Mütter- und Schwangerenforum

Gute Argumente für eine Gehaltserhöhung😊

Gehe zu Seite:
Anonym 195879
0 Beiträge
11.11.2017 17:44
Hallo liebe Community!!



Ich schreibe Anonym da ich nicht weiß ,ob nicht jemand aus meiner Firma hier ist.

Ich bin seit 4Monaten in einem Betrieb.
Ich habe aber von Anfang an gesagt ich möchte eine gewisse Summe verdienen,damals hieß es man könne mir nicht soviel zahlen,da man nicht weiß was ich drauf habe.
300Euro weniger als gewollt habe ich trotzdem diesen Job angenommen.
Jetzt 4 Monate später sieht man aber,dass ich weit mehr mache als nur meinen Bereich.
Sagen wir mal so ich bin für den posten A eingestellt,mache aber die Arbeit von A+B und C!Da wir kein Personal haben.
Jetzt im Dezember habe ich mit dem Chef ein Gespräch und möchte mit ihm neu Verhandeln.
Er ist natürlich Schlagfertiger als ich,deswegen möchte ich mich wappnen und gute Argumente in der Tasche haben.
Seine Ausreden ich sei jung und habe noch nicht soviel Berufserfahrung zählt bei mir nicht mehr,da ich gesehn habe,dass keine reife Frau und ältere in diesem Betrieb bleibt,da er zuviel verlangt und wenig zahlt.Er hätte ja gern das ein Lehrling kommt diese ganze Arbeit macht für wenig Geld.

Sorry das es soviel geworden ist...
Vielen Dank für eure Tipps

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

Ich nicht weis ob jemand von der Firma hier angemeldet ist

nilou
3374 Beiträge
11.11.2017 18:01
Das Argument für eine Gehaltserhöhung ist deine Arbeitsleistung - zum einen die Quantität zum anderen die Qualitöt. Also Liste für dich mal schriftlich auf was du machst. Eine Farbe was lt Stellenbeschreibung dazu gehört, andere Farbe was mehr ist. Da siehst du und auch er ja dann mal was schon mal nicht bezahlt wird an Tätigkeiten. Und dann würde ich ganz klar fragen ob das was du machst auch gut ist. Wenn er ja sagt wäre das ein weiteres Argument.
Anonym 195879
0 Beiträge
11.11.2017 18:11
Zitat von Nicsisch:

Das Argument für eine Gehaltserhöhung ist deine Arbeitsleistung - zum einen die Quantität zum anderen die Qualitöt. Also Liste für dich mal schriftlich auf was du machst. Eine Farbe was lt Stellenbeschreibung dazu gehört, andere Farbe was mehr ist. Da siehst du und auch er ja dann mal was schon mal nicht bezahlt wird an Tätigkeiten. Und dann würde ich ganz klar fragen ob das was du machst auch gut ist. Wenn er ja sagt wäre das ein weiteres Argument.

Das Problem ist er ist nie zufrieden,er würde niemals zugeben,dass ich alles gut mache.Im Gegenteil er fordert mehr und meint man man muss als Team zusammen halten.
nilou
3374 Beiträge
11.11.2017 18:13
Zitat von Anonym 195879:

Zitat von Nicsisch:

Das Argument für eine Gehaltserhöhung ist deine Arbeitsleistung - zum einen die Quantität zum anderen die Qualitöt. Also Liste für dich mal schriftlich auf was du machst. Eine Farbe was lt Stellenbeschreibung dazu gehört, andere Farbe was mehr ist. Da siehst du und auch er ja dann mal was schon mal nicht bezahlt wird an Tätigkeiten. Und dann würde ich ganz klar fragen ob das was du machst auch gut ist. Wenn er ja sagt wäre das ein weiteres Argument.

Das Problem ist er ist nie zufrieden,er würde niemals zugeben,dass ich alles gut mache.Im Gegenteil er fordert mehr und meint man man muss als Team zusammen halten.


Dann mach es mit Zahlen, Daten, Fakten. Liste auf was du machst, wenn du Überstunden machst etc.
Earl2017
265 Beiträge
11.11.2017 19:06
Kennst du den Elevator Pitch? Den musst du hier bringen. In 2-3 Sätzen aufzeigen was dich einzigartig macht.
Das kann dir von uns niemand sagen.
Wenn du mehr machst, als in deinen Arbeitsbereich gehört, schön und gut. Aber machst du dafür deinen eigenen Arbeitsbereich auch anständig? Bringst du Ideen ein, denkst mit, optimierst Vorgänge und Abläufe?
Wenn ja, dann sieht das idR ein guter Chef. Denn die wissen was ihre Angestellten wert sind.
Ein Angestellter der "nur" seinen Job macht hats schwer mit Gehaltserhöhungen. Du schriebst, du bist erst 4 Monate dabei, bist du überhaupt schon aus der Probezeit raus?
Daylers
19 Beiträge
11.11.2017 19:06
Nach 4 Monaten sehe ich da schlecht eine Gehaltserhöhung zu bekommen. Zumal man dies eher zum Ende des Jahresvertrages, wenn unbefristet immer im Mitarbeiterjahresgespräch vorbereitet.

Nach so einer kurzen Zeit, hätte ich meiner Mitarbeiterin keine Erhöhung gegeben.
Earl2017
265 Beiträge
11.11.2017 19:11
Zitat von Daylers:

Nach 4 Monaten sehe ich da schlecht eine Gehaltserhöhung zu bekommen. Zumal man dies eher zum Ende des Jahresvertrages, wenn unbefristet immer im Mitarbeiterjahresgespräch vorbereitet.

Nach so einer kurzen Zeit, hätte ich meiner Mitarbeiterin keine Erhöhung gegeben.


Wieso nicht? Man sieht schon ziemlich schnell ob jemand gut ist oder nicht.
Ich hab auch noch während der Probezeit ne Gehaltserhöhung bekommen. Und ich hab nicht mal danach gefragt.
Karamellkern
214 Beiträge
11.11.2017 19:36
Sag ihm dass du ein lukratives Jobangebot (mit dem gewünschten Gehalt) bekommen hast und überlegst dieses anzunehmen.
Hab ich mehrfach erlebt dass diese Taktik erfolgreich war.
Wenn du unentbehrlich bist, wird er anbeißen.
Dreistigkeit siegt.
Madi-79
7119 Beiträge
11.11.2017 20:13
Zitat von Karamellkern:

Sag ihm dass du ein lukratives Jobangebot (mit dem gewünschten Gehalt) bekommen hast und überlegst dieses anzunehmen.
Hab ich mehrfach erlebt dass diese Taktik erfolgreich war.
Wenn du unentbehrlich bist, wird er anbeißen.
Dreistigkeit siegt.

Bloß blöd, wenn er dann sagt sie soll gehen.
Madi-79
7119 Beiträge
11.11.2017 20:15
Ich würde mir auch eine Liste mit den Dingen machen, die ich laut Arbeitsvertrag tun müsste und dann die Dinge aufführen, die du zusätzlich machst. Wenn du die Arbeit von 3 Leuten machst, kommt dein Chef doch besser er gibt dir einfach nur mehr Gehalt als 2 zusätzliche Leute einzustellen. So wie sich die Beschreibung zu deinem Chef anhört, zählen für ihn nur knallharte Fakten.
Daylers
19 Beiträge
11.11.2017 20:18
Zitat von Earl2017:

Zitat von Daylers:

Nach 4 Monaten sehe ich da schlecht eine Gehaltserhöhung zu bekommen. Zumal man dies eher zum Ende des Jahresvertrages, wenn unbefristet immer im Mitarbeiterjahresgespräch vorbereitet.

Nach so einer kurzen Zeit, hätte ich meiner Mitarbeiterin keine Erhöhung gegeben.


Wieso nicht? Man sieht schon ziemlich schnell ob jemand gut ist oder nicht.
Ich hab auch noch während der Probezeit ne Gehaltserhöhung bekommen. Und ich hab nicht mal danach gefragt.


Es gibt immer Ausnahmen. In der Regel gilt die Probezeit als Einarbeitungszeit.

Sie hat geschrieben, dass ihr Chef nicht der Meinung wäre oder teilen würde, dass sie wirklich so gut arbeitet.

Habe sehr lange als Führungskraft gearbeitet und weiß leider nur ausgehend von meiner Erfahrung, dass es sehr selten vorkommt, dass man in der Probezeit eine Gehaltserhöhung bekommt, auch weil der Chef bei ihr die Leistung offensichtlich nicht sieht.

Karamellkern
214 Beiträge
11.11.2017 20:18
Zitat von Madi-79:

Zitat von Karamellkern:

Sag ihm dass du ein lukratives Jobangebot (mit dem gewünschten Gehalt) bekommen hast und überlegst dieses anzunehmen.
Hab ich mehrfach erlebt dass diese Taktik erfolgreich war.
Wenn du unentbehrlich bist, wird er anbeißen.
Dreistigkeit siegt.

Bloß blöd, wenn er dann sagt sie soll gehen.

wenn er das sagt, dann weiß sie wenigstens dass sie ihm nicht genug wert ist eine Gehaltserhöhung zu bekommen.
Anja_FFM
1671 Beiträge
11.11.2017 21:03
Zitat von Karamellkern:

Sag ihm dass du ein lukratives Jobangebot (mit dem gewünschten Gehalt) bekommen hast und überlegst dieses anzunehmen.
Hab ich mehrfach erlebt dass diese Taktik erfolgreich war.
Wenn du unentbehrlich bist, wird er anbeißen.
Dreistigkeit siegt.

Ich würde genau dann keine geben. Erpressen lasse ich mich nicht. Und wenn das der einzige Punkt wäre ... ähm nö ... vielen Dank lieber Mitarbeiter. Viel Erfolg im neuen Job
Earl2017
265 Beiträge
11.11.2017 21:35
Zitat von Karamellkern:

Zitat von Madi-79:

Zitat von Karamellkern:

Sag ihm dass du ein lukratives Jobangebot (mit dem gewünschten Gehalt) bekommen hast und überlegst dieses anzunehmen.
Hab ich mehrfach erlebt dass diese Taktik erfolgreich war.
Wenn du unentbehrlich bist, wird er anbeißen.
Dreistigkeit siegt.

Bloß blöd, wenn er dann sagt sie soll gehen.

wenn er das sagt, dann weiß sie wenigstens dass sie ihm nicht genug wert ist eine Gehaltserhöhung zu bekommen.


Und dann? Verliert man doch sein Gesicht wenn man dann trotzdem bleibt.
Dieser Schuss kann mehr als nach hinten los gehen.
Daylers
19 Beiträge
11.11.2017 22:04
Zitat von Earl2017:

Zitat von Karamellkern:

Zitat von Madi-79:

Zitat von Karamellkern:

Sag ihm dass du ein lukratives Jobangebot (mit dem gewünschten Gehalt) bekommen hast und überlegst dieses anzunehmen.
Hab ich mehrfach erlebt dass diese Taktik erfolgreich war.
Wenn du unentbehrlich bist, wird er anbeißen.
Dreistigkeit siegt.

Bloß blöd, wenn er dann sagt sie soll gehen.

wenn er das sagt, dann weiß sie wenigstens dass sie ihm nicht genug wert ist eine Gehaltserhöhung zu bekommen.


Und dann? Verliert man doch sein Gesicht wenn man dann trotzdem bleibt.
Dieser Schuss kann mehr als nach hinten los gehen.


Jeder ist ersetzbar und kein Mitarbeiter nach 4 Monaten so toll, dass man sie nicht gehen lässt.

Pokern ja aber strategisch nach 2-3 Jahren nicht nach 4 Monaten. Geht nach Hinten los
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt