Mütter- und Schwangerenforum

Baby hat harten Stuhl

Gehe zu Seite:
04.12.2017 16:23
Zitat von Mocca:

Hallo zusammen,

die kleine Zaubermaus ist jetzt 9,5 Monate alt und hat bis sie 8 Monate war keine andere Nahrung angeschaut als die Brust.
Jetzt sind wir nah dran, eine Stillmahlzeit komplett durch Brei und Obst zu ersetzen, aber sie hat nun sehr harten Stuhl bekommen.
Möhren hab ich schon vom Ernährungsplan gestrichen und auch Banane gibt es nicht mehr (obwohl sie da voll drauf steht).
Habt Ihr Empfehlungen, wie wir den Stuhl weicher bekommen?

Sie weint richtig, wenn Sie in die Windel drückt.

Bisher haben wir Kartoffel-Gemüse-Brei gefüttert, manchmal Milchbrei mit Obst und sie isst ganz gerne mal Obst oder Gurke (wobei sie die meist nur durchkaut) Babykekse oder Hirsekringel.


Also meine tochte4 hatte damit von Anfang an zu kämpfen. Es kam selbst nach 7 Tage nix in die Windel das wir ihr auch schon keine Einkäufe geben mussten vom Arzt. Ich hab dann nach 3 Monaten gesagt das mir das leid tut das Kind quält sich doch und hab globulis ausprobiert. Ich dachte mir schlimmer als die einläufe gibt's nicht. Und siehe da jedes mal wen ich gemerkt habe das sie paar Tage nix gemacht hat hab ich ihr 5 kügelchen nuxvormica gegeben 30 min. Später Windel voll und kind entspannt.

Nur nicjt jeder springt drauf an finde ich mein Mann z.b. dem bringen globulis gegen andere Sachen zum Beispiel nix. Aber keine tochter schon.

Mocca
4228 Beiträge
04.12.2017 21:08
Danke ersteinmal an alle, die geantwortet haben. Ich werde mal alles in Erwägung ziehen
Schicki.Micki
2437 Beiträge
04.12.2017 21:14
Mein Mini hatte damals auch große Probleme mit sehr hartem Stuhl. Nichts von dem bereits genannten hat geholfen. und er hat sich so schlimm gequält.
Ich habe daraufhin mit meiner KiÄ gesprochen und sie verschrieb ihm "Lactulose Sirup" (gibt's auch frei verkäuflich in der Apotheke). Und was soll ich sagen- das Zeug hat Wunder gewirkt.
Er hat es eine Weile genommen, dann haben wir die Dosierung runter gesetzt und es ausschleichen lassen.
Seit dem schwöre ich drauf und empfehle es auch weiter, wenn ich von den Problemen höre wie sie mein Sohn hatte.
Alles Gute Euch!
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt