Mütter- und Schwangerenforum

Sehe ich das zu eng? Wie würdet ihr euch verhalten?

Gehe zu Seite:
08.12.2017 11:28
Hallo. Seit dem 1.8. Geht mein kleiner in den Kindergarten (davor 2 1/2 Jahre zur tagesmutti). Nun wird mir ständig erzählt was er da so alles anstellt. Ja er ist halt ein richtiger Junge ich weiß das er kein unschuldslamm ist. Er haut und kneift und es kam auch schon vor das er gebissen hat. Zuhause Rede ich dann oft mit ihm und erkläre ihm das er das nicht machen soll weil er ja selbst auch nicht möchte das ihm einer weh tut. So nun haben wir in den letzten 2 Wochen aber folgendes mit angesehen: die Gruppe hat 2 Räume zum spielen. In der Regel sitzt die Erzieherin morgens in den vorderen Raum. Ich sage dann dem kleinen tschüss und er geht in die Gruppe sagt der Erzieherin guten Morgen und geht in den hinteren Raum wo andere Kinder spielen. So fern er um die Ecke ist hört man es nur noch klatschen die ersten Male hat sich mein kleiner dann gewehrt worauf der andere Junge dann anfing zu weinen. Die Erzieherin wollte dann mit meinem kleinen schimpfen wo ich dann aber gesagt hab ne ne so nicht. Nun ist es so das der andere Junge meinen heute morgen wieder gehauen hat. Mein kleiner dann bitterlich geweint hat und zu mir gerannt kam als ich Grad los wollte. (Diese Situation hatte mein Mann letzen Freitag auch schon). Der andere Junge kommt hinterher und grinst mich rotz frech an. Ich hab dann meinen getröstet und dem anderen dann ein Takt erzählt. Das er sich gar nicht wundern muss wenn meiner sich wehrt (man muss dazu sagen das mein Sohn einen Kopf größer ist) und er mich gar nicht so frech angucken braucht. Die Erzieherin (heute war sogar die kitaleitung mit in der Gruppe) guckte mich nur groß an und meinte zu den Jungs so nun ist gut und das meiner mir dann bitte tschüß sagen soll.

Wie würdet ihr Reagieren. Ich sage ja eigentlich meinem kleinen er Soll nicht hauen. Mittlerweile sage ich aber dazu das er wenn er zu erst gehauen wurde zurück hauen soll und sich wehren soll. Aber das ist halt finde ich voll der Wiederspruch. Mit der Mutter reden fällt aus ihre Kinder sind unschuldslämmer.
Ich habe mir jetzt überlegt am Montag mit der Erzieherin die jeden morgen da ist zu sprechen. Ich will halt auch nicht das er später das Opfer wird weil er sich eben nicht wehrt.

Sehe ich das zu eng und sollte mir denken das sich das wieder legt oder sehe ich das genau richtig.
Obsidian
11644 Beiträge
08.12.2017 11:32
Zitat von Nika92:

Hallo. Seit dem 1.8. Geht mein kleiner in den Kindergarten (davor 2 1/2 Jahre zur tagesmutti). Nun wird mir ständig erzählt was er da so alles anstellt. Ja er ist halt ein richtiger Junge ich weiß das er kein unschuldslamm ist. Er haut und kneift und es kam auch schon vor das er gebissen hat. Zuhause Rede ich dann oft mit ihm und erkläre ihm das er das nicht machen soll weil er ja selbst auch nicht möchte das ihm einer weh tut. So nun haben wir in den letzten 2 Wochen aber folgendes mit angesehen: die Gruppe hat 2 Räume zum spielen. In der Regel sitzt die Erzieherin morgens in den vorderen Raum. Ich sage dann dem kleinen tschüss und er geht in die Gruppe sagt der Erzieherin guten Morgen und geht in den hinteren Raum wo andere Kinder spielen. So fern er um die Ecke ist hört man es nur noch klatschen die ersten Male hat sich mein kleiner dann gewehrt worauf der andere Junge dann anfing zu weinen. Die Erzieherin wollte dann mit meinem kleinen schimpfen wo ich dann aber gesagt hab ne ne so nicht. Nun ist es so das der andere Junge meinen heute morgen wieder gehauen hat. Mein kleiner dann bitterlich geweint hat und zu mir gerannt kam als ich Grad los wollte. (Diese Situation hatte mein Mann letzen Freitag auch schon). Der andere Junge kommt hinterher und grinst mich rotz frech an. Ich hab dann meinen getröstet und dem anderen dann ein Takt erzählt. Das er sich gar nicht wundern muss wenn meiner sich wehrt (man muss dazu sagen das mein Sohn einen Kopf größer ist) und er mich gar nicht so frech angucken braucht. Die Erzieherin (heute war sogar die kitaleitung mit in der Gruppe) guckte mich nur groß an und meinte zu den Jungs so nun ist gut und das meiner mir dann bitte tschüß sagen soll.

Wie würdet ihr Reagieren. Ich sage ja eigentlich meinem kleinen er Soll nicht hauen. Mittlerweile sage ich aber dazu das er wenn er zu erst gehauen wurde zurück hauen soll und sich wehren soll. Aber das ist halt finde ich voll der Wiederspruch. Mit der Mutter reden fällt aus ihre Kinder sind unschuldslämmer.
Ich habe mir jetzt überlegt am Montag mit der Erzieherin die jeden morgen da ist zu sprechen. Ich will halt auch nicht das er später das Opfer wird weil er sich eben nicht wehrt.

Sehe ich das zu eng und sollte mir denken das sich das wieder legt oder sehe ich das genau richtig.


Die beiden fettmarkierten Teile finde ich ganz ganz schrecklich.

Bitte setz dich mit den Erziehern zusammen und erarbeite einen Lösungsplan, WARUM dein Sohn körperliche Gewalt sowohl anwendet als auch erfährt und wie damit umgegangen werden soll.
Mit körperlicher Gewalt (oder in deinem Fall verbaler noch seitens eines Erwachsenen!) zu antworten ist katastrophal falsch.
Viala
6532 Beiträge
08.12.2017 11:37
Zitat von Obsidian:

Zitat von Nika92:

Hallo. Seit dem 1.8. Geht mein kleiner in den Kindergarten (davor 2 1/2 Jahre zur tagesmutti). Nun wird mir ständig erzählt was er da so alles anstellt. Ja er ist halt ein richtiger Junge ich weiß das er kein unschuldslamm ist. Er haut und kneift und es kam auch schon vor das er gebissen hat. Zuhause Rede ich dann oft mit ihm und erkläre ihm das er das nicht machen soll weil er ja selbst auch nicht möchte das ihm einer weh tut. So nun haben wir in den letzten 2 Wochen aber folgendes mit angesehen: die Gruppe hat 2 Räume zum spielen. In der Regel sitzt die Erzieherin morgens in den vorderen Raum. Ich sage dann dem kleinen tschüss und er geht in die Gruppe sagt der Erzieherin guten Morgen und geht in den hinteren Raum wo andere Kinder spielen. So fern er um die Ecke ist hört man es nur noch klatschen die ersten Male hat sich mein kleiner dann gewehrt worauf der andere Junge dann anfing zu weinen. Die Erzieherin wollte dann mit meinem kleinen schimpfen wo ich dann aber gesagt hab ne ne so nicht. Nun ist es so das der andere Junge meinen heute morgen wieder gehauen hat. Mein kleiner dann bitterlich geweint hat und zu mir gerannt kam als ich Grad los wollte. (Diese Situation hatte mein Mann letzen Freitag auch schon). Der andere Junge kommt hinterher und grinst mich rotz frech an. Ich hab dann meinen getröstet und dem anderen dann ein Takt erzählt. Das er sich gar nicht wundern muss wenn meiner sich wehrt (man muss dazu sagen das mein Sohn einen Kopf größer ist) und er mich gar nicht so frech angucken braucht. Die Erzieherin (heute war sogar die kitaleitung mit in der Gruppe) guckte mich nur groß an und meinte zu den Jungs so nun ist gut und das meiner mir dann bitte tschüß sagen soll.

Wie würdet ihr Reagieren. Ich sage ja eigentlich meinem kleinen er Soll nicht hauen. Mittlerweile sage ich aber dazu das er wenn er zu erst gehauen wurde zurück hauen soll und sich wehren soll. Aber das ist halt finde ich voll der Wiederspruch. Mit der Mutter reden fällt aus ihre Kinder sind unschuldslämmer.
Ich habe mir jetzt überlegt am Montag mit der Erzieherin die jeden morgen da ist zu sprechen. Ich will halt auch nicht das er später das Opfer wird weil er sich eben nicht wehrt.

Sehe ich das zu eng und sollte mir denken das sich das wieder legt oder sehe ich das genau richtig.


Die beiden fettmarkierten Teile finde ich ganz ganz schrecklich.

Bitte setz dich mit den Erziehern zusammen und erarbeite einen Lösungsplan, WARUM dein Sohn körperliche Gewalt sowohl anwendet als auch erfährt und wie damit umgegangen werden soll.
Mit körperlicher Gewalt (oder in deinem Fall verbaler noch seitens eines Erwachsenen!) zu antworten ist katastrophal falsch.
Sehe ich auch so... gerade wenn man ein kind hat, das körperlich überlegen ist. Später in der Schule kann es dann auch anders ausgehen... und wenn es kein lehrer mitbekommt ist im zweifel das kind der böse, das den größeren schaden angerichtet hat...

Ich sehe da die Erzieher in der Pflicht, einzugreifen... und zwar am besten direkt nachdem es passiert... also der andere junge haut deinen und ein erzieher reagiert direkt darauf, so dass deiner nicht zurückhauen muss...

(eine einschränkung habe ich haber... es gibt kinder, die brauchen mal so eine gegenwehr von gleichaltrigen... da reicht allerdings auch einmal... maximal zweimal und der drops ist gelutscht. Eine dauerlösung ist das nicht...)
Seesternchen_2.0
6176 Beiträge
08.12.2017 11:51
Meinem Kind wurde vor 2 Tagen der Finger so böse und mit purer Absicht der Finger so gequetscht dass der Nagel gebrochen ist (unten kurz vor dem Nagelbett) und geblutete hat wie sonst noch was. Die Verursacherin hat gezittert vor Kraftanstrengung und war am lachen als meine Maus blutete.

Ich hätte dem kind am liebsten den Hals rum gedreht. Aaaaaber ich hab mich mit dem KiGa in Verbindung gesetzt. Sie haben es auch mitbekommen und werden dies klären. Sich mit dem kind UND den Eltern zusammen setzen und Lösungen erarbeiten dass dies nicht nochmal vor kommt. Heute bekam ich das erste Featback dazu. Man muss dem KiGa auch Zeit geben zu reagieren.

Was ich mit der Geschichte sagen will: als mutter ist es schwer ein schritt zu seite zu treten und das ganze neutral und von außen betrachten. Daher lass den Kiga das Regeln. Vertraue den Erziehern. Die haben solche Kämpfe täglich zu schlichten.

Und noch was, würde eine fremde Frau mein Kind so ansprechen und schimpfen, hätte ich dir aber auch postwendend die Leviten gelesen! Das geht nicht! Schon garnicht in einem KiGa als Mama eines anderen Kinds.
08.12.2017 11:51
Ich sage ja es wieder strebt mir aber ich will auch nicht das er hinterher das Opfer ist mit dem man machen und tun kann was er will. Ich Frage mich jedes mal wenn das passiert warum die Erzieher nicht eingreifen. Ich Rede mit ihm das er nicht haut und es ist ja auch schon besser geworden laut den Erziehern aber seit dem es besser ist erzählt er mir das er ständig gehauen wird. Was wenn es immer so war das das keiner richtig gesehen hat? Sprich der andere haut ihn meiner wehrt sich der andere weint und sagt Timo hat mich gehauen, weil es aber keiner gesehen hat und der andere ja weint bekommt mein kleiner den ärger. Kann ja nicht sein das er dann immer der Buhman ist. Ich bin dann schon der Meinung das das beide bestraft gehören und nicht immer nur meiner sitzen muss. Oder sehe ich das falsch?
Ich versteh einfach nicht das da nicht eingegriffen wird.
Wollte aber erstmal eine andere Außenstehende Meinung hören ob ich es zu eng sehe oder eher nicht.
Seesternchen_2.0
6176 Beiträge
08.12.2017 11:54
Aber auch zurück schlagen ist nicht der Richtige weg. Und so schnell wird ein kind wie deiner, nicht in die Opferrolle gedrückt.
shelyra
58421 Beiträge
08.12.2017 11:55
ich würd auch das gespräch mit den erziehern suchen. damit sie gemeinsam mit euch und den kindern eine lösung finden. es muss auf jeden fall bei den kindern thematisiert werden, dass schlagen gar nicht geht und das man andere möglichkeiten hat.

08.12.2017 11:58
Zitat von Seesternchen_2.0:

Meinem Kind wurde vor 2 Tagen der Finger so böse und mit purer Absicht der Finger so gequetscht dass der Nagel gebrochen ist (unten kurz vor dem Nagelbett) und geblutete hat wie sonst noch was. Die Verursacherin hat gezittert vor Kraftanstrengung und war am lachen als meine Maus blutete.

Ich hätte dem kind am liebsten den Hals rum gedreht. Aaaaaber ich hab mich mit dem KiGa in Verbindung gesetzt. Sie haben es auch mitbekommen und werden dies klären. Sich mit dem kind UND den Eltern zusammen setzen und Lösungen erarbeiten dass dies nicht nochmal vor kommt. Heute bekam ich das erste Featback dazu. Man muss dem KiGa auch Zeit geben zu reagieren.

Was ich mit der Geschichte sagen will: als mutter ist es schwer ein schritt zu seite zu treten und das ganze neutral und von außen betrachten. Daher lass den Kiga das Regeln. Vertraue den Erziehern. Die haben solche Kämpfe täglich zu schlichten.

Und noch was, würde eine fremde Frau mein Kind so ansprechen und schimpfen, hätte ich dir aber auch postwendend die Leviten gelesen! Das geht nicht! Schon garnicht in einem KiGa als Mama eines anderen Kinds.


Naja sry aber da keiner was. Ich hab mich jetzt so lange zusammen gerissen und immer nichts gesagt. Wenn dir dein Kind aber Abends sagt er will nicht mehr in den Kindergarten weil er da gehauen wird liegen irgendwann die nerven blank. Ich bin sonst auch wirklich nicht so. Ich mein da war heut die Kita Leitung bei und auch die hat nichts unternommen. Naja am Montag Rede ich mit der Erzieherin. Das kann so nicht weiter gehen.
Marf
17195 Beiträge
08.12.2017 12:05
Sag morgens der Erzieherin, sie soll bitte mit deinem Sohn in die Gruppe gehen.Und mal beobachten.....und ja,dein Kind soll sich wehren.Aber verbal.
Sag ihm,er soll beim nächsten Mal sehr laut 'Lass das,ich will nicht geschlagen werden ' rufen.Richtig laut ,der andere soll sich erschrecken - das kannst du auch gut trainieren mit ihm.Und dann sofort zur Erzieherin gehen.

nilou
3336 Beiträge
08.12.2017 12:10
Zitat von Nika92:

Zitat von Seesternchen_2.0:

Meinem Kind wurde vor 2 Tagen der Finger so böse und mit purer Absicht der Finger so gequetscht dass der Nagel gebrochen ist (unten kurz vor dem Nagelbett) und geblutete hat wie sonst noch was. Die Verursacherin hat gezittert vor Kraftanstrengung und war am lachen als meine Maus blutete.

Ich hätte dem kind am liebsten den Hals rum gedreht. Aaaaaber ich hab mich mit dem KiGa in Verbindung gesetzt. Sie haben es auch mitbekommen und werden dies klären. Sich mit dem kind UND den Eltern zusammen setzen und Lösungen erarbeiten dass dies nicht nochmal vor kommt. Heute bekam ich das erste Featback dazu. Man muss dem KiGa auch Zeit geben zu reagieren.

Was ich mit der Geschichte sagen will: als mutter ist es schwer ein schritt zu seite zu treten und das ganze neutral und von außen betrachten. Daher lass den Kiga das Regeln. Vertraue den Erziehern. Die haben solche Kämpfe täglich zu schlichten.

Und noch was, würde eine fremde Frau mein Kind so ansprechen und schimpfen, hätte ich dir aber auch postwendend die Leviten gelesen! Das geht nicht! Schon garnicht in einem KiGa als Mama eines anderen Kinds.


Naja sry aber da keiner was. Ich hab mich jetzt so lange zusammen gerissen und immer nichts gesagt. Wenn dir dein Kind aber Abends sagt er will nicht mehr in den Kindergarten weil er da gehauen wird liegen irgendwann die nerven blank. Ich bin sonst auch wirklich nicht so. Ich mein da war heut die Kita Leitung bei und auch die hat nichts unternommen. Naja am Montag Rede ich mit der Erzieherin. Das kann so nicht weiter gehen.


ja aber wenn doch heute die Kita Leitung dabei war, warum hast du sie dir dann nicht gleich zur Brust genommen und das geklärt?? Verstehe die Logik da gerade nicht. alle mit denen es zu klären gewesen wäre waren da, aber geklärt habt ihr es nicht? Warum nicht?
08.12.2017 12:13
Weil ich mir nicht sicher war ob ich es zu eng sehe und eine außen stehende Meinung hören wollte und es war die eigentliche Erzieherin nicht da, dafür war die kitaleitung ja da
Daniel79
2462 Beiträge
08.12.2017 12:15
Kinder hauen ja nich ohne Grund. meist gucken sie das irgendwo ab. Wenn du schon sagt, er solle sich wehren, gehe ich davon aus, dass es bei euch zu Hause auch mal einen Klaps gibt?
Wenn er gehauen wird, soll er einfach Zur Erzieherin gehen.
Meine Tochter wurde mal in der 1. Klasse so stark gewürgt, dass sie fast umgekippt wäre. Da bin ich zu dem anderen Mädchen hin, habe ihr in die Augen geguckt und gesagt: Ich möchte nicht, dass du meine Tochter würgst. Wenn sie mir das noch mal erzählt, komme ich wieder....
-----------
Ich würde noch mal mit der Erzieherin reden.
Andererseits ist es auch gut, wenn die Kinder soziale Schwierigkeiten kennen lernen. Wenn es nicht ausartet.
HollyH
4612 Beiträge
08.12.2017 12:24
Zitat von Daniel79:

Kinder hauen ja nich ohne Grund. meist gucken sie das irgendwo ab. Wenn du schon sagt, er solle sich wehren, gehe ich davon aus, dass es bei euch zu Hause auch mal einen Klaps gibt?
Wenn er gehauen wird, soll er einfach Zur Erzieherin gehen.
Meine Tochter wurde mal in der 1. Klasse so stark gewürgt, dass sie fast umgekippt wäre. Da bin ich zu dem anderen Mädchen hin, habe ihr in die Augen geguckt und gesagt: Ich möchte nicht, dass du meine Tochter würgst. Wenn sie mir das noch mal erzählt, komme ich wieder....
-----------
Ich würde noch mal mit der Erzieherin reden.
Andererseits ist es auch gut, wenn die Kinder soziale Schwierigkeiten kennen lernen. Wenn es nicht ausartet.


Was ist denn das für eine Logik?? Der TS jetzt häusliche Gewaltanwendung zu unterstellen, ist schon harter Tobak!

Und im gleichen Atemzug erzählst du, dass du einem 6jährigen Mädchen gedroht hast???
08.12.2017 12:28
Zitat von Daniel79:

Kinder hauen ja nich ohne Grund. meist gucken sie das irgendwo ab. Wenn du schon sagt, er solle sich wehren, gehe ich davon aus, dass es bei euch zu Hause auch mal einen Klaps gibt ?
Wenn er gehauen wird, soll er einfach Zur Erzieherin gehen.
Meine Tochter wurde mal in der 1. Klasse so stark gewürgt, dass sie fast umgekippt wäre. Da bin ich zu dem anderen Mädchen hin, habe ihr in die Augen geguckt und gesagt: Ich möchte nicht, dass du meine Tochter würgst. Wenn sie mir das noch mal erzählt, komme ich wieder....
-----------
Ich würde noch mal mit der Erzieherin reden.
Andererseits ist es auch gut, wenn die Kinder soziale Schwierigkeiten kennen lernen. Wenn es nicht ausartet.


Aber sonst läuft es rund bei dir? Ich habe ihm ewig erzählt das man das nicht macht und man dann eben zu erwachsenen geht. Macht er aber irgendwie nicht. Er erzählt es mir abends im bett.
Ich kann ihm doch nicht zu hause erzählen das man nicht haut und ihn dann selber hauen. Also so hinterbeleuchtet bin ich dann nicht. Ich kann mir nur vorstellen das er das von den großen Kindern hier am Neubau gesehen hat (die kätschen ständig weswegen wir uns nun aber auch einen Garten zugelegt haben da kann ich nämlich regeln mit wem er spielt und mit wem nicht). Und Jaaa ich habe ihm gesagt das er sich dann eben wehren soll Aber gleich dazu geschrieben das mir das eigentlich widerstrebt.
Cookie88
21614 Beiträge
08.12.2017 12:30
Zitat von Daniel79:

Kinder hauen ja nich ohne Grund. meist gucken sie das irgendwo ab. Wenn du schon sagt, er solle sich wehren, gehe ich davon aus, dass es bei euch zu Hause auch mal einen Klaps gibt?
Wenn er gehauen wird, soll er einfach Zur Erzieherin gehen.
Meine Tochter wurde mal in der 1. Klasse so stark gewürgt, dass sie fast umgekippt wäre. Da bin ich zu dem anderen Mädchen hin, habe ihr in die Augen geguckt und gesagt: Ich möchte nicht, dass du meine Tochter würgst. Wenn sie mir das noch mal erzählt, komme ich wieder....
-----------
Ich würde noch mal mit der Erzieherin reden.
Andererseits ist es auch gut, wenn die Kinder soziale Schwierigkeiten kennen lernen. Wenn es nicht ausartet.

Um Gottes Willen! Also werden alle Kinder die hauen zuhause geschlagen???
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 6 mal gemerkt