Mütter- und Schwangerenforum

Kaiserschnitt

Gehe zu Seite:
Bila
617 Beiträge
11.12.2017 08:00
Mich würde mal interessieren wer einen Kaiserschnitt hatte mit Spinalanästhesie oder Vollnarkose
  • Kaiserschnitt mit Vollnarkose (gesundheitlichen Gründen , sonstiges)   20 Stimmen

  • Kaiserschnitt mit Spinalanästhesie   102 Stimmen

Anzahl der Teilnehmer:
117

Seesternchen_2.0
6557 Beiträge
11.12.2017 09:15
Ich hatte beides!

Bei kind 1 versuchte man es mit einer PDA, dann ging es mir schlecht obwohl nur die Betäubung für die PDA gelegt wurde. Dann gab es sofort die Vollnarkose.

Bei Kind 2 und 3 wurde die PDA garnicht erst versucht sondern sofort die Spinale gesetzt.
11.12.2017 09:22
Hatte bei meiner Tochter nach 5 Tagen Einleitung Not Kaiserschnitt wegen stillstand. War mit PDA aber das legen hat gedauertund war unangenehm.

Beim jetzigen wird's ein Kaiserschnitt mit pda hoffe diesmal das es besser ist. Den mir dem Kaiserschnitt selbst hatte ich null Probleme abends 20:30 Kaiserschnitt und morgens 7 schon gelaufen.

Mit die pda macht mir echt Angst aber vollnarkose auf keinen Fall es ist so schön den ersten Schrei zu hören
Karamellkern
373 Beiträge
11.12.2017 09:31
Ich hatte einen mit Spinalanästhesie wegen Geburtsstillstand.
Vollnarkose würde ich nicht wählen es sei denn es ist dringlich.
Choco
2259 Beiträge
11.12.2017 09:32
PDA ist aber nicht das selbe wie Spinalanästhasie.

Ich hatte bei einer OP an der Hüfte eine Spinalanästhasie und bei meinem großen Kaiserschnitt mit Peridualanästhasie (PDA).
Mathelenlu
46541 Beiträge
11.12.2017 09:55
Ich hatte einmal mit PDA (weil sie schon lag vom Geburtsversuch, der nicht klappte) und einmal geplant mit Spinalanästhesie. Fand beides nicht schlimm. Ist nur deutlich angenehmer, sich die Rückenmarksgeschichte ohne Wehen dabei legen zu lassen.
wolkenschaf
8509 Beiträge
11.12.2017 10:01
Ich 2x mit Spinal.
Obsidian
13727 Beiträge
11.12.2017 10:03
Ich hatte eine PDA und dann nochmal eine Spinale hinter, als es in die Sectio ging, weil die PDA nicht mehr wirkte.

Warum genau fragst du denn?
Titanium2016
579 Beiträge
11.12.2017 10:14
Ich hatte einen Kaiserschnitt mit Spinalanästhesie.
Im Vorfeld hatte ich Bammel vorm Setzen der Spinalen, aber das würde so toll gemacht, das hab ich gar nicht mitbekommen. Und dann ging ja alles ganz schnell.
Jadaflo
75349 Beiträge
11.12.2017 10:26
Einmal notkaiserschnitt mit vollnarkose
Und einmal geplanter Kaiserschnitt mit steri.. mit spinal...
delya184
2919 Beiträge
11.12.2017 10:39
Zitat von Choco:

PDA ist aber nicht das selbe wie Spinalanästhasie.

Ich hatte bei einer OP an der Hüfte eine Spinalanästhasie und bei meinem großen Kaiserschnitt mit Peridualanästhasie (PDA).


Habe beim ersten KS pda und bei den 2 anderen spinalanästhasie und jetzt in knapp 3 Wochen auch
11.12.2017 10:49
Bisher einmal Spinal, im Februar wird hoffentlich wieder die Spinal klappen. Fand es widererwarten überhaupt nicht schlimm!
Norimena
1118 Beiträge
11.12.2017 11:40
3x Kaiserschnitt alle 3 mit Spinal.
Bila
617 Beiträge
11.12.2017 12:19
Weshalb ich Frage. Ich hatte vor 3,5 Jahren einen Schlaganfall im Rückenmark. Jetzt bleibt mir nur die Wahl mit der Vollnarkose. Ich hab Freitag meinen Kaiserschnitt Termin. Ich hab so Panik davor. Der Narkosearzt hat mir Angst gemacht wenn ich während der Narkose einen Blutdruckabfall bekomme könntees wiederzu einer Blutgefäßverstopfung kommen oder ich Erbrechen könnte ich ersticken. Seit Wochen kann ich nicht mehr richtig schlafen. Klar muss er mich aufklären und ich denke das war die Allgemeine-aufklärung zum Narkosegespräch.
Pinguinchen
3971 Beiträge
11.12.2017 12:41
Zitat von Bila:

Weshalb ich Frage. Ich hatte vor 3,5 Jahren einen Schlaganfall im Rückenmark. Jetzt bleibt mir nur die Wahl mit der Vollnarkose. Ich hab Freitag meinen Kaiserschnitt Termin. Ich hab so Panik davor. Der Narkosearzt hat mir Angst gemacht wenn ich während der Narkose einen Blutdruckabfall bekomme könntees wiederzu einer Blutgefäßverstopfung kommen oder ich Erbrechen könnte ich ersticken. Seit Wochen kann ich nicht mehr richtig schlafen. Klar muss er mich aufklären und ich denke das war die Allgemeine-aufklärung zum Narkosegespräch.

Mir hat mna sowas auch bei allen OPs immer gesagt.
Meine letzte Anästhesistin war gute 60 Jahre alt und meinte, dass es unter ihrer Aufsicht bei solch harmlosen OPs bei ihr noch nie zu schwerwiegenden Komplikationen mit Todesfolge gekommen sei. Das dauert ja nur 15 Minuten. Wir reden hier ja nicht von einer OP am.offenen Herzen. Das wird schon!
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt