Mütter- und Schwangerenforum

Angst-Alleiniges Sorgerecht?

Anonym 197544
0 Beiträge
15.04.2018 23:35
Hallo ihr Lieben,

ich habe einen knapp 3 Jährigen Sohn mit meinem Exmann. Er wurde während unserer gemeinsamen Zeit häufiger Handgreiflich und Aggressiv, erst mir gegenüber, mit der Zeit dann auch gegenüber unserem Sohn.
Er war oft gestresst von der Arbeit und hat seinen Frust dann an uns ausgelassen, dann bin ich mit meinem Sohn zu meinen Eltern geflüchtet, und habe mich endgültig getrennt.
Eine Anzeige habe ich nie erstattet, weil er mir drohte und mich eingeschüchtert hat.

Seit über einem Jahr sind wir nun, zum Glück getrennt und geschieden.
Er hatte nie Interesse seinen Sohn zu sehen, und heute schrieb er mir plötzlich er will ihn sehen oder er geht zum Anwalt.
Wir haben gemeinsames Sorgerecht, also hätte er das Recht dazu und ich will ihm seinen Sohn ja auch nicht wegnehmen, aber ich habe wirklich panische Angst davor, ich kenne ihn, und er ist unberechenbar wenn er wieder mal austickt. So hab ich das immerhin 6 Jahre erlebt.

Hatte vielleicht jemand die gleiche Situation und kann mir helfen? Kann man durch diese Vorfälle das alleinige Sorgerecht bekommen?

Ich liege seit 2 Std. jetzt im Bett, aber kann nicht abschalten, das macht mir so Angst, dass er ihm wieder wehtun könnte

Liebe Grüße

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

es mir unangenehm ist, über so private Dinge zu schreiben.

DieEine2
1877 Beiträge
15.04.2018 23:52
Der erste Ansprechpartner ist eigentlich das Jugendamt.

Ich würde das allerdings direkt mit einem Anwalt übers Jugendamt klären, so dass er nur beaufsichtigten Umgang mit seinem Sohn hat.
Das sollte bei der Vorgeschichte machbar sein.
shelyra
62009 Beiträge
15.04.2018 23:56
Auch wenn du das alleinige sorgerecht hast hätte er trotzdem das recht auf umgang mit seinem kind. Denn sorgerecht und umgangsrecht sind zwei unabhängige ddinge.

Da du auch keinen beweis für seine attacken hast wird es schwer werden ihm das sorgerecht zu entziehen.

Am besten wendest du dich ans jugendamt und erklärst ihnen dein dilemma.
Wenn du das alleinige sorgerecht erstreiten willst wird ein fachanwalt für familienrecht der richtige ansprechpartner sein.
Anonym 197544
0 Beiträge
16.04.2018 00:13
Zitat von shelyra:

Auch wenn du das alleinige sorgerecht hast hätte er trotzdem das recht auf umgang mit seinem kind. Denn sorgerecht und umgangsrecht sind zwei unabhängige ddinge.

Da du auch keinen beweis für seine attacken hast wird es schwer werden ihm das sorgerecht zu entziehen.

Am besten wendest du dich ans jugendamt und erklärst ihnen dein dilemma.
Wenn du das alleinige sorgerecht erstreiten willst wird ein fachanwalt für familienrecht der richtige ansprechpartner sein.


Vielen Dank für eure Antworten!

wegen dem alleinigen Sorgerecht ging es mir auch darum, weil er mir keine Unterschriften gibt. z.B. möchte ich einen neuen Reisepass für unseren Sohn beantragen, und dafür brauche ich eine Einverständnis vom Vater, die gibt er mir aber nicht, warum auch immer. Er stellt sich einfach bei allem quer was ich von ihm brauche, weil es ja meine Schuld ist und ich mich getrennt habe.
Oneiros
199 Beiträge
16.04.2018 17:15
Hallo,

Wenn er dir bei allem nur Schwierigkeiten macht und nicht zum Wohle des Kindes handelt mit seinem Anteil am Sorgerecht kann es ihm durchaus entzogen werden. Besonders wenn du das schriftlich belegen kannst in Nachrichten etc. Auch Desinteresse kann zum Sorgerechtsentzug führen.

Wegen dem Umgang: das Jugendamt kann dir da helfen. Es gibt etwas, das nennt sich "Begleiteter Umgang". Da ist immer ein Sozialarbeiter dabei, entweder ganz passiv als Beobachter oder aktiv als Vermittler etc. Wenn du den Fall dort so schilderst werden sie dich sicher ernst nehmen und erstmal auf Nummer sicher gehen und euch so jemanden zur Seite stellen. Ansonsten- wenn das nichts ist, dann trefft euch erstmal an öffentlichen Orten (Spielplatz, Indoor, Kindermuseum etc.). Kannst da ja auch eine dritte Person (Freundin, Mama usw) mitnehmen.
Vielleicht verliert er auch wieder das Interesse nach ein paar Treffen...
Wenn er irgendwie doof wird und du dich bedroht fühlst brich es ab und wenn nötig scheue dich nicht die Polizei zu rufen!

Alles liebe für euch
Oneiros
199 Beiträge
16.04.2018 17:16
Zitat von Oneiros:

Hallo,

Wenn er dir bei allem nur Schwierigkeiten macht und nicht zum Wohle des Kindes handelt mit seinem Anteil am Sorgerecht kann es ihm durchaus entzogen werden. Besonders wenn du das schriftlich belegen kannst in Nachrichten etc. Auch Desinteresse kann zum Sorgerechtsentzug führen.

Wegen dem Umgang: das Jugendamt kann dir da helfen. Es gibt etwas, das nennt sich "Begleiteter Umgang". Da ist immer ein Sozialarbeiter dabei, entweder ganz passiv als Beobachter oder aktiv als Vermittler etc. Wenn du den Fall dort so schilderst werden sie dich sicher ernst nehmen und erstmal auf Nummer sicher gehen und euch so jemanden zur Seite stellen. Ansonsten- wenn das nichts ist, dann trefft euch erstmal an öffentlichen Orten (Spielplatz, Indoor, Kindermuseum etc.). Kannst da ja auch eine dritte Person (Freundin, Mama usw) mitnehmen.
Vielleicht verliert er auch wieder das Interesse nach ein paar Treffen...
Wenn er irgendwie doof wird und du dich bedroht fühlst brich es ab und wenn nötig scheue dich nicht die Polizei zu rufen!

Alles liebe für euch


P.S. Auch Familienberatungen oder Familienzentren (in Infosprechstunden) können dich vermitteln und beraten zum Thema begleiteter Umgang...
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt