Gerade online: 110 Mitglieder und 425 Gäste

Auf Facebook teilen

Mamacommunity.de

Geburtsverletzung oder alles normal?

Gehe zu Seite:
  1. 1
  2. 3
  3. »»
lena5000 lena5000 10 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
20.04.2017 23:17
Hallo,
ich bin sehr glücklich über die Geburt meiner Tochter, die 8 Monate her ist. Seit der Geburt erkenne ich meinen Körper jedoch leider nicht wieder. Ich werde ständig weiter vertröstet, das sei normal und gehe weg. Nun, nach 8 Monaten hat sich mein Zustand nicht verbessert und ich höre, dass das bei JEDER Frau nach einer Geburt so sei und nach dem Abstillen besser würde, aber nicht mehr ganz weg geht. Dafür habe man ja nun ein Kind, was durch die Scheide durch musste. Also alles normal. Aber, ich kann mir das kaum vorstellen.
Da ich sehr unglücklich über meinen Körper bin, bitte ich euch doch mal zu berichten, ob ihr auch solche Veränderungen erlebt habt oder nicht.
Zur Geburt: Es wurde am ET eingeleitet, die Geburt dauerte ca. 32h mit Kristellerhilfe (2h lang 3x pro Wehe) und Zange.
Meine Beschwerden beziehen sich insbesondere auf den Beckenboden. Den konnte ich 8 Monate nach der Geburt überhaupt nicht ansteuern. Nun geht es etwas. Drei Wochen lang nach der Geburt konnte ich nicht aufstehen und die Blase tat ständig weh. Urinverlust habe ich immer noch nach dem Toilettengang. Alles ist weit und offen und die Blase hängt in die Scheide rein und der Muttermund ist sehr weit vorne in der Scheide tastbar. Also Blasensenkung, Gebärmuttersenkung und Darmsenkung ersten Grades. Der Stuhlgang ist auch nicht wie vorher und ich muss immer Hals über Kopf, was vorher auch mal 2 Tage aufschiebbar war. Ausfluss habe ich ebenfalls seit der Geburt und es riecht verändert. (Sorry wegen der Details, aber ich möchte wirklich wissen, ob das wirklich bei jeder Mutter so ist) Mir wurde versichert, das sei bei jeder Frau so, auch nach der ersten Geburt. Gleichzeitig wurde mir nun geraten, dass ich abstillen soll, damit mein Körper nicht noch mehr Schäden nimmt. (?)
Wie hat sich Euer Körper verändert, insbesondere Scheide, Blase und Gebärmutter? Hat es sich auch nach 8 Monaten noch verbessert? Bin sehr unglücklich über die Veränderung.
Ich wäre sehr dankbar für ein paar Berichte.

LIttleOne13 LIttleOne13 21576 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 20.000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
20.04.2017 23:39
Nein, das ist nicht normal. Ich hatte 2 Spontangeburten, mein Beckenboden ist etwas schwächer geworden, aber kein Vergleich mit deinen Beschreibungen. Kristellern und Zange können so etwas anrichten...

Bitte wende dich an einen kompetenten Arzt, dein Gyn scheint dich ja nicht ernst zu nehmen.
Malanea Malanea 520 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 00:06
Ich hatte auch zwei Geburten und merke davon eigentlich nichts. Was du beschreibst ist ganz sicher nicht normal
Lass dich nicht vertrösten und suche einen anderen Arzt auf.
Ich drück dir die Daumen, dass sich das wieder einpendelt!!
Hufi84 Hufi84 online 2572 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 1000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 06:05
Hier ebenfalls 2 spontangeburten. Die letzte ist keine 4 wochen her und ich kann meinen beckenboden schon seit über ner woche wieder gut ansteuern. Bissl harn- und stuhlinkontinenz waren nur ca. 2 wochen... ich kann zwar noch nicht sagen, wie das dann beim sex sein wird aber nach meiner ersten geburt war der sex wie zuvor auch und auch jetzt denke ich, dass es so sein wird, wie vorher... zumindest vom gefühl her fühlt sich da unten alles recht normal an... ivh finde das bei dir keineswegs normal und würde dringend den arzt wechseln. Alles Gute
Chrissy0502 Chrissy0502 251 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 06:37
Hier eine Spontangeburt mit Dammschnitt, solche Probleme kenne ich auch nicht. Wechsel den Gyn. Vielleicht ein Tipp für dich, ein paar Mamas, die ich kenne die Probleme mit dem Beckeboden hatten, waren beim Osteophaten, vielleicht würde dir das auch helfen ...vorher würde ich aber zu einem anderen Gyn gehen.

bambina_1990 bambina_1990 9201 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 5000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 06:54
Das ist sicher nicht normal ......hab 4 Geburten hinter mir und nie solche Probleme gehabt ....Das der beckenboden nachlässt ......ok ,aber das ? Ne such dir ein ordentlichen Arzt
midna midna 89 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 08:02
Rate dir auch zum Arztwechsel, das ist nicht normal!
NiAn NiAn online 9564 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 5000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 08:05
Nein das ist nicht normal. bei mir wurde auch kristellert, dadurch hat sich bei mir die Gebärmutter etwas gesenkt und mein Beckenboden ist nicht mehr so pralle (liegt wahrscheinlich aber auch am hohen Geburstsgewicht) aber bei weitem nicht so schlimm wie von dir beschrieben.

Wenn dein Gyn sagt es wäre normal würde ich dir echt empfehlen eine zweite Meingung einzuholen
Schnecke510 Schnecke510 1356 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 1000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 08:20
Nach 8 Monaten sollte sich der Körper eigentlich schon wieder auf Normalzustand eingependelt haben.
Trainierst du den Beckenboden? Meiner Erfahrung nach ist da ein gezieltes Training schon sinnvoll.
Die Gebärmuttersenkung würde ich definitiv mal mit einem anderen Arzt noch besprechen.
Gute Besserung!
MamiEule MamiEule 1437 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 1000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 08:20
Huhu also ich hatte 3 Spontangeburten.
Bei kind 1 8 h ei leiten mit einem ordentlich dammschnitt... danach hatte ich ordentlich zu kämpfen konnte kaum sitzen das ging ca ein halbes jahr... habe einen rückbildungskurs besucht und dieser hat mir gut geholfen. Auch das steiern unten hat dann gut wieder funktioniert.

Kind 2 kam spo tan nach 42 min und relativ schwer 4270g durch sie bin ich gerissrn9 riss 3 grades... konnte aber trotzdem nach 3 monaten alles wieder gut steuern...

Kind 3 kam spontan nach 33 minuten nur geschirft null lrobleme.... bei ihm hatte ich furchtbar mjt neinem bauch zu tun.... er tat mjr unheimlich weh weil ich plötzlich so viel platz hatte... das ging ca 3 wochen danach ging alles wieder...

Also fazit ich rate dir wirklich mal ne andere meinung einzuholen.... denn was du bewchreibst ist nicht normal... und auch eine osteopathin könnte wirklich nützlich sein...vllt hast du auch einen vertraurnsvolle hebamme die mal ihre meinung sagen kann

Ich wünsche dir nhr das beste
Azzurra Azzurra 16 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 08:27
Hallo!

Schließe mich den Anderen an, bitte hole dir eine zweite Meinung ein.

Ich habe auch eine Zangengeburt plus anschließender kurzer OP hinter mir, aber nicht solche von dir beschriebenen Probleme. Das Einzige war, dass ich noch 1 Jahr später (!) unglaubliche Schmerzen beim GV hatte. Aber ansonsten ist alles wie vorher.

Alles Gute!
zooey zooey online 151 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 08:59
Hier auch Kristeller und Zange. Mein Beckenboden hat dadurch gelitten aber ist jetzt nach 6,5 Monaten durch viel Training schon um einiges besser geworden. Trotzdem hab ich noch das Gefühl, ständig Luft zwischen den Beinen zu haben, das geht laut FA nach dem Abstillen weg bzw wird besser
Senkungen spüre ich keine, FA sieht auch keine. Aber: ich habe gehört dass das auf dem normalen FA-Stuhl nicht zu beurteilen ist, weil in dieser Lage eh alles nach hinten fällt. Geh am besten zu einem Beckenboden-Spezialisten! Der kann alles genau abklären und verschreibt dir bei Bedarf auch Physiotherapie extra für den BB
Katheryna Katheryna 444 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 09:05
Ich habe gerade gegoogelt. Ich kannte den Ausdruck "Kristalle-Handgriff" nicht.
Mein Arzt meinte während der Geburt auch "er drücke mal etwas mit". Er hat mit seiner Hand am Po des Kleinen mutangeschoben.
Es war auch nicht schlimm oder so, wirklich nur ein bisschen Mitgedrücke. Aber ich habe eine Seite im Internet gefunden, da klingt das ja eher erschreckend . Oder vllt. ist das dann auch wieder was anderes .

Naja, zurück. Ich hatte dieses Mitgedrücke, und einen Dammriss. Den spüre ich hin und wieder noch, nicht schmerzhaft, aber als Ziehen. Aber das von dir klingt schon nicht gut. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das normal ist. Mir geht es jetzt nach knapp fünf Monaten eigentlich wieder gut. Beckenboden muss natürlich noch etwas trainiert werden, aber kein Vergleich zu dem, was du schilderst.
Ich drücke dir die Daumen, dass du vllt. einen anderen Arzt findest und es dann auch besser wird.
NiAn NiAn online 9564 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 5000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 10:04
Zitat von Katheryna:

Ich habe gerade gegoogelt. Ich kannte den Ausdruck "Kristalle-Handgriff" nicht.
Mein Arzt meinte während der Geburt auch "er drücke mal etwas mit". Er hat mit seiner Hand am Po des Kleinen mutangeschoben.
Es war auch nicht schlimm oder so, wirklich nur ein bisschen Mitgedrücke. Aber ich habe eine Seite im Internet gefunden, da klingt das ja eher erschreckend . Oder vllt. ist das dann auch wieder was anderes .

Beim Kristellern wird quasi das Baby aus dem Bauch der Mutter gedrückt. D.h. eine Hebamme/Arzt/Sonstiger schmeißt sich mit dem Körpergewicht auf dich drauf und schiebt die von oben nach unten alles raus (so hat es sich zumindest angefühlt) Ist eigentlich verboten, wird leider dennoch noch viel zu häufig gemacht

Naja, zurück. Ich hatte dieses Mitgedrücke, und einen Dammriss. Den spüre ich hin und wieder noch, nicht schmerzhaft, aber als Ziehen. Aber das von dir klingt schon nicht gut. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das normal ist. Mir geht es jetzt nach knapp fünf Monaten eigentlich wieder gut. Beckenboden muss natürlich noch etwas trainiert werden, aber kein Vergleich zu dem, was du schilderst.
Ich drücke dir die Daumen, dass du vllt. einen anderen Arzt findest und es dann auch besser wird.
Zuckerbraut Zuckerbraut 1414 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 1000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 11:25
Huhu..
Also das was du beschreibst, ist in keinem Fall normal.
Das habe ich bisher auch noch nie bei jemanden gehört.
Bitte gehe zu einen kompetenten Arzt, der sich deiner annimmt und dir hilft.
8 Monate ist schon eine lange Zeit, wo sich dein Körper hätte "rückbilden" müssen.
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass bald alles wieder normal ist & du dich in deiner Haut wieder wohlfühlen kannst.
Gute und schnelle Besserung :*

Bitte gehe zügig zum Arzt und lass dich nicht damit abspeisen, dass alles normal wäre. Denn das ist es offensichtlich nicht .
Gehe zu Seite:
  1. 1
  2. 3
  3. »»
  • Dieses Thema wurde 12 mal gemerkt

Mütter- und Schwangerenforum