Mütter- und Schwangerenforum

Wie für einen Sportmuffel etwas finden?

Gehe zu Seite:
Sunset80
313 Beiträge
17.11.2017 21:37
Leichtathletik? Vielleicht gibt es bei euch in der Nähe einen Verein?
nilou
3656 Beiträge
17.11.2017 22:27
Zitat von Cappotella:

Zitat von Flecki:

Also erstmal vielen lieben Dank für die Antworten. Gezwungen wird hier keiner bei uns. Würde Fabian gar nicht mitmachen. Er lässt sich nicht zwingen. Er weiss genau was er möchte und hat einen sehr starke willen.

Mit den Judo hatten wir zusammen darüber gesprochen. Eigentlich ist er ja neugierig.

Ansonsten wie gesagt er wird nicht gezwungen.


Naja, wenn du sagst, es probiert es aus, weil du auf ihn verbal eingewirkt hast, ist das im Endeffekt Zwang, weil er deinen Wünschen entsprechen wil.


Sehe ich auch so. Du schreibst ja selber das er erstmal nur zugestimmt hat weil du ihn überredet hast. Du meintest doch selber es fühlt sich falsch an weil er sich gedrängt fühlt.

Und wenn er einen starken Willen hat und weis was er will, warum lässt du ihn dann nicht sondern versuchst ihm einen Sportverein aufzudrücken, den er nicht will.
Flecki
248 Beiträge
17.11.2017 22:36
Zitat von Nicsisch:

Zitat von Cappotella:

Zitat von Flecki:

Also erstmal vielen lieben Dank für die Antworten. Gezwungen wird hier keiner bei uns. Würde Fabian gar nicht mitmachen. Er lässt sich nicht zwingen. Er weiss genau was er möchte und hat einen sehr starke willen.

Mit den Judo hatten wir zusammen darüber gesprochen. Eigentlich ist er ja neugierig.

Ansonsten wie gesagt er wird nicht gezwungen.


Naja, wenn du sagst, es probiert es aus, weil du auf ihn verbal eingewirkt hast, ist das im Endeffekt Zwang, weil er deinen Wünschen entsprechen wil.


Sehe ich auch so. Du schreibst ja selber das er erstmal nur zugestimmt hat weil du ihn überredet hast. Du meintest doch selber es fühlt sich falsch an weil er sich gedrängt fühlt.

Und wenn er einen starken Willen hat und weis was er will, warum lässt du ihn dann nicht sondern versuchst ihm einen Sportverein aufzudrücken, den er nicht will.


Weil er gar nichts probieren möchte. Nur weil er es nicht kennt. Vielleicht liegt es ja auch daran das er auch extrem an uns hängt. Alleine mal irgenwo hingehen Nein. Nicht mal zum Bäcker oder Zeitungsladen. Schule fährt er alleine mit den Schulbus. Er kommt auch alleine nach Hause. Fährt dann mit einen Klassen Kameraden. Schule muss er ja und das weiss er.
nilou
3656 Beiträge
17.11.2017 22:44
Zitat von Flecki:

Zitat von Nicsisch:

Zitat von Cappotella:

Zitat von Flecki:

Also erstmal vielen lieben Dank für die Antworten. Gezwungen wird hier keiner bei uns. Würde Fabian gar nicht mitmachen. Er lässt sich nicht zwingen. Er weiss genau was er möchte und hat einen sehr starke willen.

Mit den Judo hatten wir zusammen darüber gesprochen. Eigentlich ist er ja neugierig.

Ansonsten wie gesagt er wird nicht gezwungen.


Naja, wenn du sagst, es probiert es aus, weil du auf ihn verbal eingewirkt hast, ist das im Endeffekt Zwang, weil er deinen Wünschen entsprechen wil.


Sehe ich auch so. Du schreibst ja selber das er erstmal nur zugestimmt hat weil du ihn überredet hast. Du meintest doch selber es fühlt sich falsch an weil er sich gedrängt fühlt.

Und wenn er einen starken Willen hat und weis was er will, warum lässt du ihn dann nicht sondern versuchst ihm einen Sportverein aufzudrücken, den er nicht will.


Weil er gar nichts probieren möchte. Nur weil er es nicht kennt. Vielleicht liegt es ja auch daran das er auch extrem an uns hängt. Alleine mal irgenwo hingehen Nein. Nicht mal zum Bäcker oder Zeitungsladen. Schule fährt er alleine mit den Schulbus. Er kommt auch alleine nach Hause. Fährt dann mit einen Klassen Kameraden. Schule muss er ja und das weiss er.


Na und. Wenn er nicht möchte. Du möchtest doch auch Sachen nicht. Ist doch völlig ok. Und wenn er es nicht möchte, du aber und er es nur für dich macht. ist das besser als wenn er es nicht probiert. Ich denke nicht, halte es auch für falsch. Und davon kommt kein Selbstbewusstsein. Im Gegenteil, so lernt er doch erst recht es anderen Recht zu machen gegen seinen Willen.

Nimm doch mal deine Wünsche und den Druck raus. Er wird schon von alleine kommen wenn er will. Jeder hat sein eigenes Tempo.
KittyKat
5201 Beiträge
17.11.2017 23:00
Ich finde es nicht schlimm, wenn das Kind der Mama zuliebe das jetzt einmal ausprobieren will. Er wird ja nicht gleich fest angemeldet, sondern es ist eine Achnupperstunde. Danach kann er doch sicher selbst entscheiden, ob er das machen möchte oder nicht. Manchmal muss man Dinge erst ausprobieren, um zu wissen, ob es einem Spaß macht oder nicht.
Zwerginator
4427 Beiträge
18.11.2017 05:52
Zitat von shelyra:

wenn er technisch interessiert ist udn gerne druaßen ist wäre vielleicht auch geocachen etwas?
noch wird er das zwar nicht alleine machen können, aber das macht auch als familie echt spaß

Das ist eine tolle Idee. Wir machen das mit unserer Tochter seit sie zwei ist und sie ist begeistert auf der Suche nach den Hinweisen und dem Schatz!
sunshine_26
3363 Beiträge
18.11.2017 07:05
Vielleicht wär bogenschießen was für ihn
NiAn
13584 Beiträge
18.11.2017 07:24
Schach ist auch ein Sport. Für mich hört sich das so an als wären die Interessen Deinen Kindes sehr breit gefächert nur eben nicht beim Sport. Selbstbewusstsein kriegt man nicht weil man einen Sport ausübt, sondern weil man Unterstützung von zu Hause bekommt und seine Interessen stärkt. Wenn es um Teamgeist und Kampfgeist geht, sowas lernt er auch im Mathe oder Debattierclub, auch da hat man ein Team mit dem man Hand und Hand arbeiten muss, mit dem Vorteil das er wohl A Freude daran haben wird und B er Erfolgserlebnisse haben wird weil er in den Gebieten eh schon gut und interessiert ist. Du zwingst ihn zwar nicht zum Sport beeinflusst ihn aber indem du ihn ständig mit neuen Sportarten kommst die er doch mal ausprobieren könnte, er wird es tun damit Ruhe ist und du glücklich bist, nicht unbedingt der richtige Weg.

Schaut das ihr seine Interessen fördert und schaut ob es da Vereine gibt 7nd ansonsten macht den Sport, den er eh schon gerne macht, eben als Familie ohne Verein oder sonstiges, das ist eben nicht für jeden was.
Christen
10114 Beiträge
18.11.2017 07:46
Zitat von NiAn:

Schach ist auch ein Sport. Für mich hört sich das so an als wären die Interessen Deinen Kindes sehr breit gefächert nur eben nicht beim Sport. Selbstbewusstsein kriegt man nicht weil man einen Sport ausübt, sondern weil man Unterstützung von zu Hause bekommt und seine Interessen stärkt. Wenn es um Teamgeist und Kampfgeist geht, sowas lernt er auch im Mathe oder Debattierclub, auch da hat man ein Team mit dem man Hand und Hand arbeiten muss, mit dem Vorteil das er wohl A Freude daran haben wird und B er Erfolgserlebnisse haben wird weil er in den Gebieten eh schon gut und interessiert ist. Du zwingst ihn zwar nicht zum Sport beeinflusst ihn aber indem du ihn ständig mit neuen Sportarten kommst die er doch mal ausprobieren könnte, er wird es tun damit Ruhe ist und du glücklich bist, nicht unbedingt der richtige Weg.

Schaut das ihr seine Interessen fördert und schaut ob es da Vereine gibt 7nd ansonsten macht den Sport, den er eh schon gerne macht, eben als Familie ohne Verein oder sonstiges, das ist eben nicht für jeden was.
18.11.2017 11:25
Zitat von NiAn:

Schach ist auch ein Sport. Für mich hört sich das so an als wären die Interessen Deinen Kindes sehr breit gefächert nur eben nicht beim Sport. Selbstbewusstsein kriegt man nicht weil man einen Sport ausübt, sondern weil man Unterstützung von zu Hause bekommt und seine Interessen stärkt. Wenn es um Teamgeist und Kampfgeist geht, sowas lernt er auch im Mathe oder Debattierclub, auch da hat man ein Team mit dem man Hand und Hand arbeiten muss, mit dem Vorteil das er wohl A Freude daran haben wird und B er Erfolgserlebnisse haben wird weil er in den Gebieten eh schon gut und interessiert ist. Du zwingst ihn zwar nicht zum Sport beeinflusst ihn aber indem du ihn ständig mit neuen Sportarten kommst die er doch mal ausprobieren könnte, er wird es tun damit Ruhe ist und du glücklich bist, nicht unbedingt der richtige Weg.

Schaut das ihr seine Interessen fördert und schaut ob es da Vereine gibt 7nd ansonsten macht den Sport, den er eh schon gerne macht, eben als Familie ohne Verein oder sonstiges, das ist eben nicht für jeden was.


FräuleinS
651 Beiträge
18.11.2017 16:42
Es gubt aber auch Kinder, die zu ihrem Glück gezwungen werden müssen.
Ich hätte mich als Kind nie getraut zu sagen, dass ich gerne tanzen möchte. Habe ich somit auch nie. Ich hatte Angst zu versagen, anstatt es auszuprobieren, da wäre es toll gewesen jemanden zu haben, der sagt "Probier es bitte aus, ich glaube an dich."
Flecki
248 Beiträge
18.11.2017 19:23
Wir waren heute im Indoor Spielplatz und er hat sich ordentlich ausgepowert. Klettern , rennen und Trampolin springen . Er hatte viel Spass

Heati
2209 Beiträge
18.11.2017 21:39
Irgendwie hört sich das so an, als müsste der Junge zu seinen Bestnoten auch noch genau so gute Leistungen in irgendeinem Verein bringen, damit man als Eltern stolz auf sich sein kann so ein Rundum-Wunder geistiger und körperlicher Natur zu haben. Versteh mich nicht falsch, ich habe da meine eigene Prägung aus der Kindheit, aber wenn man ein Kind das sowieso schon besonders gut ist in irgendeinem Bereich noch zu irgendetwas anderem drängen will, damit es noch mehr kann und ins vorgegebene Schema passt, finde ich das egoistisch von den Eltern.
So wie sich das anhört ist dein Sohn ein sehr kluger Kopf, der sich zudem auch noch gern bewegt - was will man da mehr?
Selbstbewusstsein kommt einzig und allein durch die Wertschätzung, Liebe und Verständnis seitens der Eltern und nicht durch Vereinssport oder mehr Kontakt zu anderen Menschen.

Ich habe ca. 10 Jahre lang Klavier gespielt bis ich 15 war, habe ein absolutes Gehör und konnte es auch recht gut. Erst wurde ich gefördert, als man mein absolutes Gehör entdeckte und es hat mir Spaß gemacht. Aber je besser ich wurde, um so mehr wurde ich zum Vorzeigeobjekt, mein Hobby wurde dann zum Angeben benutzt. Eine Zeit lang war ich dann auch tolle Schülerin und hatte mein musikalisches Können vorzuweisen, aber das Einzige was mir das gebracht hat war starker Frust ...

Ein Mensch sollte einfach so angenommen werden wie er ist, mit seinen Stärken und gerade auch mit seinen möglichen Schwächen.
Flecki
248 Beiträge
19.11.2017 10:34
Zitat von Heati:

Irgendwie hört sich das so an, als müsste der Junge zu seinen Bestnoten auch noch genau so gute Leistungen in irgendeinem Verein bringen, damit man als Eltern stolz auf sich sein kann so ein Rundum-Wunder geistiger und körperlicher Natur zu haben. Versteh mich nicht falsch, ich habe da meine eigene Prägung aus der Kindheit, aber wenn man ein Kind das sowieso schon besonders gut ist in irgendeinem Bereich noch zu irgendetwas anderem drängen will, damit es noch mehr kann und ins vorgegebene Schema passt, finde ich das egoistisch von den Eltern.
So wie sich das anhört ist dein Sohn ein sehr kluger Kopf, der sich zudem auch noch gern bewegt - was will man da mehr?
Selbstbewusstsein kommt einzig und allein durch die Wertschätzung, Liebe und Verständnis seitens der Eltern und nicht durch Vereinssport oder mehr Kontakt zu anderen Menschen.

Ich habe ca. 10 Jahre lang Klavier gespielt bis ich 15 war, habe ein absolutes Gehör und konnte es auch recht gut. Erst wurde ich gefördert, als man mein absolutes Gehör entdeckte und es hat mir Spaß gemacht. Aber je besser ich wurde, um so mehr wurde ich zum Vorzeigeobjekt, mein Hobby wurde dann zum Angeben benutzt. Eine Zeit lang war ich dann auch tolle Schülerin und hatte mein musikalisches Können vorzuweisen, aber das Einzige was mir das gebracht hat war starker Frust ...

Ein Mensch sollte einfach so angenommen werden wie er ist, mit seinen Stärken und gerade auch mit seinen möglichen Schwächen.


Hallo okay erstmal Fabian ist wirklich klug das ist nun mal so. Wäre er ein dreier Schüler oder so. Wäre es auch okay. Ich habe kein Abi und Studium und nein mein Kind muss es nicht machen. Das ist sein Leben.

Mir ist nur wichtig das er versucht sein bestes zu geben.
Mit den Sport. Seine Lehrerin und sein horterzieher liegen damit mir in den Ohren. Fabian zieht sich gerne mal zurück. Das ist nicht gut blabla.

Ich merke es ja auch. Er ist gerne alleine. Er wirkt dabei glücklich. Er hängt sehr viel an uns. Wenn er dann aber mal mit Freunde zusammen ist dann strahlt er .......

Fabian war schon immer das Kind ich brauche keine / kaum Kinder. Der Junge der mit 3 auf den Spielplatz wollte aber wehe da waren Kinder. Ich akzeptiere es. Dann sind wir gegangen. Wo es ruhiger war.

Wenn er kein Sport findet auch okay. Ich liebe meinen Sohn. Aber ich kann keine anderen Kinder ersetzen....

Da mache ich mir etwas Sorgen. Ich war genauso als Kind. Aber ich wollte immer mit machen. Traute mich aber nicht. Aber ich muss betonen Fabian kann besser auf Menschen zugehen als ich es konnte in den Alter.

Ich werde ihn nicht zwingen und wir werden ihn weiter so nehmen wie er ist. Als tollen einfühlsamen Menschen. Der gerne lacht. Der leider zu brav ist. Der diskutieren kann wie ein Erwachsener. Der sehr kuschelig ist manchmal aber auch sehr zickig...

Er ist mein Junge und ich bin glücklich das dieser Engel zu uns geschickt wurde. Irgendwann ist er ein Mann und egal was er dann macht. Ich werde immer stolz sein auf ihn.
Christen
10114 Beiträge
19.11.2017 10:49
Zitat von Flecki:

Zitat von Heati:

Irgendwie hört sich das so an, als müsste der Junge zu seinen Bestnoten auch noch genau so gute Leistungen in irgendeinem Verein bringen, damit man als Eltern stolz auf sich sein kann so ein Rundum-Wunder geistiger und körperlicher Natur zu haben. Versteh mich nicht falsch, ich habe da meine eigene Prägung aus der Kindheit, aber wenn man ein Kind das sowieso schon besonders gut ist in irgendeinem Bereich noch zu irgendetwas anderem drängen will, damit es noch mehr kann und ins vorgegebene Schema passt, finde ich das egoistisch von den Eltern.
So wie sich das anhört ist dein Sohn ein sehr kluger Kopf, der sich zudem auch noch gern bewegt - was will man da mehr?
Selbstbewusstsein kommt einzig und allein durch die Wertschätzung, Liebe und Verständnis seitens der Eltern und nicht durch Vereinssport oder mehr Kontakt zu anderen Menschen.

Ich habe ca. 10 Jahre lang Klavier gespielt bis ich 15 war, habe ein absolutes Gehör und konnte es auch recht gut. Erst wurde ich gefördert, als man mein absolutes Gehör entdeckte und es hat mir Spaß gemacht. Aber je besser ich wurde, um so mehr wurde ich zum Vorzeigeobjekt, mein Hobby wurde dann zum Angeben benutzt. Eine Zeit lang war ich dann auch tolle Schülerin und hatte mein musikalisches Können vorzuweisen, aber das Einzige was mir das gebracht hat war starker Frust ...

Ein Mensch sollte einfach so angenommen werden wie er ist, mit seinen Stärken und gerade auch mit seinen möglichen Schwächen.


Hallo okay erstmal Fabian ist wirklich klug das ist nun mal so. Wäre er ein dreier Schüler oder so. Wäre es auch okay. Ich habe kein Abi und Studium und nein mein Kind muss es nicht machen. Das ist sein Leben.

Mir ist nur wichtig das er versucht sein bestes zu geben.
Mit den Sport. Seine Lehrerin und sein horterzieher liegen damit mir in den Ohren. Fabian zieht sich gerne mal zurück. Das ist nicht gut blabla.

Ich merke es ja auch. Er ist gerne alleine. Er wirkt dabei glücklich. Er hängt sehr viel an uns. Wenn er dann aber mal mit Freunde zusammen ist dann strahlt er .......

Fabian war schon immer das Kind ich brauche keine / kaum Kinder. Der Junge der mit 3 auf den Spielplatz wollte aber wehe da waren Kinder. Ich akzeptiere es. Dann sind wir gegangen. Wo es ruhiger war.

Wenn er kein Sport findet auch okay. Ich liebe meinen Sohn. Aber ich kann keine anderen Kinder ersetzen....

Da mache ich mir etwas Sorgen. Ich war genauso als Kind. Aber ich wollte immer mit machen. Traute mich aber nicht. Aber ich muss betonen Fabian kann besser auf Menschen zugehen als ich es konnte in den Alter.

Ich werde ihn nicht zwingen und wir werden ihn weiter so nehmen wie er ist. Als tollen einfühlsamen Menschen. Der gerne lacht. Der leider zu brav ist. Der diskutieren kann wie ein Erwachsener. Der sehr kuschelig ist manchmal aber auch sehr zickig...

Er ist mein Junge und ich bin glücklich das dieser Engel zu uns geschickt wurde. Irgendwann ist er ein Mann und egal was er dann macht. Ich werde immer stolz sein auf ihn.
das hast du schön geschrieben!Und wenn ihr das nächste Mal im Indoorspielplatz oder beim Klettern seid,nehmt doch einfach einen Kumpel von ihm mit.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 5 mal gemerkt