Mütter- und Schwangerenforum

Bleibt das so?

Oneiros
167 Beiträge
01.01.2018 20:12
Hallo liebe Mitmamis,

Ich bin eine glückliche frisch gebackene Mama und eigentlich mit allem zufrieden und mag jetzt aber doch Mal auf hohem Niveau jammern und mich austauschen, denn der Körper ist ja doch nicht mehr der Selbe nach einer Schwangerschaft und Entbindung. Nun also einige "Bleibt das so?" Fragen an euch

1. Ich habe Schwangerschaftsstreifen erst nach Entbindung an den Brüsten bekommen und am Po ( ) obwohl ich nicht viel zugenommen habe am Hintern meiner Meinung nach... Kennt das noch jemand? Wenn die nun gerade anfangen, kann man da noch was gegen tun damit es nicht so doll wird? Wie lange dauert es bis die verblassen?

2. Die Milchbrüste- ich habe sehr viel Milch. Fluch und Segen zugleich. Stillen klappt perfekt, Baby wird mehr als satt. ABER ich kann quasi nirgends hingehen ohne eine Tüte voll Stilleinlagen und ständig muss ich wechseln und hab doch immer einen nassen BH. Außerdem ist eine Brust mindestens eine Körbchengröße größer als die Andere und gibt auch mehr Milch. Pegelt sich das irgendwann wieder ein? Sowohl der Größenunterschied als auch dieses ständige Auslaufen? Ich würde ja auch gern mal in ein Schwimmbad, vielleicht Mal Sauna irgendwann... Aber so? Und im Sommer kann ich das nasse Shirt nicht mehr unter Jacken verstecken

3. Ein etwas unschönes Thema- Wochenfluss. Ich hab kaum noch Blutung, maximal ganz wenig Schmierblutung ein paar Tropfen am Tag. Was aber geblieben ist, ist dieser wirklich unangenehme Geruch! wann geht der wieder weg? Kann ich etwas dagegen tun ohne mir parfumierte Cremes etc da hin zu schmieren?
Ich wasche mich natürlich einmal am Tag mit Klarwasser und Wechsel die Slipeinlagen regelmäßig...

4. Wann haben sich bei euch die Fäden gelöst von der Dammnaht? Habt ihr das mitbekommen?

Vielleicht fällt mir noch was ein, jetzt gerade wars das erstmal... Danke fürs Lesen und ich freue mich über Tipps und Erfahrungen
Cookie88
22754 Beiträge
01.01.2018 20:23
Zitat von Oneiros:

Hallo liebe Mitmamis,

Ich bin eine glückliche frisch gebackene Mama und eigentlich mit allem zufrieden und mag jetzt aber doch Mal auf hohem Niveau jammern und mich austauschen, denn der Körper ist ja doch nicht mehr der Selbe nach einer Schwangerschaft und Entbindung. Nun also einige "Bleibt das so?" Fragen an euch

1. Ich habe Schwangerschaftsstreifen erst nach Entbindung an den Brüsten bekommen und am Po ( ) obwohl ich nicht viel zugenommen habe am Hintern meiner Meinung nach... Kennt das noch jemand? Wenn die nun gerade anfangen, kann man da noch was gegen tun damit es nicht so doll wird? Wie lange dauert es bis die verblassen?

》 Meine Streifen (die ich WÄHREND der ersten Geburt bekam) sind innerhalb eines Jahres verblasst, die von der letzten Geburt sehen jetzt schon wieder ganz passabel aus.

2. Die Milchbrüste- ich habe sehr viel Milch. Fluch und Segen zugleich. Stillen klappt perfekt, Baby wird mehr als satt. ABER ich kann quasi nirgends hingehen ohne eine Tüte voll Stilleinlagen und ständig muss ich wechseln und hab doch immer einen nassen BH. Außerdem ist eine Brust mindestens eine Körbchengröße größer als die Andere und gibt auch mehr Milch. Pegelt sich das irgendwann wieder ein? Sowohl der Größenunterschied als auch dieses ständige Auslaufen? Ich würde ja auch gern mal in ein Schwimmbad, vielleicht Mal Sauna irgendwann... Aber so? Und im Sommer kann ich das nasse Shirt nicht mehr unter Jacken verstecken

》 Ich bin nie ausgelaufen aber es gibt wohl Frauen bei denen läuft es die komplette Stillzeit. Ksnn sich aber alles noch einstellen.

3. Ein etwas unschönes Thema- Wochenfluss. Ich hab kaum noch Blutung, maximal ganz wenig Schmierblutung ein paar Tropfen am Tag. Was aber geblieben ist, ist dieser wirklich unangenehme Geruch! wann geht der wieder weg? Kann ich etwas dagegen tun ohne mir parfumierte Cremes etc da hin zu schmieren?
Ich wasche mich natürlich einmal am Tag mit Klarwasser und Wechsel die Slipeinlagen regelmäßig...

》 Kenn ich leider und der Geruch war erst weg als der Wochenfluss weg war.

4. Wann haben sich bei euch die Fäden gelöst von der Dammnaht? Habt ihr das mitbekommen?

》 Nein hab ich nicht mitbekommen.

Vielleicht fällt mir noch was ein, jetzt gerade wars das erstmal... Danke fürs Lesen und ich freue mich über Tipps und Erfahrungen
shelyra
60738 Beiträge
01.01.2018 20:28
1) ganz weg gehen werden die streifen leider nicht mehr. aber sie werden mit der zeit blasser werden. das dauert bei jeder frau unterschiedlich.
einige frauen schwören ja darauf ihre streifen einzuölen weil es angeblich helfen würde. muss man selber ausprobieren

2) deine brüste werden sich ans stillen anpassen. sie werden nciht ewig dolly-buster-mässig aussehen. und mit großer wahrscheinlichkeit auch nicht ewig auslaufen.
ich hatte am anfang immer springbrunnen-brüste und ohne stilleinalgen ging nix. nach einigen monaten ahb ich die einalgen nur noch direkt beim stillen gebraucht weil die andere brust immer mitlief, ansonsten konnte ich aber darauf verzichten

3) kann ich jetzt gar nix dazu sagen. sit mir nicht aufgefallen

4) ich hab davon nichts mitbekommen.
Senami3
433 Beiträge
01.01.2018 20:39
Zitat von Oneiros:

Hallo liebe Mitmamis,

Ich bin eine glückliche frisch gebackene Mama und eigentlich mit allem zufrieden und mag jetzt aber doch Mal auf hohem Niveau jammern und mich austauschen, denn der Körper ist ja doch nicht mehr der Selbe nach einer Schwangerschaft und Entbindung. Nun also einige "Bleibt das so?" Fragen an euch

1. Ich habe Schwangerschaftsstreifen erst nach Entbindung an den Brüsten bekommen und am Po ( ) obwohl ich nicht viel zugenommen habe am Hintern meiner Meinung nach... Kennt das noch jemand? Wenn die nun gerade anfangen, kann man da noch was gegen tun damit es nicht so doll wird? Wie lange dauert es bis die verblassen?

2. Die Milchbrüste- ich habe sehr viel Milch. Fluch und Segen zugleich. Stillen klappt perfekt, Baby wird mehr als satt. ABER ich kann quasi nirgends hingehen ohne eine Tüte voll Stilleinlagen und ständig muss ich wechseln und hab doch immer einen nassen BH. Außerdem ist eine Brust mindestens eine Körbchengröße größer als die Andere und gibt auch mehr Milch. Pegelt sich das irgendwann wieder ein? Sowohl der Größenunterschied als auch dieses ständige Auslaufen? Ich würde ja auch gern mal in ein Schwimmbad, vielleicht Mal Sauna irgendwann... Aber so? Und im Sommer kann ich das nasse Shirt nicht mehr unter Jacken verstecken

3. Ein etwas unschönes Thema- Wochenfluss. Ich hab kaum noch Blutung, maximal ganz wenig Schmierblutung ein paar Tropfen am Tag. Was aber geblieben ist, ist dieser wirklich unangenehme Geruch! wann geht der wieder weg? Kann ich etwas dagegen tun ohne mir parfumierte Cremes etc da hin zu schmieren?
Ich wasche mich natürlich einmal am Tag mit Klarwasser und Wechsel die Slipeinlagen regelmäßig...

4. Wann haben sich bei euch die Fäden gelöst von der Dammnaht? Habt ihr das mitbekommen?

Vielleicht fällt mir noch was ein, jetzt gerade wars das erstmal... Danke fürs Lesen und ich freue mich über Tipps und Erfahrungen


Nur kurz ein Tipp: ich war (und bin) "Dauerauslaufer" beim stillen und musste Stilleinlagen auch laufend wechseln. Dann habe ich mir Medela Stillcups geholt (die fangen viel Milch auf) - war aber etwas nervig, da sie wenn sie zu voll waren auch ausgelaufen sind. Ich habe mir dann stinknormale Monatsbinden für die starke Periode geholt, die halbiert und als Stilleinlage verwendet. War und ist super. Allerdings nimm keine Always, die Struktur von denen hat an meiner Brust gescheuert. Ich habe weiche von Camelia.
Bauernschnitte
2597 Beiträge
01.01.2018 20:40
Zu 1.

Gewebe reißt von innen, dagegen kannst Du leider gar nichts unternehmen

Zu 2.
Hatte ich in der ersten SS auch. Ich hatte mit Silikoneinlagen etwas Ruhe. Teuer, um die 25-30 Euro, aber abwaschbar und eben wiederverwendbar Leider nicht DAS Mittel, aber besser als Stoff/Watteeinlagen.

Zu 3.
Ich würde nur leicht parfümiertes nehmen, sonst führt das zu Hautirrirationen.
Das Milieu muss sich erst mal wiederfinden und braucht etwas Zeit

Zu 4. kann ich leider nichts sagen
Mauselle
10540 Beiträge
01.01.2018 21:14
Zitat von Oneiros:

1. Ich habe Schwangerschaftsstreifen erst nach Entbindung an den Brüsten bekommen und am Po ( ) obwohl ich nicht viel zugenommen habe am Hintern meiner Meinung nach... Kennt das noch jemand? Wenn die nun gerade anfangen, kann man da noch was gegen tun damit es nicht so doll wird? Wie lange dauert es bis die verblassen?
Ich habe welche an den Brüsten, die waren am Anfang dunkelblau und sehr tief, mittlerweile (siehe Ticker) sind sie kaum noch zu fühlen und so blass weiß mit leichtem blaustich. Es sind sehr viele, leider, aber ich habe mich damit arrangiert und finde das nicht mehr dramatisch

2. Die Milchbrüste- ich habe sehr viel Milch. Fluch und Segen zugleich. Stillen klappt perfekt, Baby wird mehr als satt. ABER ich kann quasi nirgends hingehen ohne eine Tüte voll Stilleinlagen und ständig muss ich wechseln und hab doch immer einen nassen BH. Außerdem ist eine Brust mindestens eine Körbchengröße größer als die Andere und gibt auch mehr Milch. Pegelt sich das irgendwann wieder ein? Sowohl der Größenunterschied als auch dieses ständige Auslaufen? Ich würde ja auch gern mal in ein Schwimmbad, vielleicht Mal Sauna irgendwann... Aber so? Und im Sommer kann ich das nasse Shirt nicht mehr unter Jacken verstecken
Ich stille schon quasi von Beginn an hauptsächlich links. Die rechte ist nun fast abgestillt, ich hatte nochmal versucht sie zu "wiederbeleben" , aber meine Tochter akzeptiert sie nicht mal mehr zum nuckeln. Daher ist der Größenunterschied nun noch deutlicher als vorher, aber auch das stört mich nicht mehr. Ich denke, wenn beide abgestillt sind (irgendwann mal) pendelt sich das wieder ein.
Zur Milchproduktion: ich bin nur die ersten drei Monate dauernd ausgelaufen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich auch bei dir bessert ist relativ hoch. Dein Mäuschen ist noch ganz klein und dein Körper muss das mit der optimalen Menge erst noch lernen. Es gibt allerdings auch Frauen, bei denen bleibt das so

3. Ein etwas unschönes Thema- Wochenfluss. Ich hab kaum noch Blutung, maximal ganz wenig Schmierblutung ein paar Tropfen am Tag. Was aber geblieben ist, ist dieser wirklich unangenehme Geruch! wann geht der wieder weg? Kann ich etwas dagegen tun ohne mir parfumierte Cremes etc da hin zu schmieren?
Ich wasche mich natürlich einmal am Tag mit Klarwasser und Wechsel die Slipeinlagen regelmäßig...
Hast du mal Stoffbinden probiert? Das Plastik in der Binde erzeugt ein wunderbar warmfeuchtes Klima, in dem Bakterien (=Geruch) sich besonders wohlfühlen. Stoff macht einen Wahnsinnsunterschied! Wenn es nicht weg geht würde ich allerdings mal abklären lassen, ob es sich nicht um einen Pilz handelt.

Juliane2011
2662 Beiträge
01.01.2018 21:18
Die Streifen bleiben leider, egal ob während der Schwangerschaft oder erst unter der Geburt. Sie verblassen allerdings stark ... man gewöhnt sich dran.

Zum stillen kann ich nicht viel sagen, da war ich bei Kind 1 und 2 leider wenig erfolgreich.

Der Geruch ... ich erinnere mich. Der verschwand als der Wochenfluss komplett vorbei war.

Ich hatte nur beim 2. Kind einen Dammriss. Der Faden hat sich meine ich nach ca 2 Wochen gelöst. Ich hatte mal ein Stück beim abwischen auf der Toilette am Papier.
Pinguinchen
3895 Beiträge
02.01.2018 05:02
Ich habe die dicken surfbretter aus dem kh halbiert und als stilleinlagen verwendet.
Hilft ausstreichen?
Laraliii
2416 Beiträge
02.01.2018 06:42
Zitat von Oneiros:

Hallo liebe Mitmamis,

Ich bin eine glückliche frisch gebackene Mama und eigentlich mit allem zufrieden und mag jetzt aber doch Mal auf hohem Niveau jammern und mich austauschen, denn der Körper ist ja doch nicht mehr der Selbe nach einer Schwangerschaft und Entbindung. Nun also einige "Bleibt das so?" Fragen an euch

1. Ich habe Schwangerschaftsstreifen erst nach Entbindung an den Brüsten bekommen und am Po ( ) obwohl ich nicht viel zugenommen habe am Hintern meiner Meinung nach... Kennt das noch jemand? Wenn die nun gerade anfangen, kann man da noch was gegen tun damit es nicht so doll wird? Wie lange dauert es bis die verblassen?

2. Die Milchbrüste- ich habe sehr viel Milch. Fluch und Segen zugleich. Stillen klappt perfekt, Baby wird mehr als satt. ABER ich kann quasi nirgends hingehen ohne eine Tüte voll Stilleinlagen und ständig muss ich wechseln und hab doch immer einen nassen BH. Außerdem ist eine Brust mindestens eine Körbchengröße größer als die Andere und gibt auch mehr Milch. Pegelt sich das irgendwann wieder ein? Sowohl der Größenunterschied als auch dieses ständige Auslaufen? Ich würde ja auch gern mal in ein Schwimmbad, vielleicht Mal Sauna irgendwann... Aber so? Und im Sommer kann ich das nasse Shirt nicht mehr unter Jacken verstecken

3. Ein etwas unschönes Thema- Wochenfluss. Ich hab kaum noch Blutung, maximal ganz wenig Schmierblutung ein paar Tropfen am Tag. Was aber geblieben ist, ist dieser wirklich unangenehme Geruch! wann geht der wieder weg? Kann ich etwas dagegen tun ohne mir parfumierte Cremes etc da hin zu schmieren?
Ich wasche mich natürlich einmal am Tag mit Klarwasser und Wechsel die Slipeinlagen regelmäßig...

4. Wann haben sich bei euch die Fäden gelöst von der Dammnaht? Habt ihr das mitbekommen?

Vielleicht fällt mir noch was ein, jetzt gerade wars das erstmal... Danke fürs Lesen und ich freue mich über Tipps und Erfahrungen


1.
Witzigerweise hab ich in der zweiten SS gar keine Streifen bekommen und in der ersten sind meine Brüste zu Streifenhörnchen mutiert. Die Streifen sind allerdings super blass und man sieht sie kaum, da meine haut sowieso ziemlich hell ist.
Allerdings hab ich seit dem Milcheinschuss ein jucken an den Brüsten (bzw an den alten Streifen), mehr je länger die letzte Stillmahlzeit her ist. Ich schätze das kommt dann einfach von der Spannung.
Weg gehen sie nimmer aber keine Sorgen, sie verblassen.

2.
Yeah Stilleinlagen geht mir auch so.
Ich muss oft wechseln aber wenn ich zuhause bin (und kein Besuch da ist) sitz ich meist mit beiden Brüsten nackt rum und lasse die eine auslaufen während die andere ausgesaugt wird (zum Glück hab ich ne Menge spucktücher )
Auch hier keine Sorge, das pendelt sich irgendwann ein. Dann läuft man nimmer so aus
Meine rechte Brust ist größer und "ergiebiger" als die Linke aber das ist völlig normal. War bei meiner Tochter damals auch so.

3.
Wochenfluss hatte bei meiner Tochter damals den unangenehmen Geruch. Jetzt bei meinem Sohn riecht da gar nix.
Vlt liegt das aber auch an den Verletzungen, habe ich mir mal überlegt.
Damals wurde ich genäht, dieses Mal keinerlei Geburtsverletzung. Nicht mal nen Kratzer.

4. Fäden gingen bei mir beim Duschen ab.
kataleia
4604 Beiträge
02.01.2018 13:12
Zitat von Oneiros:

Hallo liebe Mitmamis,

Ich bin eine glückliche frisch gebackene Mama und eigentlich mit allem zufrieden und mag jetzt aber doch Mal auf hohem Niveau jammern und mich austauschen, denn der Körper ist ja doch nicht mehr der Selbe nach einer Schwangerschaft und Entbindung. Nun also einige "Bleibt das so?" Fragen an euch

1. Ich habe Schwangerschaftsstreifen erst nach Entbindung an den Brüsten bekommen und am Po ( ) obwohl ich nicht viel zugenommen habe am Hintern meiner Meinung nach... Kennt das noch jemand? Wenn die nun gerade anfangen, kann man da noch was gegen tun damit es nicht so doll wird? Wie lange dauert es bis die verblassen?
Wann du die Streifen bekommen hast, spielt keine Rolle.
Ich hatte schon als Teenager welche an der Brust bekommen (meine Brüste waren sehr schnell gewachsen damals). Die sieht man immer noch. Zwar nur leicht, aber so ganz gehen sie nie weg. Am Bauch habe ich auch ein paar Streifen in den letzten paar SS Wochen bekommen gehabt. Die sind jetzt ganz blass - man lernt damit zu leben und hat ein wundervolles Kind "dafür"


2. Die Milchbrüste- ich habe sehr viel Milch. Fluch und Segen zugleich. Stillen klappt perfekt, Baby wird mehr als satt. ABER ich kann quasi nirgends hingehen ohne eine Tüte voll Stilleinlagen und ständig muss ich wechseln und hab doch immer einen nassen BH. Außerdem ist eine Brust mindestens eine Körbchengröße größer als die Andere und gibt auch mehr Milch. Pegelt sich das irgendwann wieder ein? Sowohl der Größenunterschied als auch dieses ständige Auslaufen? Ich würde ja auch gern mal in ein Schwimmbad, vielleicht Mal Sauna irgendwann... Aber so? Und im Sommer kann ich das nasse Shirt nicht mehr unter Jacken verstecken
Da kann man wirklich keine Prognosen aufstellen. Es ist alles möglich. Es kann sein, dass es sich bald einpendelt, aber auch, dass es lange so bleibt mit dem Auslaufen (ist aber bei den wenigsten so). Bei mir hat BH tragen immer geholfen, wenn die Brust gestützt wurde und dann ne Einlage rein (ich habe auch die Pelzy Surfbrett Einlagen zerschnitten dafür) wenn ich mit der anderen Brust gestillt habe. Für unterwegs hatte ich immer richtige Stilleinlagen drin, da hat das gereicht. Wenn die Brust mal wieder viel zu prall war, habe ich beim Stillen aber auch mal einfach laufen lassen -
in ein Handtuch oder ne Mullwindel rein. Stillst du mit beiden Brüsten?
Nimmt das Kind beide Brüste an?


3. Ein etwas unschönes Thema- Wochenfluss. Ich hab kaum noch Blutung, maximal ganz wenig Schmierblutung ein paar Tropfen am Tag. Was aber geblieben ist, ist dieser wirklich unangenehme Geruch! wann geht der wieder weg? Kann ich etwas dagegen tun ohne mir parfumierte Cremes etc da hin zu schmieren?
Ich wasche mich natürlich einmal am Tag mit Klarwasser und Wechsel die Slipeinlagen regelmäßig...
Ich hatte keinen unangenehmen Geruch - würde abber auch nicht mit Cremes hantieren - die Flora ist evtl. gestört und damit holst du dir vielleicht noch nen Pilz. Einfach häufiger mit klarem Wasser Waschen,
Slip ggf. 2 Mal täglich wechseln und ggf. auf Stoffeinlagen ausweichen und die Einlagen oft wechseln.

4. Wann haben sich bei euch die Fäden gelöst von der Dammnaht? Habt ihr das mitbekommen?
Ich hab das gar nicht mitbekommen, auf einmal weren sie weg.

Vielleicht fällt mir noch was ein, jetzt gerade wars das erstmal... Danke fürs Lesen und ich freue mich über Tipps und Erfahrungen


Alles Gute für dich und dein Baby - du hörtst dich sehr glücklich an, das ist toll
Oneiros
167 Beiträge
02.01.2018 13:44
Danke für eure lieben Antworten!

Zu meinen Brüsten- ja ich stille beide gleich, bei der einen kommt aber definitiv mehr. Ausstreichen hilft User akut schon, aber nach einer halben Stunde ist wieder alles prall gefüllt und ich kann ja unterwegs nicht Mal eben ausstreichen
Diese Silikoneinlagen klingen interessant, ich probiere das Mal denke ich.
Ich habe bisher die besten Erfahrungen mit Nuk Stilleinlagen gemacht, die saugen wirklich viel, sind aber auch dementsprechend teuer
Das mit umfunktionierten Binden ist ein toller Tipp!

An Pilz habe ich auch schon manchmal gedacht, hab auch ab und zu etwas jucken, könnte aber auch von der Trockenheit kommen. Deshalb nehme ich manchmal einfach ein bisschen natürliches Kokosöl das hilft gegen die Trockenheit und das reiben beim Laufen...

Feloidea
1456 Beiträge
02.01.2018 15:51
Huhu,

Da wenige was zu den Fäden sagen können teile ich dir meine Erfahrung mit.
Bei mir hats länger gedauert bis der Faden der mich voll gestört hat weg war, so ca 8 Wochen, da muss man Geduld haben.

Meine Brüste sind übrigens auch nur kurze Zeit ausgelaufen, nach vielleicht 2 Monaten war das gegessen, nur während dem Stillen passiert es noch ab und zu.
shelyra
60738 Beiträge
02.01.2018 17:49
ich hatte wiederverwendbare stilleinlagen aus seide/baumwoll-gemisch. fand ich super und viel angenehmer als die zum wegwerfen. einziger nachteil - sie haben nicht ganz soviel aufgesaugt wie die wegwerfteile, dafür waren sie auf die stilldauer gesehen günstiger.

werd ich mir diesmal auch wieder besorgen
  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt