Mütter- und Schwangerenforum

Die BLW-Mamis

Gehe zu Seite:
shelyra
60745 Beiträge
19.12.2017 16:51
Zitat von Lavellen:

Danke Viala und Shelyra.
Jetzt stellt sich mir die Frage, was zählt schon als Gewürz? Einfache Kräuter auch? Ab wann dürfen sie das selbe essen wie wir?

das muss jeder individuell entscheiden was er unter "gewürz" versteht

kräuter gab es bei uns von anfang an. das sind für mich grundnahrungsmittel.

einfach bei salz, pfeffer, chili, curry und co waren wir sparsamer und ahben am teller nachgewürzt
TiniBini
5553 Beiträge
19.12.2017 17:30
Zitat von Lavellen:

Danke Viala und Shelyra.
Jetzt stellt sich mir die Frage, was zählt schon als Gewürz? Einfache Kräuter auch? Ab wann dürfen sie das selbe essen wie wir?


Kräuter und Gewürze dürfen und sollen sein nur nicht im Übermaß. Aber das würde auch nicht schmecken. Solange man nicht überwürzt und das Essen scharf macht, passiert nichts. Salzfrei ist auch nicht notwendig, nur nicht versalzen. Dann lieber am Tisch frisch nachwürzen.
Lavellen
285 Beiträge
19.12.2017 19:52
Zitat von TiniBini:

Zitat von Lavellen:

Danke Viala und Shelyra.
Jetzt stellt sich mir die Frage, was zählt schon als Gewürz? Einfache Kräuter auch? Ab wann dürfen sie das selbe essen wie wir?


Kräuter und Gewürze dürfen und sollen sein nur nicht im Übermaß. Aber das würde auch nicht schmecken. Solange man nicht überwürzt und das Essen scharf macht, passiert nichts. Salzfrei ist auch nicht notwendig, nur nicht versalzen. Dann lieber am Tisch frisch nachwürzen.


Aber im Vergleich zu den total nach nichts schmeckenden Babybreien ist doch quasi alles am Anfang total überwürzt. Wobei es mich ja eigentlich schon wundert, dass sie das Brötchen mmit der Senfcreme so toll fand
shelyra
60745 Beiträge
19.12.2017 20:59
Zitat von Lavellen:

Zitat von TiniBini:

Zitat von Lavellen:

Danke Viala und Shelyra.
Jetzt stellt sich mir die Frage, was zählt schon als Gewürz? Einfache Kräuter auch? Ab wann dürfen sie das selbe essen wie wir?


Kräuter und Gewürze dürfen und sollen sein nur nicht im Übermaß. Aber das würde auch nicht schmecken. Solange man nicht überwürzt und das Essen scharf macht, passiert nichts. Salzfrei ist auch nicht notwendig, nur nicht versalzen. Dann lieber am Tisch frisch nachwürzen.


Aber im Vergleich zu den total nach nichts schmeckenden Babybreien ist doch quasi alles am Anfang total überwürzt. Wobei es mich ja eigentlich schon wundert, dass sie das Brötchen mmit der Senfcreme so toll fand

meine tochter hat in dem alter röstzweibeln und zaziki geliebt. konnte nie genug davon bekommen

mittlerweile schaut sie biedes nicht mal mehr an
TiniBini
5553 Beiträge
19.12.2017 21:42
Zitat von shelyra:

Zitat von Lavellen:

Zitat von TiniBini:

Zitat von Lavellen:

Danke Viala und Shelyra.
Jetzt stellt sich mir die Frage, was zählt schon als Gewürz? Einfache Kräuter auch? Ab wann dürfen sie das selbe essen wie wir?


Kräuter und Gewürze dürfen und sollen sein nur nicht im Übermaß. Aber das würde auch nicht schmecken. Solange man nicht überwürzt und das Essen scharf macht, passiert nichts. Salzfrei ist auch nicht notwendig, nur nicht versalzen. Dann lieber am Tisch frisch nachwürzen.


Aber im Vergleich zu den total nach nichts schmeckenden Babybreien ist doch quasi alles am Anfang total überwürzt. Wobei es mich ja eigentlich schon wundert, dass sie das Brötchen mmit der Senfcreme so toll fand

meine tochter hat in dem alter röstzweibeln und zaziki geliebt. konnte nie genug davon bekommen

mittlerweile schaut sie biedes nicht mal mehr an

Genau. Ich hab beim ersten auch voll aufgepasst, aber der war ganz lange ein "ich esse nur feinstpüriert" Kind. Den Kleinen hab ich normal mit essen lassen.
Überleg halt was gut verdaulich ist. Chili, Sauerkraut und ggf. Weißkohl und so was Anfangs meiden. Aber ansonsten halt normal würzen und nachwürzen am Tisch bei Bedarf.
So klein ist sie ja auch nicht mehr. Bei unter 6 Monaten wäre ich wesentlich vorsichtiger mit der Auswahl.
Lavellen
285 Beiträge
19.12.2017 21:56
Danke TiniBini,

dann brauch ich mir nicht so Sorgen machen, wenn sie was mopst.
Studi1985
2287 Beiträge
04.03.2018 20:58
Hier ists zwar was ruhig, aber ich würde mich gerne zu euch gesellen.

Unser Sohnemann ist jetzt so gut wie 6 Monate alt und Brei findet er zum Brechen. Maximal ein Löffelchen und der Rest wird verweigert. Also werden wir es mit Fingerfood und Mitessen probieren und hoffe hier ein paar Mitstreiter zu finden, bei denen ich mir auch mal Rat holen kann.
Ich werd hier erstmal was quer lesen.

Viele Grüße
Aduja
22944 Beiträge
04.03.2018 21:22
Zitat von Studi1985:

Hier ists zwar was ruhig, aber ich würde mich gerne zu euch gesellen.

Unser Sohnemann ist jetzt so gut wie 6 Monate alt und Brei findet er zum Brechen. Maximal ein Löffelchen und der Rest wird verweigert. Also werden wir es mit Fingerfood und Mitessen probieren und hoffe hier ein paar Mitstreiter zu finden, bei denen ich mir auch mal Rat holen kann.
Ich werd hier erstmal was quer lesen.

Viele Grüße


Meine Kleine isst seit knapp anderthalb Monaten schon. Sie wollte mir ständig was vom Teller klauen, also haben wir mit Fingerfood angefangen.

Studi1985
2287 Beiträge
11.03.2018 20:09
Zitat von Aduja:

Zitat von Studi1985:

Hier ists zwar was ruhig, aber ich würde mich gerne zu euch gesellen.

Unser Sohnemann ist jetzt so gut wie 6 Monate alt und Brei findet er zum Brechen. Maximal ein Löffelchen und der Rest wird verweigert. Also werden wir es mit Fingerfood und Mitessen probieren und hoffe hier ein paar Mitstreiter zu finden, bei denen ich mir auch mal Rat holen kann.
Ich werd hier erstmal was quer lesen.

Viele Grüße


Meine Kleine isst seit knapp anderthalb Monaten schon. Sie wollte mir ständig was vom Teller klauen, also haben wir mit Fingerfood angefangen.



Das sieht ja klasse bei euch aus. Ich bin immer am überlegen und erforschen, wie groß ich die Stücke machen muss, damit er sich nicht verschluckt und die sachen gut festhalten kann. Habe halt irgendwie auch immer Angst, er könnte sich zu sehr verschlucken. Bis jetzt wars aber nur einmal und das hat er selbst wieder hingekriegt.

Die Nudeln werden auch schon gegessen bei dir? Kochst du also ganz normal für euch und sie kriegt was ab davon (mit Würze? Ohne?)
Aduja
22944 Beiträge
11.03.2018 21:43
Zitat von Studi1985:

Zitat von Aduja:

Zitat von Studi1985:

Hier ists zwar was ruhig, aber ich würde mich gerne zu euch gesellen.

Unser Sohnemann ist jetzt so gut wie 6 Monate alt und Brei findet er zum Brechen. Maximal ein Löffelchen und der Rest wird verweigert. Also werden wir es mit Fingerfood und Mitessen probieren und hoffe hier ein paar Mitstreiter zu finden, bei denen ich mir auch mal Rat holen kann.
Ich werd hier erstmal was quer lesen.

Viele Grüße


Meine Kleine isst seit knapp anderthalb Monaten schon. Sie wollte mir ständig was vom Teller klauen, also haben wir mit Fingerfood angefangen.



Das sieht ja klasse bei euch aus. Ich bin immer am überlegen und erforschen, wie groß ich die Stücke machen muss, damit er sich nicht verschluckt und die sachen gut festhalten kann. Habe halt irgendwie auch immer Angst, er könnte sich zu sehr verschlucken. Bis jetzt wars aber nur einmal und das hat er selbst wieder hingekriegt.

Die Nudeln werden auch schon gegessen bei dir? Kochst du also ganz normal für euch und sie kriegt was ab davon (mit Würze? Ohne?)

Ja, sie isst auch schon Nudeln. Und auch schon Spaghetti. Ich nehme ihr immer was von unserem Essen ab, bevor ich würze. Und im Zweifelsfall bekommt sie ein paar gekochte Gemüsesticks. Paprika geht auch roh schon ganz gut.
Aber am liebsten würde sie immer einfach von meinem Teller klauen.
Oneiros
168 Beiträge
17.04.2018 10:54
Hallöchen zusammen, wie schön dass es hierzu einen Thread gibt!

Meine kleine Zaubermaus ist morgen 5 Monate und platzt vor Neugier auf essen.
Wenn ich esse, möchte sie dabei sein und mault so lange, bis sie auf meinem Schoß sitzt. Dann wird fleißig beobachtet, befühlt und sie würde sich auch alles in den Mund stecken wenn ich sie lassen würde. Wenn mein Löffel oder meine Gabel an ihr vorbei fliegen macht sie den Mund auf und will es sich schnappen. Nun habe ich ihr den Aufsatz für den Hauck Alpha bestellt, denn frei sitzen kann sie noch nicht. Nur halb angelehnt oder abgestützt auf den Händen. Ich habe mich nun getraut ihr Mal etwas Fenchel roh zu gehen zum dran lutschen, Sellerie hatte sie auch schon und Gurke. Gestern kam Birne dazu und sie scheint ordentlich was davon geschluckt zu haben, es war einiges in der Windel.
Drehen tut sie sich schon seit einem Monat etwa.
Bis zur Birne dachte ich , dass sie mehr spielt und lutscht... Denn es sieht so aus dass sie große Stücke ausspuckt. Aber sie manscht auch nicht herum, sie ist gezielt mit dem Kiefer und der Zunge im Gange...

Lange Rede kurzer Sinn... Mache ich alles richtig? Wir stillen voll und das soll auch lange noch so bleiben. Aber sie genießt es so sehr bei meinen Mahlzeiten teil zu haben und auch etwas zum lutschen und beißen zu haben.

Was könnte ich ihr noch für einen soften Start anbieten? Bis jetzt bekam sie eben nur Rohes und meist nur 1-2 Sachen zur Auswahl.
Muss man hier eigentlich auch darauf achten eine Weile immer nur das Selbe zu geben wegen Unverträglichkeiten?

Und etwas Angst ist dabei ihr weiches und gekochtes anzubieten, habe Angst dass sie sich an Stücken verschluckt. Aber sie hat das mit der Birne erstaunlich gut gemacht
Aduja
22944 Beiträge
17.04.2018 15:07
Zitat von Oneiros:

Hallöchen zusammen, wie schön dass es hierzu einen Thread gibt!

Meine kleine Zaubermaus ist morgen 5 Monate und platzt vor Neugier auf essen.
Wenn ich esse, möchte sie dabei sein und mault so lange, bis sie auf meinem Schoß sitzt. Dann wird fleißig beobachtet, befühlt und sie würde sich auch alles in den Mund stecken wenn ich sie lassen würde. Wenn mein Löffel oder meine Gabel an ihr vorbei fliegen macht sie den Mund auf und will es sich schnappen. Nun habe ich ihr den Aufsatz für den Hauck Alpha bestellt, denn frei sitzen kann sie noch nicht. Nur halb angelehnt oder abgestützt auf den Händen. Ich habe mich nun getraut ihr Mal etwas Fenchel roh zu gehen zum dran lutschen, Sellerie hatte sie auch schon und Gurke. Gestern kam Birne dazu und sie scheint ordentlich was davon geschluckt zu haben, es war einiges in der Windel.
Drehen tut sie sich schon seit einem Monat etwa.
Bis zur Birne dachte ich , dass sie mehr spielt und lutscht... Denn es sieht so aus dass sie große Stücke ausspuckt. Aber sie manscht auch nicht herum, sie ist gezielt mit dem Kiefer und der Zunge im Gange...

Lange Rede kurzer Sinn... Mache ich alles richtig? Wir stillen voll und das soll auch lange noch so bleiben. Aber sie genießt es so sehr bei meinen Mahlzeiten teil zu haben und auch etwas zum lutschen und beißen zu haben.

Was könnte ich ihr noch für einen soften Start anbieten? Bis jetzt bekam sie eben nur Rohes und meist nur 1-2 Sachen zur Auswahl.
Muss man hier eigentlich auch darauf achten eine Weile immer nur das Selbe zu geben wegen Unverträglichkeiten?

Und etwas Angst ist dabei ihr weiches und gekochtes anzubieten, habe Angst dass sie sich an Stücken verschluckt. Aber sie hat das mit der Birne erstaunlich gut gemacht

Hört sich gut an!
Gekochte Nudeln und Kartoffeln gehen auch gut. Generell gekochte oder gedünstete Gemüsesticks. Ansonsten einfach das, was ihr auch esst. Am besten in der Größe und Form, dass sie es gut selber greifen und festhalten kann. Nur darauf achten, dass möglichst wenig Salz dran ist.
Man muss auch nicht nur eine Sache nach der anderen geben.
Und am Anfang ist es auch gut, dass Baby auf dem Schoß essen zu lassen, damit man im Zweifelsfall helfen kann.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 100 mal gemerkt