Mütter- und Schwangerenforum

An alle Langzeitstillmamas

Gehe zu Seite:
Christen
8980 Beiträge
12.10.2017 18:24
Ich hätte ja nie gedacht, dass ich so einen Thread mal eröffne, da es nie so lange geklappt hat, aber hier bin ich
Ihr seht am Ticker wie alt die Elfe ist, und zumindest in meinem Umfeld ernte ich komplettes Unverständnis, warum ich immer noch stille
Ich kann mir hingegen gar nicht vorstellen, aufzuhören! Warum auch? Damit ich ihr Muttermilch einer fremden Kuh gebe? Oder teures, industrielles Zeug zusammen pansche?
Wie seht ihr das?
Mein Kind isst übrigens begeistert alles vom Tisch mit, nur wenn sie Durst hat, kommt sie zu mir!

Ich habe Anzeigen im Flohmarkt. Schau doch mal rein

Vinia
1416 Beiträge
12.10.2017 18:30
Wir stillen auch noch Ich habe sogar, wenn ich ehrlich bin, Angst das er sich jetzt aufgrund der Schwangerschaft abstillen könnte. Ich genieße die Pausen, wenn er ankommt und möchte seine "Mimi" und beim Einschlafstillen komm ich auch runter und kann entspannen. Zu Beginn kam mir nie in den Sinn, dass wir so "lange" stillen werden, aber wir lieben es einfach beide und ich möchte ihm die Entscheidung überlassen
Christen
8980 Beiträge
12.10.2017 18:32
Zitat von Vinia:

Wir stillen auch noch Ich habe sogar, wenn ich ehrlich bin, Angst das er sich jetzt aufgrund der Schwangerschaft abstillen könnte. Ich genieße die Pausen, wenn er ankommt und möchte seine "Mimi" und beim Einschlafstillen komm ich auch runter und kann entspannen. Zu Beginn kam mir nie in den Sinn, dass wir so "lange" stillen werden, aber wir lieben es einfach beide und ich möchte ihm die Entscheidung überlassen
so geht es mir auch von mir aus wird hier auf jeden Fall nicht abgestillt...

Ich habe Anzeigen im Flohmarkt. Schau doch mal rein

Nicsisch
3186 Beiträge
12.10.2017 18:33
1 j 3 m ist doch weit weg vom Langzeitstillen. Wenn es für dich ok ist, warum nicht. Hängt ja auch vom Kind ab. Ich wollte nie stillen, dann Max. 6 Monate, dann Max 1 Jahr ... Geworden sind es etwas über 2 Jahre. Die letzten Monate nur noch nachts. Sie hat aber keinen Brei gegessen, sondern fing gleich mit richtig essen an. Was andere gesagt haben war mir egal, sie brauchte es einfach. Und selbst mein Ex hat da blöd Bemerkungen gemacht. Es war aber meine Entscheidung und fertig. Ich habe mich auf solche Gespräche gar nicht eingelassen. Als es mir dann Zuviel war haben wir abgestillt, sie war da aber auch dann bereit dazu. Es war für sie am Ende nur die Nähe und die hat sie auch ohne stillen.
Nicolche
22126 Beiträge
12.10.2017 18:34
Ich bin der Meinung, man kann solange stillen, wie das Kind es braucht. Finde es allgemein schrecklich wie viele Menschen sich von außen einmischen, wenn man stillt. Habe mit 7 Monate abgestillt, wegen Medikamente, die ich nehmen musste. Hätte sonst die Entscheidung meiner Tochter überlassen.
Christen
8980 Beiträge
12.10.2017 18:35
Zitat von Nicsisch:

1 j 3 m ist doch weit weg vom Langzeitstillen. Wenn es für dich ok ist, warum nicht. Hängt ja auch vom Kind ab. Ich wollte nie stillen, dann Max. 6 Monate, dann Max 1 Jahr ... Geworden sind es etwas über 2 Jahre. Die letzten Monate nur noch nachts. Sie hat aber keinen Brei gegessen, sondern fing gleich mit richtig essen an. Was andere gesagt haben war mir egal, sie brauchte es einfach. Und selbst mein Ex hat da blöd Bemerkungen gemacht. Es war aber meine Entscheidung und fertig. Ich habe mich auf solche Gespräche gar nicht eingelassen. Als es mir dann Zuviel war haben wir abgestillt, sie war da aber auch dann bereit dazu.
Hier ist alles über sechs Monate Langzeitstillen! Von meinem Mann kommen auch schon blöde Sprüche...

Ich habe Anzeigen im Flohmarkt. Schau doch mal rein

Zwerginator
3922 Beiträge
12.10.2017 18:38
Meine Tochter wird am 26. Oktober drei.... und wir stillen auch noch. Sind in unserem Umfeld auch die einigen, das nächste andere "große" Stillkind war im August eins
Zwerginator
3922 Beiträge
12.10.2017 18:40
Zitat von Christen:

Zitat von Nicsisch:

1 j 3 m ist doch weit weg vom Langzeitstillen. Wenn es für dich ok ist, warum nicht. Hängt ja auch vom Kind ab. Ich wollte nie stillen, dann Max. 6 Monate, dann Max 1 Jahr ... Geworden sind es etwas über 2 Jahre. Die letzten Monate nur noch nachts. Sie hat aber keinen Brei gegessen, sondern fing gleich mit richtig essen an. Was andere gesagt haben war mir egal, sie brauchte es einfach. Und selbst mein Ex hat da blöd Bemerkungen gemacht. Es war aber meine Entscheidung und fertig. Ich habe mich auf solche Gespräche gar nicht eingelassen. Als es mir dann Zuviel war haben wir abgestillt, sie war da aber auch dann bereit dazu.
Hier ist alles über sechs Monate Langzeitstillen! Von meinem Mann kommen auch schon blöde Sprüche...

Von deinem Mann finde ich blöde Sprüche schon schwach. Da habe ich wirklich Glück mit meinem. Alles was gesund für unsere Tochter ist geht für ihn klar
Nicsisch
3186 Beiträge
12.10.2017 18:44
Zitat von Christen:

Zitat von Nicsisch:

1 j 3 m ist doch weit weg vom Langzeitstillen. Wenn es für dich ok ist, warum nicht. Hängt ja auch vom Kind ab. Ich wollte nie stillen, dann Max. 6 Monate, dann Max 1 Jahr ... Geworden sind es etwas über 2 Jahre. Die letzten Monate nur noch nachts. Sie hat aber keinen Brei gegessen, sondern fing gleich mit richtig essen an. Was andere gesagt haben war mir egal, sie brauchte es einfach. Und selbst mein Ex hat da blöd Bemerkungen gemacht. Es war aber meine Entscheidung und fertig. Ich habe mich auf solche Gespräche gar nicht eingelassen. Als es mir dann Zuviel war haben wir abgestillt, sie war da aber auch dann bereit dazu.
Hier ist alles über sechs Monate Langzeitstillen! Von meinem Mann kommen auch schon blöde Sprüche...


Hier war es auch noch mein Ex der mich um stillen gedrängt hat und dann kommen Sprüche "was du stillst immer noch"

Also stillen war ok für mich, meine Tochter hat es gebraucht. Und solange es ok für,uns beide war war es gut. Aber zum End ein wollte ich einfach meinen Körper wieder für mich habe, das nicht wollen würde größer als das ok. Und da habe ich dann einen Cut gemacht. Da war sie 2 j 4 m. Ging total problemlos und innerhalb weniger Tage. Sie war bereit dafür, ich auch. Und das kuscheln haben wir auch ohne stillen weiter.

Deinem Mann würde ich eine entsprechende Ansage machen, dem Rest würde ich sagen das es sie nichts angeht und dann darüber nicht mehr reden.
Pakuna
5660 Beiträge
12.10.2017 19:09
Wir stillen auch noch; leider aktuell nicht ganz problemlos, aber wir lieben einfach diese kurzen Auszeiten und die Nähe die dabei entsteht.

Heute waren wir im KH wg meines Milchgangsoors. Musste dort natürlich die Milchbar freimachen. Als ich sie wieder einpackte, rastete meine Tochter im Behandlungszimmer aus
Mauselle
9968 Beiträge
12.10.2017 19:14
Die Gurke steht regelmäßig vor mir und ruft begeistert "Hmmmmm, Mama! Meiiiii!", wenn ich aus der Dusche komme oder mich umziehe

Ich habe wirklich Glück mit meinem Umfeld, hier kommen gar keine blöden Sprüche. Also, außer von meiner Oma, aber die zählt nicht weil sie eh einen an der Waffel hat
Cookie88
21190 Beiträge
12.10.2017 20:27
Zitat von Christen:

Zitat von Nicsisch:

1 j 3 m ist doch weit weg vom Langzeitstillen. Wenn es für dich ok ist, warum nicht. Hängt ja auch vom Kind ab. Ich wollte nie stillen, dann Max. 6 Monate, dann Max 1 Jahr ... Geworden sind es etwas über 2 Jahre. Die letzten Monate nur noch nachts. Sie hat aber keinen Brei gegessen, sondern fing gleich mit richtig essen an. Was andere gesagt haben war mir egal, sie brauchte es einfach. Und selbst mein Ex hat da blöd Bemerkungen gemacht. Es war aber meine Entscheidung und fertig. Ich habe mich auf solche Gespräche gar nicht eingelassen. Als es mir dann Zuviel war haben wir abgestillt, sie war da aber auch dann bereit dazu.
Hier ist alles über sechs Monate Langzeitstillen! Von meinem Mann kommen auch schon blöde Sprüche...

Dein Mann wird mir immer sympathischer. Nicht.
Seramonchen
31095 Beiträge
12.10.2017 20:29
Ich bekomme kaum blöde Sprüche, eher im Gegenteil. Im Kindergarten waren sie ein wenig irritiert, weil die Schnuppe grad am Anfang noch viel an mir und dem Busen gehangen hat, aber da kam auch gar nichts. Eher im Gegenteil dann. Lediglich mein Vater versteht es nicht, aber das erwarte ich auch nicht. Wir stillen hauptsächlich jetzt noch am Abend oder am Morgen, wenn sie müde ist aber auch überall dort, wo wir grad stehen.
Magnolia___
886 Beiträge
12.10.2017 20:41
Vor ein paar Tagen sagte mir die pekip Leiterin, die ich eigentlich sehr schätze, ich solle langsam abstillen und dass es zum Abnabelprozess gehört, dem Kind mehr Freiheiten zu geben etc

Sonst ist es ansich nie wirklich Thema, denn die meisten gehen eh nicht davon aus, dass sie noch gestillt wird.

nur im stillcafe erscheint es mir "normal" länger als 1 Jahr zu stillen..

Christen, wieso stört es deinen mann?
Mein Freund ist zum Glück total pro stillen... Ich glaub, der wundert sich erst wenn die Einschulung naht
12.10.2017 21:47
Einfach drüber hinweg hören.
Denn sind wir mal ehrlich langes stillen ist eines der natürlichen Dinge im Leben. Die westliche Kultur hat sich durch die Industrie einfach in eine Richtung entwickelt in der natürliche Dinge abgelehnt werden oder als Schambehaftet gelten.
In sehr vielen Kulturen ist es ganz normal 5-7 Jahre zu stillen. Es schadet niemandem lange zu stillen so lange es von beiden Seiten gewollt ist.
Also Kopf hoch und andere reden lassen. Mein standard Spruch war das ist meine Brust geht dich das irgend einen feuchten Furz an was ich damit mache? Nein geht es nicht. Ich habe ganz klar gesagt ich will wenn die Leute nichts positives dazu zu sagen haben nichts darüber hören. Damit bin ich erstmal angeeckt aber das war mir so egal mein Kind meine Brust und ganz alleine meine Entscheidung. Da hat mein Mann mich unterstützt obwohl er nicht meine Meinung geteilt hat. Er fand es etwas komisch das ich länger stillen wollte ich habe ihm dann alle Vorteile erklärt und wie wenig Nachteile es gibt und ab da hat er mich unterstützt.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 15 mal gemerkt