Mütter- und Schwangerenforum

Extreme Weitsichtigkeit.. wer hat ebenfalls Kinder mit Sehbeeinträchtigung

DieOhneNamen
20115 Beiträge
27.08.2017 17:19
Huhu,

Wir waren mit der Großen vorgestern wieder zum tropfen der Augen.
Ernüchterndes Ergebnis.

Wieder verschlechtert... auf beiden Seiten + 10 Dioptrie und starke Hornhautverkrümmung.

Sie ist nu 9 kleben seit 1Jahr nicht mehr ab, davor haben wir 5Jahre tgl geklebt weil sie kein räumliches Sehen hatte..
( Mit 3hatte sie 9 Dioptrie )

Uns wurde nu mega Hoffnung gemacht,weil die grobe Messung wesentlich besser ausgefallen ist.

Wer ist auch betroffen?

Lohnt es sich da sowas wie Gdb zu beantragen?

Lg
Knutschfleck2015
291 Beiträge
27.08.2017 18:37
Guten Abend

Puh... ich kann dir nicht genau sagen ob es sich lohnt.. würde es probieren! In wie weit beeinträchtigt sie es denn im Alltag? Und wie alt ist sie jetzt?

Wir haben einen SBA mit 100% aber mein kleiner (wird jetzt 2) kam blind zur Welt (es wird ein Gendefekt vermutet.. wird noch alles überprüft). Da hatten wir jetzt natürlich keine Probleme bei der Beantragung..
NobodyMitBaby
2066 Beiträge
27.08.2017 18:40
Zitat von Knutschfleck2015:

Guten Abend

Puh... ich kann dir nicht genau sagen ob es sich lohnt.. würde es probieren! In wie weit beeinträchtigt sie es denn im Alltag? Und wie alt ist sie jetzt?

Wir haben einen SBA mit 100% aber mein kleiner (wird jetzt 2) kam blind zur Welt (es wird ein Gendefekt vermutet.. wird noch alles überprüft). Da hatten wir jetzt natürlich keine Probleme bei der Beantragung..


Habt ihr auch blindengeld beantragt? Das steht euch je nach bundesland auch zu
Knutschfleck2015
291 Beiträge
27.08.2017 19:43
Zitat von NobodyMitBaby:

Zitat von Knutschfleck2015:

Guten Abend

Puh... ich kann dir nicht genau sagen ob es sich lohnt.. würde es probieren! In wie weit beeinträchtigt sie es denn im Alltag? Und wie alt ist sie jetzt?

Wir haben einen SBA mit 100% aber mein kleiner (wird jetzt 2) kam blind zur Welt (es wird ein Gendefekt vermutet.. wird noch alles überprüft). Da hatten wir jetzt natürlich keine Probleme bei der Beantragung..


Habt ihr auch blindengeld beantragt? Das steht euch je nach bundesland auch zu


Jap haben wir kommen aus NRW und hier zahlen sie Blindengeld. Das erhöht sich dann nochmal wenn der kleine 18 wird.
DieOhneNamen
20115 Beiträge
27.08.2017 19:56
Huhu,

Danke euch.

Sie ist jetzt 9.

Es wird davon ausgegangen dass es sich nicht mehr reguliert bei ihr.
Sie hat mit Brille schon recht viel sehkraft, aber in Hobbys und Klasse ist es schon ein Hindernis.

Mir graut es schon vorm Schwimmunterricht, sie kann es zwar,ist aber ohne Brille bei 30-40% Sehvermögen und natürlich sehr unsicher.

Gut. Sie hat auch bissel Probleme mit dem hören.. is da früher an beiden Ohren operiert worden, aber das ist mittlerweile wenig merkbar und sie kommt klar.

Es war eine schwierige Schwangerschaft, mit vielen Problemen, woher sie es aber hat weiß man nicht.

Lg
Knutschfleck2015
291 Beiträge
27.08.2017 20:04
Ich denke es wird leider wirklich schwierig..
Ich weiß von einer Mama deren Sohn auf einem Auge blind ist und auf dem anderen weniger als 20 % sehkraft hat, dass ihm kein SBA zustehen würde...
Ich meine sie wollten Widerspruch einlegen, aber ich weiß jetzt garnicht was daraus geworden ist!

Manchmal wüsste ich ja schon gerne woran das die Behörden messen
Nuya
5679 Beiträge
27.08.2017 20:06
Hallo

Also mein Kind sieht gut, daher keine Erfahrungen.

Aber wegen des Schwimmunterrichts: Es gibt Schwimmbrillen mit Stärke. Schau doch vielleicht da mal
Vielleicht würde deiner Maus das den Schwimmunterricht zumindest erleichtern?
Wer weiß, vielleicht übernimmt das bei der Stärke, die deine Tochter hat (10 Dioptrien ist ja viel), und der entsprechenden Begründung ja sogar die KK. Ich meine, sie soll sich ja nun auch nicht im Schwimmbad dann noch am Ende was tun... Ich würde mich da bei der KK mal erkundigen.

Ich wünsche euch alles Gute!
DieOhneNamen
20115 Beiträge
27.08.2017 20:35
Zitat von Nuya:

Hallo

Also mein Kind sieht gut, daher keine Erfahrungen.

Aber wegen des Schwimmunterrichts: Es gibt Schwimmbrillen mit Stärke. Schau doch vielleicht da mal
Vielleicht würde deiner Maus das den Schwimmunterricht zumindest erleichtern?
Wer weiß, vielleicht übernimmt das bei der Stärke, die deine Tochter hat (10 Dioptrien ist ja viel), und der entsprechenden Begründung ja sogar die KK. Ich meine, sie soll sich ja nun auch nicht im Schwimmbad dann noch am Ende was tun... Ich würde mich da bei der KK mal erkundigen.

Ich wünsche euch alles Gute!


Huhu, danke.

Das haben wir alles schon hinter uns.
Ich habe jahrelang einen Kleinkrieg mit der Kk deswegen geführt, weil uns eine Brille ca. 500€kostet ( dann bräuchte ich ne Ersatzbrille, dann Tauchbrille und das im halbjährlichen/ jährlichen Wechsel teilweise.. )
Die übernehmen nichts, außer den Regelsatz.

Sie war auch zwei Jahre in nem Scheimmkurs, aber braucht da einfach wegen ihrer Unsicherheit etwas mehr Zeit, und die gibt es nicht, da zählt nur die Norm

Wenn der Schwimmunterricht beginnt,soll sie normal starten,aber sobald ich merke dass sie da Probleme bekommt, vielleicht auch von den Mitschülern weil sie da unsicher ist, will ich sie befreien lassen

DieOhneNamen
20115 Beiträge
27.08.2017 20:37
Zitat von Knutschfleck2015:

Ich denke es wird leider wirklich schwierig..
Ich weiß von einer Mama deren Sohn auf einem Auge blind ist und auf dem anderen weniger als 20 % sehkraft hat, dass ihm kein SBA zustehen würde...
Ich meine sie wollten Widerspruch einlegen, aber ich weiß jetzt garnicht was daraus geworden ist!

Manchmal wüsste ich ja schon gerne woran das die Behörden messen


Ja das kenne ich, damals wurde mir gesagt dass sie zu gut sieht mit 20-30%
Luni
30909 Beiträge
28.08.2017 16:29
Hallo, ich kann vielleicht ein bisschen dazu meinen Teil dazu beitragen.

Ich bin nicht Weitsichtig, sondern kurzsichtig. Ebenfalls mit Hornhautverkrümmung. Ich habe ebenfalls -10 Dioptrien.

Meine Brille habe ich mit knapp 4 bekommen. Davor ist es den Ärzten nicht aufgefallen (meine Mama war jung, hat sich abwimmeln lassen).
Meine Stärke hat sich im Laufe meiner Kindheit um 2 Dipotrien verbessert, nur um dann wieder bei -10 zu landen.

Seit ich erwachsen bin ist sie stabil. (Bin jetzt 34).

Ich fahre Auto (brauchte eine besondere Augenärztliche Untersuchung, weil ich nur auf 60 statt auf die geforderten 70 % kam, trotz Brille). Gehe normal arbeiten, habe Mann und zwei Kinder.

Meine einzige Einschränkung, was auch in der Schule oder auf Fortbildungen (hier nicht ganz so dramatisch dank der Skripte) ist das Lesen. OHP war immer ein graus für mich, hab bei den Banknachbarn abgeschrieben, weil ich mit dem hellen leuchtenden Hintergrund vor schwarzer Schrift nicht klar kam. Tafel ging gerade so. Ich kann, wenn mir am Bildschirm ein Kollege was zeigt nichts lesen, ich muss davor sitzen. Straßenschilder kann ich erst kurz vorher lesen, ein Hoch darauf, dass es inzwischen Navis gibt. Im Fernsehen hasse ich Filme mit Untertiteln, die kann ich nur lesen, wenn ich mich näher ransetze. Beim Bäcker kann ich nicht die Schilder unterm Brot lesen..
Schwimmen war für mich als Kind immer furchtbar. Ich konnte einfach die Menschen nicht erkennen, sobald sie 1 Meter entfernt waren. Jetzt lasse ich einfach meine Brille an und rutsche und tauche eben nicht. Als Kind natürlcih etwas schwierig.

Was soll ich sagen. Im Alltag fühle ich mich trotzdem ganz normal. Wenn man das oben so zusammenschreibt klingt es wie eine starke Behinderung. Vielleicht ist es das auch tatsächlich, aber ich nehme es nur selten so wahr. Das meiste ist mit der Technik (Handy, Navi) inzwischen super lösbar und die normale Umwelt nehme ich ganz normal war. Ok ich erkenne Menschen auf der Straße oft spät und vielleicht kommt das manchmal auch komisch, aber ich denke nicht, das man mir meine Fehlsichtigkeit arg anmerkt.

Wie gesagt es gibt Situationen da nervt es gewaltig. Aber grundsätzlich führe ich ein ganz normales Leben. Ich glaube in der Schule fiel es den Lehrern nciht mal auf, das ich nicht alles lesen konnte was sie an die Wand schmissen... Hab mich einfach durchgemogelt...
Luni
30909 Beiträge
28.08.2017 17:36
Was ich vergessen habe zu schreiben, ich würde nicht einen gdB beantragen. Es hat nicht immer alles nur Vorteile. Keine Ahnung ob das bei mir mit Autofahren so geklappt hätte bzw ob mehr Tests im Laufe des Lebens notwendig wären um den Führerschein zu erhalten.
DieOhneNamen
20115 Beiträge
28.08.2017 19:13
Danke Luni für deine ausführliche Antwort.

Interessant von einer Betroffenen die Sicht zu hören.

Heute waren wir ne neue Brille holen, immer ein großer Schritt und für Andere auch so normal.

Ich finde es beruhigend, dass vieles so normal verlaufen kann und hoffe einfach dass es sich noch etwas bessert und wenn nicht machen wir das Beste draus.

Lg
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt