Mütter- und Schwangerenforum

Gute Nacht Geschichte vorlesen-erzählen?

Gehe zu Seite:
Engelchen1975
3018 Beiträge
11.07.2018 18:19
Hallo
Wir haben es zum Einschlafritual gemacht, dass es erst eine Geschichte aus einem Buch und dann eine frei erzählte gibt (wo das Licht schon ausgeschaltet wird).
Nur mir gehen bald die Geschichten aus.
Obwohl der Große schon lesen kann fordert er die Vorlese/Erzählgeschichten noch ein.

Wie macht ihr das? Wie lange gibt/gab es bei euch ein richtiges Ritual?

LG
Skorpi
785 Beiträge
11.07.2018 18:32
Ich finde, es muss gar nicht immer eine andere Geschichte sein. Vielleicht hat er Lieblingsgeschichten, die du ihm immer wieder mal erzählen kannst. Oder du lässt dich von anderen Geschichten/Märchen inspirieren.

Und ich denke, Kindern darf man immer eine Geschichte erzählen oder vorlesen. Auch wenn sie schon lesen können. Meine Große liebt das auch noch.

Momma
37 Beiträge
11.07.2018 18:35
Zitat von Engelchen1975:

Hallo
Wir haben es zum Einschlafritual gemacht, dass es erst eine Geschichte aus einem Buch und dann eine frei erzählte gibt (wo das Licht schon ausgeschaltet wird).
Nur mir gehen bald die Geschichten aus.
Obwohl der Große schon lesen kann fordert er die Vorlese/Erzählgeschichten noch ein.

Wie macht ihr das? Wie lange gibt/gab es bei euch ein richtiges Ritual?

LG

Wir lesen immer ein Buch und da halt jeweils ein Kapitel - außer es ist suuuuuper spannend dann gibts meist noch ein zweites Kapitel.
Mal Brüder Löwenherz oder Ronja Räubertochter...Ferien auf Saltkrokan usw, altersbedingt und im Winter auf Weihnachten hin halt was Jahreszeiten angepasstes. Selbst meine größte Tochter hockt sich wann immer sie kann dazu und sie ist nun 15 ! Ich bin genauso aufgewachsen und weiß noch wie sehr ich es sogar im pupertierendem alter genossen hab, dieses Kindheitsritual mitzuerleben.
Alaska
9234 Beiträge
11.07.2018 18:39
Ich find sehr beeindruckend, dass dein Großer schon in der Schule ist und dir bis dato ständig neue Geschichten eingefallen sind. Nee, ehrlich. Ich find das so toll, wenn man das kann. Meine Mama kann/konnte das auch so gut.

Ich bin da nicht so begabt drin. Aber ich lese unheimlich gerne vor und das machen wir auch viel.
Als Einschlafritual sowieso. Wie lange ich das machen werde? Bis sie es nicht mehr verlangen. Ernsthaft. Ob sie da 10, 12 oder sogar 14 Jahre alt sind.

Und Bücher gehen nie aus. Nie! Was für ein Glück.
nilou
3795 Beiträge
11.07.2018 18:52
Hier laufen bisher alle Bücher/Geschichten monatelang in Dauerschleife.

Sie möchte gar nicht ständiges anderes sondern immer die gleichen Geschichten. Parallel so im Schnitt 2-3 Bücher.
Schaf
11005 Beiträge
11.07.2018 18:52
Wir hatten eine Zeit lang Trixie Geschichtwn. Trixie ist ein Zug der jedenfalls abend abdere Sachen erlebt hat. Meistens habe ich das, was wir am tag gemacht haben oder irgendwas, was gerade besonders ist in eine Trixie Geschichte erzählt. Somit hätte ich den Rahmen durch Trixie und die Inspiration durch den alltag.
nilou
3795 Beiträge
11.07.2018 18:54
Und ich lese so lange vor wie sie möchte. Ob 6, 10 egal.

Wenn sie selber lesen kann würde ich es dann wahrscheinlich abebbst machen das wir uns ablesen. Erst lese ich ein Stück, dann sie. Oder ein Abend ich, den nächsten Tag Sie.
shelyra
61995 Beiträge
11.07.2018 19:54
Gute nacht geschichten zum einschlafen mögen sie nicht. Dafür wird mittags fast täglich vorgelesen. Dank gut bestückter bücherei geht uns der nachschub nicht aus. Alle 3-4 wochen holen wir neues lesematerial.
Bei unserem großen stehen die 3 ??? Total im trend. Da gibt es fast 200 bücher
Die kleine mag hexe lilie sowie alles was mit pferde, einhörner oder meerjungfrauen zu tun hat
Julemaus
1679 Beiträge
11.07.2018 20:02
Ich lese gar nicht, wo uns gibt es nur Hörbücher. Wir legen uns zusammen ins Bett und hören immer die gleiche Geschichte von dem kleinen Elefanten der so gerne einschlafen möchte und die Kinder mit auf eine Fantasie Reise nimmt. 10 min Einschlaf-Garantie!! Aber gut meine ist erst 4. wenn ich selber lese schlafe ich beim lesen halb ein immer. Das macht eher Papa, unser Ritual ist halt kuscheln und Hörspiel
Elsilein
2967 Beiträge
11.07.2018 20:36
Seit seinem drittem Lebensmonat lesen wir unserem Kind jeden Abend vor smiley_59 Ich freue mich schon besonders auf Harry Potter irgendwann mal Wegen mir kann das ewig so weitergehen; ich lese ihm gerne auch Stephen King vor, wenn er alt genug ist

Im Moment liebt er Sachbücher über Dinosaurier, Fossilien, Paläontologie etc., aber natürlich auch die klassischen Bilderbücher. Nachschub gibt es 1x die Woche in der Stadtbücherei. Gerade lesen wir Jim Knopf. Die kleine Hexe haben wir auch schon gelesen und es gibt sooo viel, das noch auf der Agenda steht!

Geschichten erzählen wir ab und zu, an verregneten Couch-Tagen oder wenn ich kopfschmerzbedingt nicht so gerne lesen mag. Dann erzähle ich (manchmal etwas ausgeschmückt ) Geschichten aus meiner Kindheit oder käpt'n-blaubär-mäßige Phantasiegeschichten über meine wilde Vergangenheit als Prinzessin, Indianerhäuptling, Rockstar oder Gespensterjägerin Gerne erfinden wir auch gemeinsam Geschichten. Meistens gebe ich dann ein Thema vor, das Jakob dann nach seinen Vorstellungen "umlenken" kann (z. B. "Es war ein Mal ein Walfisch, der lebte im großen, weiten Ozean." - "Eines Tages fand er ein Fahrrad am Strand, mit dem er landeinwärts fuhr..."). Meistens kommt da sehr amüsanter Quatsch bei heraus und fast immer übertreiben wir es letztendlich
Elsilein
2967 Beiträge
11.07.2018 20:39
Zitat von Julemaus:

Ich lese gar nicht, wo uns gibt es nur Hörbücher. Wir legen uns zusammen ins Bett und hören immer die gleiche Geschichte von dem kleinen Elefanten der so gerne einschlafen möchte und die Kinder mit auf eine Fantasie Reise nimmt. 10 min Einschlaf-Garantie!! Aber gut meine ist erst 4. wenn ich selber lese schlafe ich beim lesen halb ein immer. Das macht eher Papa, unser Ritual ist halt kuscheln und Hörspiel

Das klingt nach einem tollen Abendritual! Aber das "erst 4" im Zusammenhang mit Vorlesen verstehe ich nicht so ganz
BlödmannVomDienst
21823 Beiträge
11.07.2018 20:40
Zitat von Skorpi:

Ich finde, es muss gar nicht immer eine andere Geschichte sein. Vielleicht hat er Lieblingsgeschichten, die du ihm immer wieder mal erzählen kannst. Oder du lässt dich von anderen Geschichten/Märchen inspirieren.

Und ich denke, Kindern darf man immer eine Geschichte erzählen oder vorlesen. Auch wenn sie schon lesen können. Meine Große liebt das auch noch.


Ja das stimmt. Die Mittlere kommt jetzt in die 4. Klassse und mag es lieber, wenn ich ihr abends ein Kapitel aus ihrem Buch vorlese als selber zu lesen. Meine Jüngste hat ihre Lieblingsbücher und die will sie immer wieder vorgelesen haben, die kenne ich alle schon fast auswendig. Die Mittlere ist da jetzt schon anspruchsvoller und möchte richtige Bücher vorgelesen haben. Da gibt es, wie bereits erwähnt, jeden Abend ein Kapitel. Außer am WE, da dürfen sie dann auch mal abends Fernsehen (ich böse Mama, dass ich das erlaube ).
Engelchen1975
3018 Beiträge
11.07.2018 20:40
Zitat von Elsilein:

Seit seinem drittem Lebensmonat lesen wir unserem Kind jeden Abend vor smiley_59 Ich freue mich schon besonders auf Harry Potter irgendwann mal Wegen mir kann das ewig so weitergehen; ich lese ihm gerne auch Stephen King vor, wenn er alt genug ist

Im Moment liebt er Sachbücher über Dinosaurier, Fossilien, Paläontologie etc., aber natürlich auch die klassischen Bilderbücher. Nachschub gibt es 1x die Woche in der Stadtbücherei. Gerade lesen wir Jim Knopf. Die kleine Hexe haben wir auch schon gelesen und es gibt sooo viel, das noch auf der Agenda steht!

Geschichten erzählen wir ab und zu, an verregneten Couch-Tagen oder wenn ich kopfschmerzbedingt nicht so gerne lesen mag. Dann erzähle ich (manchmal etwas ausgeschmückt ) Geschichten aus meiner Kindheit oder käpt'n-blaubär-mäßige Phantasiegeschichten über meine wilde Vergangenheit als Prinzessin, Indianerhäuptling, Rockstar oder Gespensterjägerin Gerne erfinden wir auch gemeinsam Geschichten. Meistens gebe ich dann ein Thema vor, das Jakob dann nach seinen Vorstellungen "umlenken" kann (z. B. "Es war ein Mal ein Walfisch, der lebte im großen, weiten Ozean." - "Eines Tages fand er ein Fahrrad am Strand, mit dem er landeinwärts fuhr..."). Meistens kommt da sehr amüsanter Quatsch bei heraus und fast immer übertreiben wir es letztendlich


Super das wird meine nächste Geschichte-die kann man ja unendlich ausschmücken.
Dreamy01
516 Beiträge
11.07.2018 20:41
Zitat von shelyra:

Gute nacht geschichten zum einschlafen mögen sie nicht. Dafür wird mittags fast täglich vorgelesen. Dank gut bestückter bücherei geht uns der nachschub nicht aus. Alle 3-4 wochen holen wir neues lesematerial.
Bei unserem großen stehen die 3 ??? Total im trend. Da gibt es fast 200 bücher
Die kleine mag hexe lilie sowie alles was mit pferde, einhörner oder meerjungfrauen zu tun hat


Welches gute nacht Ritual habt ihr denn dann?
Skorpi
785 Beiträge
11.07.2018 20:44
Zitat von BlödmannVomDienst:

Zitat von Skorpi:

Ich finde, es muss gar nicht immer eine andere Geschichte sein. Vielleicht hat er Lieblingsgeschichten, die du ihm immer wieder mal erzählen kannst. Oder du lässt dich von anderen Geschichten/Märchen inspirieren.

Und ich denke, Kindern darf man immer eine Geschichte erzählen oder vorlesen. Auch wenn sie schon lesen können. Meine Große liebt das auch noch.


Ja das stimmt. Die Mittlere kommt jetzt in die 4. Klassse und mag es lieber, wenn ich ihr abends ein Kapitel aus ihrem Buch vorlese als selber zu lesen. Meine Jüngste hat ihre Lieblingsbücher und die will sie immer wieder vorgelesen haben, die kenne ich alle schon fast auswendig. Die Mittlere ist da jetzt schon anspruchsvoller und möchte richtige Bücher vorgelesen haben. Da gibt es, wie bereits erwähnt, jeden Abend ein Kapitel. Außer am WE, da dürfen sie dann auch mal abends Fernsehen (ich böse Mama, dass ich das erlaube ).


Und das finde ich eben auch voll ok. Kinder sind abends ja auch kaputt, wollen gar nicht mehr so aktiv sein, einfach nur zuhören. Wenn meine Tochter selber lesen will, gerne, aber wenn sie einfach was vorgelesen bekommen möchte, mach ich das auch gerne. Oder der Papa.

Ich mein, ich höre mir abends, wenn ich echt müde bin auch lieber ein Hörbuch an, statt zum Buch zu greifen.

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt