Mütter- und Schwangerenforum

Kinder verwöhen/verziehen - wo ist die Grenze?

Gehe zu Seite:
stella2004
3089 Beiträge
11.12.2017 17:04
Zitat von Skorpi:

Zitat von stella2004:

Zitat von white.rose:

Zitat von Skorpi:

...


Ich hab mich da doch gar nicht dran aufgehangen?

Das ist auf mich bezogen, weil ich eine ganz gemeine und niveaulose Steilvorlage wegen dem Plastezeugs geboten habe. Hätte ich gewusst, dass man sich das so zu Herzen nimmt, dass das 2 Tage immer noch Thema ist, hätte ich mir das natürlich verkniffen. Und ich weiß jetzt auch wieder, warum ich hier seit Jahren nur ab und an reinlese, uns fast nie was schreibe...das werde ich auch weiterhin wieder so handhaben.

Ganz generell wundere ich mich wirklich, dass man sich Diskussionen oder auch mal flapsige Sprüche so zu Herzen nehmen kann...von daher, falls ich wen damit verletzt habe, tut mir das aufrichtig leid, und nun lese ich wie eh und je ab und an ein bisschen quer und gut ist


Ach Quatsch, dass habe ich tatsächlich schon längst vergessen. Alles gut.

Aber DU hast das plastzeugs doch nochmal aufgegriffen, wie unangebracht die Steilvorlage war...und jetzt ist alles schon längst vergessen...das übersteigt nun leider offensichtlich meinen Horizont....aber das macht ja nichts.
11.12.2017 17:21
Zitat von stella2004:

Zitat von Skorpi:

Zitat von stella2004:

Zitat von white.rose:

...

Das ist auf mich bezogen, weil ich eine ganz gemeine und niveaulose Steilvorlage wegen dem Plastezeugs geboten habe. Hätte ich gewusst, dass man sich das so zu Herzen nimmt, dass das 2 Tage immer noch Thema ist, hätte ich mir das natürlich verkniffen. Und ich weiß jetzt auch wieder, warum ich hier seit Jahren nur ab und an reinlese, uns fast nie was schreibe...das werde ich auch weiterhin wieder so handhaben.

Ganz generell wundere ich mich wirklich, dass man sich Diskussionen oder auch mal flapsige Sprüche so zu Herzen nehmen kann...von daher, falls ich wen damit verletzt habe, tut mir das aufrichtig leid, und nun lese ich wie eh und je ab und an ein bisschen quer und gut ist


Ach Quatsch, dass habe ich tatsächlich schon längst vergessen. Alles gut.

Aber DU hast das plastzeugs doch nochmal aufgegriffen, wie unangebracht die Steilvorlage war...und jetzt ist alles schon längst vergessen...das übersteigt nun leider offensichtlich meinen Horizont....aber das macht ja nichts.


Nein, mir geht es da wohl um was noch persönlicheres. Ich schrieb, dass ich das billigste Plastik Spielzeug meinen Kindern nicht kaufe, was aber nicht heißt, dass ich Plastikspielzeug komplett verteufel. Dann wurden die Sylvanian Families hier eingeworfen, es ist bei einigen bekannt, dass meine Kinder dieses Spielzeug besitzen. Und zack wurde gleich, wenn auch nicht ganz so offensichtlich auf mich drauf gehauen. Mein Beitrag wäre ja Quatsch, da ich meinen Kindern ja doch Plastikspielzeug gekauft habe.

Vielleicht nehme ich das zu persönlich, vielleicht bin ich da zu emotional, schließe ich nicht aus. Mich nerven aber auch einfach Dinge, die man nicht anständig klären kann.

Aber ist nun auch egal, ich will mich hier jetzt auch nicht zu sehr reinsteigern. Ich denke nicht, dass mir das aktuell so gut tut.

Mamota
22253 Beiträge
11.12.2017 17:40
Zitat von Seramonchen:

Zitat von Mamota:

Zitat von Seramonchen:

Zitat von Mamota:

Ich glaube, der Unterschied liegt in der Erwartung. Ich messe den Ist-Zustand nunmal nicht gerne am schlimmsten Szenario, sondern an einem für mich guten.

Klar, ist es auf FB schlimmer. Oder in der Kommentarspalte praktisch aller großer Tageszeitungen. Oder wenn meine Sippe aufeinander trifft.
Aber ist es das, was ich als Maßstab möchte? Sicherlich nicht. Nur weil in Nordkorea Armut und Diktatur herrschen, wünsche ich mir in Deutschland dennoch mehr soziale Gerechtigkeit.
Und unter guten Müttern wünsche ich mir einfach Empathie, die über die Befindlichkeiten des eigenen Kindes und über die eigene Lebenswelt hinausgeht. Denn es ist die Zukunft, um die sich unser Diskurs dreht.

Ja, es gab hier auch einige angenehme, konstruktive Ansätze. Aber je später der Tag gestern wurde, umso dominanter wurde das schlechte Benehmen. Ich finde einfach, das muss nicht sein. Es bringt rein gar nichts, außer das eine oder andere Ego zu streicheln. Und das ist es, was man eher offline erledigen sollte. Nicht das Diskutieren. Denn die heterogene Struktur hier eignet sich hervorragend, um Mehrwert für sich selbst herauszuholen. Wir könnten hier das machen, was das Privatfernsehen nur kläglich imitiert.


Ja das kann sein. Ich greife da eher auf meine Erfahrungen hier zurück und den vielen Diskussionen und habe daher sicher andere Erwartungen.

Und ich finde es auch gar nicht verkehrt, mich auch mal mit dem abzufinden, was ich habe. Auch wenn ich verbesserungspotenzial bei der sozialen Absicherung in Deutschland sehe, bin ich dankbar, dass wir diese überhaupt haben. Und Mütter sind halt auch nur Menschen, die bei ihren Kindern ganz besonders angreifbar sind.

Beim Obigen stimme ich dir zu. Wobei ich das Streben nach Verbesserung für einen Grund halte, dass ich dankbar sein kann.

Zum Markierten: Eben darum finde ich, man sollte sie nicht andauernd genau da angreifen, indem man ihre Aussgen verdreht und die Situationen zuspitzt.
Das ist die logische Fortsetzung von "dei Mudda".


Nein sicher nicht, aber viele fühlen sich ja auch schon angegriffen, wenn man sie gar nicht angegriffen hat. Also weißt du wie ich meine? Das ist dieses: "Ich erfülle meinen Kindern so gut wie jeden Wunsch, weil mir das wichtig ist" - "Ach, heißt das jetzt etwa, meine Kinder sind mir nicht wichtig?" Das ist halt auch das Problem beim geschriebenen Wort. Nicht umsonst gibt es zu Gedichten zahlreiche Interpretationen, weil jeder es anders versteht.

Ich denke nicht, dass das viele sind. Das sind einige wenige, man erklärt es anschließend und gut. Wenn sie das dann immer noch in den falschen Hals bekommen wollen - bitte.
Aber das ist ja nicht das, was hier ablief. Oder ganz allgemein gern abläuft.

Und solche Leute gibt es nicht nur im Netz. Ich war in meiner Jugend mal in ner Kneipe und völlig beiläufig im Gespräch, über irgendwas Belangloses, Harmloses. Lieblingsfarben oder so. Da sprang die neue Freundin von einem am Tisch auf und schrie mich an, ich solle sie gefälligst nicht immer so blöd von der Seite anmachen, sie würde diese Seitenhiebe wohl verstehen. Keiner wusste, was abgeht, nur der Kerl zuckte mit den Achseln und meinte, sie hätte das wohl öfter.
white.rose
1020 Beiträge
13.12.2017 23:13
Zitat von Skorpi:

Zitat von stella2004:

Zitat von Skorpi:

Zitat von stella2004:

...


Ach Quatsch, dass habe ich tatsächlich schon längst vergessen. Alles gut.

Aber DU hast das plastzeugs doch nochmal aufgegriffen, wie unangebracht die Steilvorlage war...und jetzt ist alles schon längst vergessen...das übersteigt nun leider offensichtlich meinen Horizont....aber das macht ja nichts.


Nein, mir geht es da wohl um was noch persönlicheres. Ich schrieb, dass ich das billigste Plastik Spielzeug meinen Kindern nicht kaufe, was aber nicht heißt, dass ich Plastikspielzeug komplett verteufel. Dann wurden die Sylvanian Families hier eingeworfen, es ist bei einigen bekannt, dass meine Kinder dieses Spielzeug besitzen. Und zack wurde gleich, wenn auch nicht ganz so offensichtlich auf mich drauf gehauen. Mein Beitrag wäre ja Quatsch, da ich meinen Kindern ja doch Plastikspielzeug gekauft habe.

Vielleicht nehme ich das zu persönlich, vielleicht bin ich da zu emotional, schließe ich nicht aus. Mich nerven aber auch einfach Dinge, die man nicht anständig klären kann.

Aber ist nun auch egal, ich will mich hier jetzt auch nicht zu sehr reinsteigern. Ich denke nicht, dass mir das aktuell so gut tut.


Skorpi, ich weiß wirklich nicht was deine Kinder für Spielzeug haben und ich habe die Families nur erwähnt, weil wir sie gekauft haben. Ein tolles Spielzeug
anjelna
646 Beiträge
14.12.2017 14:05
Zitat von Schnecke510:

Zitat von Marf:

Das passt ja super zum Thema.
In den USA gibts ja gerne mal größere Brüste für das heranwachsende Töchterchen.
Würdest du das finanzieren?

Hm...kommt drauf an. Wenn die Tochter wirklich drunter leidet, dann ja...ansonsten nein. Ich denke aber, mein Mann würde das auch finanzieren, der hat sich auch schon die Nase machen lassen.


Du bist ja echt ne Marke
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 32 mal gemerkt