Mütter- und Schwangerenforum

Milch anregen nach Kaiserschnitt und Frühgeburt

zlatka
1965 Beiträge
14.12.2017 14:55
Huhu
Ziemlich plötzlich und unerwartet ist mir Samstag Nacht die fruchtblase geplatzt und meine 2 Mädchen wurden nach lungenreife Dienstag Nacht geholt.
Den beiden geht es soweit gut und sie sind stabil. Aber sie sind eben noch sehr klein. Liegen beide im Moment noch im inkubator.
Morgen darf ich sie dann das erste mal kuscheln
Ich möchte gerne stillen und bis dahin abpumpen.
Bis jetzt habe ich trotz pumpen alle 3 Stunden keine milch
Was kann ich dafür tun damit die Milch einschießt?
Kann ich das irgendwie fördern?
Die Hebammen hier sind nicht sehr hilfreich und sagen lediglich weiter pumpen und warten
Hat jemand sein frühchen erfolgreich gestillt?
Milka0885
7842 Beiträge
14.12.2017 15:00
Ich habe meine große Tochter bei 32+5 SSW damals bekommen. Ich hab auch alle 3 stunden gepumpt. Stille ging nicht, da sie zu schwach zum saugen war. Hab in der dritten Nacht dann Milcheinschuss gehabt.
shelyra
60770 Beiträge
14.12.2017 15:02
bei manchen frauen wirken bockshornkleekapseln milchanregend. wäre einen versuch wert.

glückwunsch zu den zwei mädels!
NiAn
13592 Beiträge
14.12.2017 15:11
Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt deiner Mäuse! Der Milcheinschuss erfolgt in der Regel 2-3 Tage nach der Geburt. Ich würde dir aber raten dir eine Stillberaterin in der Nähe zu suchen die sich vor Ort unterstützt. Bei Frühchen kann es unter Umständen zu Startschwierigkeiten beim Stillen kommen, die du mit einer professionellen Beratung aber gut meistern kannst. Wenn du bei dir in der Nähe keine findest, kannst du dich auch gerne bei mir melden und wir suchen gemeinsam
Schaf
10862 Beiträge
14.12.2017 15:44
Pumpen, Pumpen, Pumpen und sobald wie möglich kuscheln. Vertrau außerdem dass es klappen wird und versuche so viel Ruhe wie möglich in Euer Leben zu bekommen.

Und such Dir eine Stillberaterin vor Ort - NiAn kann im Zweifel vermitteln.

Und herzlichen Glückwunsch.
Alaska
8649 Beiträge
14.12.2017 16:03
Zum Milcheinschuss generell. Der kam bei beiden Kindern erst an Tag 5 (einmal mit anlegen, einmal mit pupmen im zwei Stunden Takt).
Also alles im Rahmen!

Pump weiter! Und herzlichen Glückwunsch!
krabbelkäferalarm
67 Beiträge
14.12.2017 17:02
Herzlichen Glückwunsch!!! Und morgen ganz viel Spaß beim kuscheln

Mein Sohn kam bei 29+5.
Ich habe die ersten 2 Tage auf der intensiv gelegen und nur sporadisch pumpen können. Danach regelmäßiger und dann ging es auch recht schnell mit der ersten Milch. Erst recht wenig und dann nach ein paar Tagen so viel das einiges eingefroren werden weil der Lütte noch nicht viel brauchte.

Gib dir und deinem Körper Zeit.
Hast Du deine ersten Kinder gestillt?
Dann vertraute drauf, das du es dieses mal auch kannst.
Mir hat beim abpumpen immer ein Foto von dem kleinen geholfen.
Zur Entlassung haben wir dann schon voll gestillt
Zwilli-Mami
193 Beiträge
14.12.2017 19:29
Hi, herzlichen Glückwunsch! In welcher Schwangerschaftswoche sind die beiden geboren? Meine beiden sind in der 28. Woche geboren. Ich hab von Anfang an alle 3 Stunden gepumpt, am 4. Tag kam die Milch. Bockshornkleekapseln und Malzbier hsben mir geholfen. Ich habe 11 Wochen abgepumpt und anschliessend 6 Monate beide voll gestillt und stille noch immer.. inzwischen sind sie 17 Monate alt und entwickeln sich super. Ich wünsch euch alles gute!
Lexi
20481 Beiträge
14.12.2017 19:56
Bei mir haben boxhornkleekapseln noch in der selben Nacht den milcheinschuss beschert (4tage nach geburt)
Würde ich ausprobieren.
Herzlichen Glückwunsch zum doppelten kleinen Glück
NiAn
13592 Beiträge
14.12.2017 20:08
Zitat von Lexi:

Bei mir haben boxhornkleekapseln noch in der selben Nacht den milcheinschuss beschert (4tage nach geburt)
Würde ich ausprobieren.
Herzlichen Glückwunsch zum doppelten kleinen Glück


Mit Bockshornklee bitte vorsichtig, vor allem ohne Indikation. Das ist keine Petersilie die man da schluckt sondern ein Medikament (wenn auch pflanzlich) das, wie jedes Medikament, auch Nebenwirkkungen haben kann.

Liebe Zlatka, versuche eurer die weniger invasiven Tipps und melde dich bei Bedarf
zlatka
1965 Beiträge
14.12.2017 20:50
Danke euch für die vielen Tipps
Die zwei sind in der 33. Woche geboren.
Dann werde ich jetzt erstmal weiter fleißig pumpen und hoffen da kommt noch was.
Bei meinen zwei großen war das kein Problem. Aber da war halt ein Baby an der Brust und keine pumpe
Nach einer stillberaterin werde ich mal suchen, ich hoffe es gibt hier eine in der nähe..

Danke für die Glückwünsche
Junechiller
3142 Beiträge
15.12.2017 16:41
Glückwunsch zu den Zwillingen.

WIe Shelyra schon schrieb: "Bockshornklee" gibts als Dragees und im Tee (z.B. Wele*a) wobei die Kapseln besser helfen sollen.
Aber nicht erschrecken, man riecht so als hätte man ne Woche lang nur beim Inder gegessen.

Drücke dir die Daumen, dass die Milch schnell kommt!
Engelchen1711
104225 Beiträge
17.12.2017 21:32
Grad musst ich an dich denken.... und da kuschelst du schon

Herzlichen Glückwunsch zu den beiden Mäusen.
Zatze
745 Beiträge
18.12.2017 12:49
Ich hab mein erstes Kind vor paar Jahren auch dank plötzlichem Blasensprung schon bei 32+1 geholt bekommen. Ich kann mich dem dranbleiben am pumpen nur anschließen. Und viel kuscheln (kängurun).
Ich hab Stilltee getrunken und selten mal ein Vitamalz.

Beim 2 Kind (auch wieder zu früh bei 35+...) auch so gemacht.
Das ist jetzt paar Monate alt...

Villeicht klappt es ja inzwischen schon ganz gut bei dir....wünsche Alles Gute
zlatka
1965 Beiträge
18.12.2017 16:09
Huhu ihr lieben
Danke für die Glückwünsche
Die zwei Mädchen sind zuckersüß, einfach nur klein.
Hatten gerade mal 1370g auf 37cm und 1540g auf 39cm. Morgen sind sie schon eine Woche alt.
Sie machen sich super, keine Probleme bis jetzt .
Sie bekommen meine Milch per Sonde und ab und zu sogar schon mit dem Fläschchen. Aber das ist noch arg anstrengend.
Mit der Milch klappt es seit gestern sehr gut, ich pumpe alle 3 Stunden und nachts alle 4 und bekomme ca 70-100ml raus.
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt