Mütter- und Schwangerenforum

Wessen Kinder leben beim Vater?

Gehe zu Seite:
Shy-Shy
3541 Beiträge
25.12.2016 17:41
Ich geh auch offen damit um.

Nach der Trennung wollte ich meinen Sohn nicht aus seiner gewohnten Umgebung raus reisen, da ich zurück in meine Heimat bin weil ich nicht wusste wohin.

Damals wollte ich meinem Sohn auch einen Streit vor Gericht nicht zu mutenden.
Das ist nun auch 6 Jahre her und er kann frei entscheiden wo er wohnen mag.

Ich hab am Anfang sehr damit kämpfen müssen, es hin zu nehmen, aber es war damals die richtige Entscheidung. Heute habe ich wieder ein sehr gutes Verhältnis zu meinem ex Mann und das ist wichtig fürs Kind.
induran
1 Beiträge
10.04.2017 03:56
Ich bin Vater eines 18 Monate alten Sohnes und bin wochenweise alleinerziehend.
minni515
215 Beiträge
20.04.2017 09:17
Zitat von Anonym 189960:

Freiwillig oder unfreiwillig?
Wie geht ihr damit um?
An die Mamas die ihre Kinder freiwillig an dem Vater gaben: Wie kam es zu der Entscheidung? Welche Gründe gab es? Wie schwer fiel oder fällt es.

Dies ist natürlich keine Frage aus reiner Neugierde, wir stehen gerade vor eben dieser Entscheidung.
(Übrigens kann ich "Kinder gehören zur Mutter" nicht mehr hören)

Der Beitrag wird anonym, damit ihr die Möglichkeit habt anonym zu antworten, ich merke gerade selbst wie schwer dieses Thema ist (offenbar noch ein Tabu)

LG, Tifa

Hallo,
ich habe zwei Kinder. Eines lebt beim Vater und eines lebt bei mir.
Mein Sohn, der beim Vater lebt, hat sich selbst dazu entschlossen beim Vater zu leben. Ich erfüllte ihm diesen Wunsch aber richtig war es nicht. Mein Sohn möchte wieder zu mir, gibt es aber nicht zu und der Kindsvater wird ihn mir nicht freiweillig geben.Ich bin aber gerade dabei ihn zu mir zu holen. Einfach wird es nicht.

Überlege dir bitte , ob der Vater deines Kindes die Geduld aufbringt,sich genügend um dein Kind zu kümmern. Sei´s drum ob es feste Strukturen hat, dass es nicht immer auf sich gestellt ist, und wichtig sind Regeln und natürlich auch die Liebe. Für mich sind es viele Aspekte die dafür und dagegen sprechen. Was sagt dein Verstand? Traust du es deinem Ex-Mann zu oder wird er überfordert sein?
cookie23
3213 Beiträge
20.04.2017 13:36
Zitat von minni515:

Zitat von Anonym 189960:

Freiwillig oder unfreiwillig?
Wie geht ihr damit um?
An die Mamas die ihre Kinder freiwillig an dem Vater gaben: Wie kam es zu der Entscheidung? Welche Gründe gab es? Wie schwer fiel oder fällt es.

Dies ist natürlich keine Frage aus reiner Neugierde, wir stehen gerade vor eben dieser Entscheidung.
(Übrigens kann ich "Kinder gehören zur Mutter" nicht mehr hören)

Der Beitrag wird anonym, damit ihr die Möglichkeit habt anonym zu antworten, ich merke gerade selbst wie schwer dieses Thema ist (offenbar noch ein Tabu)

LG, Tifa

Hallo,
ich habe zwei Kinder. Eines lebt beim Vater und eines lebt bei mir.
Mein Sohn, der beim Vater lebt, hat sich selbst dazu entschlossen beim Vater zu leben. Ich erfüllte ihm diesen Wunsch aber richtig war es nicht. Mein Sohn möchte wieder zu mir, gibt es aber nicht zu und der Kindsvater wird ihn mir nicht freiweillig geben.Ich bin aber gerade dabei ihn zu mir zu holen. Einfach wird es nicht.

Überlege dir bitte , ob der Vater deines Kindes die Geduld aufbringt,sich genügend um dein Kind zu kümmern. Sei´s drum ob es feste Strukturen hat, dass es nicht immer auf sich gestellt ist, und wichtig sind Regeln und natürlich auch die Liebe. Für mich sind es viele Aspekte die dafür und dagegen sprechen. Was sagt dein Verstand? Traust du es deinem Ex-Mann zu oder wird er überfordert sein?

Hallo,ich habe deinen Betrag gerade gelesen und frage mich,was ist wenn denn genau diese Befürchtungen der Ex Mann hat? Also nimm das bitte nicht als Angriff oder sonst was, aber es gibt ja auch genug Mütter die überfordert sind etc vllt verstehe ich das aber auch gerade auch nur falsch und steh etwas auf dem Schlauch aber verstehst du was ich meine? Wenn ich mich von meinem Mann trenne,dürfte definitiv die kleine entscheiden,weil ich wüsste das er das super machen würde und die kleine es bei ihn genau so gut hat wie bei mir
Jeanette2311
1656 Beiträge
11.10.2017 13:38
Hallo,

ich habe mich von meinem Mann getrennt und wir ahben 2 Kinder. Die Großeltern leben auch im Haus dabei. Unsere Kinder wissen es noch nicht aber ich kann mir vorstellen das mein Großer sich für Papa und oma u opa entscheidet. was ich bnicht hoffe aber es ist durchaus denkbar....Was dann?
Akzeptieren?
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 34 mal gemerkt