Mütter- und Schwangerenforum

Kind verkrampft absichtlich/spannt den Körper an

Genki
2054 Beiträge
19.11.2017 14:26
Hallo liebe MC!

Ich fange mittlerweile an, mir Sorgen um das Verhalten meiner Vierjährigen zu machen und hoffe, dass hier vielleicht jemand die Situation kennt und mich beruhigen kann oder mir sagen kann, was ich tun könnte.

Ich glaube, das Ganze geht jetzt etwa ein Jahr lang. Angefangen hat es damit, dass sich mein Kind auf Spielplätzen immer an sämtliche horizontale Dinge (Stangen, Seile etc.) mit ihren Armen gehängt hat und dabei die Beine anzog. Damals habe ich mir noch nicht viel dabei gedacht. Sie dehnte das dann aus und hing sich an Treppengeländer, Betten, Regale... Alles mögliche eben. Dabei fängt sie total an zu schwitzen - ist ja auch anstrengend. Nun ist sie sogar so weit, dass sie sich einfach mit angewinkelten Armen auf den Boden legt, die Beine bei hochgehobenem Po überkreuzt und dann alles anspannt.

Ich habe einfach keine Ahnung, warum sie das macht, ob das normal ist oder gar schädlich. Vielleicht baut sie so überschüssige Energie ab? Ich wollte sie beim Yoga anmelden, weil ich dachte, das würde ihr guttun, aber darauf hatte sie keine Lust. Alternativ wollte ich ihr Sportübungen zeigen, um ihre Energie da reinzuleiten, aber auch das fruchtet nicht. Ich kann auch nicht sagen, ob es an Tagen, an denen sie ausgelasteter ist, weniger extrem ist. Das wollte ich nun mal beobachten.

Hinzu kommt, dass sie ein ähnliches Verhalten beim Sprechen an den Tag legt. Sie fuchtelt wild mit den Armen, presst die Wörter regelrecht heraus und zieht die Buuuuuuchstabbbeeeeeen laaaaaang (zur Verdeutlichung).

Ich habe das alles erst als Tic abgetan, als Sache, die sch mit der Zeit wieder gibt. Aber momentan ist es so extrem, dass ich demnächst mal den Kinderarzt um Rat fragen werde.

Wenn ich mein Kind frage, warum sie sich so verkrampft, dann sagt sie, dass es ihr Spaß macht. Meist tut sie das, wenn sie sich alleine beschäftigt oder ihr halt langweilig ist.

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen
Aduja
22906 Beiträge
19.11.2017 14:36
Klingt echt seltsam. Aber ich hab auch keine Ahnung, was dahinter stecken könnte.
Yogi_Baer
38827 Beiträge
19.11.2017 15:37
Zitat von Genki:

Hallo liebe MC!

Ich fange mittlerweile an, mir Sorgen um das Verhalten meiner Vierjährigen zu machen und hoffe, dass hier vielleicht jemand die Situation kennt und mich beruhigen kann oder mir sagen kann, was ich tun könnte.

Ich glaube, das Ganze geht jetzt etwa ein Jahr lang. Angefangen hat es damit, dass sich mein Kind auf Spielplätzen immer an sämtliche horizontale Dinge (Stangen, Seile etc.) mit ihren Armen gehängt hat und dabei die Beine anzog. Damals habe ich mir noch nicht viel dabei gedacht. Sie dehnte das dann aus und hing sich an Treppengeländer, Betten, Regale... Alles mögliche eben. Dabei fängt sie total an zu schwitzen - ist ja auch anstrengend. Nun ist sie sogar so weit, dass sie sich einfach mit angewinkelten Armen auf den Boden legt, die Beine bei hochgehobenem Po überkreuzt und dann alles anspannt.

Ich habe einfach keine Ahnung, warum sie das macht, ob das normal ist oder gar schädlich. Vielleicht baut sie so überschüssige Energie ab? Ich wollte sie beim Yoga anmelden, weil ich dachte, das würde ihr guttun, aber darauf hatte sie keine Lust. Alternativ wollte ich ihr Sportübungen zeigen, um ihre Energie da reinzuleiten, aber auch das fruchtet nicht. Ich kann auch nicht sagen, ob es an Tagen, an denen sie ausgelasteter ist, weniger extrem ist. Das wollte ich nun mal beobachten.

Hinzu kommt, dass sie ein ähnliches Verhalten beim Sprechen an den Tag legt. Sie fuchtelt wild mit den Armen, presst die Wörter regelrecht heraus und zieht die Buuuuuuchstabbbeeeeeen laaaaaang (zur Verdeutlichung).

Ich habe das alles erst als Tic abgetan, als Sache, die sch mit der Zeit wieder gibt. Aber momentan ist es so extrem, dass ich demnächst mal den Kinderarzt um Rat fragen werde.

Wenn ich mein Kind frage, warum sie sich so verkrampft, dann sagt sie, dass es ihr Spaß macht. Meist tut sie das, wenn sie sich alleine beschäftigt oder ihr halt langweilig ist.

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen
mein grosser hat solche Tics auch der wird 9 und macht ähnliches wenn er angespannt ist zb vor der mathearbeit oder wenn er gerade sehr viel lernt und geistig mehr aufnimmt. Laut Neurologe Therapeutin und Kia kann sich das verwachsen
BettyBoard
2187 Beiträge
19.11.2017 15:53
Hat meine Tochter auch gemacht....
Genau das, was du beschreibst mit den Beinen überkreuzen und in Liegestützposition. Bei ihr war das allerdings im Alter von 1-3 ungefähr. Sie saß auch mit ausgestreckten, überkreuzten, angespannten Beinen im Buggy, auf der Schaukel, im Hochstuhl usw.
Laut Neurologe tat sie das, weil sie eine Muskelhypotonie hatte. Das hörte dann irgendwann von allein auf, aber es war echt seltsam anzusehen.
MrsDixon
324 Beiträge
19.11.2017 18:04
Zitat von Genki:

Hallo liebe MC!

Ich fange mittlerweile an, mir Sorgen um das Verhalten meiner Vierjährigen zu machen und hoffe, dass hier vielleicht jemand die Situation kennt und mich beruhigen kann oder mir sagen kann, was ich tun könnte.

Ich glaube, das Ganze geht jetzt etwa ein Jahr lang. Angefangen hat es damit, dass sich mein Kind auf Spielplätzen immer an sämtliche horizontale Dinge (Stangen, Seile etc.) mit ihren Armen gehängt hat und dabei die Beine anzog. Damals habe ich mir noch nicht viel dabei gedacht. Sie dehnte das dann aus und hing sich an Treppengeländer, Betten, Regale... Alles mögliche eben. Dabei fängt sie total an zu schwitzen - ist ja auch anstrengend. Nun ist sie sogar so weit, dass sie sich einfach mit angewinkelten Armen auf den Boden legt, die Beine bei hochgehobenem Po überkreuzt und dann alles anspannt.

Ich habe einfach keine Ahnung, warum sie das macht, ob das normal ist oder gar schädlich. Vielleicht baut sie so überschüssige Energie ab? Ich wollte sie beim Yoga anmelden, weil ich dachte, das würde ihr guttun, aber darauf hatte sie keine Lust. Alternativ wollte ich ihr Sportübungen zeigen, um ihre Energie da reinzuleiten, aber auch das fruchtet nicht. Ich kann auch nicht sagen, ob es an Tagen, an denen sie ausgelasteter ist, weniger extrem ist. Das wollte ich nun mal beobachten.

Hinzu kommt, dass sie ein ähnliches Verhalten beim Sprechen an den Tag legt. Sie fuchtelt wild mit den Armen, presst die Wörter regelrecht heraus und zieht die Buuuuuuchstabbbeeeeeen laaaaaang (zur Verdeutlichung).

Ich habe das alles erst als Tic abgetan, als Sache, die sch mit der Zeit wieder gibt. Aber momentan ist es so extrem, dass ich demnächst mal den Kinderarzt um Rat fragen werde.

Wenn ich mein Kind frage, warum sie sich so verkrampft, dann sagt sie, dass es ihr Spaß macht. Meist tut sie das, wenn sie sich alleine beschäftigt oder ihr halt langweilig ist.

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen


Da wir mit sowas ähnlichem zu "kämpfen" haben, würde ich auf Selbststimulation tippen. Ihr macht das vielleicht ein schönes gefühl. Wäre auch erstmal nichts schlimmes.
Genki
2054 Beiträge
20.11.2017 11:31
Ich danke euch für eure Antworten! Das beruhigt mich immerhin ein wenig.
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt