Mütter- und Schwangerenforum

Legt ihr Wert aufs Heiraten?

Gehe zu Seite:
sunshine_26
3073 Beiträge
24.05.2017 14:21
Andauernd lese ich hier Hochzeitsthreads. Ja, auch ich hatte dazu beigetragen (Heiratsantrag Thread)

Aktuell wieder der thread mit den eheringen.
Durch den kommt es mir so vor, als wäre jede hier bereits verheiratet

Also, an die verheirateteten:
Habt ihr viel wert drauf gelegt zu heiraten?
Aus welchen gründen?
Nur standesamt oder kirche dabei?

Habt ihr aus wirklich religiösen gründen kirchlich geheiratet?

Seid ihr solche, die sagen, hätte mich mein mann nicht geheiratet, wären wir wohl nicht mehr zusammen?

Habt ihr nur geheiratet, damit ihr dieselben namen habt? Und auch eure kinder, wenn ihr welche habt?

Haut rein
Shy-Shy
3540 Beiträge
24.05.2017 14:31
Wir haben geheiratet, weil wir es so wollten. Ging mehr von mir aus, wenn ich ehrlich bin, aber wir haben uns gemeinsam dafür entschieden.

Wir haben nicht geheiratet aus finanziellen Gründen oder aus dem Grund das unsere Kinder unseren Namen tragen.
Da mein Sohn ja auch anders heißt, als wir nun.

shelyra
58427 Beiträge
24.05.2017 14:32
für mich war es schon wichtig zu heiraten.

ich fühl mich meinem mann einfach verbundener da ich seinen namen trage (und ich war froh meinen mädchennamen loszuwerden. er war schrecklich und hatte sehr viel hänselpotential).
auch als absicherung - als ehefrau werd ich im unfallsfall informiert, darf entscheiden wie es weiter geht (beamtmungsgerät, lebenserhaltende maßnahmen, geräte abschalten und solche dinge wo man immer hofft sie nie zu brauchen). bin ich "nur" lebensgefährtin dann hab ich keinerlei rechte.
dadurch dass mein mann beamter ist hat es auch finanzielle vorteile für uns als familie.

wir haben erst standesamtlich und danach noch kirchlich geheiratet. wir sind zwar keine kirchgänger, aber trotzdem glauben wir beide an gott. und wollten daher seinen segen.
Lorelei2008
1127 Beiträge
24.05.2017 14:41
Wir sind 10 Jahre zusammen aber nicht verheiratet. Es würde sich nicht viel ändern wären wir verheiratet. Ich würder meinen Namen behalten (aufgrund unseres verstorbenen Sohnes der trägt meinen Name möchte ich meinem gern behalten ) und er seinen. Ich hab mit mein Partner in den 10 Jahre viele schlimme Sachen erlebt bei denen er mir immer an der Seite stand und immer fùr mich da war( kurz bevor ich ihm kennlernte Missbrauch von meinem Ex). Wir haben den Tod unseres Sohnes zusammen erlebt er hat immer erst geschaut das es mir gut geht.wir sind für einander da egal was passiert Ich brauch keine Hochzeit um mich mit ihn verbunden zu fühlen.
kleineKämpferin
177 Beiträge
24.05.2017 14:46
Standesamt und Kirche, wobei uns die Kirche wichtiger ist / war. Das Heiraten war uns sehr wichtig, da man dadurch noch mal nach Außen deutlich zeigen kann, dass man zusammen gehört. Außerdem wollten wir einen gemeinsamen Nachnamen für unsere Kinder...
Jarla
1237 Beiträge
24.05.2017 14:47
Für mich war es auch wichtig zu heiraten. Ich habe da ein klassisches Bild, was ich für mich selbst wichtig fand. Wollte zuerst heiraten, ein Haus kaufen und ein Kind.

Ich habe da vielleicht veraltete Vorstellungen, aber für mich persönlich war das einfach wichtig. Die Hochzeit ist für mich wichtig, weil man damit sich fester bindet als in einer Beziehung. Ein Trennen ist nicht so einfach möglich ohne Scheidungsjahr etc...
24.05.2017 14:53
Bis mein Mann kam fand ich Heiraten komplett überflüssig.
Ich war ,für mich,absolut dagegen, weil ich keinen Grund sah und nicht verstanden hab,was eine Unterschrift ändert.

Mittlerweile sehe ich die Ehe anders und ich froh und stolz ,die Frau meines Mannes zu sein.Bzw.dass es mein Mann ist.
wolkenschaf
7290 Beiträge
24.05.2017 14:54
Nein überhaupt nicht!
Ich war verheiratet, bin mittlerweile aber geschieden. Geheiratet haben wir, weil es ihm damals sehr viel bedeutet hat und das für ihn bei einer Beziehung mit Kind einfach dazugehört hat. Er kannte allerdings meine Einstellung und wusste, dass mir eine Hochzeit absolut nicht wichtig ist und ich das nur mache, weil er es für wichtig hält.
Ich finde, dass es absolut nicht vom Trauschein abhängig ist, ob eine Beziehung funktioniert oder nicht. Für mich ändert eine Hochzeit auch nichts an der Beziehung. Ich hab mich danach nicht verbundener oder so gefühlt. Ich kann aber auch mit dem ganzen drumherum bei einer Hochzeit nichts anfangen. Ich brauche keine Kutsche, keine 100 Gäste, kein teures Kleid, keine Ringe für die Ewigkeit etc. Das gibt mir alles nichts.
Entweder ich liebe denjenigen - auch ohne Trauschein- oder eben nicht...
soev
6946 Beiträge
24.05.2017 15:10
Wir sind verheiratet.

Mir war es absolut unwichtig bis wir unser erstes Kind bekamen beziehungsweise bis zum Ende der ersten Schwangerschaft. Dann wollte ich doch gerne. Einen richtigen objektiven Grund kann ich bis heute nicht nennen, außer dass ich dann "plötzlich" einen gemeinsamen Familiennamen wollte. Wir haben dann auch geheiratet als Sophie fast ein Jahr alt war.

Geheiratet haben wir standesamtlich, weil ich weder gläubig bin noch eine riesen Sause wollte. Wir haben ganz klein im Garten gefeiert mit hochwertigem Catering, Lichterketten etc. Aber wirklich nur mit der engen Familie.
Am nächsten Tag sind wir auf Hochzeitsreise.

MiMu2.0
2368 Beiträge
24.05.2017 15:15
Verheiratet aus praktischen Gründen.
Steuerklassenwechsel war eher ein netter Nebeneffekt, Hauptgrund war, das er das kind adoptieren wollte und die Behörden das gerne sehen wenn man im Stand der Ehe ist. Sonst hätt ich auch nie geheiratet, bin ich ehrlich.
Bringt mir ja nix außer steuerliche Erleichterungen und ein zettel auf dem quasi steht das es teuer wird wenn wir uns trennen und ich nix mehr ohne ihn fürs Kind unterschreiben kann.
Marf
17195 Beiträge
24.05.2017 15:23
Nö....wir haben einfach gemacht.Ohne viel Tamtam.Gab mehr Geld - ansonsten hat sich nix geändert.
Viala
6535 Beiträge
24.05.2017 15:25
Hmmm für uns gehörte es einfach dazu irgendwie
ich meine, den ersten Antrag hab ich von meinem Mann nach 3 Monaten oder so bekommen... der war sich von Anfang an SEHR sicher, dass ich die Frau bin, mit der er sein leben verbringen will (und der war da auch erst 19 )
In meiner Vorstellung von DER Familie passt es einfach nciht, dass die Mitglieder untereinander verschiedene Nachnamen haben... dann ists natürlich Steuerlich ein gewaltiger Vorteil, gerade wenn nur er verdient (wer weiß schon, ob es je ein familiensplitting geben wird...), papierkrammäßig isses gut für uns...
Von daher war heiraten recht alternativlos für uns
24.05.2017 15:30
Macht es steuerlich echt soviel her?
Klar, etwas schon, aber als Grund zur Ehe?

Das war tatsächlich der letze Grund für mich
Viala
6535 Beiträge
24.05.2017 15:37
Zitat von DieW:

Macht es steuerlich echt soviel her?
Klar, etwas schon, aber als Grund zur Ehe?

Das war tatsächlich der letze Grund für mich

naja, ich hab mal nur nen nettolohnrechner mit 2500 brutto gefüttert...
steuerklasse 3: 1.894,87
steuerklasse 2: 1.723,79

170€ pro Monat haben oder nicht haben? das ist bei uns beinahe die hälfte unseres Monatlichen einkaufsbudgets! das sind pro Jahr mal eben über 2000€ mehr... und wir bekommen dennoch mit der steuer jährlich was wieder, weil ich eben nix verdiene

also ja, lohnt schon, finde ich... wäre nun auch nciht mein erster grund, aber erwähnenswert finde ich es dennoch
24.05.2017 15:49
Zitat von TweeDwargen:

Zitat von DieW:

Macht es steuerlich echt soviel her?
Klar, etwas schon, aber als Grund zur Ehe?

Das war tatsächlich der letze Grund für mich

naja, ich hab mal nur nen nettolohnrechner mit 2500 brutto gefüttert...
steuerklasse 3: 1.894,87
steuerklasse 2: 1.723,79

170€ pro Monat haben oder nicht haben? das ist bei uns beinahe die hälfte unseres Monatlichen einkaufsbudgets! das sind pro Jahr mal eben über 2000€ mehr... und wir bekommen dennoch mit der steuer jährlich was wieder, weil ich eben nix verdiene

also ja, lohnt schon, finde ich... wäre nun auch nciht mein erster grund, aber erwähnenswert finde ich es dennoch


Klar!Aber so wie ich jetzt mitbekommen habe, wirklich nur,wenn man auch steuerlich noch was absetzen kann?
Also hier durchs Haus und Die Sanierung und Versicherungen.
Aber ich bin da auch ziemlich unwissend.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt