Mütter- und Schwangerenforum

Sollten behinderte Eltern Kinder bekommen?

Gehe zu Seite:
Lana_Fey
6254 Beiträge
10.07.2014 14:21
Bei fremden Kinder ist es also dann unverantwortlich für sie zu sorgen weil man ein Handicap hat, aber eigene Kinder mit demselben in die Welt zu setzen ist in Ordnung...
Schade sag ich da nur..
10.07.2014 14:22
Tja,wenn es danach ginge,dann gäbe es meinen Ex-Mann nicht und den kompletten Zweig der Familie,einschließlich unseres Sohnes.
In der Familie gibt es eine Krankheit die zur Degeneration des Kleinhirns führt.
Er wird in den nächsten Jahren pflegebedürftig werden,dieses Schicksal kann auch unseren Sohn treffen.
Ich bin dankbar,dass ich diese Familie kennenlernen durfte und mein Ex-Mann mir unseren Sohn geschenkt hat.
tinamaus88
940 Beiträge
10.07.2014 14:24
Zitat von Lana_Fey:

Bei fremden Kinder ist es also dann unverantwortlich für sie zu sorgen weil man ein Handicap hat, aber eigene Kinder mit demselben in die Welt zu setzen ist in Ordnung...
Schade sag ich da nur..


Naja das Problem dabei ist halt einfach das bei Adoptionen immer noch das Jugendamt entscheidet wer ein Kind bekommt und wer nicht. Das geht mit dem Schwanger werden ja nunmal nicht.
10.07.2014 14:24
also ich sehe das wie einige von euch.
es kommt auf die art der behinderung an.
wenn man nur gehbehindert ist, also im rollstuhl sitzt, ok.. klar warum sollten sie keine kinder bekommen. genauso wie blinde oder gehörlose.

aber wenn jmd mit glasknochenkrankheit, oder kleinwüchsigkeit sich am laufenden band über die fehlende Akzeptanz der Gesellschaft beschwert und denn das risiko eingeht, kinder mit den selben behinderungen (sind ja häufig mit zusätzlichen erkrankungen verbunden) zu bekommen , habe ich kein verständnis.

geistig stark behinderte menschen, die ohne hilfe ihr leben nicht bestreiten können, sollten meiner meinung nach auch keine kinder bekommen.
kinder sind nunmal nicht nur süß sondern fordern auch ohne ende.
10.07.2014 14:25
Zitat von Bommel90:

Behinderung ist halt auch ein weites Feld.

Warum sollte ein Gehörloser oder ein Blinder keine Kinder bekommen!?



Sehe ich genauso... genauso wie ich finde, dass auch ein Rollstuhl/eine fehlende Hand o.ä. kein Grund sind weshalb jemand keine Kinder bekommen sollte.
10.07.2014 14:25
Zitat von Bommel90:

Behinderung ist halt auch ein weites Feld.

Warum sollte ein Gehörloser oder ein Blinder keine Kinder bekommen!?



Sehe ich genauso... genauso wie ich finde, dass auch ein Rollstuhl/eine fehlende Hand o.ä. kein Grund sind weshalb jemand keine Kinder bekommen sollte.
Marf
18028 Beiträge
10.07.2014 14:25
Sollen gesunde Eltern behinderte Kinder bekommen?
....sich da auf eine genetische Vererbbarkeit verlassen ist in vielen Fällen falsch.Den eine bestehende Behinderung schließt Gesundheit beim Nachwuchs nicht aus,andersrum genauso....somit wäre es ja in beiden Fällen 'Unverantwortlich'.
Jeder Mensch hat ein Recht darauf sich Fortzupflanzen.Kein anderer hat da zu entscheiden wo die Grenze der Zumutbarkeit gezogen wird.
Was aber für mich persönlich Vorraußsetzung wäre ist,das die Eltern ihr Kind ordentlich versorgen können.Womöglich mit Hilfe,aber eben das Kind auch wahrnehmen können,es führen,mit ihm komunizieren usw.
Engelchen1711
105732 Beiträge
10.07.2014 14:26
Hm, ich hab manische Depressionen, sprich Phasen in denen es mir sehr
schlecht geht und Phasen wo es mir sehr gut geht.

Sehr schlechte Phasen hatte ich seit ich meine Zwerge habe nur noch ganz
ganz selten.

Hätte ich deine Meinung nach keine Kinder kriegen dürfen?

P.S: Ich war in Behandlung, habe aber von den Psychiatern und Psychologen
zu hören bekommen das ich die Depression nie ganz los werden werde.
Medikamente helfen mir nämlich gar nicht....
10.07.2014 14:26
Häh? kommt doch drauf an, worum es sich handelt gibt ja durchaus defekte, mit denen sich gut leben lässt...
Engelchen1711
105732 Beiträge
10.07.2014 14:27
Zitat von Bommel90:

Behinderung ist halt auch ein weites Feld.

Warum sollte ein Gehörloser oder ein Blinder keine Kinder bekommen!?

so seh ich das auch
10.07.2014 14:30
Zitat von MamaMarfusu:

Sollen gesunde Eltern behinderte Kinder bekommen?
....sich da auf eine genetische Vererbbarkeit verlassen ist in vielen Fällen falsch.Den eine bestehende Behinderung schließt Gesundheit beim Nachwuchs nicht aus,andersrum genauso....somit wäre es ja in beiden Fällen 'Unverantwortlich'.
Jeder Mensch hat ein Recht darauf sich Fortzupflanzen.Kein anderer hat da zu entscheiden wo die Grenze der Zumutbarkeit gezogen wird.
Was aber für mich persönlich Vorraußsetzung wäre ist,das die Eltern ihr Kind ordentlich versorgen können.Womöglich mit Hilfe,aber eben das Kind auch wahrnehmen können,es führen,mit ihm komunizieren usw.




so sehe ich das auch...
nur leider können viele geistig behinderte Menschen nicht mal alleine Einkaufen, geschweige denn alleine auf die Toilette ...
Und das wäre für mich der Punkt, bei dem ich Magenschmerzen bekomme.
Marf
18028 Beiträge
10.07.2014 14:34
Zitat von FinjasMama:

Zitat von MamaMarfusu:

Sollen gesunde Eltern behinderte Kinder bekommen?
....sich da auf eine genetische Vererbbarkeit verlassen ist in vielen Fällen falsch.Den eine bestehende Behinderung schließt Gesundheit beim Nachwuchs nicht aus,andersrum genauso....somit wäre es ja in beiden Fällen 'Unverantwortlich'.
Jeder Mensch hat ein Recht darauf sich Fortzupflanzen.Kein anderer hat da zu entscheiden wo die Grenze der Zumutbarkeit gezogen wird.
Was aber für mich persönlich Vorraußsetzung wäre ist,das die Eltern ihr Kind ordentlich versorgen können.Womöglich mit Hilfe,aber eben das Kind auch wahrnehmen können,es führen,mit ihm komunizieren usw.




so sehe ich das auch...
nur leider können viele geistig behinderte Menschen nicht mal alleine Einkaufen, geschweige denn alleine auf die Toilette ...
Und das wäre für mich der Punkt, bei dem ich Magenschmerzen bekomme.

Einkäufe ect.kann doch eine Hilfe erledigen...ich schreib ja 'mit Hilfe'....
Und was hat der Toilettengang mit dem Kinderkriegen zu tun?
....im übrigen können Menschen,die sich selber kaum richtig bewegen können, wohl auch nur schwer schwanger werden.
Seli2709
1079 Beiträge
10.07.2014 14:35
Also ich finde es kommt auf die Behinderung an, mein Bruder zb. ist Blind und hat eine Immunschwäche, es ist ein Gendeffekt aber wenn er Kinder bekommen SOLLTE dann wären sie sogar eher warscheinlich gesund.
Ich habe auch den Genedeffet bedeutet ich bin zwar nicht blind oder hab die immunschwäche, aber habe ein krankes X-Chromosom, es steht eben 50:50 das ich auch ein krankes Kind kriege, aber ich habe den Wunsch und auch mit zwei Sternchen in meinen Herzen werde ich die Hoffnung nicht aufgeben. Da ich damit aufgewachsen bin bin ich es nicht anders gewohnt und habe keine Probleme damit mein Kind zu pflegen.
Seli2709
1079 Beiträge
10.07.2014 14:38
Zitat von Seli2709:

Also ich finde es kommt auf die Behinderung an, mein Bruder zb. ist Blind und hat eine Immunschwäche, es ist ein Gendeffekt aber wenn er Kinder bekommen SOLLTE dann wären sie sogar eher warscheinlich gesund.
Ich habe auch den Genedeffet bedeutet ich bin zwar nicht blind oder hab die immunschwäche, aber habe ein krankes X-Chromosom, es steht eben 50:50 das ich auch ein krankes Kind kriege, aber ich habe den Wunsch und auch mit zwei Sternchen in meinen Herzen werde ich die Hoffnung nicht aufgeben. Da ich damit aufgewachsen bin bin ich es nicht anders gewohnt und habe keine Probleme damit mein Kind zu pflegen.

Ich hab vergessen das der Junge dann krank sein könnte und das Mädchen kann Überträgerin in die nächste Generation sein. Wie gesagt es ist eben 50:50
10.07.2014 14:38
Zitat von MamaMarfusu:

Zitat von FinjasMama:

Zitat von MamaMarfusu:

Sollen gesunde Eltern behinderte Kinder bekommen?
....sich da auf eine genetische Vererbbarkeit verlassen ist in vielen Fällen falsch.Den eine bestehende Behinderung schließt Gesundheit beim Nachwuchs nicht aus,andersrum genauso....somit wäre es ja in beiden Fällen 'Unverantwortlich'.
Jeder Mensch hat ein Recht darauf sich Fortzupflanzen.Kein anderer hat da zu entscheiden wo die Grenze der Zumutbarkeit gezogen wird.
Was aber für mich persönlich Vorraußsetzung wäre ist,das die Eltern ihr Kind ordentlich versorgen können.Womöglich mit Hilfe,aber eben das Kind auch wahrnehmen können,es führen,mit ihm komunizieren usw.




so sehe ich das auch...
nur leider können viele geistig behinderte Menschen nicht mal alleine Einkaufen, geschweige denn alleine auf die Toilette ...
Und das wäre für mich der Punkt, bei dem ich Magenschmerzen bekomme.

Einkäufe ect.kann doch eine Hilfe erledigen...ich schreib ja 'mit Hilfe'....
Und was hat der Toilettengang mit dem Kinderkriegen zu tun?
....im übrigen können Menschen,die sich selber kaum richtig bewegen können, wohl auch nur schwer schwanger werden.



ja einkaufen kann man mit hilfe.
Aber vergessen ist menschlich..
wenn man erst jmd organisieren muss um existenzielles zu kaufen, hmmm... naja ist halt für mich nicht denkbar.
der toilettengang ist nunmal eines der grundbedürfnisse.
und wenn es schon da probleme gibt, weil die geistige behinderung so stark ist, ist es einfach für mich nicht sinnvoll kinder in die welt zu setzen..
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 16 mal gemerkt