Mütter- und Schwangerenforum

Wehencocktail & Spontangeburt

Maxi2610
6 Beiträge
06.10.2016 13:16
Hallo liebe Mami's!
Auch ich wollte mal kurz von meiner turbulenten Geburt berichten.

Ich hatte schon eine relativ komplizierte Schwangerschaft. Blutungen im 3. Monat mit drohender Fehlgeburt. Berufsverbot ab Mitte Mai, wegen vorzeitigen Wehen und mein Sohn war erst für Ende Juli geplant.

In meinem Bauch hat er immer Party gefeiert. Ich sah manchmal so verschoben aus, weil er sich raus gestreckt hat und mir sehr dolle in die Rippen & überall reingetreten hat.
Meine FA war der Meinung, dass er mind. 2 Wochen eher kommt - dem war aber nicht so.
Mein Bauch ist fast geplatzt, so beschloss ich einen Wehencocktail zutrinken.
Meine Hebamme gab mir 2 Rezepte, der eine mit Rotwein half nicht.
Eine Woche später entschloss ich mich, den 2. zu trinken und sie meinte, der wird definitiv anschlagen. Zudem sagte meine Hebamme, dass ich ihn am besten abends trinke, weil die Wirkung so nach ungefähr 6-8h einsetzt.
Alles klar - habe mir den Cocktail abends um 9 "schmecken" lassen, in der Annahme nun schön 6h schlafen zudürfen. Bin natürlich wegen der Aufregung nicht sofort eingeschlafen.

Um 24Uhr auf einmal wachte ich auf. Erst musste ich nur auf Toilette und irgendwie waren da auch Wehen (aber die besagten 6h waren ja noch nicht mal um). Als ich dann auf die Uhr guckte, bemerkte ich, dass ich schon alle 3min Wehen hatte und diese auch immer doller wurden.
Halb 1 machte ich dann auch meinen Mann wach und sagte "Ich glaube es wird jetzt ernst". -Ok, Hebamme angerufen.- Super... sie meinte ich soll erstmal in Kreißsaal kommen, allerdings ist der voll und wir müssen erstmal gucken.
Um 1 waren wir im Kreißsaal. Ich wurde an's CTG angeschlossen und erstmal in ein Behandlungszimmer verfrachtet, wenn der Kreißsaal dann frei ist, werde ich da rein geschoben. Super, habe mich gefreut. MuMu war auch schon 2cm offen & weich, aber man sagt ja 1h=1cm. Toll da sind es ja nur noch 8h.
Aber irgendwie wurden die Wehen immer unerträglicher und es fühlte sich wie ewig viele Stunden an.
Meine Hebamme gab mir ein Schmerzmittel (KEINE PDA!!!), aber irgendwie half die Spritze nach 1 1/2h immer noch nicht und es wurde und wurde immer schlimmer. Dann schaute sie nach - oh Schreck, MuMu schon voll offen & man sieht schon Haare. Also ab in die Presswehen. Das Spiel dauerte 20min (zwischenzeitlich blieb der Kopf stecken und sie schob mit den Händen immer den Kopf rein und raus).
Punkt 03:03Uhr am 27.07.'16 war nun endlich unser kleiner Mann auf die Welt gekommen und mein Mann sagte immer um 3 wird er da sein.

Meine Hebamme meinte nur: ok, das gibt es selten... 1.Kind, Spontangeburt innerhalb von 2h erledigt und dann noch im Behandlungszimmer auf der Liege entbunden.

Ich habe sie heute besucht, sie erzählt gerne den werdenden Müttern von mir und sie meinte sie wird mich nie vergessen.


Liebe Grüße
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt