Mütter- und Schwangerenforum

Geburtshaus/Hausgeburt 2018... Wer noch?

Gehe zu Seite:
NiAn
13810 Beiträge
14.12.2017 17:16
Zitat von Schaf:

Ich frag mal pro forma: Anderes GH oder HG ist keine Option?


Anderes GH gibt es nicht, HG macht keine Hebamme mehr
Schaf
10965 Beiträge
14.12.2017 17:20
Ach Mist. Wenn UKJ für Dich absolut ausgeschlossen ist würde ich wahrscheinlich ins KH gehen. Wenn Du weißt was Du willst und ein Krankenhaus hast das Dixh unterstützt ist es völlig egal ob Du im KH oder im GH bist.

Und ich habe lang mit der HG gehadert, weil dann G. als Geburtsort drin steht und nicht München. Ich kann Dixj also gut verstehen.
LauraMmK
839 Beiträge
14.12.2017 17:32
@Nian: das klingt ja wirklich nach einer blöden Situation.
Haben die Hebammen es dazu gesagt, warum nur in das eine KH verlegt wird?
Ich hatte ein ähnliches Problem bei meiner letzten Hausgeburt. Das nächste Krankenhaus war mein persönlicher Albtraum!! Bei einer Verlegung dorthin wäre meine Tochter zwangsweise zur Beobachtung auf die Neo gekommen, weil ich einen leichten nicht Insulin pflichtigen Diabetes hatte. Der blanke Horror für mich.
Ich hatte mit meinen Hausgeburts Hebammen daher die Absprache, dass im Fall, dass etwas nicht gut aussieht, frühzeitig und in Ruhe mit dem eigenen Pkw und Begleitung durch die Hebamme während der Fahrt in ein weiter entferntes Krankenhaus verlegt wird. Etwa eine Stunde Fahrzeit.
Wäre ein echter richtiger Notfall eingetroffen, was ja zum Glück super super selten ist, wäre der rtw gekommen und es wäre in die ätzende Klinik gegangen. Und ja, ich hab mir vorher viele Sorgen gemacht. Während der Geburt hab ich keine Sekunde einen Gedanken daran verschwendet und die Maus kam wie geplant zu Hause.
14.12.2017 18:28
Darf ich mich hier noch dazugesellen? Ich plane für August 2018 eine HG. Meine Große kam 2016 per in meinen Augen unnötige und vorschnelle sekundäre Sectio. Das möchte ich diesesmal gerne vermeiden. Hatte eine Empfehlung für eine Hebamme von einer bekannten und mich quasi direkt nach dem positiven Test bei ihr gemeldet. Sie hat zum Glück noch Kapazität und sieht auch keinen Hinderungsgrund in dem vorangegangenen KS. Nächste Woche treffen wir uns zum ersten Mal live
lilly555
9501 Beiträge
17.12.2017 17:46
So nun darf ich mich offiziell dazu gesellen
Gestern an ES+10 positiv getestet. EET wäre der 30.8

Nun frag ich mich ob ich einfach im neuen Jahr zur Fä gehe
und wann ich die Hebamme anrufe Möchte den NMT abwarten, denke dann also ab Donnerstag wäre sinnvoll oder? Zwischen den Jahren werden sie evtl. Urlaub haben. Danach könnte zu spät sein oder?
asliceofmom
16624 Beiträge
17.12.2017 17:50
Zitat von lilly555:

So nun darf ich mich offiziell dazu gesellen
Gestern an ES+10 positiv getestet. EET wäre der 30.8

Nun frag ich mich ob ich einfach im neuen Jahr zur Fä gehe
und wann ich die Hebamme anrufe Möchte den NMT abwarten, denke dann also ab Donnerstag wäre sinnvoll oder? Zwischen den Jahren werden sie evtl. Urlaub haben. Danach könnte zu spät sein oder?


Ich hab sofort ab positivem Test gesucht und wegen des ungünstigen Entbindungstermins keine gefunden.
Kommt ein wenig auf die Situation bei dir in der Gegend an aber ich persönlich würde sofort loslegen
Umi
Umi
40848 Beiträge
17.12.2017 18:00
Ich würde gleich anrufen ^^
Bauernschnitte
2683 Beiträge
17.12.2017 19:04
Zitat von lilly555:

So nun darf ich mich offiziell dazu gesellen
Gestern an ES+10 positiv getestet. EET wäre der 30.8

Nun frag ich mich ob ich einfach im neuen Jahr zur Fä gehe
und wann ich die Hebamme anrufe Möchte den NMT abwarten, denke dann also ab Donnerstag wäre sinnvoll oder? Zwischen den Jahren werden sie evtl. Urlaub haben. Danach könnte zu spät sein oder?


Oh, toll.
Glückwunsch - am 30.08. (2011), direkt am ET, kam mein Großer

Ich würde die Hebamme auch sofort suchen/kontaktieren. FA geht ja Anfang Januar.
Schaf
10965 Beiträge
17.12.2017 19:19
In München gibt es den Spruch:

Positiver Test - Hebamme suchen - Krippenplatz suche - Vater informiere

Also am besten morgen.
Schaf
10965 Beiträge
17.12.2017 19:19
Und herzlichen Glückwunsch!!!! Babyyyys!!!
TiniBini
5802 Beiträge
17.12.2017 20:23
Zitat von lilly555:

So nun darf ich mich offiziell dazu gesellen
Gestern an ES+10 positiv getestet. EET wäre der 30.8

Nun frag ich mich ob ich einfach im neuen Jahr zur Fä gehe
und wann ich die Hebamme anrufe Möchte den NMT abwarten, denke dann also ab Donnerstag wäre sinnvoll oder? Zwischen den Jahren werden sie evtl. Urlaub haben. Danach könnte zu spät sein oder?

Herzlichen Glückwunsch, liebe Lilly.
lilly555
9501 Beiträge
18.12.2017 15:08
Danke

So Hebamme steht, am 23.01 haben wir Termin zum Kennenlernen Ich kenne sie noch vom ersten, da war ich aber bei ihrer Kollegin. Hoffe das klappt alles, sie hat nämlich bis 27.08 Urlaub
Schaf
10965 Beiträge
18.12.2017 22:18
Juhu!!! Ist Dein erstes Kind auch außerklinisxhvgeboren?
lilly555
9501 Beiträge
20.12.2017 18:21
Zitat von Schaf:

Juhu!!! Ist Dein erstes Kind auch außerklinisxhvgeboren?

Leider nicht. Hatte damit zwar gelieb äugelt, mich aber nicht getraut dank zuviel Angst.
Es war eine sehr fremd bestimmte Klinikgeburt. Das einzig positive War, das es ambulant war.
Fjura
724 Beiträge
21.12.2017 14:11
Hi zusammen, also bei mir ist es definitiv. Hebamme und Frauenärztin haben den Segen dazu gegeben. Wenn meine Schwangerschaft weiterhin so unproblematisch läuft, steht einer Hausgeburt nichts im weg

Ach ja, und ich bekomme Physiotherapie um einer Sternenguckergeburt entgegen zu wirken. Zudem haben wir bis jetzt einen etwas kleineren Kopf im Ultraschall, was uns ganz recht kommt
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 27 mal gemerkt