Mütter- und Schwangerenforum

Erschwingliches Brautkleid'/Hochzeitskleid aud Deutschland

Gehe zu Seite:
Marlen84
6869 Beiträge
11.09.2016 19:36
Hallo ihr Lieben,

nachdem ich mich etwas informiert habe, ist ganz klar, das mein Brautkleid in Deutschland/EU gefertigt sein sollte.

Nun sind die Preisspannen ja enorm, darf ich fragen welche Marken ihr gewählt habt, und was es dann letztendlich gekostet hat?
Habt ihr es online oder "live" gekauft?
Ich wollte nicht mehr als 500+700 Eiro ausgeben, ist das realiestisch?
Ich kenne den Preis des Kleides meiner besten Freundin, ich war beim Aussuchen dabei. Irgwie so um 1300 Euro. Das ist ja wahnsinn!

Ich würde mich über eure Erfahrungen freuen!
Marz
15752 Beiträge
11.09.2016 19:50
Ja sicher!

Ich war in einem ganz normalem Geschäft für Brautmoden und habe gleich gesagt, dass sie mir nichts über 1000 Euro zeigen soll. Mein Kleid hat dann 700 gekostet.
Sonce
6274 Beiträge
11.09.2016 19:56
In P&C haben die auch öfter mal Brautmode und die Preise sind erschwinglich, zwischen 150-400 Euro kann man schon auch was gutes finden. ... was ich so gesehen hab.
Niji
32324 Beiträge
11.09.2016 20:06
ich habe meins in polen gekauft. gefertigt in der eu, aber nicht in deutschland. ganz ehrlich...was du an brautmde kaufst in deutschen geschäften ist mit hoher wahrscheinlichkeit auhc nicht hier gefertigt

ich hab dort für ein ziemliches prinzessinnenkleid mit allem drum und dran 1000 bezahlt...aber keine Euro. umgerechnet waren es ca. 250 wenn ihr in Grenznähe wohnt lohnt sich das definitiv. das meiste ist kitschiger weil es dort einfach doch den osteuropäischen stil anschlägt, aber sie haben auch dezente modelle
Engelchen1711
106861 Beiträge
11.09.2016 20:08
Ich hab mein Brautkleid im Brautmoden Outlet gekauft, 300€ hats gekostet.....
Kann morgen gern gucken welche Marke das ist, hängt nur im Schlafzimmer und
Amaya schläft da drin

Natalie20
2082 Beiträge
11.09.2016 20:24
Das geht definitiv.
Ich hatte eine bestimmte Vorstellung( sehr schlicht usw.) von meinem Kleid.
Für mich kam das Internet nicht in Frage. Ich habe gemerkt wie wichtig Material und Passform sind und das merkt man nur, indem man es anprobiert.
Ich bin dann in einem kleinen, persönlichen Designer Brautladen gelandet!
Anfangs dachte ich, da kann ich mir gar nichts leisten. Das Kleid, das mir dann aber gefiel, war aus der Kollektion vom letzten Jahr und hat mich mit Anpassung usw. 1200€ gekostet.
Auf der Suche habe ich einige anprobiert und es gibt einige Modelle vom letzten Jahr, die dann erheblich günstiger sind.
Eine Freundin hat sich eins von Pronovias vom Vorjahr gekauft für 750€.
PasDeNom
3303 Beiträge
11.09.2016 20:31
Wenn ich dir das Hochzeitshaus Berlin empfehlen darf.
Und du dann zum Ausverkauf der alten Kollektion geht's, also im Dezember zB dann bekommst du einen Großteil der Kleider für den halben Preis.
Und die haben massig Kleider da.
Ich habe mein Kleid da für 450€ bekommen, anstatt 900€
teardropcherry
219 Beiträge
11.09.2016 20:43
Der beste Freund meiner Mum hat einen Brautladen da gibt's aus Discountkleider ( hochzeitsmode-Dresden.de) vllt wirst dort fündig
Pusteblume13
19308 Beiträge
11.09.2016 20:47
Also ich würde dir auch raten aufjedenfal erstmal in einen Laden zu gehen und es anprobieren. Oft steht einem das Zuhause am PC ausgesuchte Modell garnicht.

Es gibt auch günstigere Kleider in einem Brautmodengeschäft.

Viel Glück bei der Suche
brini88
6962 Beiträge
11.09.2016 20:48
Ich hab meines in Deutschland gekauft ist aber in Paris gefertigt worden und hat mich 800€ gekostet, das war aber schon im teuren Segment angesiedelt, die Mode in dem Geschäft kostet nicht mehr als 1000€.
sushimum
10504 Beiträge
11.09.2016 21:12
Ich bin ehrlich ich hatte (da bisher nur standesamt) ein super schlichtes und vorallem ein recht kurzes kleid da das Prinzessinnen kleid nochmal bei einer kirchlichen trauung folgen wird. Dieses habe ich mir im Internet raus gesucht mir war der preis ziemlich egal .. ich habe unter 200€ gezahlt weil es einfach das Kleid direkt war in das ich mich verliebt war..und es passte perfekt. Musste dann aber nochmal kurz vorher etwas enger gemacht werden was meine oma aber abgeändert hatte da es das kleid nur noch in gr 36 gab ich aber eigtl 32/34 trage.

das Kleid war im übrigen ursprünglich als cocktailkleid ausgeschildert und vermutlich alleine deswegen schon günstiger als viele andere Brautkleider. Es hatte eine super Qualität und war von za*ando..
aber wie gesagt es war eben kein pompöses kleid ich denke da wird es dann bei mir auch teurer werden.

Floh80
4170 Beiträge
11.09.2016 21:56
Der Haken an der Frage war “in Deutschland gefertigt“

Das ist wahrscheinlich kaum eins von den hier aufgezählten
Marlen84
6869 Beiträge
11.09.2016 21:59
Danke für eure Antworten, sogar mit Bildern!

Ixh denke ihr habt recht, erstmal anprobieren, und das in einem Laden.
Das mit dem Outlet klingt super, das werde ich mal prüfen.

Pas,
Ja von dem Hochzeitshaus habe ich gelesen, aber alles sah so teuer aus
Dann werde ich da auch auf jeden Fall gucken gehen. Danke dir
Engelchen1711
106861 Beiträge
11.09.2016 22:01
Zitat von Floh80:

Der Haken an der Frage war “in Deutschland gefertigt“

Das ist wahrscheinlich kaum eins von den hier aufgezählten
Naja das ist ja leider das wenigste heutzutage *.* (made in china,
kambodscha und co *.* )
Floh80
4170 Beiträge
11.09.2016 22:08
Zitat von Engelchen1711:

Zitat von Floh80:

Der Haken an der Frage war “in Deutschland gefertigt“

Das ist wahrscheinlich kaum eins von den hier aufgezählten
Naja das ist ja leider das wenigste heutzutage *.* (made in china,
kambodscha und co *.* )

Genau, deswegen wird die Auswahl schwierig und der Preis nicht günstig. Außer man hat keine übermäßig aufwendigen Vorstellungen und geht zur Schneiderin des Vertrauens .....
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt