Mütter- und Schwangerenforum

Dammriss 4. Grad

Gehe zu Seite:
mausal90
1029 Beiträge
17.12.2017 22:10
Zitat von schlumpfling81:

Hallo,

wenn Du am 28.10. entbunden hast dann bist Du ja streng genommen noch noch im Wochenbett.
Ich hatte dieses unangenehme Drücken nach unten auch immer, über ca 3 Monate. Und zwar immer dann, wenn ich mich übernommen habe. Zu schwer gehoben, langes Stehen oder Saugen / Wischen. Das kann also ganz normal sein, sieh es als Warnzeichen Deines Körpers dass Du Dir noch genug Aus Zeiten nimmst. Du hast tolles Geleistet!

Ich hatte auch so schwere Verletzungen nach der Geburt und musste leider mehrmals nachbehandelt werden. Der Arzt im Kreissaal hat gepfuscht, so dass ich tatsächlich plötzlich abgestorbenes Gwebe im Papier hatte. Das war allerdings schon an Tag 3 nach der Geburt.

Die Rückbildung habe ich erst 3/4 Monate nach der Geburt begonnen und konsequent zu Hause " trainiert" . Jetzt ist alles ok.

Lass trotzdem nochmal Deine Blase untersuchen.
Alles Gute für Dich!


Wenn ich den Beckenboden gespürt hab, hab ich danach für einige Tage nichts gemacht.

Bis auf den Beckenboden ging es mir ja ganz ok (ausgenommen mein Popo... ). Als ich wieder so einigermaßen sitzen konnte, hab ich auch mehr gemacht. Also Verwandschaft besucht etc.

Das blöde ist echt, dass mir dir Bewegung fehlt. Ich hab während der Schwangerschaft fast nichts mehr machen dürfe, danach ging nichts wegen meiner heftigen Geburtsverletzung... das macht mich ganz kirre.

Das meiner gepfuscht hat, glaube ich nicht War ja im OP und da waren keine Ahnung wie viele Ärzte und Narkoseärzte und weiß der Geier was da noch alles rumgelaufen ist.

Musste bei dir dann nochmal jemand "ran"?

Danke dir!
schlumpfling81
718 Beiträge
17.12.2017 23:43
Ja leider. Der Oberarzt hat nachoperiert und sich bei mir in aller Form entschuldigt was sein Assistenzarzt da für einen Mist fabriziert hat.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 8 mal gemerkt