Mütter- und Schwangerenforum

Getränkekosten bei Hochzeit

Gehe zu Seite:
marie_froschi
265 Beiträge
20.02.2017 19:38
Hallo Ihr Lieben,

wir sind grad am Hochzeitsplanen und da hab ich jetzt mal eine Frage an euch schon verheirateten bzw diejenigen die schon feste Pläne haben

Was habt ihr ca pro Person für Die Getränke (Alkoholfrei, Bier, Wein, Sekt und LongDrinks?) gezahlt?

Wir haben zwei verschieden Angebote, bei dem einen ein "All Inn" aber recht teuer und bei dem anderen halt das Essen als Büffee mit Festpreis und Getränke würden dann pro tatsächlich getrunkenen Sachen abgerechnet.

Drum würde mich mal Interessieren was ihr so für Erfahrungen gemacht habt.

Vielen Dank schonmal für eure Antworten
Muckel007
2463 Beiträge
20.02.2017 19:40
Ich würde sagen , mit einer Pauschale fährt
man immer besser , so hätten wir es auch
20.02.2017 19:41
Wir haben nur die nichtalkoholischen Getränke übernehmen wollen. Mein Papa ließ sich aber nicht lumpen und hat den Rest gezahlt. Wieviel es war? Keine Ahnung.

Je nachdem, wie trinkfreudig deine Gäste sind, würde ich mich entscheiden
shelyra
60745 Beiträge
20.02.2017 19:48
keine ahnung wieviel wir gezahlt hatten. ist schon solange her.
aber wir hatten die getränke vom getränkehändler, hatten daher preise wie "im supermarkt/getränkehandel". nicht getrunkenes konnten wir zurück geben.

ich würde auf ejden fall sehr großzügig planen! bei uns wurde ohne ende getrunken - sowohl nicht-alkoholisches als auch bier und wein
Krümel714
2485 Beiträge
20.02.2017 19:52
Wir hatten auch alles auf Kommission vom Händler.
Mit einer Pauschale könnt ihr ohne böses Erwachen planen
Wir haben im Mai 2012 geheiratet und es war sehr warm. Da wird ja auch mehr getrunken , als bei schlechtem Wetter.
Vikey2016
401 Beiträge
20.02.2017 20:00
Ich denke so pauschal kann man das nicht sagen. Sind die Leute eher jung oder alt, trinken sie viel oder wenig usw. Das ist immer unterschiedlich. Bei der Hochzeit von Freunden im Sommer hatten wir über 30 Grad und es wurde fast nur Wasser getrunken. So etwas kann man schlecht planen.
Julemaus
1526 Beiträge
20.02.2017 20:02
Wir hatten nur eine Pauschale für Sekt. Den Rest hatten wir selbst zusammen gestellt. Bier, Wein, Ouzo,paar kurze. Aber nicht alle harten Sachen. Also wir hatten selbst eine Karte kreiert mit einer reduzierten Auswahl.
Julemaus
1526 Beiträge
20.02.2017 20:04
Zitat von Muckel007:

Ich würde sagen , mit einer Pauschale fährt
man immer besser , so hätten wir es auch

Lohnt auch nicht immer, bei unserer Hochzeit von meiner Familie trinkt kaum einer Alkohol. Mal nen Sektchen und der Rest nuckelt 3-4 Stunden an einem wasser oder ner cola. Ich zb auch. Ich trinke in 5 Stunden Max 2-3 Getränke
Schnecke510
3937 Beiträge
20.02.2017 20:04
50 Euro würde ich pro Person rechnen, wenn ihr auch Cocktails, guten Prosecco, guten Wein anbietet.
Nati1983
4998 Beiträge
20.02.2017 20:04
Wir hatten eine Pauschale für alle Getränke, das hielt sich dann in grenzen und kein böses Erwachen...
marie_froschi
265 Beiträge
20.02.2017 20:06
Wir rechnen so mit 180-200 Personen... davon sind ca 45 Personen vom Musikverein(also sehr trinkfest). Alterstechnisch ist alles dabei

Aber sagen wir mal so die Gäste könnten für 55-60€ trinken und dann wären wir auf dem gleichen Niveau wie bei der Pauschale...
Darum bin ich so verunsichert weil das find ich ist schon sehr viel.
Alvi
231 Beiträge
20.02.2017 20:12
Geht es jetzt um einen Preis in einer Gaststätte?
Da liegen bei uns die Preise im Schnitt bei 90€ pro Person für essen und trinken.
marie_froschi
265 Beiträge
20.02.2017 20:15
Zitat von Alvi:

Geht es jetzt um einen Preis in einer Gaststätte?
Da liegen bei uns die Preise im Schnitt bei 90€ pro Person für essen und trinken.


Ja die Getränke würden in der Gaststätte bzw halt in der Hochzeitslokation von dem dazugehörigem Restaurant ausgeschenkt
Krümel714
2485 Beiträge
20.02.2017 20:17
Zitat von marie_froschi:

Zitat von Alvi:

Geht es jetzt um einen Preis in einer Gaststätte?
Da liegen bei uns die Preise im Schnitt bei 90€ pro Person für essen und trinken.


Ja die Getränke würden in der Gaststätte bzw halt in der Hochzeitslokation von dem dazugehörigem Restaurant ausgeschenkt


Da ist es dann auch schwierig bis unmöglich die Übersicht zu behalten, ob das was gezahlt wird auch getrunken wurde
Ashena
3323 Beiträge
20.02.2017 20:30
Wir hatten keine Pauschale, sollten in unserer Planung 10€ pP mehr als "Sicherheit" einplanen, im Endeffekt sind gut 15€ pP mehr geworden... Aber auch nur weils nachträglich nen 35% Rabatt auf die Spirituosen gab... Alte Schluckspechte
Es war aber unserer Meinung jeden Cent wert!
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt