Mütter- und Schwangerenforum

Wachstumsschmerzen - wie kann ich helfen ?

Gehe zu Seite:
Mode
830 Beiträge
29.12.2017 12:54
Ich weis garnicht ob ich diesbezüglich schonmal nachgefragt hatte, aber wir hatten das einmal kurz und seit heute wieder.
Es ist so schlimm die Maus leiden zu sehen.
Alles und nichts tut weh.

Knie, Ellbogen, Schienbeine, unterarm, Schulter, dazwischen der Bauch und dann friert es sie, hängt allgmein in den Seilen und ist Schubweise kurz gut drauf & dann nicht mehr.
Essen wollte sie auch nix.
Wir sind grad arg Erkältet noch dazu, und hab uns zum Frühstück ne gute alte bewährte Hühnerbrühe gekocht, 2 Löffel, das wars =(
Vormittag dann wenigstens noch ne halbe Salatgurke.

Jezt ist sie mit den Schwiegers unterwegs, sie wollte auch.

Mir grauts schon vor dem Abend.
Gibt es noch etwas das linderung verschafft?
Ich kraule ihr immer die besagten Stellen, sie schläft eh in meinem Bett, das tut ihr auch gut, da sie sehr klammert und mich braucht.
Kann ich mehr tun? Schmerzsaft will sie nicht. Irgendwas um es ihr zu erleichtern

Leider nimmt sie mir für Übelkeit nicht mal die nux vomica D6 (da sie ja anfing mit bauchweh) Globuli Kugeln.
Ich hab mit Bett bei mir & meiner Emetophobie (Panik vor Erbrechen) da irgendwie ne Blockade und ich denke das könnte sie merken, das ich riesige Panik habe das sie in mein Bett erbricht. Ich hab sie alle paar Minuten gefragt ob sie spucken muss.
Alaska
9183 Beiträge
29.12.2017 12:56
Ich würde ein warmes Bad vor dem schlafen versuchen. Das entspannt.
katti85
14967 Beiträge
29.12.2017 13:04
Mein Großer hat solche schmerzen auch immer mal schubweise.
Ich hab mich mal intensiv mit dem Thema beschäftigt und mich auch in verschiedenen Apotheken beraten lassen.
Meinem Sohn hilft dann immer sehr sehr gut
Vitamin D3 in Form von Vigantoletten und zusätzlich Calcium in Form von Calcipot.

NiAn
13893 Beiträge
29.12.2017 13:25
Ich hatte das sehr lange als Kind, mir half am besten Wärme (fast schon Hitze, da soll sie ihre eigene wohlfühltemperatur finden) und Akupressur an den schmerzenden Gelenken. Wenn es wirklich schlimm sein sollte probier nochmal schmerzsaft bei ihr, erklär ihr das es ihr damit besser geht vielleicht nimmt sie ihn.
MamavonA
2221 Beiträge
29.12.2017 13:33
Zitat von Alaska:

Ich würde ein warmes Bad vor dem schlafen versuchen. Das entspannt.

Bei uns ist ein warme Bad,das Wundermittel bei Wachstumsschmerzen. Wir saßen auch schon Nachts in der Wanne
FrauFee
894 Beiträge
29.12.2017 13:34
Zitat von NiAn:

Ich hatte das sehr lange als Kind, mir half am besten Wärme (fast schon Hitze, da soll sie ihre eigene wohlfühltemperatur finden) und Akupressur an den schmerzenden Gelenken. Wenn es wirklich schlimm sein sollte probier nochmal schmerzsaft bei ihr, erklär ihr das es ihr damit besser geht vielleicht nimmt sie ihn.


So war es bei mir auch.
Seramonchen
34880 Beiträge
29.12.2017 13:39
Ich hatte das auch schlimm, mir hat latschenkiefernöl sehr gut geholfen, das einmassiert wurde
Once-upon-a-time
204 Beiträge
29.12.2017 13:52
Und Arnika-Salbe, hat bei uns gut geholfen. Massieren war schmerzhaft, aber drüberstreifen hat gut getan.
Bei meiner Tochter war kühlen besser als wärmen, muss man wohl einfach testen!
Engelchen1975
3012 Beiträge
29.12.2017 14:04
Bei meinem Sohn hilft die "Wundersalbe vom Onkel R" (mein Bruder). Ist ganz einfache Körperlotion, aber die sanften Eincreme-Bewegungen und ein guter Schuss Psychologie. Allerdings tun bei meinem Sohn "nur" die Schienbeine weh....
Warmes Bad hätte ich probiert-so schnell war er noch nie aus dem Wasser raus.
Irishmom
1320 Beiträge
29.12.2017 14:17
Also bei mir haben alle 3 mit Wachstumsschmerzen zutun. Bei dem Großen und der Kleinen hilft Wärme, beim Mittleren kühlen.

Ansonsten, wenns ganz schlimm ist Schmerzsaft (wobei wir die Kleine da überlisten müssen) und schaukeln. Aber es zerrt wirklich an den Nerven.
Yogi_Baer
38833 Beiträge
29.12.2017 14:43
Jakob hat das auch alle 2 Monate ca. das letzte mal kurz vor Weihnachten, bei ihm sind es hauptsächlich die Beine und Füße , ich massiere diese dann immer mit Holzhacker. Geht es nicht anders, bekommt er auch schon mal Ibusaft. Hatte das mit der KIA abgesprochen, die hatte ja gehofft das er nicht mehr so schnell wächst nach der letzten U im September, aber seitdem sind schon wieder 5 cm dazu gekommen
Gwen85
15215 Beiträge
29.12.2017 15:01
Oh weh, das hat meine Madame auch immer ganz schlimm und ich kenne es von mir selbst damals auch noch.
Madame hilft es auch zu baden und ich massiere ihr dann auch immer die Stellen mit Arnikaschmerzsalbe, die wird ja dann an den eingeriebenen Stellen warm und sie schläft dann auch bei mir mit im Bett.
Sie ist auch so ein starkes Persönchen, dass weder Schmerzhaft noch Hustensaft bei einer Erkältung und Fieber nehmen möchte.
shelyra
61935 Beiträge
29.12.2017 15:05
mein sohn hat das auch, aber nur an den beinen. ihm hilft wärme. er bekommt dann immer ein wärmekissen mit ins bett was er zwischen seine beine legt.
wenn es gar nicht anders geht gibts aber auch mal ibu
Mode
830 Beiträge
29.12.2017 16:50
Danke, das mit dem Bad werde ich mal versuchen, sie badet sowieso irre gerne.
Massage klingt gut, das kraulen (sie verlangt das teilweise eh selbst so) kommt ja in die Richtung hin.

Meine Schwester & mein Mann hatten das auch schlimm. Als sie dass das erste mal hatte dachte ich, sie spinnt sich irgendwas zusammen um Zeit zu schinden, aber das krümmen und weinen war nicht gespielt und ich wusste nicht mehr was los war- Naja der klassische Anruf bei der eigenen Mama brachte dann 100%ig den Treffer was sie hat.

Furchtbar, die arme.
Sascha89
615 Beiträge
29.12.2017 21:47
Mir hat als Kind immer super Franzbranntwein geholfen. Das wird eingerieben, fertig.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt