Mütter- und Schwangerenforum

Meine Kleine 1 Jahr trinkt keine Pre mehr, welche Milch nun?

Gehe zu Seite:
Silver1985
3047 Beiträge
30.11.2017 20:19
Guten Abend,
ich mal wieder mit einer neuen Frage.

Meine Kleine wurde nun heute 1 Jahr und trinkt morgens gar keine Pre mehr und abends wenn dann nur Pre und davon nur ca. 60ml. Sie wird nachts oft wach und hat dann Hunger. Brei nimmt sie mir abends gar nicht ab. Hatte sonst immer Brei gemacht, sie nahm 3-4 Löffel und dann trank sie noch ca. 60ml Milch.
Nun gab ich ihr die Tage abends auch Leberwurstbrot und sie kam nur einmal die Nacht und wollte ihren Nuckel.

Mal unser Essensplan:

-6:30 Uhr einen kleinen Joghurt
-8:00 Uhr Leberwurstbrot
-zw. 11 und 11:30 Uhr ein Mittags-Gläschen
-zw. 14 und 15 Uhr unterscheidlich mal Obst-Getreide-Brei, mal nur Kekse (je nachdem wo wir gerade sind), Kekese zu jeder Zeit zwischendurch
-17 Uhr bis vor ein paar Tagen Brei (3-4 Löffel) plus ca. 60ml Pre und nun halt nur Leberwurstbrot

Wie kann ich sie wieder zur Milch bekommen oder könnte ich viell. auch schon Milch oder Kakao geben, falls sie sowas trinken sollte?!
Maria123
611 Beiträge
30.11.2017 20:24
Sie könnte ganz normale Milch nehmen, aber du sagst doch selber das sie mit Leberwurstbrot eindeutig besser schläft? Wozu also Milch?

Und Kakao würde ich ganz lassen...
wolkenschaf
8047 Beiträge
30.11.2017 20:28
Wieso lässt du sie nicht ganz normal mit am Tisch essen. Das was ihr abends auch esst? Wenn sie keine Milch mehr will, dann ist das eben so. Musst du ihr ja nicht aufdrängen. Du kannst ihr auch zusätzlich zum Brot (oder was auch immer ihr abends esst) einen Becher mit (Kuh)Milch anbieten. Vielleicht mag sie das ja. Kakao muss in dem Alter echt noch nicht sein. Da ist so viel Zucker drin. Und wenn, dann bitte nie aus der Nuckelflasche.

Und ich würde als Zwischenmahlzeit Obst statt immer Kekse anbieten.
Katheryna
1551 Beiträge
30.11.2017 20:31
Ich gebe meinem Kleinen auch ganz normal Milch in der Flasche. Diese Mahlzeiten genießt er richtig.
Bei uns wäre das so:
Fläschchen mit Milch um 5.00 Uhr
Frühstück (Brei) um 8.30 Uhr
Mittagessen (je nachdem, mal Joghurt/Obst/Haferflocken, mal Brotzeit) um 11.30 Uhr, da er da aber nicht viel isst, gibts nochmal Milch.
Nachmittags Obst
Abends isst er mit uns vom Tisch und dann gibts nochmal ein Fläschchen mit Milch.
Er ist generell nicht der größte Esser, deswegen die Milch bei uns...

Biete deiner Kleinen doch auch einfach mal normale Milch an. Aus der Flasche, aus dem Becher... wo auch immer .
Pre o.Ä. wäre mir jetzt zu teuer, wenn er die normale Milch verträgt .
Valerya
1131 Beiträge
30.11.2017 20:36
Zitat von Silver1985:

Guten Abend,
ich mal wieder mit einer neuen Frage.

Meine Kleine wurde nun heute 1 Jahr und trinkt morgens gar keine Pre mehr und abends wenn dann nur Pre und davon nur ca. 60ml. Sie wird nachts oft wach und hat dann Hunger. Brei nimmt sie mir abends gar nicht ab. Hatte sonst immer Brei gemacht, sie nahm 3-4 Löffel und dann trank sie noch ca. 60ml Milch.
Nun gab ich ihr die Tage abends auch Leberwurstbrot und sie kam nur einmal die Nacht und wollte ihren Nuckel.

Mal unser Essensplan:

-6:30 Uhr einen kleinen Joghurt
-8:00 Uhr Leberwurstbrot
-zw. 11 und 11:30 Uhr ein Mittags-Gläschen
-zw. 14 und 15 Uhr unterscheidlich mal Obst-Getreide-Brei, mal nur Kekse (je nachdem wo wir gerade sind), Kekese zu jeder Zeit zwischendurch
-17 Uhr bis vor ein paar Tagen Brei (3-4 Löffel) plus ca. 60ml Pre und nun halt nur Leberwurstbrot

Wie kann ich sie wieder zur Milch bekommen oder könnte ich viell. auch schon Milch oder Kakao geben, falls sie sowas trinken sollte?!


Ich würde ihr ganz normale (Kuh)Milch geben.
Wenn sie diese dann mag ist es super. Falls nicht dann ist das eben halt so und gar nicht tragisch. Dann würde ich ihr als Getränk Tee oder Wasser anbieten.

Erfahrungsgemäss wird ihr auch irgendwann das Leberwurstbrot zu langweilig. Ich würde dann morgens und Abends versch. Belag anbieten. Halt Käse, Mortadella, Schmier/Frischkäse...

Lg
shelyra
60721 Beiträge
30.11.2017 20:36
normale kuhmilch ist in diesem alter eigentlich kein problem mehr.
kakao wrd ich aber gar nicht anbieten! braucht man in dem alter noch nicht.

wenn sie bei euch mitessen will, dann steig doch langsam darauf um. biete ihr einfach immer wieder etwas von euch an.
FrauFee
542 Beiträge
30.11.2017 20:48
Wieso muss es denn überhaupt irgendeine Milch sein? Biete ihr doch über den Tag verteilt einfach genug Wasser oder Tee an.

Ich persönlich würde ihr auch noch mehr euer Essen anbieten. Mit einem Jahr kann man meiner Meinung nach ruhig versuchen vom Brei Weg zu kommen.
Silver1985
3047 Beiträge
30.11.2017 20:50
Erstmal danke für eure Antworten.
Also immer nur Leberwurst bekommt sie nicht, sondern immer so im Wechsel mit Frischkäse. Kann man denn mit gerade einem Jahr an Aufschnitt schon alles anbieten? An Obst hab ich mich noch nicht weiter getraut, hatte es mal mit Banane versucht aber da biss sie riesen Stücke ab oder sollte man es jetzt auch noch püriert geben? Mein Sohn damals aß mit 1 Jahr schon alles mit (inkl. die nicht für ihn bestimmten Salzstangen, die auf dem Geburtstagstisch standen...die ich dann bei der Vorbereitung verteilt im Wohnzimmer fand ) Er entsprach eher der Größe eines 1-Jährigem. Bei meiner Kleinen nun bin ich so vorsichtig und trau mich gar nichts mehr, sie hat grad mal Gr. 68 und ist nur so ein kleines Püppchen und da hab ich echt Angst, vor allem da sie immer riesen Bisse nimmt und sich dann verschluckt. Ab morgen geht sie in die Krippe und da lernt sie es dann viell. besser. Ich bin in der Hinsicht was Essen angeht so über mega vorsichtig.

Ok, also Milch könnte sie schon trinken? Von Kakao nehme ich dann erstmal abstand. Ich würde nämlich gerne dann auch abends Brot mit Milch anbieten....ob sie mir die Milch abnimmt ist die andere Frage.
Habe nur gelesen das Kinder so und so viel Milch am Tag brauchen aber sie isst eh schon immer so schlecht und kommt egal mit was, nie auf das was sie essen sollte
Silver1985
3047 Beiträge
30.11.2017 20:52
Zitat von wolkenschaf:

Wieso lässt du sie nicht ganz normal mit am Tisch essen. Das was ihr abends auch esst? Wenn sie keine Milch mehr will, dann ist das eben so. Musst du ihr ja nicht aufdrängen. Du kannst ihr auch zusätzlich zum Brot (oder was auch immer ihr abends esst) einen Becher mit (Kuh)Milch anbieten. Vielleicht mag sie das ja. Kakao muss in dem Alter echt noch nicht sein. Da ist so viel Zucker drin. Und wenn, dann bitte nie aus der Nuckelflasche.

Und ich würde als Zwischenmahlzeit Obst statt immer Kekse anbieten.


Wir essen abends immer warm und das meist erst auch so gegen 21 Uhr, da mein Freund dann erst Feierabend hat und dann ne ordentliche Mahlzeit braucht. Daher gibt es für die Kinder Brot oder halt Brei, wenn sie ihn denn essen würde.
kataleia
4604 Beiträge
30.11.2017 20:59
Mein Sohn hat sich mit gut nem Jahr abgestillt, da habe ich morgens Porridge bzw. unterschiedlichen Brei und Müsli eingeführt.

Haferflocken sind immer dabei und sonst mal Quinoa Flocken, mal vom DM die 3 Korn Flocken etc. und immer etwas Schrot oder Schmelzflocken rein. Ganz unterschiedlich. Zum Anrühren nehme ich immer frische Bio Vollmilch.

Das ist meiner Meinung nach ein sehr gesundes Frühstück - egal ob Baby, Kleinkind oder auch Erwachsener.

Von Schokolade, Kakao oder Keksen mit Zucker halte ich nicht viel. Mal ist ja ok, aber nicht täglich.
Wie sieht es mit Obst aus? Beeren, Äpfel, Birne, Banane, Melone, Traube, Kaki, Mandarine, ....

Hier gibts einmal am Tag (entweder als Vormittags Zwischenmahlzeit oder als Nachmittags Zwischenmahlzeit) Naturjoghurt mit frischem Obst.

Wenn wir unterwegs sind auch mal ein Frucht Quetschie oder auch mal ein Gläschen mit Obst und Getreide, wenn er das unbedingt will.

Brot gibts bei uns mittags oder abends, je nachdem wann es nix Warmes gibt.

Und auch für unterwegs und zwischendurch haben wir oft ne Scheibe trockenes Vollkornbrot dabei.

Ach ja, natürlich gibts auch immer mal ne Brezel oder die kleinen Knabberbrezeln, Maiswaffeln, Dinkelwaffeln ...

Oder auch Butter oder Frischkäse auf dem Brot.

Gibt ja ganz viel, was man so geben kann
Silver1985
3047 Beiträge
30.11.2017 21:06
Zitat von FrauFee:

Wieso muss es denn überhaupt irgendeine Milch sein? Biete ihr doch über den Tag verteilt einfach genug Wasser oder Tee an.

Ich persönlich würde ihr auch noch mehr euer Essen anbieten. Mit einem Jahr kann man meiner Meinung nach ruhig versuchen vom Brei Weg zu kommen.


Ich hatte gelesen das Kinder in dem Alter wohl noch so und so viel Milch trinken sollen und daher hatte ich nun bedenken und kam ins Grübeln.
Silver1985
3047 Beiträge
30.11.2017 21:08
Zitat von kataleia:

Mein Sohn hat sich mit gut nem Jahr abgestillt, da habe ich morgens Porridge bzw. unterschiedlichen Brei und Müsli eingeführt.

Haferflocken sind immer dabei und sonst mal Quinoa Flocken, mal vom DM die 3 Korn Flocken etc. und immer etwas Schrot oder Schmelzflocken rein. Ganz unterschiedlich. Zum Anrühren nehme ich immer frische Bio Vollmilch.

Das ist meiner Meinung nach ein sehr gesundes Frühstück - egal ob Baby, Kleinkind oder auch Erwachsener.

Von Schokolade, Kakao oder Keksen mit Zucker halte ich nicht viel. Mal ist ja ok, aber nicht täglich.
Wie sieht es mit Obst aus? Beeren, Äpfel, Birne, Banane, Melone, Traube, Kaki, Mandarine, ....

Hier gibts einmal am Tag (entweder als Vormittags Zwischenmahlzeit oder als Nachmittags Zwischenmahlzeit) Naturjoghurt mit frischem Obst.

Wenn wir unterwegs sind auch mal ein Frucht Quetschie oder auch mal ein Gläschen mit Obst und Getreide, wenn er das unbedingt will.

Brot gibts bei uns mittags oder abends, je nachdem wann es nix Warmes gibt.

Und auch für unterwegs und zwischendurch haben wir oft ne Scheibe trockenes Vollkornbrot dabei.

Ach ja, natürlich gibts auch immer mal ne Brezel oder die kleinen Knabberbrezeln, Maiswaffeln, Dinkelwaffeln ...

Oder auch Butter oder Frischkäse auf dem Brot.

Gibt ja ganz viel, was man so geben kann


Gabst du denn das Brot und Obst schon so im Ganzen mit 1 Jahr, oder noch in Stücken das Brot bzw. Obst püriert?
Silver1985
3047 Beiträge
30.11.2017 21:10
Zitat von Maria123:

Sie könnte ganz normale Milch nehmen, aber du sagst doch selber das sie mit Leberwurstbrot eindeutig besser schläft? Wozu also Milch?

Und Kakao würde ich ganz lassen...


Wie unten schon geschrieben, hatte ich gelesen das Babys bzw. Kleinkinder entweder einen Milchbrei brauchen oder aber Milch und das verunsichert mich nun. Da bei uns dann keine Milch vorkommt bis auf den kleinen Joghurt am Morgen
Zwerginator
4423 Beiträge
30.11.2017 21:13
Ich würde wirklich die Kekse streichen und durch Obst und Gemüse ersetzen. Selbst die doofen Obst-Quetschie (ohne Zuckerzusatz) fände ich für unterwegs noch besser. Mit den Keksen hat sie erstmal den Bauch voll, aber es hält nicht vor.
shelyra
60721 Beiträge
30.11.2017 21:36
Zitat von Silver1985:

Erstmal danke für eure Antworten.
Also immer nur Leberwurst bekommt sie nicht, sondern immer so im Wechsel mit Frischkäse. Kann man denn mit gerade einem Jahr an Aufschnitt schon alles anbieten? An Obst hab ich mich noch nicht weiter getraut, hatte es mal mit Banane versucht aber da biss sie riesen Stücke ab oder sollte man es jetzt auch noch püriert geben? Mein Sohn damals aß mit 1 Jahr schon alles mit (inkl. die nicht für ihn bestimmten Salzstangen, die auf dem Geburtstagstisch standen...die ich dann bei der Vorbereitung verteilt im Wohnzimmer fand ) Er entsprach eher der Größe eines 1-Jährigem. Bei meiner Kleinen nun bin ich so vorsichtig und trau mich gar nichts mehr, sie hat grad mal Gr. 68 und ist nur so ein kleines Püppchen und da hab ich echt Angst, vor allem da sie immer riesen Bisse nimmt und sich dann verschluckt. Ab morgen geht sie in die Krippe und da lernt sie es dann viell. besser. Ich bin in der Hinsicht was Essen angeht so über mega vorsichtig.

Ok, also Milch könnte sie schon trinken? Von Kakao nehme ich dann erstmal abstand. Ich würde nämlich gerne dann auch abends Brot mit Milch anbieten....ob sie mir die Milch abnimmt ist die andere Frage.
Habe nur gelesen das Kinder so und so viel Milch am Tag brauchen aber sie isst eh schon immer so schlecht und kommt egal mit was, nie auf das was sie essen sollte

erstmal: versuche deine kids nicht zu vergleichen! jedes kind ist anders. auch in seinem essverhalten, seiner größe

milch ist auch in diesem alter noch wichtig, aber es geht auch in anderer form als trinken. da sie ja schon festes essen isst kannst du ihr auch käse anbieten. oder quark. oder joghurt. oder oder oder... das zählt alles zu den milchprodukten dazu

ich würd auch schauen, dass man nachmittags einen gesünderen und gehaltvolleren snack anbietet als kekse (ab und zu sind die ja ok, aber eben nicht ständig. kekse sind süßkrams). biete ihr obst an - davon gibts soviel auswahl. da ist sicher was dabei was sie mag.

und verschlucken gehört zum essen lernen dazu. genauso wie hinfallen beim laufen lernen...
meist können die kleinen das ganz gut alleine lösen. zu große bissen werden dann wieder hervor gewürgt udn ausgepsuckt. nur ganz ganz selten muss man da wirklich eingreifen. hab vertrauen in deine tochter!
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 5 mal gemerkt