Mütter- und Schwangerenforum

Schnelle Geburt mit Komplikationen

tanjaloca21
178 Beiträge
06.01.2017 21:52
Soo ich habe jetzt etwas Zeit und wollte mich am Schreiben eines Geburtsberichts versuchen. Ich hoffe, ich bekomme es noch ganz gut zusammen.
Nochmal kurze Info vorab: Ich bin 24 Jahre, mein Freund 30, es hat bei uns im 9. ÜZ geklappt und es ist unser 1. Kind.

Also, alles fing am 2. Dezember an, da waren wir abends auf so einem Weihnachtsevent in unserem Ort und auf Toilette fiel mir auf, dass ich einiges an Schleim in meiner Unterhose hatte. Am nächsten Tag war auch noch ein bisschen Blut dabei. Mein nächster FA-Termin war erst wieder für den 12.12. eingetragen. Ich war mir unsicher und fragte erstmal Google. Es soll wohl ein gutes Zeichen sein und dass die Geburt nicht mehr allzu lange auf sich warten liesse. Also wartete ich und liess die Sachen auf mich zukommen.
Die Tage vor der Geburt hatte ich dann mal mehr, mal weniger Schleim noch in der Hose und hatte auch Ziehen im Rücken. Die Abstände wurden aber nicht geringer und es wurde auch nicht stärker.

Dann kam der 6. Dezember und der Nikolaus sollte diesen Abend noch etwas ganz besonderes für uns in petto haben...
Ich hatte wieder stärkeres Ziehen im Rücken und ab ca. 19 Uhr wurde es auch präsenter. Wie wohl alle Schwangeren lud ich mir dann einen Wehenzähler herunter. Die Abstände wurden aber immer um 1, 2 Minuten länger statt kürzer xD Und dann auch immer grösser. Ich wusste nicht recht, was ich davon halten sollte. Irgendwann ging ich in die Dusche um zu sehen, was passierte. Ich nahm es zu dem Zeitpunkt aber nicht wirklich als "echte Wehen" ernst.
Gerade als ich aus der Dusche kam, zog es dann auch wieder einmal. Ich glaube, darüber musste ich erstmal schmunzeln, weil ich es noch nicht so wirklich realisieren konnte, dass es jetzt tatsächlich schon losgehen sollte. Ich zog mich halb an und legte mich aufs Sofa, denn ich wollte nach dem Duschen noch meinen Bauch eincremen. Oder cremte ihn sogar mein Freund ein? Jedenfalls sassen wir auf dem Sofa und kurz nachdem ich/er mit dem Eincremen anfing, merkte ich, dass Flüssigkeit abging. Ich stand auf, es ging noch mehr ab, suchte mein Handy und die Nummer vom KH und rief an: Ich hatte mich angemeldet, Fruchtwasser ging ab usw.
Dann wollte ich mir eine andere Hose anziehen, zog mich also aus... Und sah, es war kein Fruchtwasser, was da abgegangen war. Alles war voller Blut! Ich bekam Panik und hetzte meinen Freund. Wir überlegten kurz, ob wir den Rettungswagen rufen sollten, aber bis der kam... und zum KH hatten wir es nicht weit.
Auf der Entbindungsstation im KH angekommen, teilte ich gleich der Hebamme, die uns auch angemeldet hatte, sofort mit, dass es doch kein FW war. Sie untersuchte mich, der MuMu war auf 3 cm und sagte, sie werden die Geburt auf jeden Fall unterstützen = die Wehen fördern. Es kam ein Arzt, der mich an den Wehentropf legte, und der diensthabende FA zum Ultraschall, um zu sehen, woher denn dieses Blut kam. Mein FA hatte Urlaub, sonst wäre er da gewesen.
Währenddessen musste mein Freund nochmal nach Hause fahren, weil ich in der Panik meinen Mutterpass nicht eingesteckt hatte
Auf dem US war nichts Auffälliges zu erkennen. Schien alles gut zu sein.
Die Wehen wurden stärker und ich musste richtig tief atmen, dass die Herztöne nicht abfielen. Irgendwann musste/sollte ich auf Toilette, das fiel mir sehr schwer, da kein CTG da war und so die Ungewissheit über die Herztöne. Ich sollte dann irgendwann das Pressen anfangen. Der Kopf war ja bei der letzten FA-Untersuchung noch nicht im Becken. Diese Phase kam mir ewig vor. Wann kam denn endlich das Baby??? Ich hatte übrigens keine PDA oder so bekommen. Mein Freund musste auch mithelfen und mir das eine Bein halten, weil ich meine Beine vor Schmerzen immer etwas zumachen wollte^^ Der FA und die Hebamme setzten auch irgendwann diese zwei Bein-Halterungen auf das Kreissaal-Bett, und irgendwann machten sie oben diese runde Lampe an. Jetzt erst ging es wohl um die Geburt, ich hatte nicht verstanden, warum ich vorher schon die ganze Zeit pressen sollte.
Dann kamen nämlich erst die Presswehen... Doch das Baby kam ewig nicht. Die Hebamme sagte auch (eher zu sich selbst) "Dann halt mit der nächsten Wehe" und atmete leicht genervt aus. Das fand ich... ja, scheisse. Aber vl. war sie auch nur besorgt... Irgendwann einigte sie sich mit dem FA, dass das Baby mit der Saugglocke geholt werden musste. Ich verlor wohl auch die ganze Zeit noch Blut.
Mit einer Presswehe und der Saugglocke kam dann auch endlich das Köpfchen. Und mit der nächsten Wehe kam ihr kleiner Körper rausgeflutscht.
Sie nahm das Baby und versorgte es mit Sauerstoff. Kurze Zeit später kam die Plazenta. Sie kam aber nicht vollständig und der FA musste mit irgendwelchen Stäben/Zangen den Rest noch rausholen. Er drückte mir dann auch noch mal auf den Bauch/Unterleib, weil das Blut noch mit raus sollte ? Das war nochmal mega schmerzhaft
Mein Freund durfte die Nabelschnur durchschneiden. Ich musste noch genäht werden (Scheidenriss). Ich war sehr frustriert darüber, weil ich mein Baby immer noch nicht im Arm halten konnte. Der erste Moment mit der Kleinen war... überwältigend. Da kann man es noch gar nicht begreifen...
Irgendwann durfte ich sie auch zum ersten Mal anlegen
Auf dem Zimmer hatte ich leider immer noch nicht meine Ruhe. Ich musste immer noch an so einem Tropf bleiben, der Nachwehen hervorrief.
Das war schon alles sehr anstrengend und nervenzehrend... erst die Blutung, dann kam sie nicht raus wg. der Nabelschnur, dann kam die Plazenta nicht vollständig; das Nähen... und schliesslich der Tropf. Dies ging aber irgendwann auch vorbei und wir konnten kuscheln

Es war eine sehr anstrengende Geburt, aber ich bin froh, dass alles gut gegangen ist.
Was die Blutug verursacht hatte? Der diensthabende FA erklärte es mir, ich konnte es mir aber nicht merken. Er sagte etwas von "Riss", "Nabelschnur", "Plazenta" und "Gebärmutterrand". Aber wo letztlich der Riss war, keine Ahnung. Er meinte, es war sehr ungewöhnlich.
Hauptsache, alles ist gut gegangen und unsere Kleine ist gesund auf die Welt gekommen
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt