Mütter- und Schwangerenforum

Erster Muttertag - ich bin so enttäuscht

Gehe zu Seite:
14.05.2017 10:18
Ehrlich? An deiner Stelle würde ich mir schleunigst mal meine Einstellung überarbeiten.

Da schenken dir Kinder, die eigentlich nicht deine sind, etwas zum Muttertag, weil sie dich achten und akzeptieren und du machst ein Fass auf? Ernsthaft?

Hast du daran gedacht, wie sich SEINE Kinder fühlen, wenn du aus Enttäuschung halb heulst, weil sie dir eine Freude machen wollen?

Sorry, aber ehrlich, Geschenke und Aufmerksamkeiten kommen von den Kindern, wenn sie es KÖNNEN und WOLLEN.

An deiner Stelle würde ich mich schämen!

So und nu los mit den Steinen.
masa176
597 Beiträge
14.05.2017 10:25
sorry ich kann diesen hype nicht verstehen... es ist ein wie jeder andere! wenn man nur an einem tag im jahr gezeigt bekommt, dass man wertgeschätzt wird, passt irgendwas nicht!

ich schließe mich den vorrednerinnen an! ich finds traurig, was du über die kinder deines mannes sagst, anstatt dankbar zu sein, dass die kids dir was gemacht haben
Lexi
20485 Beiträge
14.05.2017 10:36
Kinder die nichtmal deine sind haben heute DIR etwas zum Muttertag geschenkt und du bist traurig das deine Tochter (die es nichtmal versteht) nicht auf dem Video ist Äh ja... klar ist es dein erster Muttertag... aber du hast doch was bekommen...

Wie fühlt sich denn dann die leibliche Mama deren Kinder heute bei dir sind und nicht bei ihr?
Ganz abgesehen davon das ich diese fest vorgeschriebenen Tage an denen man zu xyz besonders lieb sein soll und was schenken soll eh nicht mag....

Meine Kinder sind heute beim Papa... die jüngste verstehst eh nicht... ist ein Tag wie jeder andere auch
sunshine_26
3475 Beiträge
14.05.2017 10:50
Zitat von Cappotella:

Ehrlich? An deiner Stelle würde ich mir schleunigst mal meine Einstellung überarbeiten.

Da schenken dir Kinder, die eigentlich nicht deine sind, etwas zum Muttertag, weil sie dich achten und akzeptieren und du machst ein Fass auf? Ernsthaft?

Hast du daran gedacht, wie sich SEINE Kinder fühlen, wenn du aus Enttäuschung halb heulst, weil sie dir eine Freude machen wollen?

Sorry, aber ehrlich, Geschenke und Aufmerksamkeiten kommen von den Kindern, wenn sie es KÖNNEN und WOLLEN.

An deiner Stelle würde ich mich schämen!

So und nu los mit den Steinen.


Ganz meine meinng!!

Wieso soll mir mein partnee gratulieren?? Oder was schenken im namen vom kind?

Das macht das kinder selber, wenn es das ganze VERSTEHT. Und wenn ich mal nix bekomme, dann nicht. Wäre ich nicht enttäuscht und würde auch nicht heulen deswegen.

Also komm mal wieder runter.
Veertje
3394 Beiträge
14.05.2017 10:52
Es tut mir leid aber ich kann das auch nicht nachvollziehen. Wahrscheinlich liegt es daran das du deine Erwartungen so hochgeschraubt hast und deshalb jetzt diese Gefühle hast.

Wir "feiern" Muttertag weil meine Tochter im kiga was gebastelt hat und sie aufgeregt ist vor Freude es mir zu schenken. Mit Papa hat sie Obst geschnitten und Kaffee hochgebracht. Das ist aber jetzt weil sie "schon" fast 4 ist so.
Mein Mann hat auch nichts mit unserer kleinen Tochter gemalt oder gebastelt. Ich finde dass er dazu nicht verpflichtet ist.

Und auch hat er mir nicht gratuliert denn ich bin nicht seine Mutter. Ich habe gestern ein Kuchen gemacht den wir zusammen am Tisch gegessen haben... zum Frühstück

Die ehrliche Liebeserklärungen der Kinder kommen doch durchs ganze Jahr...wer braucht denn Muttertag?

Wir haben sogar letztens entschieden dass wir dieses Jahr der Kindertag einführen da es ja unfair ist wenn nur Papa und Mama Frühstück im Bett bekommen

Und das "seine" Kinder dir was zum Muttertag basteln ist ein super liebes Zeichen!
Weine dich aus, mach dich frisch und gehe zu deine Familie und (er)freue dich das du solche tolle Menschen um dich hast.
Morly
1835 Beiträge
14.05.2017 11:03
Für mich ist es auch mein erster Muttertag und ich kann dich irgendwie verstehen.
Mein Freund hat auch nichts gesagt, bevor er zur Arbeit gefahren ist, aber als ich runter kam, stand da ein kleiner Blumenstrauß und ein Blümchen für unseren Garten. Das hat mir nun schon den Tag versüßt

Ich finde, die Männer können den Tag ruhig mal nutzen, um uns, den Müttern ihrer Kinder, ihre Wertschätzung zu zeigen. Das sollte sich natürlich nicht nur auf diesen einen Tag im Jahr beschränken, aber ein paar Blumen oder sowas sind an diesem Tag echt nicht zu viel verlangt finde ich.
Mein Vater hat uns früher immer Geld in die Hand gedrückt, damit wir unserer Mutter einen großen Blumenstrauß kaufen konnten und wir haben dann Brötchen geholt und (vermutlich ganz grausigen) Kaffee gekocht.

Freu dich doch einfach, dass die Kinder deines Mannes an dich gedacht haben, das finde ich schon sehr süß. Und nächstes Jahr könntest du ihm vorher vielleicht sagen, dass du dich über eine kleine Aufmerksamkeit sehr freuen würdest
Junechiller
3321 Beiträge
14.05.2017 11:06
Hier paar Blümchen für dich!


Finds jetzt auch ned schlimm, wenn der Mann nicht dran denkt.
Sei froh, wenn die Beziehung das ganze Jahr gut passt und ihr ansonsten ein gutes Team seid.
Was hilft die größte Muttertagsüberraschung, wenn der Mann das ganze Jahr ein Arsch ist.
Und wie paar Vorrednerinnen schon sagten, in ein paar Jahren überhäuft dich dein Kind.
Leamara
2461 Beiträge
14.05.2017 11:09
Ich kann dich sehr gut verstehen. Dein mann hat es nicht böse gemeint nur nicht gewusst wie wichtig dir das ist. Denk einfach dran das noch so viele schöne muttertage kommen werden.

mein erster war auch ziemlich mies dagrgen ist deinerecht noch "schön" wir hatten 5 stunden autobahn an meinem ersten vor uns keiner hat Gratuliert. Stattdessen hat keine schwester noch rumgezickt weil wir wegen der essenspause der kleinen zu lange brauchen würden und sie noch auf den flohmarkt will. Und zuhause auf dem flohmarkt haben wir uns alle noch einen sonnenbrand geholt ausser der kleinen. Die konnte ich in dem ganzen stress noch eincremen. Ich bin dann mega sauer heim gefahren als wir endlich weg konnten.

Deine Tochter wird dir noch oft genug zeigen wie lieb sie dich hat da kommt das auf den einen tag heute nicht an und wenn dein mann es nächstes jahr gesagt bekommt macht er beatimmt auch was
MiramitLionel
4000 Beiträge
14.05.2017 11:09
Ich versteh dich auch absolut nicht . Mein Mann ist heute nicht mal da , der feiert einen Junggesellenabschied . Von mir und dem Kleinen bekommt er oft gesagt was er für ein toller Papa ist . Lionel wird ihm wohl was basteln und gut . Als er kleiner war , hab ich nix bekommen und heute fahren wir zu meiner Schwiegermutter und verbringen den Tag dort , weil sie mir wichtig ist . Sie wird sicher nicht sagen "ich bin doch nicht deine Mutter". Ich finde deine Einstellung vor allem traurig für die Kinder , die dir eine Freude machen wollten .
mädchenMama2015
1054 Beiträge
14.05.2017 11:11
Zitat von Mucki2016:

Hallo ihr Lieben,

An alle Mamis erstmal einen wunderschönen Muttertag!

Ich weiss auch nicht, warum ich das jetzt hier schreibe...ich muss es einfach mal raus lassen.
Heute ist mein aller erster Muttertag und ich hatte mir so viel erhofft...vielleicht zu viel.
Mein Mann hat mir nichtmal gratuliert. Erst, als ich ihn darauf hingewiesen habe, kam ein:" Ah, alles Gute.."
Ich dachte, er schenkt mir ne Kleinigkeit im namen unserer Tochter. Aber nichts. Stattdessen haben SEINE Kinder mir eine Karte gemacht. Er holt schön die Kamera raus, als sie mir die Karte gegeben haben, aber meine Tochter hat er nicht geholt. Dann steh ich da am Muttertag mit kindern, die nicht meine sind und versuche nicht zu weinen...
Toller erster Muttertag mit Video ohne meine Tochter.
Ich sitze jetzt hier im Bad und heule.

Danke fürs lesen. Ich weiss auch nicht, was ich mir jetzt hier erhoffe.
Was machen eure Männer am Muttertag?


Fühl dich bitte mal ganz lieb gedrückt... Genauso ging es mir letztes Jahr... Mein Mann meinte noch er versteht nicht wieso er mir was schenken sollte. (Muss er ja nicht aber selbst eine doofe Blume als kleine Aufmerksamkeit wäre nett gewesen) ich habe mich letztes Jahr genauso gefühlt wie du...
Dieses Jahr hab ich von vorne herein nichts erwartet und habe den Tag lieber mit meiner Schwester verplant und wir unternehmen was schönes mit meiner kleinen.
bambina_1990
11096 Beiträge
14.05.2017 11:13
Schließe mich allen an ,warum soll sein Mann dir was schenken? Er ist für seine Mutter verantwortlich, wenn dein Kind in Kiga geht bekommst auch was

Ich hab auch NUR von 3 meiner 4 Töchter was bekomm

Die kleine ist aber auch erst 3,5 Monate
Ich bekam auch erst zum zweiten Muttertag was
Ja doch nich Weihnachten, außerdem sagen meine mir laufend das sie mich lieb haben und noch dazu solltest du dich freuen das du Geschenke bekomm hast von Kindern die nicht deine sind aber doch trotzdem lieben ,versteh da dein Problem nicht
StilleWasser
4806 Beiträge
14.05.2017 11:17
Ich versteh dich, es ist der erste eigene Muttertag und natürlich möchte man da was schönes bekommen und wertgeschätzt werden vom Partner - und ja, sowas sollte ja jetzt ned so schwer sein sich zu denken - kann deinen Freund/Mann da ned verstehen.

Hab heuer auch "nur" von den Kindern was bekommen - hatte gehofft das mein Mann auch etwas herschenkt in ihrer aller Namen - aber naja. Gehen jetzt essen zum Chinesen halt.
bluesix
2807 Beiträge
14.05.2017 11:23
Zitat von Mucki2016:

Hallo ihr Lieben,

An alle Mamis erstmal einen wunderschönen Muttertag!

Ich weiss auch nicht, warum ich das jetzt hier schreibe...ich muss es einfach mal raus lassen.
Heute ist mein aller erster Muttertag und ich hatte mir so viel erhofft...vielleicht zu viel.
Mein Mann hat mir nichtmal gratuliert. Erst, als ich ihn darauf hingewiesen habe, kam ein:" Ah, alles Gute.."
Ich dachte, er schenkt mir ne Kleinigkeit im namen unserer Tochter. Aber nichts. Stattdessen haben SEINE Kinder mir eine Karte gemacht. Er holt schön die Kamera raus, als sie mir die Karte gegeben haben, aber meine Tochter hat er nicht geholt. Dann steh ich da am Muttertag mit kindern, die nicht meine sind und versuche nicht zu weinen...
Toller erster Muttertag mit Video ohne meine Tochter.
Ich sitze jetzt hier im Bad und heule.

Danke fürs lesen. Ich weiss auch nicht, was ich mir jetzt hier erhoffe.
Was machen eure Männer am Muttertag?


Ehrlich gesagt finde ich auch du stellst dich an
Das ist doch total süß das deine Stiefkind dir was schenken. Und dein Kind ist 7! Monate alt, was soll denn da sein?
Mein Mann schenkt mir auch nichts, sehe auch ehrlich gesagt nicht warum. Ich bin doch nicht seine Mutti
Der haben wir vorhin eine Kleinigkeit gebracht (die ich, und nicht mein mann besorgt habe ) und sie hat noch ein gestern gemaltes Bild von unserem Sohn bekommen, weil er es gerne der oma schenken wollte. Soll ich jetzt zu ihm sagen darfst du nicht, ich bin die Mama?

Ich freue mich auf nächstes Jahr wo im Kindergarten gebastelt wird, und er dann auch eventuell das Prinzip Muttertag auch versteht

Irgendwie bist du gerade sehr unfair deinem Mann und deinen Stiefkind er gegenüber
vielleicht solltest du nach den ganzen Kommentaren hier wirklich mal überdenken.
14.05.2017 11:28
Zitat von Cappotella:

Ehrlich? An deiner Stelle würde ich mir schleunigst mal meine Einstellung überarbeiten.

Da schenken dir Kinder, die eigentlich nicht deine sind, etwas zum Muttertag, weil sie dich achten und akzeptieren und du machst ein Fass auf? Ernsthaft?

Hast du daran gedacht, wie sich SEINE Kinder fühlen, wenn du aus Enttäuschung halb heulst, weil sie dir eine Freude machen wollen?

Sorry, aber ehrlich, Geschenke und Aufmerksamkeiten kommen von den Kindern, wenn sie es KÖNNEN und WOLLEN.

An deiner Stelle würde ich mich schämen!

So und nu los mit den Steinen.

Seh ich genauso!
Einzig und allein tun mir gerade die Kinder leid, die sich was überlegt haben und an die TS gedacht haben
Sieh es nicht so dramatisch und freu dich darüber, das dein Mann so tolle Kinder hat auch wenn es nicht deine eigenen sind, aber das wusstest du ja bevor du deinen Mann geheiratet hast.
LIttleOne13
23670 Beiträge
14.05.2017 11:29
Ich werde lieber täglich wertgeschätzt, als an einem bestimmten Tag mit Blumen beschenkt, die ich dann nach einer Woche zum Biomüll tragen darf. Muttertag empfinde ich als völlig überflüssig.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 13 mal gemerkt