Mütter- und Schwangerenforum

Streit zwischen meine Tochter und der Tochter meiner Freundin und bald auch zwischen den Erwachsenen..

Gehe zu Seite:
MamavonA
2214 Beiträge
02.01.2018 12:41
Ihr Lieben ich suche euren Rat.
Es geht darum das ich sehr gut mit meiner Nachbarin befreundet bin. Wir haben schon so einige Höhen und tiefen gemeinsam durchlebt. Unsere großen Töchter (ihre 9 meine 7) waren auch mal dick befreundet. Seit zwei Jahren läuft es permanent nach dem gleichen Schema ab. Die große fragt ob die kleine mit ihr spielen möchte. Meine verdreht mittlerweile schon die Augen,weil sie genau weiß wie es endet. Es muss immer so gespielt werden wie die große es möchte und wenn meine nicht mitzieht,wird sie schikaniert und mit Sprüchen runtergeputzt. Es werden generell die Grenzen meiner Tochter überschritten und nicht darauf eingegangen wenn sie etwas nicht möchte. Im Gegenteil es wird sich lustig darüber gemacht und gesagt es wäre ja nur Spaß, meine Tochter solle sich nicht so anstellen.Von meiner Freundin bekomme ich dann jedesmal zu hören dass ihre Tochter genervt von meiner sei und sich deshlab so verhalte. Meine Kröte stellt in solchen Situationen dann einfach auf stur und redet nicht mehr. IMMER heißt es,meine Tochter lügt die große hätte nichts falsch gemacht und wird von ihrer Mutter dabei unterstützt. Mich macht es wirklich traurig und seit Tagen kann ich es auch nicht mehr verbergen das ich enttäuscht bin. Letzten Samstag war es mal wieder soweit,dass meine Tochter rüber zum spielen sollte. Den Tag später trank ich einen Kaffee mit meiner Nachbarin und sie erzählte das meine Tochter mal wieder nur lustlos da gesessen hätte und nicht mitgespielt hat. Ich habe sie dann abends in Ruhe darauf angesprochen und sie erzählte mir wie es wirklich ablief. Die große wollte mal wieder den Ton angeben und meine hat auf Stur gestellt (wie immer). Gestern klopfte es,die große fragte ob sie zu uns dürfe. Hab dann zum ersten mal meinen Mund aufgemacht (mit der Gefahr das es knallt) Das meine nicht mehr mit ihr spielen möchte. Die große stellte sich dumm und sagte meine Tochter lügt. Meine Nachbarin hatte dann ihren typischen Blick drauf und glaubte natürlich ihrer Tochter. Und obendrein kam der Spruch, dass sie enttäuscht sei,weil wir ihre Tochter nach Weihnachten nicht zum spielen eingeladen haben. Sie wäre schließlich total aufgeregt gewesen weil unsere neues Spielzeug bekommen haben (sie feiern kein Weihnachten). Ihre Tochter hat meine schließlich auch gefragt ob sie rüber möchte wenn sie etwas neues bekommt.
Ich weiß ein ellenlanger Text und eigentlich Kinderkram. Aber es wurmt mich dennoch gewaltig,da es noch einen anderen Vorfall gab. Ihre Waschmachine ist kaputt gegangen. Ich habe ne Woche lang ihre Wäsche gewaschen. Ihr Mann hatte meinem öfters beim Tragen geholfen (neue Möbel,Waschmaschine..)
Nun bekam sie ihre neue und die alte Stand im Hausflur. Sie fragte mich ob meine Mann helfen könne sie runter zu tragen. Klar macht er wenn er von der Arbeit kommt. Gesagt getan,er kam um 19 Uhr nachhause und wollte bloß was essen. Dann hörten wir,unseren Nachbar wie er allein die Maschine runter tragen wollte. Mein Mann hin und geholfen. Meine Nachbarin schnauzte mich direkt an das es ja Scheiße sei und ihr Mann schließlich auch sofort geholfen hat,direkt nach der Arbeit (ihr mann arbeit vo 6-14 uhr,meiner von 7-19uhr....) entweder hab ich wirklich einen an der Waffel oder sie. Ist es wirklich so selbstverständlich das wir springen müssen weil sie uns geholfen Hat?zumal ich mehr für sie getan habe und nicht einmal auf den Gedanken kam es ihr vorzuhalten und etwas zu erwarten. Und nun das mit dem Spielzeug. Weil meine Kinder neues bekommen haben,zu erwarten das ich ihre Kinder unmittelbar am nächsten Tag einlade um damit zu spielen

Naja vllt macht sich ja doch jemand die Mühe und liest mein Wirrwarr
Baby2o15
53 Beiträge
02.01.2018 12:55
Im Endeffekt finde ich die Kids sollten es unter sich ausmachen. Sind ja schon gross genug. Ohne dir zu nahe zu treten. Mein Sohn ist 8 und muss da auch durch. Weil man weiß ja nicht wirklich wie das abgelaufen ist wenn man nicht dabei war. Und selbst wenn man dabei wäre (so mach ich es) muss mein Sohn es soweit es klappt allein regeln.
MamavonA
2214 Beiträge
02.01.2018 12:57
Zitat von Baby2o15:

Im Endeffekt finde ich die Kids sollten es unter sich ausmachen. Sind ja schon gross genug. Ohne dir zu nahe zu treten. Mein Sohn ist 8 und muss da auch durch. Weil man weiß ja nicht wirklich wie das abgelaufen ist wenn man nicht dabei war. Und selbst wenn man dabei wäre (so mach ich es) muss mein Sohn es soweit es klappt allein regeln.


Da gebe ich dir auch vollkommen Recht. Es geht mir mehr darum wie meine Nachbarin sich dem ganzen gegenüber verhält. Und dann ihre Erwartungen
Baby2o15
53 Beiträge
02.01.2018 12:58
Ich finde Erwartungen hat sie keine zustellen ! Wenn dein mann hilft ist es gut, aber man sollte Rücksicht nehmen. Man hätte ja normal fragen können ob er gleich hilft ?!
Baby2o15
53 Beiträge
02.01.2018 12:59
Und auch deine Nachbarin sollte nicht Partei ergreifend sein.
Tochter hin oder her.das ist die sache eurer Mädels !
MamavonA
2214 Beiträge
02.01.2018 13:01
Zitat von Baby2o15:

Ich finde Erwartungen hat sie keine zustellen ! Wenn dein mann hilft ist es gut, aber man sollte Rücksicht nehmen. Man hätte ja normal fragen können ob er gleich hilft ?!

Also übertreibe ich nicht?
Teilweise habe ich an meinem Verhalten gezweifelt. Auch die Sache mit dem Spielzeug. Sauer/enttäuscht zu sein,weil ihre Kinder nicht sofort mit dem neuen Spielzeug meiner Kinder spielen durften .. Ich glaub ich reg mich einfach zu sehr auf
Baby2o15
53 Beiträge
02.01.2018 13:04
Ne. Ich finde du verhälst dich absolut richtig !
Solche Leute sind nicht für mich ....
MamavonA
2214 Beiträge
02.01.2018 13:11
Zitat von Baby2o15:

Ne. Ich finde du verhälst dich absolut richtig !
Solche Leute sind nicht für mich ....


Danke für deine Antwort
Gwen85
15067 Beiträge
02.01.2018 13:19
Ich würde da gar nichts mehr zu sagen und die Kids das unter sich klären lassen. Wenn deine Tochter nicht mit der Nachbarstochter spielen möchte, würde ich sie auch nicht zwingen.
Und zu deiner "Freundin"...schwierig, aber ich würde wenn der "Mama-Tochter-Verhältnis-mein Kind sagt die Wahrheit-Schwanzvergleich" losgeht wohl sehr einfach darüber hinweg und nicht drauf ein gehen, das Thema wechseln und sehr charmant dabei lächeln.
Und sonst wenn eure "Freundschaft" nur aus verpflichtenden Gefälligkeiten besteht, klar Freunde helfen sich- aber bedingungslos, dann ist es auch keine echte Freundschaft.
nilou
3639 Beiträge
02.01.2018 13:22
Zitat von Gwen85:

Ich würde da gar nichts mehr zu sagen und die Kids das unter sich klären lassen. Wenn deine Tochter nicht mit der Nachbarstochter spielen möchte, würde ich sie auch nicht zwingen.
Und zu deiner "Freundin"...schwierig, aber ich würde wenn der "Mama-Tochter-Verhältnis-mein Kind sagt die Wahrheit-Schwanzvergleich" losgeht wohl sehr einfach darüber hinweg und nicht drauf ein gehen, das Thema wechseln und sehr charmant dabei lächeln.
Und sonst wenn eure "Freundschaft" nur aus verpflichtenden Gefälligkeiten besteht, klar Freunde helfen sich- aber bedingungslos, dann ist es auch keine echte Freundschaft.


Dem ist wenig hinzuzufügen. Die Mädels sollen es unter sich klären und du und die Nachbarin aufhören mit so einem Kleinmist.
MamavonA
2214 Beiträge
02.01.2018 13:28
Zitat von Nicsisch:

Zitat von Gwen85:

Ich würde da gar nichts mehr zu sagen und die Kids das unter sich klären lassen. Wenn deine Tochter nicht mit der Nachbarstochter spielen möchte, würde ich sie auch nicht zwingen.
Und zu deiner "Freundin"...schwierig, aber ich würde wenn der "Mama-Tochter-Verhältnis-mein Kind sagt die Wahrheit-Schwanzvergleich" losgeht wohl sehr einfach darüber hinweg und nicht drauf ein gehen, das Thema wechseln und sehr charmant dabei lächeln.
Und sonst wenn eure "Freundschaft" nur aus verpflichtenden Gefälligkeiten besteht, klar Freunde helfen sich- aber bedingungslos, dann ist es auch keine echte Freundschaft.


Dem ist wenig hinzuzufügen. Die Mädels sollen es unter sich klären und du und die Nachbarin aufhören mit so einem Kleinmist.


Das habe ich bis jetzt auch getan und ihr habt vollkommen Recht . Ich finde ihr Verhalten halt sehr schade und sehe es genauso. Eine Freundschaft in der Erwartungen gestellt werden,wird wohl keine sein
Darwin27
6242 Beiträge
02.01.2018 13:36
Zitat von Nicsisch:

Zitat von Gwen85:

Ich würde da gar nichts mehr zu sagen und die Kids das unter sich klären lassen. Wenn deine Tochter nicht mit der Nachbarstochter spielen möchte, würde ich sie auch nicht zwingen.
Und zu deiner "Freundin"...schwierig, aber ich würde wenn der "Mama-Tochter-Verhältnis-mein Kind sagt die Wahrheit-Schwanzvergleich" losgeht wohl sehr einfach darüber hinweg und nicht drauf ein gehen, das Thema wechseln und sehr charmant dabei lächeln.
Und sonst wenn eure "Freundschaft" nur aus verpflichtenden Gefälligkeiten besteht, klar Freunde helfen sich- aber bedingungslos, dann ist es auch keine echte Freundschaft.


Dem ist wenig hinzuzufügen. Die Mädels sollen es unter sich klären und du und die Nachbarin aufhören mit so einem Kleinmist.


Zusätzlich dazu würde ich aber einmal ein klärendes Gespräch suchen, damit ihr anders von vorne beginnen könnt.
AmyPixie
4840 Beiträge
02.01.2018 13:37
Ich frage mich die Ganze Zeit woher du weißt, wie es wirklich mit den Mädels abläuft? Deine Freundin könnte hier ja einen ähnlichen Thread erstellen Sie glaubt ihrer Tochter und du deiner, so weit ja erst mal normal. Nimm es mir nicht übel, aber in der Beziehung nehmt ihr euch (nach deinem Thread hier) ja nichts

Das mit Weihnachten und der Waschmaschine finde ich auch übertrieben von der Freundin Ich hab das Gefühl, dass bei ihr irgendwas anderes sauer aufstößt. Vielleicht solltet ihr euch mal zusammen setzen und das klären
nanizi
3857 Beiträge
02.01.2018 13:41
Manche Bekanntschaften entstehen ja durch Nachbarschaft oder weil die Kinder miteinander spielen. Leider glaubt man dann häufig, dass es sich um Freundschaft handelt.

Wenn die Kinder sich nicht vertragen oder eine Partei nicht mehr will, sollte man als Elternteil auch nichts erzwingen.
MamavonA
2214 Beiträge
02.01.2018 13:46
Zitat von AmyPixie:

Zitat:
Ich frage mich die Ganze Zeit woher du weißt, wie es wirklich mit den Mädels abläuft? Deine Freundin könnte hier ja einen ähnlichen Thread erstellen Sie glaubt ihrer Tochter und du deiner, so weit ja erst mal normal. Nimm es mir nicht übel, aber in der Beziehung nehmt ihr euch (nach deinem Thread hier) ja nichts


Das mit Weihnachten und der Waschmaschine finde ich auch übertrieben von der Freundin Ich hab das Gefühl, dass bei ihr irgendwas anderes sauer aufstößt. Vielleicht solltet ihr euch mal zusammen setzen und das klären


Und da muss ich weit ausholen. Wir haben wirklich viel Zeit miteinander verbracht und es oft genug miterlebt wie die große die kleine an der Nase herumführt. ABER ich habe nie Partei ergriffen und gesagt das die eine oder die andere lügt! Ich würde auch nie im Traum darauf kommen zu behaupten meine Tochter wäre ein Engel. Es gab in der Schule mehrere Vorfälle,wo es auch zum Streit kam. Da ging es dann so weit das die große auf den Boden gespuckt hat und meiner Tochter befohlen hat es wegzuwischen. Als ich sie darauf ansprach was denn vorgefallen sei,gab sie es zu und entschuldigte sich. Als dann meine Nachbarin dazu kam stritt sie alles ab und ich war die dumme

Kinder streiten sich und das gehört zum groß werden dazu. Was mir dabei einfach sauer aufstößt ist die Haltung meiner Nachbarin/Freundin dem ganzen gegenüber. Ich weiß auch auch nicht. Wahrscheinlich seh ich das ganze vllt doch zu eng

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt