Mütter- und Schwangerenforum

Eure Stärken und Schwächen

EmViMoJa
262 Beiträge
16.04.2018 06:38
Hallo ihr Lieben,

Wie im Titel geschrieben, würde mich interessieren, was eure Stärken und Schwächen sind

Ich beende im Juli meine Ausbildung zur Erzieherin und hatte schon ein paar Vorstellungsgespräche, wo man immer wieder nach seinen Stärken & Schwächen gefragt wird.

Sollte man diese immer zu 100% ehrlich beantworten?

Ich bin z. B. ungeduldig, sehr ordnungsliebend und eher zurückhaltend in neuen Situationen.
Alles Eigenschaften, die für den Erzieherberuf evtl nicht so gut sind.

Trotz dieser "Schwächen" denke ich, werde ich eine sehr gute Erzieherin sein. Denn dazu gesellen sich ja noch einige Stärken

Also, erzählt doch mal wie das bei euch ist.
zwei92
546 Beiträge
16.04.2018 06:56
Meine Schwäche ist defintiv mein Pessimismus gegenüber anderen. Ich denke anfangs von jedem, dass er nur was Böses im Sinn hat und das er mich nicht leiden kann ...
bekloppt, aber meist trifft es zu. Und meine erbarmungslose Ehrlichkeit.

Meine Stärke ist definitiv mein Humor und meine Unabhängigkeit. Obwohl zweiteres auch negativ sein könnte .. je nachdem wie man es auslegt.
EmViMoJa
262 Beiträge
16.04.2018 06:59
Zitat von zwei92:

Meine Schwäche ist defintiv mein Pessimismus gegenüber anderen. Ich denke anfangs von jedem, dass er nur was Böses im Sinn hat und das er mich nicht leiden kann ...
bekloppt, aber meist trifft es zu. Und meine erbarmungslose Ehrlichkeit.

Meine Stärke ist definitiv mein Humor und meine Unabhängigkeit. Obwohl zweiteres auch negativ sein könnte .. je nachdem wie man es auslegt.


Diesen Pessimismus habe ich auch grundsätzlich.

Würdest du das auch so in einem Vorstellungsgespräch sagen oder in einer solchen Situation andere Stärken und Schwächen nennen?
StilleWasser
4807 Beiträge
16.04.2018 07:11
Würd ich niemals - harmlose Schwächen aufzählen und am besten auch gleich halbert entkräften dabei - wurde uns so beigebracht "damals".

EmViMoJa
262 Beiträge
16.04.2018 07:14
Zitat von StilleWasser:

Würd ich niemals - harmlose Schwächen aufzählen und am besten auch gleich halbert entkräften dabei - wurde uns so beigebracht "damals".


Klar, so kenne ich es auch.
Viala
7956 Beiträge
16.04.2018 09:08
Meine Stärken sind, dass ich schnell einen Überblick bekomme über abläufe... und ich mich in praktisch alles einarbeiten kann und das meiste dann auch ziemlich gut behersche. Ich bin gut im Multitasking und sehr sachlich/objektiv... ein arbeitstier bin ich, wenn es drauf ankommt und katastrophen-erprobt.... also ich komme auch mit flickschuster-systemen klar und kann improvisieren.
meine schwächen sind: ich bin chaot durch und durch, da ich den sinn nicht sehe, arbeitszeit auf ordnung zu verschwenden... ICH finde ja alles außerdem bin ich extrem auf ein emotional gesundes arbeitsumfeld angewiesen, da negative emotionen meine stressresistenz einstampfen und mich körperlich krank machen. Ich kann auch leider kein Monotasking und bin kein besonders geselliger mensch. Außerdem neige ich dazu meine Kollegen zu erziehen und kann mit vorgesetzten nicht, wenn sie in meinen Kompetenzbereich eindringen, obwohl sie keine ahnung haben. Ich habe auch leider keine ahnung, ob ich in einem Betrieb mit vernünftigem system und gut laufenden prozessen arbeiten könnte... hatte ja selbst in der ausbildung nicht das vergnügen, das zu erfahren

ich würde wohl alle meine schwächen bis auf das mit dem chaos auch so benennen... möglichst positiv formuliert. Aber gerade auf das mit dem emotional gesunden umfeld und den einmischenden vorgesetzten würde ich pers. schon aus eigennutz angeben... denn ich will einfach keine arbeit mehr, bei der ich am ende im burn-out lande, nur weil im Büro ständig gezickt und gegiftet wird...
Grundsätzlich denke ich, dass man seine schwächen auch entsprechend gut verpacken kann... zb indem man die lösung gleich mitliefert... "ich beherrsche leider absolut kein monotasking, habe aber festgestellt, dass musik hören nebenbei meine konzentration wieder herstellt" (ist vielleicht ein blödes beispiel, aber hey, ich bin müde ) oder sie eben harmloser formuliert als sie sind....
Also wie ich es machen würde... aber ich habe leider einfach schon die erfahrung gemacht, dass arbeit mich krank machen kann und möchte das halt nicht nochmal erfahren müssen.

für jemanden ohne diese probleme würde ich wohl auch auf die harmlosen schwächen zurückgreifen
Earl2017
1032 Beiträge
16.04.2018 10:22
Stärken und Schwächen sollten im beruflichen Kontext liegen.
Und bei den Schwächen sollte man auch immer parat haben, was man gegen diese Schwächen tut.
Und man sollte schon genau überlegen was man sagt. Unzuverlässsigkeit, Konfliktscheu, Pessimismus, Unpünktlichkeit usw gehören da sicher nicht hin!
Ebenso sollte man die Stärken mit Beispielen verbinden.

Aber mal abgesehen davon.
Als Erzieher erlebt man doch momentan goldene Zeiten? Selbst als Komplettniete kommt man da unter.
KRÄTZÄ
2880 Beiträge
16.04.2018 10:29
Ich verpacke meine Schwächen immer so, dass sie durchaus auch ne Stärke sein könnten.

ZB, dass ich manchmal Dinge zu genau nehme und sie perfekt haben möchte oder so.

Ne ungeduldige Erzieherin ist halt echt unglücklich
EmViMoJa
262 Beiträge
16.04.2018 10:50
Zitat von Earl2017:

Stärken und Schwächen sollten im beruflichen Kontext liegen.
Und bei den Schwächen sollte man auch immer parat haben, was man gegen diese Schwächen tut.
Und man sollte schon genau überlegen was man sagt. Unzuverlässsigkeit, Konfliktscheu, Pessimismus, Unpünktlichkeit usw gehören da sicher nicht hin!
Ebenso sollte man die Stärken mit Beispielen verbinden.

Aber mal abgesehen davon.
Als Erzieher erlebt man doch momentan goldene Zeiten? Selbst als Komplettniete kommt man da unter.


In meiner Klasse habe ich Komplettnieten, die vorerst nicht als Erzieher arbeiten werden, dafür ihr Leben erstmal chillen wollen. Finde ich ok, muss ja jeder für sich wissen.

Aber grundsätzlich wirst du Recht haben.
Jedoch - wenn man wie ich keine Niete ist, kann man sich den Arbeitgeber schon eher aussuchen. Das finde ich ganz gut.
EmViMoJa
262 Beiträge
16.04.2018 10:52
Zitat von KRÄTZÄ:

Ich verpacke meine Schwächen immer so, dass sie durchaus auch ne Stärke sein könnten.

ZB, dass ich manchmal Dinge zu genau nehme und sie perfekt haben möchte oder so.

Ne ungeduldige Erzieherin ist halt echt unglücklich


Und da unterscheide ich wieder - privat bin ich sehr ungeduldig, aber in meinen diversen Praktika kam die Ungeduld nicht durch

MrsBellybutton
22 Beiträge
16.04.2018 11:13
Bei mir ist es auch so, dass ich beruflich gesehen ganz anders bin als privat.
Es gelingt mir im Beruf präzise zu arbeiten, einen klaren Kopf zu behalten und die Chefrolle einzunehmen.
Privat werfen mich manchmal schon kleine Dinge aus der Bahn und ich muss alles x-mal durchdenken

Ich finde schon den Begriff Schwäche total oberflächlich gefasst, weil es negativ behaftet ist.
Unordnung kann eine Schwäche sein, aber ist sie unbedingt nachteilig für den Beruf? Bei einer Erzieherin würde meine Laienmeinung nun tatsächlich eher dazu tendieren, dass pingelige und übereifrige Menschen mein Kind blockieren.
Also da ziehe ich eine unordentliche Erzieherin, bei der auch mal etwas herumliegen darf durchaus einer vor, die mein Kind veranlasst sich ständig die Finger zu waschen oder sich nicht austoben zu dürfen. Das Beispiel fällt mir gerade ein, da wir uns mal eine Tagesmutter "angeschaut" haben und mir die Umgebung so clean und kühl vorkam. Und als sie dann auch noch erzählte, dass sie Wert auf Sauberkeit und Ordnung legt, hatte ich kein so gutes Gefühl mehr. Natürlich ist auch Sauberkeit wichtig, keine Frage!
Aber ich glaube, nur wenn man privat vielleicht etwas unordentlich ist, dann wirkt sich das nicht nachteilig auf den Beruf der Erzieherin aus.

Senami3
696 Beiträge
16.04.2018 21:36
Meine Schwäche: Schokolade
Meine Stärke: ich teile

Nachdem ich meine harmlosen stärken und Schwächen mal dargestellt hatte, bohrte und bohrte der Personaler, da ich das was mir einfiel nicht nennen wollte, war das oben meine ausweichende Antwort. Ein Schmunzeln kam, den Job hatte ich allerdings nicht bekommen
lilianne
1201 Beiträge
17.04.2018 10:36
Zitat von Earl2017:

Stärken und Schwächen sollten im beruflichen Kontext liegen.
Und bei den Schwächen sollte man auch immer parat haben, was man gegen diese Schwächen tut.
Und man sollte schon genau überlegen was man sagt. Unzuverlässsigkeit, Konfliktscheu, Pessimismus, Unpünktlichkeit usw gehören da sicher nicht hin!
Ebenso sollte man die Stärken mit Beispielen verbinden.

Aber mal abgesehen davon.
Als Erzieher erlebt man doch momentan goldene Zeiten? Selbst als Komplettniete kommt man da unter.


Zum letzten : äh, nein

Von 100 Bewerbungen gehen bei uns 95 sehr gerne wieder zurück. Die 5 übrigen dürfen sich beweisen.

Bin ganz schön geschockt über so ein denken dieses Berufs...
zwei92
546 Beiträge
17.04.2018 11:12
Zitat von lilianne:

Zitat von Earl2017:

Stärken und Schwächen sollten im beruflichen Kontext liegen.
Und bei den Schwächen sollte man auch immer parat haben, was man gegen diese Schwächen tut.
Und man sollte schon genau überlegen was man sagt. Unzuverlässsigkeit, Konfliktscheu, Pessimismus, Unpünktlichkeit usw gehören da sicher nicht hin!
Ebenso sollte man die Stärken mit Beispielen verbinden.

Aber mal abgesehen davon.
Als Erzieher erlebt man doch momentan goldene Zeiten? Selbst als Komplettniete kommt man da unter.


Zum letzten : äh, nein

Von 100 Bewerbungen gehen bei uns 95 sehr gerne wieder zurück. Die 5 übrigen dürfen sich beweisen.

Bin ganz schön geschockt über so ein denken dieses Berufs...



Naja das ist aber auch dem geschuldet, dass jeder diesen Beruf erlernen kann. Ich kenne so viele, denen ich niiiiiieeemals meine Kinder anvertrauen würde
Seramonchen
34923 Beiträge
17.04.2018 11:31
Zitat von Senami3:

Meine Schwäche: Schokolade
Meine Stärke: ich teile

Nachdem ich meine harmlosen stärken und Schwächen mal dargestellt hatte, bohrte und bohrte der Personaler, da ich das was mir einfiel nicht nennen wollte, war das oben meine ausweichende Antwort. Ein Schmunzeln kam, den Job hatte ich allerdings nicht bekommen


Vermutlich, weil er deine Stärke in Bezug auf Schokolade eher als deine Schwäche gesehen hat Ich meine, wer teilt die schon?
  • Dieses Thema wurde 5 mal gemerkt