Mütter- und Schwangerenforum

Gibt es eine reguläre Gesundschreibung?

Marsha
409 Beiträge
21.09.2017 23:24
Hallo ihr Lieben,

ich muss mal etwas ausholen. Geht darum, dass ich aufgrund Krankheit seit Februar diesen Jahres krankgeschrieben bin. Nun geht morgen meine berufliche Wiedereingliederung zu Ende (dauerte ins. 5 Wochen), so daß ab Montag mein ganz regulärer Arbeitsalltag mit voller vertraglicher Stundenanzahl wieder losgeht. Meine Krankmeldung geht noch regulär bis Sonntag. Nun verlangt mein Arbeitgeber eine Gesundschreibung oder Meldung. Ich also zu meiner Neurologin. Diese sagte mir. Gesundmeldung in dem Sinne gibt es nicht und meine letzte Krankmeldung wird ja nicht erweitert, endet automatisch, so dass ich automatisch wieder voll arbeitsfähig bin.

Ich habe dann nochmal mit meiner Krankenkasse gesprochen, die es so ähnlich bestätigt und gleich sagte, dass sie auf so ein Schreiben verzichtet. Indirekt gibt es so was, was mich aber a. Was kosten würde und b. Es dort wohl ein bestimmtes Kreuz gibt und die Diagnose, die der Arbeitgeber gar nicht sehen darf.

Meine Personaldisponentin, die für mich zuständig ist ist einfach nur fehl am Platz und kriegt nix auf die Reihe und telefonische Erreichbarkeit gleich null. Kenn die Madame leider schon aus einer anderen Firma bei der ich war und die leider auch. Komm ich heut nicht, komm ich morgen und übermorgen erstrecht nicht.

Aber wer hat denn nun wie Recht? Jemand von euch diesbez. Ahnung oder Erfahrungen?

LG
DieOhneNamen
20216 Beiträge
22.09.2017 00:42
Huhu,

Ich würde es so mitteilen wie dein Arzt es dir sagte, bestehen sie dennoch auf so ein Attest oder was auch immer sie wollen, sollen sie es bezahlen.

Liebe Grüße
Milka0885
7842 Beiträge
22.09.2017 03:54
Ja soetwas gibt es. Ich war diese Jahr auch ab Januar bis Juli krank geschrieben. Und Krankengeld bekommst du immer für die Dauer des letzten Krankenscheins, sobald du einen neuen abgibst. Wenn du dann wieder gesund bist, bekommst du eine Gesundschreibung. Damit wurde dann das letzte Geld bei mir ausbezahlt. Die sieht genau aus wie der Krankenschein. Hat mich auch nix gekostet.
Marsha
409 Beiträge
22.09.2017 06:30
Zitat von Milka0885:

Ja soetwas gibt es. Ich war diese Jahr auch ab Januar bis Juli krank geschrieben. Und Krankengeld bekommst du immer für die Dauer des letzten Krankenscheins, sobald du einen neuen abgibst. Wenn du dann wieder gesund bist, bekommst du eine Gesundschreibung. Damit wurde dann das letzte Geld bei mir ausbezahlt. Die sieht genau aus wie der Krankenschein. Hat mich auch nix gekostet.


Hm okay...ja das mit dem Krankengeld weiß ich. War bei mir auch so, dass es dann jeweils rückwirkend bezahlt wurde. Meine Bearbeiterin der Krankenkasse sagte allerdings dass sie das Schreiben nicht zwangsläufig braucht...sie weiß die reguläre Zeit der letzten Krankmeldung und macht heute die letzte Überweisung des Krankengeldes fertig. Das sowas Geld kostet, kam von ihr gestern am Telefon.

Bin echt hin und hergerissen und hoffe dass mir das keine Probleme der ersten Gehaltszahlung macht, zumal ab Montag die letzte Sep.Woche schon dazuzählt.
jenjae
3673 Beiträge
22.09.2017 06:43
Auf der Krankenmeldung gibt es ein Kästchen "Endbescheinigung". Das muss die krankschreibende Ärztin ankreuzen.
  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt