Mütter- und Schwangerenforum

Frage an Familienbett-Familien

Gehe zu Seite:
brini88
6787 Beiträge
15.10.2017 00:53
Die große hat von Geburt an bei uns im Bett geschlafen, als ihr Bruder zur Welt kam schlief er mit bei uns und sie hat das gar nicht gedtlrt, selbst die Geburt unserer Katzen im Schlafzimmer hat sie nicht gestört.

Die beiden großen haben auch noch bei uns geschlafen, als der Zwerg zur Welt kam und im beistellbett schlief, auch das haben beide nicht mitbekommen wenn ich ihm die Flasche geben musste und haben weiter geschlafen.
Cookie88
21703 Beiträge
15.10.2017 06:28
Zitat von Laraliii:

Okay...das klingt ja schon mal gut.
Mein Mann meint auch, dass sie wohl nicht wach werden wird. Die Idee, mit dem Baby aus dem Zimmer zu gehen kam mir auch schon.

@cookie
naja also unser haus ist ein Altbau und da, wo jetzt das Kinderzimmer von unserer Tochter hinkommt, war vorher nichts. Also wirklich nichts. Keine Decken, keine Wände. Das war ganz früher mal ne Scheune und man konnte (bis vor kurzem) noch vom Erdgeschoss bis unters Dach schauen
Also mussten erstmal zwei komplette Decken eingezogen werden. Dazu gehörte dann Sacklöcher brechen (pro Decke 28 Stück), diese ausbetonieren, Strahlträger auflegen, Platten auslegen, Decke betonieren. Für die obere Decke musste sogar das Dach teilweise aufgedeckt werden, damit der Betonpumper da überhaupt hin kam oh und Fenster waren auch keine da Also: Gerüst stellen (da auf zweiter Etage), Stürze nach und nach einsetzen (jeweils 3 pro Fenster), Fensterlöcher brechen (eins davon ist 1.40 m * 1.40) , Seiten verputzen, Fenster rein, ausschäumen ect. Und das bei 60er Außenwände.
So... im Anschluss mussten Wände gestellt werden und der Estrich drauf. Da da auch noch ein neues Bad hinkommt, musste vorher die Fußbodenheizung liegen und die Mauer der Dusche zweireihig gemauert sein, sowie der Standort der zukünftigen Badewanne abgesteckt sein.
Jetzt müssen noch die Wände verputzt werden (Material liegt schon bereit, aber bei Buntsandstein auch nicht so einfach und schnell erledigt), Elektrik und Heizungsrohre verlegt werden. Danach steht der Rohbau und es geht an das Schöne. Nämlich an den Innenausbau (Tapete, Laminat, Möbel ect).
Und da mein Mann das alles selber macht (bis auf den Estrich und den gepumpten Beton), geht da auch einiges an Zeit drauf. Und finanziell müssen wir jetzt auch langsamer machen. Das Material ist zwar zum größten Teil bezahlt und dennoch...das geht ziemlich ins Geld. Wir haben zwar alles nach und nach gemacht aber dadurch geht zwischendurch wieder Zeit flöten

Ogott okay. Das dauert dann natürlich.
Gutes Schaffen weiterhin!
Nickitierchen
23564 Beiträge
15.10.2017 07:26
Unsere großen 7&5 schlafen 70% der nächte in unserem Familienbett. Und komischerweise sind sie die einzigen, die sich von nächtlichen babygeschrei überhaupt nicht stören lassen. Hatten nämlich auch bedenken, weil der große ja fit für die schule sein muss.

Die natur hats wahrscheinlich so eingerichtet
Adara
5818 Beiträge
15.10.2017 08:27
Wir schlafen zu fünft bzw. bald zu sechst zusammen.
Die Kinder lassen sich da wirklich nicht sonderlich stören. Und wenn sich ein Baby doch mal so gar nicht beruhigen ließ, bin ich einfach mit ihm raus ins Wohnzimmer gegangen.
Mathelenlu
45448 Beiträge
15.10.2017 09:59
Meine haben sich auch nie geweckt gegenseitig.
Aduja
22045 Beiträge
15.10.2017 11:18
Ich schlafe gerade mit den Mädels im Familienbett. Die Große lässt sich gar nicht stören. Wenn die erstmal schläft, dann tief und fest. Nur der Papa schläft im Familienbett nicht ganz so gut und schläft meist im Bett im Kinderzimmer.
LIttleOne13
22763 Beiträge
15.10.2017 13:54
Die Eule ist in den ersten Nächten von jedem Mucks ihres Bruders aufgewacht, weil sie selbst total aufgeregt war. Seitdem ist es ok - neben beiden könnte eine Bombe hochgehen, wenn die schlafen und da muss das Geschwisterkind schon ordentlich was veranstalten, damit einer aufwacht.
Magnolia___
1080 Beiträge
15.10.2017 14:43
Hier ist es auch so, die beiden wecken sich sehr sehr selten. Und meine Große schreit fast jede Nacht :/
Schon faszinierend!
Laraliii
2273 Beiträge
15.10.2017 18:00
Da bin ich mal gespannt wie es wird
Katheryna
1364 Beiträge
15.10.2017 18:18
Die Frage habe ich mir auch schon mal gestellt .
Ich weiß von einer Freundin, die mir erzählt hat, dass die Große weiterschläft, wenn die Kleine weint, aber die Kleine aufwacht, wenn die Große was hat .

Aber selbst mein Mann bekommt meistens nichts mit . Vielleicht ist es ja bei großen Geschwisterkindern genauso, dann brauch ich mir keine Sorgen machen .
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt