Mütter- und Schwangerenforum

Trinkgeld - gibts das noch?

Gehe zu Seite:
29.10.2017 15:14
Zitat von StilleWasser:

Zitat von Walama:

Zitat von StilleWasser:

Zitat von Walama:

...


Hier wird das immer behalten bzw. aufgeteilt - is ja auch mein/unser Geld.


Das Argument damals war, dass auch fehlende Beträge nicht von der schuldigen Kassiererin ersetzt werden müssen und das Trinkgeld dann dafür benutzt wird.


Was is das für ein Argument?

Für ne Differenz gibt es doch das Mankogeld bzw. wenns das ned gibt muss man das fehlende Geld ah ned ersetzen.

Ich verstehe die Diskussion gerade nicht. Ich gebe nur wieder, was mir gesagt wurde. Ich war noch einiges jünger und habe mir ehrlich gesagt auch keine Gedanken gemacht. Vielleicht hat der Fillialleiter mir Quatsch erzählt und am Ende das Geld selbst behalten, keine Ahnung. Ist mir aber auch ziemlich egal inzwischen
29.10.2017 16:32
Zitat von Walama:

Zitat von Thermilove:

Zitat von Walama:

Zitat von NiAn:

Wenn ich in ein richtiges Restaurant gehe, gebe ich Trinkgeld. Höhe hängt von Esseb, Service und Ambiente ab. Post, Postbote, Zeitungsträger sowie Imbiss und Kiosk gibt’s nichts - wüsste auch nicht warum.

Einzig der Lieferservice bekommt noch was aber auch nur wenn das Essen noch warm und in der angegebenen Lieferzeit kam.


Weil sie dir für schlechte Bezahlung bei jedem Wetter Deine Luxusgüter liefern. Und speziell auf Imbiss und Kiosk bezogen. Weil sie vielleicht an 5 Tagen die Woche im nach Fett stinkenden Wagen stehen, damit du einen leckern burger/eine Currywurst essen kannst. Der Wagen abrr gerade mal genug zum Leben abwirft und sie sich über jeden € freuen Ich wüsste nicht, warum ich beim Imbiss NICHTS geben sollte. Sehe da keinen Unterschied zum Restaurant oder Lieferdienst.

Dann muss man den Verkäufern/ Verkäuferinnen die stundenlang an der Supermarkt Kasse sitzen, sich mehrmals am Tag schlecht gelaunte Kunden antun müssen und dabei trotzdem freundlich sein müssen auch Trinkgeld geben, machst du aber sicher nicht oder?
Von daher finde ich diese Argumentation nicht gerechtfertigt.
Wenn man jedem, der uns eine Dienstleistung erbringt, geld extra zusteckt, sorry aber dann ist man ja bald pleite.
Wir gehen nicht oft essen und bestellen eher selten was beim Imbiss und da geb ich dann halt mal zwei bis drei Euro, je nach Zufriedenheit.
Für den zeitungssboten gibt es an Weihnachten ne Kleinigkeit zum Naschen, das hängt an der Tür dann.
Friseur geh ich alle Vierteljahr und dann geb ich meistens fünf Euro extra.


Gut, dass du mich kennst
Ich runde immer auf. Auch an der Kasse. Mt Betragen unter 10cent kann ich überhaupt gar nichts anfangen. Leider bleibt das Geld nicht bei den Kassierern, sondern wird einfach in die Schwankungen, die so eine Kasse verursacht, mitreingerechnet. So war es zumindest während meiner Kassiererzeit. Und ob du es nun glaubst oder nicht, sehr viele Menschen runden auf, wollen ihr Rückmeldung nicht oder legen noch extra was dazu.

Ob du es nun glaubst oder nicht, aber ich war 14 Jahre an der Kasse tätig und ich habe bis auf 1-2 Cent nie Kunden gehabt die sagen "stimmt so ".
Und das jemand was extra dazu legt schon mal ganz und gar nicht
Man kann halt nicht überall jedem was extra geben, dann bleibt am Ende für einen selbst nichts mehr übrig? Nein danke da bin ich dann Egoist und steck lieber meinen Kindern mal ein oder zwei Euro in die Tasche.
29.10.2017 16:36
Zitat von white.rose:

OT: Was habt ihr denn alle für billige Friseure? Ich gehe mit Farbe selten unter 180€ raus.

Mal anders gefragt gehst du zu Udo Walz oder warum bezahlst du so viel??
Also meine billige Friseurin hat ihren Meister und ich bezahle mit Schnitt und Farbe 60 Euro.
Marf
18188 Beiträge
29.10.2017 16:39
Zitat von Thermilove:

Zitat von white.rose:

OT: Was habt ihr denn alle für billige Friseure? Ich gehe mit Farbe selten unter 180€ raus.

Mal anders gefragt gehst du zu Udo Walz oder warum bezahlst du so viel??
Also meine billige Friseurin hat ihren Meister und ich bezahle mit Schnitt und Farbe 60 Euro.

Selbst bei ihm kostet waschen und schneiden nicht so viel.
Cookie88
23544 Beiträge
29.10.2017 17:14
Zitat von white.rose:

OT: Was habt ihr denn alle für billige Friseure? Ich gehe mit Farbe selten unter 180€ raus.

Nie würde ich 180€ für einen Friseurbesuch zahlen. Schmieren die dir Blattgold ins Haar?
KittyKat
5220 Beiträge
29.10.2017 17:19
Hier sind 20% im Restaurant eigentlich Standard. Ist viel, ist aber Gang und gäbe. Wenn ich unzufrieden bin, gibt es entsprechend weniger. Aber wir gehen auch nicht so oft essen. Bestellen tun wir nie, da würde ich wohl einen kleinen Betrag geben. Friseur kriegt auch meist was, 2-3 $ für die Kids, bei mir um die 5. ich gehe allerdings in eine friseurschule und zahle da entsprechend wenig. Für meine Nägel hab ich letztens auch was gegeben, weil ich zufrieden war. Im Supermarkt gibt es nichts, der Paketbote kriegt auch nichts. Der legt es meist eh nur vor die Tür, wenn es nicht in den Briefkasten passt. Den sehe ich also idR gar nicht. Überhaupt bezahle ich fast überall mit Karte, da hat sich das mit den centbeträgen eh erledigt, da brauch ich nichts aufrunden.
JaneMargolis
683 Beiträge
29.10.2017 17:22
Zitat von Marf:

Zitat von Thermilove:

Zitat von white.rose:

OT: Was habt ihr denn alle für billige Friseure? Ich gehe mit Farbe selten unter 180€ raus.

Mal anders gefragt gehst du zu Udo Walz oder warum bezahlst du so viel??
Also meine billige Friseurin hat ihren Meister und ich bezahle mit Schnitt und Farbe 60 Euro.

Selbst bei ihm kostet waschen und schneiden nicht so viel.


Kann mich nur wiederholen - ich zahl das fürs "Vollprogramm", sprich waschen, schneiden, Farbe, Föhnen, auch.
KRÄTZÄ
2933 Beiträge
29.10.2017 17:25
Zitat von Marf:

Zitat von Thermilove:

Zitat von white.rose:

OT: Was habt ihr denn alle für billige Friseure? Ich gehe mit Farbe selten unter 180€ raus.

Mal anders gefragt gehst du zu Udo Walz oder warum bezahlst du so viel??
Also meine billige Friseurin hat ihren Meister und ich bezahle mit Schnitt und Farbe 60 Euro.

Selbst bei ihm kostet waschen und schneiden nicht so viel.

Grade mal geschaut... im Salon aufm Ku'damm kostet Waschen/Schneiden/Colorieren/Föhnen zwischen 130 und 230 Euro...
Marf
18188 Beiträge
29.10.2017 17:32
Zitat von KRÄTZÄ:

Zitat von Marf:

Zitat von Thermilove:

Zitat von white.rose:

OT: Was habt ihr denn alle für billige Friseure? Ich gehe mit Farbe selten unter 180€ raus.

Mal anders gefragt gehst du zu Udo Walz oder warum bezahlst du so viel??
Also meine billige Friseurin hat ihren Meister und ich bezahle mit Schnitt und Farbe 60 Euro.

Selbst bei ihm kostet waschen und schneiden nicht so viel.

Grade mal geschaut... im Salon aufm Ku'damm kostet Waschen/Schneiden/Colorieren/Föhnen zwischen 130 und 230 Euro...

Jap,sag ja...gehts selbst bei ihm günstiger.
29.10.2017 17:46
Zitat von JaneMargolis:

Zitat von Marf:

Zitat von Thermilove:

Zitat von white.rose:

OT: Was habt ihr denn alle für billige Friseure? Ich gehe mit Farbe selten unter 180€ raus.

Mal anders gefragt gehst du zu Udo Walz oder warum bezahlst du so viel??
Also meine billige Friseurin hat ihren Meister und ich bezahle mit Schnitt und Farbe 60 Euro.

Selbst bei ihm kostet waschen und schneiden nicht so viel.


Kann mich nur wiederholen - ich zahl das fürs "Vollprogramm", sprich waschen, schneiden, Farbe, Föhnen, auch.

Ja, Vollprogramm gibt es bei mir auch und trotzdem bin ich im Höchstfall bei 70 Euro
Glücksstein
3008 Beiträge
29.10.2017 17:47
Im Restaurant gebe ich gern Trinkgeld wenn das Essen und der Service stimmt.

Aber ich geb nirgendwo anders Trinkgeld.
Wüsste nicht warum ich einem Postbote Trinkgeld geben soll Dafür wird er bezahlt. Genau so wie Friseur, seit dem Mindestlohn haben die Preise wo ich mir sage ich gebe kein Trinkgeld auch nicht aufgerundet weil es einfach zu teuer geworden ist um dafür noch Trinkgeld zu geben.
Obsidian
13776 Beiträge
29.10.2017 17:48
Ich hatte erst vor 1 Woche ein volles Programm mit Waschen, Schneiden, Strähnen, Pflegen, Fönen für 96 Euro. Und das ging über fast 3 Stunden und während des Strähnens haben zwei Leute fast 1 Stunde an mir gearbeitet. Wieviel Farbe da draufgegangen ist, will ich gar nicht wissen.
StilleWasser
4814 Beiträge
29.10.2017 17:49
Zitat von Walama:

Zitat von StilleWasser:

Zitat von Walama:

Zitat von StilleWasser:

...


Das Argument damals war, dass auch fehlende Beträge nicht von der schuldigen Kassiererin ersetzt werden müssen und das Trinkgeld dann dafür benutzt wird.


Was is das für ein Argument?

Für ne Differenz gibt es doch das Mankogeld bzw. wenns das ned gibt muss man das fehlende Geld ah ned ersetzen.

Ich verstehe die Diskussion gerade nicht. Ich gebe nur wieder, was mir gesagt wurde. Ich war noch einiges jünger und habe mir ehrlich gesagt auch keine Gedanken gemacht. Vielleicht hat der Fillialleiter mir Quatsch erzählt und am Ende das Geld selbst behalten, keine Ahnung. Ist mir aber auch ziemlich egal inzwischen


Ich finds nur ne Frechheit wenn einem sowas erzählt wird.

Das fand ich einfach komisch.
Marf
18188 Beiträge
29.10.2017 17:51
Zitat von Glücksstein:

Im Restaurant gebe ich gern Trinkgeld wenn das Essen und der Service stimmt.

Aber ich geb nirgendwo anders Trinkgeld.
Wüsste nicht warum ich einem Postbote Trinkgeld geben soll Dafür wird er bezahlt. Genau so wie Friseur, seit dem Mindestlohn haben die Preise wo ich mir sage ich gebe kein Trinkgeld auch nicht aufgerundet weil es einfach zu teuer geworden ist um dafür noch Trinkgeld zu geben.

Und warum gibst du dann im Restaurant? Wo besteht der Unterschied zw. dem Kellner und der Friseuse? Beide erhalten Mindestlohn und beide mühen sich.....
29.10.2017 17:51
Bei meiner Schwägerin ist das so, dass die etwas mehr Gehalt bekommen ( was aber auch ein Witz ist ) und dafür dürfen die das Trinkgeld nicht behalten.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 12 mal gemerkt