Mütter- und Schwangerenforum

Englich fördern auf welche Art ?

Gehe zu Seite:
LIttleOne13
23240 Beiträge
13.12.2017 13:37
Zitat von Yogi_Baer:

Bei uns werden generell die Filme auf englisch gesehen - schon immer auch als die Kids noch kleiner waren- dazu gibt es hier sehr viele englische Hörspiele.

Ich denke mal wenn sie sich davon "besudeln" lässt lernt sie es ganz schnell, zumal in der 4. klasse der Lernstoff ja noch wirklich einfach ist , das wird ja alles erst noch " schwerer" .

Was anderes außer eben Filme und Hörspiele fällt mir nicht ein, da du ja kein englisch kannst ( warum eigentlich ncht ? ) .
Sonst vielleicht jemanden im familienkreis finden der mal auf englisch redet

ist im Osten oft so. Meine gesamte Schwiegerfamilie spricht auch kein Englisch, dafür aber Russisch.
kullerkeks74
2101 Beiträge
13.12.2017 13:39
Zitat von LIttleOne13:

Zitat von Yogi_Baer:

Bei uns werden generell die Filme auf englisch gesehen - schon immer auch als die Kids noch kleiner waren- dazu gibt es hier sehr viele englische Hörspiele.

Ich denke mal wenn sie sich davon "besudeln" lässt lernt sie es ganz schnell, zumal in der 4. klasse der Lernstoff ja noch wirklich einfach ist , das wird ja alles erst noch " schwerer" .

Was anderes außer eben Filme und Hörspiele fällt mir nicht ein, da du ja kein englisch kannst ( warum eigentlich ncht ? ) .
Sonst vielleicht jemanden im familienkreis finden der mal auf englisch redet

ist im Osten oft so. Meine gesamte Schwiegerfamilie spricht auch kein Englisch, dafür aber Russisch.


Ja das war früher im Osten soo . hatte sich nach der Wende dann geändert .
NiAn
13569 Beiträge
13.12.2017 14:07
Zitat von kullerkeks74:

Zitat von LIttleOne13:

Zitat von Yogi_Baer:

Bei uns werden generell die Filme auf englisch gesehen - schon immer auch als die Kids noch kleiner waren- dazu gibt es hier sehr viele englische Hörspiele.

Ich denke mal wenn sie sich davon "besudeln" lässt lernt sie es ganz schnell, zumal in der 4. klasse der Lernstoff ja noch wirklich einfach ist , das wird ja alles erst noch " schwerer" .

Was anderes außer eben Filme und Hörspiele fällt mir nicht ein, da du ja kein englisch kannst ( warum eigentlich ncht ? ) .
Sonst vielleicht jemanden im familienkreis finden der mal auf englisch redet

ist im Osten oft so. Meine gesamte Schwiegerfamilie spricht auch kein Englisch, dafür aber Russisch.


Ja das war früher im Osten soo . hatte sich nach der Wende dann geändert .


bei uns kann auch keiner Englisch, alle nur russisch
MatBau
76 Beiträge
13.12.2017 14:12
Ich würde ebenfalls zum Schauen von Filmen (halt vor allem Kinderfilmen) und von guten Zeichentrickserien raten. Wichtig dabei sind die Untertitel, dann man gleichzeitig auch das Lesen üben.
Yogi_Baer
38827 Beiträge
13.12.2017 16:30
Zitat von shelyra:

neben bücher lesen, hörspiele und filme auf englisch fand ich es auch sehr hilfreich einen brieffreund im englischsprachigen ausland zu haben. der hat nicht auf die korrekte grammatik geschaut, aber gleichzeitig hat man seinen wortschatz erheblich erweitert wenn man über gemeinsame hobbys, filme, bands und co geschrieben hat. und allein durch die wiederholung prägte sich so das alltagsenglisch ein

das geht ja heutzutage nicht nur altmodisch per brief, sondern auch per wa, email und co.
vielleicht auch eine option für euch

achja - geht sie gerne ins kino? bei usn gibt es dort auch immer wieder die möglichkeit aktuelle filme im original anzuschauen. mach ich bis heute gerne
das ist perfekt, so hat es bei mir auch angefangen ds ich briefe schreibe, nun schreib ich seit 26 Jahren briefe und habe sogar noch eine meiner ersten brieffreunde aus der USA, mein Mann war auch mein brieffreund ( aus Irland). Es ist eigentlich total toll briefe zu schreiben, mein Sohn ist 8 und hat 2 brieffreunde ein Mädchen aus England und einen Jungen aus bayern
kruemeline09
1033 Beiträge
14.12.2017 08:14
Wie steht es denn bei ihr mit Deutsch? Erstmal ist es ja wichtig, dass sie das gut beherrscht. Wenn ich es so bei dir lese, sehe dort schon einige Schwächen. Da macht es in meinen Augen keinen Sinn eine Fremdsprache zu fördern, wenn Deutsch schon Probleme macht. Ich meine das auch echt nicht böse. Ich bin selbst sprachlich nicht besonders gut und finde eine 3 in Englisch nicht schlecht. Wenn sie in Naturwissenschaften gut ist, wird sie ja auch eher in diesen Bereich tendieren, bei der Berufswahl. Da ist ne 3 in Englisch nicht so wichtig. Da finde ich fördern in der Muttersprache wichtiger. Alles Gute.
kullerkeks74
2101 Beiträge
14.12.2017 09:16
Zitat von kruemeline09:

Wie steht es denn bei ihr mit Deutsch? Erstmal ist es ja wichtig, dass sie das gut beherrscht. Wenn ich es so bei dir lese, sehe dort schon einige Schwächen. Da macht es in meinen Augen keinen Sinn eine Fremdsprache zu fördern, wenn Deutsch schon Probleme macht. Ich meine das auch echt nicht böse. Ich bin selbst sprachlich nicht besonders gut und finde eine 3 in Englisch nicht schlecht. Wenn sie in Naturwissenschaften gut ist, wird sie ja auch eher in diesen Bereich tendieren, bei der Berufswahl. Da ist ne 3 in Englisch nicht so wichtig. Da finde ich fördern in der Muttersprache wichtiger. Alles Gute.


Nein In Deutsch hat sie eine 1 . Da ist alles gut . Da bin nur ich soo schlecht . Hat aber andere Gründe .
Wenn sie in Englich auf 3 kommt bzw bleibt ( zur zeit ist es noch 2 ) dann ist es okey , aber ich habe eben Angst das auch sie soo abrutscht Die mittlere war zeitweiße auf 5 trotz lernen und Nachhilfe.
Die kleine möchte Tierärztin werden und strebt ,den wecksel aufs Gymnasium an.
Wobei ich zu ihr sage , Oberschule ist auch nicht schlimm , man kann später immernoch ein Abi dranhängen .
Meine große macht gerade Fachabi , auch das ist eine Option und mein großer , hat eine abgeschlossene Berufsausbildung und verdient relativ gut ohne Abi gemacht zu haben .
Ich mache also kein Druck .
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt