Mütter- und Schwangerenforum

Tochter unerwartet recht stark kurzsichtig

Gehe zu Seite:
Steinkauz
36 Beiträge
15.07.2016 10:32
Letztens war ich mit meinen Kindern beim Augenarzt. Die Kleine habe ich eigentlich nur untersuchen lassen, weil sie eh mitgehen musste. Dabei hat sich herausgestellt, dass sie mit dem einen Auge gar nicht mehr guckt, weil sie dort recht kurzsichtig ist und das Gehirn das Auge schon "ausgeblendet" hat. Das wird nach unserem Urlaub nochmal genauer kontrolliert, die exakten Werte gemessen und dann bekommt die Maus eine Brille und sie wird stundenweise das bessere Auge zukleben müssen, damit das Gehirn wieder anfängt, das Auge wahrzunehmen und zu trainieren.

Frage: hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht? Wie klappt das mit dreijährigem Kind, besonders im Kindergarten?

Leider habe ich schon viele kleine Kinder gesehen, die mit Brille irgendwie "komisch" aussehen. (das ist garnicht böse gemeint und auch nicht wertend!!!) Liegt das an der speziellen Form der Kinderbrillen? Gucken Eltern da nicht, wie einem Kind die Brille steht oder muss man da einfach Kompromisse eingehen?
Sie muss ja schon das eine Auge zukleben, was vielleicht auch schon erstmal sie und andere Kinder im Kindergarten irritiert.
Ich möchte eigentlich, dass meine Tochter ihre Brille dann in Zukunft gerne anzieht und sie ihr gefällt. Sind das zu hohe Ansprüche?

Ich hoffe einfach mal auf ein bisschen Ermunterung
Akascha1982
10548 Beiträge
15.07.2016 10:37
Mein Sohn hat, seit er 2 ist eine Brille und muss 3 Stunden am Tag abkleben.
Die anderen Kinder im Kindergarten sagen teilweise, dass sie ihn so süß finden, wegen der Brille
Das Abkleben war am Anfang bissl Stress - da muss man halt konsequent bleiben. Mittlerweile ist das Routine - er sucht sich morgens ein Pflaster aus und im KiGa wird es wieder abgemacht.
Akascha1982
10548 Beiträge
15.07.2016 10:39
Ach so. Die Brille hat er vom ersten Tag an gerne getragen. Die Kinder merken ja direkt, dass es angenehmer ist, damit zu gucken.
Ich gebe dir nur den Tip zu einem anständigen Optiker zu gehen und keiner "Kette"
Steinkauz
36 Beiträge
15.07.2016 10:40
Zitat von Akascha1982:

Mein Sohn hat, seit er 2 ist eine Brille und muss 3 Stunden am Tag abkleben.
Die anderen Kinder im Kindergarten sagen teilweise, dass sie ihn so süß finden, wegen der Brille
Das Abkleben war am Anfang bissl Stress - da muss man halt konsequent bleiben. Mittlerweile ist das Routine - er sucht sich morgens ein Pflaster aus und im KiGa wird es wieder abgemacht.


Danke dir für deine Antwort.
Ja, konsequent bin ich (das ist mein zweiter Vorname )
ist es sehr schwer, schöne Brillen für so kleine Mäuse zu finden?
Wart ihr bei einem kleinen Optiker oder bei einer Kette?
Gibt es irgendwelche Besonderheiten, auf die man mit kleinen Kindern in Bezug auf Brille achten muss?
Steinkauz
36 Beiträge
15.07.2016 10:41
Zitat von Akascha1982:

Ach so. Die Brille hat er vom ersten Tag an gerne getragen. Die Kinder merken ja direkt, dass es angenehmer ist, damit zu gucken.
Ich gebe dir nur den Tip zu einem anständigen Optiker zu gehen und keiner "Kette "


Danke dir. Die Antworten hatten sich wohl gerade überschnitten
Akascha1982
10548 Beiträge
15.07.2016 10:43
Du solltest drauf achten, dass die Brille nicht nur Nasenpads sondern an der ganzen Nasenstelle Gummi hat, da sie sonst leicht verrutscht. Und die Bügel sollten möglichst welche sein, die man so um die Ohren rum klemmt. So eine hat mein Sohn jetzt mit 4 immer noch und die rutscht den ganzen Tag keinen mm.
Steinkauz
36 Beiträge
15.07.2016 10:46
das hatte ich fast vermutet mit den bügeln. Dann hoffe ich, dass wir da was schönes finden.
Der Tipp mit dem Nasen-Teil ist super. gut zu wissen. danke
Niji
32324 Beiträge
15.07.2016 10:58
die bügel kann man an so gut wie jede brille dran machen. also da is auch erstmal egal, wenn ein anderes modell gefällt.

und ich find die brillen sind heutzutage wunderschön für kinder. wenn ich mir da kinderbilder von mir ansehe (gruselige plastikhornbrillen mit aschenbechergläsern ahhhh) ist das wahrlich kein vergleich mehr.
Meine kinder sehen beide viel besser als ich, zum glück, aber die große jammert jetzt, dass sie zum augenarzt will und unbedingt eine brille braucht. durch mehrfaches nachfragen hab ich dann rausbekommen, dass ihre freundin eine neue brille hat (die hat seit nem jahr eine) und die sooo schick ist mit elsablau und außerdem will sie so schicke pflaster. ich seh die reaktion hier also positiv, obwohl besagte freundin schon anfangs kurz gehänselt wurde. da hat sie aber einstudiert zu antworten "jetzt seh ich alles was du machst pass nur auf!"
mama2107
2891 Beiträge
15.07.2016 11:03
Meiner hat eine brille seit er 1.5 jahre alt war. In ein paar tagen wird er zehn. Wir mussten auch ca 6 jahre lang abkleben teilweise den ganzen tag.
Mittlerweile gibt es sehr schöne kinderbrillen finde ich. Ihr müsst nur schauen wie die werte dann sind. Denn je schlechter desto dicker wird das glas und da kann man wiederrum nicht jedes gestell nehmen(wir lassen zwar immer für ne menge geld dünnschleifen aber trotzdem können wir leider nicht jedes gestell nehmen.)
Das abkleben war kein problem. Bis auf einmal wo wir eine andere sorte pflaster genommen haben. Da hat er dann auf den kleber reagiert und hatte ein ganz rotes auge. Und es gibt soviele tolle motive auf den pflastern mittlerweile auch mit disney motiven und glitzer. Bei uns wars teilweise so das Kinder neidisch auf die tollen pflaster waren .
Hab keine angst, am anfang wird er für dich komisch aussehen mit der brille. Aber ich wette es dauert garnicht lang bis es genau umgedreht sein wird
mama2107
2891 Beiträge
15.07.2016 11:09
Googel einfach mal "augenpflaster disney"
Dann gibts noch piratoplast und orthopad junior...das sind die die wir so hatten
Jadaflo
75363 Beiträge
15.07.2016 12:45
meine große hat seit sie 17 monate alt ist ne brille

dein komisches denken kommt von dir
mach dir nix drauf was andere denken
es gibt so schöne brillen gestelle

und es gibt tolle augenpflaster
Lillifee0909215
59 Beiträge
15.07.2016 16:32
Ich bin auch recht stark kurzsichtig.
Wie habt ihr es gemerkt, dass eure Mäuse schlechter sehen, wenn ich mal so fragen darf?
Habe einen guten Optiker, bei dem bin ich von Anfang an. Er meinte ich soll die Augen von meinem Kleinen mit 1 Jahr schon mal kontrollieren lassen. Werde ich auch machen. Aber so scheint er (noch) gut gucken zu können.

Ich wurde damals mit Brille auch viel gehänselt in der Schule. Deswegen bin ich da ein bisschen "geschädigt". Aber es gibt ja echt tolle Brillen. Aber bei meiner Kurzsichtigkeit macht das kein Spaß mehr ... liege schon im zweistelligen Bereich.

Aber habe wenig Hoffnung, dass sich die guten Augen meines Mannes durchsetzen
MiramitLionel
4005 Beiträge
15.07.2016 16:43
Lionel hat seit er drei ist eine Brille und es ging erstaunlich gut. Er hatte nun eineinhalb Jahre eine Titanflex mit Sportbügeln und da die nun sehr ramponiert war, hat er sich eine Star Wars Brille ausgesucht, die er noch mehr liebt als die alte. Die Gläser wurden dünn geschliffen, sie ist aus Kunstoff, das heißt, die Bügel wurden passgerecht an seinen Kopf angepasst und sie passt wie eine Eins
Wichtig ist, dass Kind nicht über die Brille sehen können, das war bei der Alten ein Problem. Aber es gibt so tolle Gestelle, wir konnten uns kaum entscheiden und er wird nicht gehänselt, im Gegenteil, er hat viele Komplimente für seine Star Wars Brille bekommen
Niji
32324 Beiträge
15.07.2016 19:56
Zitat von Lillifee0909215:

Ich bin auch recht stark kurzsichtig.
Wie habt ihr es gemerkt, dass eure Mäuse schlechter sehen, wenn ich mal so fragen darf?
Habe einen guten Optiker, bei dem bin ich von Anfang an. Er meinte ich soll die Augen von meinem Kleinen mit 1 Jahr schon mal kontrollieren lassen. Werde ich auch machen. Aber so scheint er (noch) gut gucken zu können.

Ich wurde damals mit Brille auch viel gehänselt in der Schule. Deswegen bin ich da ein bisschen "geschädigt". Aber es gibt ja echt tolle Brillen. Aber bei meiner Kurzsichtigkeit macht das kein Spaß mehr ... liege schon im zweistelligen Bereich.

Aber habe wenig Hoffnung, dass sich die guten Augen meines Mannes durchsetzen

das beste für euch wird es sein regelmäßig (1mal im jahr) den kleinen mti zum augenarzt zu nehmen. bei starker kurzsichtigkeit solltest du ja eh regelmäßige kontrolle zwecks folgeerkrankungen haben und bitte nicht nur zum optiker gehen. auch wenn der sehr gut sein kann und ausreichend erscheinen mag ist es schon sinnvolld as ab und an checken zu lassen.

ich nehm beide kinde rmit wenn ich gehe und bis jetzt sehen sie super. die große kann mittlerweile zum glück zuverlässig zahlen bis 20 und mir dadurch einiges an gerenne ersparen weil sie die anzeigetafeln an haltestellen vorliest wenn sie dazu mal näher ran muss lass ichs kontrollieren...vielleicht habt ihr auch irgendwann so nen schönen indikator wie wir damit.
das problem ist, dass es bei den kindenr meist kaum auffällt. die wachsen ja damit auf (wenns von anfang an schlechter ist) und bewegen sich dadurhc ganz normal
sineli
7670 Beiträge
17.07.2016 07:25
Huhu,

meine Tochter hat eine absolut unauffällige Brille, die wir genau für sie haben anpassen lassen (Glasform rausgesucht, Bügel, Pads, Schrauben usw.). Es ist eine Haribo randlos von Swissflex. Sie sitzt immer richtig, ist absolut unempfindlich und federleicht.

Wir waren, seitdem sie 1 war, immer mit ihr bei einer Augenärztin und in der Sehschule, also bei einer ausgebildeten Orthoptistin. Gemerkt hätten wir wohl selber nie etwas. Kinder gleichen das seeeehr gut aus.

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt