Mütter- und Schwangerenforum

Schneckenhaus

Gehe zu Seite:
Schnecke510
3930 Beiträge
27.09.2017 07:46
Zitat von Marf:

Moin!
Habt ihr wirklich so wenig zusammen als Familie gemacht das letzte halbe Jahr?!
Aber warum nicht? Er ist doch dann da und wird wohl nicht durcharbeiten.

Ja, leider zu wenig meinem Eindruck nach. Aber vielleicht ist das auch nur ein total subjektiver Eindruck. Mein Mann war öfter im Schwimmbad mit den Kindern, wir waren im Urlaub alle zusammen ( ), das war auch eine total schöne Woche...naja, man kann ja nicht immer so viel machen.
Und doch, er hat echt durchgearbeitet im Prinzip. Oft ertappe ich ihn sogar dabei, dass er sich Arbeit mit ins Bett nimmt. Habe ihm schon gesagt, dass mir ein Arzt namens Sigmund Freud bekannt ist, der sich für solche Fälle interessiert. Aber wie gesagt, ich komme ja selbst aus der Branche, ich weiß, wie das läuft. Er hat ja nicht frei im Prinzip, sondern er macht eben die Arbeiten, für die er nicht vor Ort sein muss. Er kann irgendwie nicht anders. Hoffe, er hört wenigstens damit auf, wenn er in Rente ist.
Schnecke510
3930 Beiträge
27.09.2017 07:48
Zitat von bambina_1990:

Das frag ich mich auch .....er war so lange da ,da hättet ihr doch viel zam machen können Wenn mein Mann Urlaub hat machen wir auch viel mit den Kindern ,auch wenn er arbeitet fahren wir ab und zu weg

Er hat ja leider nicht Urlaub die ganze Zeit, sondern er macht andere Arbeiten hier. Er ist auch nicht durchwegs da, sondern hat auch anderweitige Treffen oder Koferenzen, nicht nur in Deutschland übrigens....da ist er dann tageweise nicht da und muss das ja auch alles vorbereiten. ab und an konnte er sich schon freischaufeln, aber leider viel zu wenig im Nachhinein.
Schnecke510
3930 Beiträge
27.09.2017 07:49
Zitat von Cookie88:

Zitat von Schnecke510:

Zitat von Christen:

Zitat von Schnecke510:

Danke für eure lieben Antworten. Das freut mich!
Ja, es war echt ein schöner Tag...ärgerlich, dass wir nicht viel öfter einen Familientag eingelegt haben in den letzten Monaten.
Der Countdown läuft ja schon, wir haben noch drei Tage mit meinem Mann gemeinsam. Und die sollen möglichst ohne Stress und ohne Druck gehen. Morgen holt mein Mann die Jüngste nochmal von der Schule ab, um ein wenig Zeit mit ihr zu haben, die Zweitjüngste muss leider die Schulbank drücken. Aber es wird schon werden, durchatmen und Kraft sammeln für das kommende halbe Jahr.
ich stelle mir das echt hart vor aber wir vertreiben dir hier schon die Zeit. Kommt er denn eigentlich wenigstens an Weihnachten oder sonst mal zwischendurch nach Hause?

Ich finde es auch sehr hart, diesmal ganz besonders, weiß auch nicht, warum. Aber danke für euren lieben Vorsatz.

Er kommt in zwei Wochen sogar schon wieder für 3 Tage, denn da heiratet meine Mutter. Und dann etwa 10 Tage über Weihnachten und nächstes Jahr werde ich wohl für 3 oder 4 Tage hinfliegen. Mit den Kindern ist es leider immer schwierig wegen der Schulferien und für ein paar Tage lohnen sich die teuren Flüge einfach nicht. Ich fliege dann meist auch nicht nach Boston (wo er ist), sondern nach NY, weil die Flüge dahin viel zahlreicher und günstiger sind (doof nur, dass Air Berlin nicht mehr ist...)...aber das sind ca. 4 Stunden mit dem Auto zu ihm, das ist einfach zu stressig....oder wir bleiben gleich in NY, ist aber auch doof mit den kindern und unheimlich teuer. Naja, ihr seht, alles nicht so einfach.

Is ja aber auch super hart für die Kinder oder? Wenn sie ihren Papa so lang nicht sehen.

Ja, schon. Die beiden Kleinsten kennen ihn nur als Teilzeitpapa.
Schnecke510
3930 Beiträge
27.09.2017 07:50
Zitat von born-in-helsinki:

Und wenn du die kinder reihum hinschickst?
Finde das irgendwie unfair ihnen gegenüber.

Ja, wäre denkbar. Aber ich muss halt auch die Schulferien beachten. Da gibt es nur Allerheiligen und Fasching je eine Woche, das ist nicht viel. Und dort muss sich ja auch jemand kümmern, was nicht so einfach ist.
born-in-helsinki
16484 Beiträge
27.09.2017 07:57
Zitat von Schnecke510:

Zitat von born-in-helsinki:

Und wenn du die kinder reihum hinschickst?
Finde das irgendwie unfair ihnen gegenüber.

Ja, wäre denkbar. Aber ich muss halt auch die Schulferien beachten. Da gibt es nur Allerheiligen und Fasching je eine Woche, das ist nicht viel. Und dort muss sich ja auch jemand kümmern, was nicht so einfach ist.

Dann fliegst du jeweils mit einem kind, die grossen könnten ja alleine
Finds nur schade das ihr beiden euch quasi "oft" seht und die kinder aussen vor bleiben.
Klar er kommt auch rüber aber für einen erwachsenen ist es doch eigentlich "einfacher" als für kinder.
Wenn du das noch. 8-9 jahre machen willst,, muss man dafür eigentlich eine lösung finden...
Schnecke510
3930 Beiträge
27.09.2017 10:08
Zitat von born-in-helsinki:

Zitat von Schnecke510:

Zitat von born-in-helsinki:

Und wenn du die kinder reihum hinschickst?
Finde das irgendwie unfair ihnen gegenüber.

Ja, wäre denkbar. Aber ich muss halt auch die Schulferien beachten. Da gibt es nur Allerheiligen und Fasching je eine Woche, das ist nicht viel. Und dort muss sich ja auch jemand kümmern, was nicht so einfach ist.

Dann fliegst du jeweils mit einem kind, die grossen könnten ja alleine
Finds nur schade das ihr beiden euch quasi "oft" seht und die kinder aussen vor bleiben.
Klar er kommt auch rüber aber für einen erwachsenen ist es doch eigentlich "einfacher" als für kinder.
Wenn du das noch. 8-9 jahre machen willst,, muss man dafür eigentlich eine lösung finden...

Als unsere Jüngsten noch nicht in der Schule waren, habe ich das tatsächlich öfter mal gemacht. Wir waren auch einmal alle über Weihnachten zusammen dort.
Ich muss einfach mal sehen, wie sich das organisieren lässt. Sicherlich könnte man das in den Faschingsferien machen mit den drei Kleinen, aber es ist halt dann wieder schwierig mit der Unterkunft, wir müssen dann ins Hotel...das sind lauter so Sachen, die mit den Kindern geregelt werden müssen, während ich, wenn ich alleine bin, natürlich problemlos bei ihm im Appartment unterkommen kann.
Meine Älteste ist letztes Jahr zu ihm geflogen, aber sie hat sich auch viel angeguckt und war natürlich nicht immer auf ihn "angewiesen".
Cookie88
22722 Beiträge
27.09.2017 11:36
Zitat von Schnecke510:

Zitat von bambina_1990:

Das frag ich mich auch .....er war so lange da ,da hättet ihr doch viel zam machen können Wenn mein Mann Urlaub hat machen wir auch viel mit den Kindern ,auch wenn er arbeitet fahren wir ab und zu weg

Er hat ja leider nicht Urlaub die ganze Zeit, sondern er macht andere Arbeiten hier. Er ist auch nicht durchwegs da, sondern hat auch anderweitige Treffen oder Koferenzen, nicht nur in Deutschland übrigens....da ist er dann tageweise nicht da und muss das ja auch alles vorbereiten. ab und an konnte er sich schon freischaufeln, aber leider viel zu wenig im Nachhinein.

Ich wäre dann wohl so frei gewesen und hätte einen Familientag pro Woche gefordert. Muss ja nicht immer am We sein wenn er eh flexibel ist aber ein vorher ausgemachter Tag an dem die Familie halt was unternimmt.
bambina_1990
10808 Beiträge
27.09.2017 12:15
Zitat von Cookie88:

Zitat von Schnecke510:

Zitat von bambina_1990:

Das frag ich mich auch .....er war so lange da ,da hättet ihr doch viel zam machen können Wenn mein Mann Urlaub hat machen wir auch viel mit den Kindern ,auch wenn er arbeitet fahren wir ab und zu weg

Er hat ja leider nicht Urlaub die ganze Zeit, sondern er macht andere Arbeiten hier. Er ist auch nicht durchwegs da, sondern hat auch anderweitige Treffen oder Koferenzen, nicht nur in Deutschland übrigens....da ist er dann tageweise nicht da und muss das ja auch alles vorbereiten. ab und an konnte er sich schon freischaufeln, aber leider viel zu wenig im Nachhinein.

Ich wäre dann wohl so frei gewesen und hätte einen Familientag pro Woche gefordert. Muss ja nicht immer am We sein wenn er eh flexibel ist aber ein vorher ausgemachter Tag an dem die Familie halt was unternimmt.
stimmt ,das halbe Jahr geht er doch nicht 24/7 arbeiten
Metalgoth
13639 Beiträge
27.09.2017 13:04
Huhu

Aber warum kannst du denn mit 3 Kindern nicht bei ihm im Appartment schlafen? Es wäre ja nicht für ewig...und Kinder haben auch kein Problem mit Klappmatratzen o.Ä.

Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es gar nicht so einfach ist Tage zu finden, an denen alle 7 auch Zeit haben. Wobei man das geregelt bekommt, wenn man feste Zeiten einführt
arielle_waterloo
1329 Beiträge
27.09.2017 15:32
huhu.

Ich lese auch mal mit und kommentiere auch gerne .

Euer Familien-Tag auf der Wiesn klingt richtig gut. Sowas solltet ihr in den 6 Monaten, in denen dein Mann bei euch ist, regelmäßig machen. Es muss ja nicht immer was großes sein, selber Pizza machen und DVD gucken. Sowas halt, ohne Anspruch (und Druck), etwas großes organisieren zu müssen.

Euer Familienmodell mit den 6 Monaten (mehr oder weniger) zusammen und 6 Monaten getrennt sein, ist schon ganz schön heftig fürs Familienleben. Ich kann mit gut vorstellen, dass da Organisation alles und vor allem schwierig ist.

Ich wünsche euch noch schöne 3 Tage als Familie.
Schnecke510
3930 Beiträge
27.09.2017 21:17
Danke erstmal für eure lieben Kommentare.
Einen Tag pro Woche einfordern wäre eigentlich ideal. Und dann auch wirklich nur Familie, nicht einkaufen o.ä. Aber irgendwie kommen dann immer andere Sachen dazwischen, und wenn es nur ein Turnschuhkauf o.ä. ist.

Zitat von Metalgoth:

Huhu

Aber warum kannst du denn mit 3 Kindern nicht bei ihm im Appartment schlafen? Es wäre ja nicht für ewig...und Kinder haben auch kein Problem mit Klappmatratzen o.Ä.

Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es gar nicht so einfach ist Tage zu finden, an denen alle 7 auch Zeit haben. Wobei man das geregelt bekommt, wenn man feste Zeiten einführt

Alle 7 ist eh unrealistisch, weil die beiden Ältesten eh nicht mehr zu Hause wohnen (die Älteste ist ca. 500km weit weg, die andere ist im Ausland), unser Sohn geht nun auch bald seine eigenen Wege und zieht fürs Studium weg, wenn auch nicht so weit. Bleiben noch die vier Jüngsten, aber unser Sohn ist auch schon 15 und entsprechend autonom. Es geht v.a. um die drei Kleinsten, die das "Nest" am meisten noch brauchen.

Klar, gehen würde es schon, dass wir alle 5 dann da drin schlafen, aber es ist halt echt beengt, und wenn dann das Wetter nicht gut ist, dann ist es doof. Also, ich bin kein so großer Fan davon...muss ich ehrlich sagen.

Heute war es übrigens wieder ziemlich stressig, aber dann fehlt dies noch und das, was er noch braucht und beachten muss und so vergeht dann die Zeit für unnütze Dinge. Schade. Aber morgen jetzt nochmal den Tag genießen...und am Freitag wird dann erstmal Abschied "gefeiert".
Schnecke510
3930 Beiträge
28.09.2017 17:33
So, wieder ein Tag rum und ein Tag näher an morgen.

Meine Jüngste (8 ) hat heute von der Schule eine Einladung zum Geburtstag von einer Mitschülerin mitgebracht. Und ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr sich doch die Sitten und Gepflogenheiten gewandelt haben im Vergleich zu den 90er oder frühen 2000er Jahren, als meine Älteste (24) klein war. Heutzutage schreiben immer die Eltern die Einladungen und das Kind setzt in Krakelschrift seinen Vornamen darunter. Wie kann das sein? Vor 15 Jahren schrieben die Kinder ihre Einladungen ab der 1. Klasse selbst (...natürlich schrieben die Eltern den Text vor...) und hatten in der 3. Klasse schon eine schöne Handschrift ausgebildet. Heute kommt mir vor, als würden die Kinder erst sehr spät anfangen, wirklich flüssig zu schreiben. Woran liegt das bloß?

Ansonsten gerate ich langsam in Panik wegen der Hochzeit meiner Mutter (in zwei Wochen...). Und unmittelbar davor besuche ich nämlich meine andere Tochter für ein paar Tage...mir bleibt also nicht mehr viel Zeit, um a) ein Kleid auszuwählen (von den Kindern mal ganz zu schweigen!!!) und b) ein Geschenk zu kaufen. Kleider habe ich genügend, ich kann mich nur nicht entscheiden. Ich finde alle Kleider so schmucklos, aber es ist ja auch nur standesamtlich. Bzgl. Geschenk sagt meine Mutter natürlich "Kind, wir haben alles, was wir brauchen!"...aber man will ja nicht mit leeren Händen daherkommen. Habt ihr Ideen? Meine Mutter ist Anfang 80, der Bräutigam ein paar Jahre jünger. Sie sind eigentlich recht aktiv...Jemand Ideen?
born-in-helsinki
16484 Beiträge
28.09.2017 17:44
Kleider kann man ja gut aufstylen mit langen ketten, schals, schmuck.

Was hast du denn zur auswahl?
Ansonsten würde ich fürs standesamt zb ein kleid mit print nehmen, grosse blumen auf hellem grund oder sowas
Mit dem geschenk ist es schwer, in dem alter hat man alles und braucht nix
Einen gutschein für ein wellnesstag in der therme, essensgutschein, putzfrau oder ähnliches?
Schnecke510
3930 Beiträge
28.09.2017 17:49
Zitat von born-in-helsinki:

Kleider kann man ja gut aufstylen mit langen ketten, schals, schmuck.

Was hast du denn zur auswahl?
Ansonsten würde ich fürs standesamt zb ein kleid mit print nehmen, grosse blumen auf hellem grund oder sowas
Mit dem geschenk ist es schwer, in dem alter hat man alles und braucht nix
Einen gutschein für ein wellnesstag in der therme, essensgutschein, putzfrau oder ähnliches?

Lange Kette - das hat mein Mann auch gesagt. Das Problem ist, dass ich nicht der Typ für lange Ketten bin, da ich eher klein und schlank bin und überhaupt eher der Perlenkettentyp bin. Das Resultat ist: Ich sehe aus, als würde ich auf eine Beerdigung gehen. Zur Auswahl stehen eher schlichte Schnitte und gedeckte Farben...normalerweise ziehe ich diese Kleider auf Konferenzen oder zum Abendessen mit beruflichen Kontakten an. Vielleicht doch nicht so ideal.
Gutschein für die Therme - das war auch mein erster Gedanke! Hier gibt es ja diese berühmte große Therme, die aber sauteuer ist...ich glaub, das kriegen sie. Da gibt es auch noch die Option mit Übernachtung, und das ist gar nicht mal so wahnsinnig teuer.
steph28
3806 Beiträge
28.09.2017 17:50
Zitat von Schnecke510:

So, wieder ein Tag rum und ein Tag näher an morgen.

Meine Jüngste (8 ) hat heute von der Schule eine Einladung zum Geburtstag von einer Mitschülerin mitgebracht. Und ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr sich doch die Sitten und Gepflogenheiten gewandelt haben im Vergleich zu den 90er oder frühen 2000er Jahren, als meine Älteste (24) klein war. Heutzutage schreiben immer die Eltern die Einladungen und das Kind setzt in Krakelschrift seinen Vornamen darunter. Wie kann das sein? Vor 15 Jahren schrieben die Kinder ihre Einladungen ab der 1. Klasse selbst (...natürlich schrieben die Eltern den Text vor...) und hatten in der 3. Klasse schon eine schöne Handschrift ausgebildet. Heute kommt mir vor, als würden die Kinder erst sehr spät anfangen, wirklich flüssig zu schreiben. Woran liegt das bloß?

Ansonsten gerate ich langsam in Panik wegen der Hochzeit meiner Mutter (in zwei Wochen...). Und unmittelbar davor besuche ich nämlich meine andere Tochter für ein paar Tage...mir bleibt also nicht mehr viel Zeit, um a) ein Kleid auszuwählen (von den Kindern mal ganz zu schweigen!!!) und b) ein Geschenk zu kaufen. Kleider habe ich genügend, ich kann mich nur nicht entscheiden. Ich finde alle Kleider so schmucklos, aber es ist ja auch nur standesamtlich. Bzgl. Geschenk sagt meine Mutter natürlich "Kind, wir haben alles, was wir brauchen!"...aber man will ja nicht mit leeren Händen daherkommen. Habt ihr Ideen? Meine Mutter ist Anfang 80, der Bräutigam ein paar Jahre jünger. Sie sind eigentlich recht aktiv...Jemand Ideen?


Weil flüssig schreiben lernen eine reine Übungsarbeit ist und die Eltern schon auf der Matte stehen, wenn das arme, arme Kind länger als 10 Minuten Hausaufgaben machen muss.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 158 mal gemerkt