Mütter- und Schwangerenforum

ist stillen am Anfang immer schmerzhaft?

Gehe zu Seite:
Pinguinchen
3770 Beiträge
21.10.2017 23:46
Zitat von Viala:

Zitat von Schnecke510:

Zitat von Viala:

Zitat von Schnecke510:

Mal abgesehen vom Wehtun: Ich kann das Stillen aus einem anderen Grund nicht empfehlen. Es ruiniert einem die Brust. Ich habe bei den ersten 6 Kindern nicht gestillt und mein Busen war top. Bei meinem letzten wollte ich es probieren, habe diese Tablette nicht gleich genommen und das Ergebnis von ca. 3 Wochen Stillversuchen ist, dass mein Busen ziemlich hässlich geworden ist. Obwohl ich nur B habe, hängt er und sieht einfach unschön aus. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich es nicht gemacht.
Kannst du aufhören, halbwahrheiten zu verbreiten?
Du solltest zb dazuerwähnen, dass du bei den jüngeren Kindern auch schon älter warst... und nun nicht mehr mitte 20 bist...
den meisten "ruiniert" die schwangerschaft die brust... weil da die brust schon tüchtig wächst...

@ts: es gibt auch frauen, die nach dem stillen eine schönere Brust haben als vorher... weil zb die Brustwarzen besser geformt zurückbleiben und es auch nicht mehr hängt als vorher

Ja, ok, ich war älter, das sage ich hiermit offiziell. Ja, das spielt auch eine Rolle. Aber bei MIR war es eben so, dass die Brust durch die Milch größer wurde. Ja, nicht viel, aber hat gereicht. Die Zunahme in der Schwangerschaft war bei mir nicht so stark an der Brust sichtbar. Das hat mir andere Sachen kaputt gemacht.
Klar, bei manchen wird sie schöner (habe ich noch nicht gehört, aber ok, vielleicht. )
Ja eben... und wärst du jünger gewesen, hättest du dieses "bisschen" eben besser ausgleichen können... die haut ist eben nicht mehr so flexibel wie bei jüngeren müttern. Das ist fakt.
Ich möchte dir auch nicht absprechen, dass das für dich wirklich schlimm war... aber jemandem, der offensichtlich unsicher ist bezüglich der frage ob sie stillen will oder nicht bzw. die angst vor schmerzen hat, eine persönliche entwicklung als allgemeingültigen Fakt darzustellen, ist schon wirklich dreist und das konnte ich nun nicht so stehen lassen...

und das mit der schöneren brust ist dir vermutlich entgangen, weil du dich mit dem thema nie beschäftigt hast. wie sonst kommt man denn an solche infos? Meine gefällt mir zb besser... bzw. war es vor dieser schwangerschaft so... wie es nach der jetzigen dritten stillzeit wird, werde ich dann mit der zeit sehen müssen

Das ist dann auch zu einfach.
Ich habe mir mit Kind 1 die Brust versaut. In der Schwangerschaft von C/D auf E, nach Milcheinschuss H. Ich war 23 Jahre alt. Das Gewebe ist total hinüber. Ich habe große, leere, hängende Brüste und bin keine 30. BHs retten bei mir nur sehr bedingt. Ich brauche von der Weite Körbchen D/E, fülle diese aber nie, egal welche Marke.
Ja, meine beiden Schwangerschaften haben die Brüste verändert, aber die Gewebeschäden kamen erst durch den Milcheinschuss. Und wie gesagt, ich war bei beiden u30.
Viala
6561 Beiträge
22.10.2017 00:22
Zitat von Pinguinchen:

Zitat von Viala:

Zitat von Schnecke510:

Zitat von Viala:

...

Ja, ok, ich war älter, das sage ich hiermit offiziell. Ja, das spielt auch eine Rolle. Aber bei MIR war es eben so, dass die Brust durch die Milch größer wurde. Ja, nicht viel, aber hat gereicht. Die Zunahme in der Schwangerschaft war bei mir nicht so stark an der Brust sichtbar. Das hat mir andere Sachen kaputt gemacht.
Klar, bei manchen wird sie schöner (habe ich noch nicht gehört, aber ok, vielleicht. )
Ja eben... und wärst du jünger gewesen, hättest du dieses "bisschen" eben besser ausgleichen können... die haut ist eben nicht mehr so flexibel wie bei jüngeren müttern. Das ist fakt.
Ich möchte dir auch nicht absprechen, dass das für dich wirklich schlimm war... aber jemandem, der offensichtlich unsicher ist bezüglich der frage ob sie stillen will oder nicht bzw. die angst vor schmerzen hat, eine persönliche entwicklung als allgemeingültigen Fakt darzustellen, ist schon wirklich dreist und das konnte ich nun nicht so stehen lassen...

und das mit der schöneren brust ist dir vermutlich entgangen, weil du dich mit dem thema nie beschäftigt hast. wie sonst kommt man denn an solche infos? Meine gefällt mir zb besser... bzw. war es vor dieser schwangerschaft so... wie es nach der jetzigen dritten stillzeit wird, werde ich dann mit der zeit sehen müssen

Das ist dann auch zu einfach.
Ich habe mir mit Kind 1 die Brust versaut. In der Schwangerschaft von C/D auf E, nach Milcheinschuss H. Ich war 23 Jahre alt. Das Gewebe ist total hinüber. Ich habe große, leere, hängende Brüste und bin keine 30. BHs retten bei mir nur sehr bedingt. Ich brauche von der Weite Körbchen D/E, fülle diese aber nie, egal welche Marke.
Ja, meine beiden Schwangerschaften haben die Brüste verändert, aber die Gewebeschäden kamen erst durch den Milcheinschuss. Und wie gesagt, ich war bei beiden u30.
ich bezog mich rein auf Schneckes Beispiel. Und ein Körper ende 20/Anfang 30 kann i.d.r. mehr kompensieren als ein Körper in den 40ern... (i.d.r. - gibt natürlich immer auch Ausnahmen )
Grundsätzlich ist da ja viel auch viel genetisch bedingt... nur man kann eine Schwangerschaft nicht auf eine andere umlegen...schon gar nicht, wenn da so viele Jahre zwischen liegen
Ich hatte z.B. schon vor der ersten Schwangerschaft dehnungsstreifen... mit Anfang 20 schon... scheiß bindegewebe... andere haben da nix... Aber ich Stelle mich dann auch nicht hin und sage, dass Schwangerschaften und/oder deutliche Zunahme dehnungsstreifen verursachen.ist eben einfach bucht richtig
nanizi
3813 Beiträge
22.10.2017 12:28
Naja, schöne Brust hin oder her. Irgendwann muss man sich zwischen "Ich will ein Baby haben und bin bereit, dass mein Körper danach anders aussieht" und "Ich will weiterhin aussehen wie Anfang 20" aber entscheiden.

Außerdem sieht meine Brüste nur mein Mann. Ich nenne sie liebevoll "Dackelnasen" und weiß, dass ich damit zumindest eine Zeit lang meine Tochter ernährt habe. Mir sind da ein flacher Bauch, um Kleider tragen zu können, und etwas Intellekt in der Birne wirklich wichtiger.
Schnecke510
3038 Beiträge
23.10.2017 10:13
Zitat von nanizi:

Naja, schöne Brust hin oder her. Irgendwann muss man sich zwischen "Ich will ein Baby haben und bin bereit, dass mein Körper danach anders aussieht" und "Ich will weiterhin aussehen wie Anfang 20" aber entscheiden.

Außerdem sieht meine Brüste nur mein Mann. Ich nenne sie liebevoll "Dackelnasen" und weiß, dass ich damit zumindest eine Zeit lang meine Tochter ernährt habe. Mir sind da ein flacher Bauch, um Kleider tragen zu können, und etwas Intellekt in der Birne wirklich wichtiger.


Ich finde diese Entscheidungen grausam, muss ich sagen.

Und ich möchte mich selbst einfach schön finden, die Meinung anderer ist mir in Bezug auf meine Brüste herzlich egal. Ich trage auch nach 7 Kindern selbstbewusst Bikini...aber so richtig wohl fühle ich mich nicht in meiner Haut.
sannama
569 Beiträge
23.12.2017 18:40
Das Ergebnis verunsichert schon etwas trozdem werde ich es versuchen und wenn es sein muss, auch die Zähne zusammenbeißen und den Anfangsschmerz aushalten.

lg sanna
Marz
15624 Beiträge
23.12.2017 19:41
Zitat von sannama:

Das Ergebnis verunsichert schon etwas trozdem werde ich es versuchen und wenn es sein muss, auch die Zähne zusammenbeißen und den Anfangsschmerz aushalten.

lg sanna

Genau und du wirst es wie wir alle überleben
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt