Mütter- und Schwangerenforum

richtiger Zeitpunkt für Kinderwunsch?

Gehe zu Seite:
05.09.2013 10:53
Zitat von Mausi88:

Zitat von julemaus:

Zitat von Mausi88:

Zitat von mimimi:

...


Ihr Mann verdient genug, also seh ich da kein Problem, aber jeder wie er meint.

Wie kann man denn so eine naive Einstellung haben?
Ich bleib muss nicht arbeiten gehen, mein Mann macht das schon...

Also ich würde als Mann meiner Freundin in den Ar...treten, dass sie ne vernünftige Ausbildung macht!

Wie kann man sich denn so auf den Mann verlassen und später Hartz 4 riskieren!

Es hört sich manchmal echt so an, als wenn manche hier keinen Bock haben arbeiten zu gehen...wo leben wir denn???



Sie kann nachm Kind immer noch ne Ausbildung machen oder arbeiten gehen.

Und selbst wenn man Hausfrau bleiben möchte, ist auch völlig ok.

komische Einstellung, ich habe gelernt dass eine Berufsausbildung zum Leben dazu zählt. Ich möchte nicht von meinem Partner abhängig sein!

Klar bleibt man erstmal zu hause wegen der Kinder, in der Regel 1- Jahre, wer kann sich das länger erlauben???

Ich arbeite seit 13 Jahren und bekomme jetzt mein Kind und kann nach nem oder 2 Jahr wieder in meinen Beruf zurück.

Ich könnte nie "nur" zu Hausen bleiben. Sicher kann man nicht arbeiten gehen, wenn man 3-4 kleine Kinder zu Hause hat.

Aber wenn die Kinder groß sind, was macht Frauchen dann, dann kann die Frau doch arbeiten gehen, zumindest Teilzeit..

Es ist so schön eigenes Geld zu verdienen und das aufzugeben fällt auch nicht leicht. Aber ich könnte meinem Partner aber nicht die ganze Verantwortung aufbürgen, dass er alleine den Unterhalt zahlt...

So war das früher mal, aber man sollte ein eigenes Standbein haben.

Wenn dein Mann arbeitslos wird oder dich verlässt wie auch immer, dann bist automatisch Sozialfall, das ist doch blöd.
KleineErdbeere
6086 Beiträge
05.09.2013 11:01
Zitat von julemaus:

Zitat von zartbitter:

es gibt keinen richtigen zeitpunkt für den kinderwunsch.... aber von allen falschen ist der mit 17 mit abstand der falscheste^^ abgesehen von denen, die NOCH früher ein kind kriegen... wie kann man nur so... ne, ich schreibs nicht auf, sonst krieg ich gelb

Das schlimme ist, bewusst ein zweites planen zu wollen ohne jegliche Absicherung und Ausbildung...Hallo 17?! Da war ich noch lange in der Schule...


Unterschreib ich beides so
Mein Beitrag wird auch von ihr gekonnt ignoriert
05.09.2013 11:05
Zitat von julemaus:

Zitat von Mausi88:

Zitat von julemaus:

Zitat von Mausi88:

...

Wie kann man denn so eine naive Einstellung haben?
Ich bleib muss nicht arbeiten gehen, mein Mann macht das schon...

Also ich würde als Mann meiner Freundin in den Ar...treten, dass sie ne vernünftige Ausbildung macht!

Wie kann man sich denn so auf den Mann verlassen und später Hartz 4 riskieren!

Es hört sich manchmal echt so an, als wenn manche hier keinen Bock haben arbeiten zu gehen...wo leben wir denn???



Sie kann nachm Kind immer noch ne Ausbildung machen oder arbeiten gehen.

Und selbst wenn man Hausfrau bleiben möchte, ist auch völlig ok.

komische Einstellung, ich habe gelernt dass eine Berufsausbildung zum Leben dazu zählt. Ich möchte nicht von meinem Partner abhängig sein!

Klar bleibt man erstmal zu hause wegen der Kinder, in der Regel 1- Jahre, wer kann sich das länger erlauben???

Ich arbeite seit 13 Jahren und bekomme jetzt mein Kind und kann nach nem oder 2 Jahr wieder in meinen Beruf zurück.

Ich könnte nie "nur" zu Hausen bleiben. Sicher kann man nicht arbeiten gehen, wenn man 3-4 kleine Kinder zu Hause hat.

Aber wenn die Kinder groß sind, was macht Frauchen dann, dann kann die Frau doch arbeiten gehen, zumindest Teilzeit..

Es ist so schön eigenes Geld zu verdienen und das aufzugeben fällt auch nicht leicht. Aber ich könnte meinem Partner aber nicht die ganze Verantwortung aufbürgen, dass er alleine den Unterhalt zahlt...

So war das früher mal, aber man sollte ein eigenes Standbein haben.

Wenn dein Mann arbeitslos wird oder dich verlässt wie auch immer, dann bist automatisch Sozialfall, das ist doch blöd.


Naja, jeder wie er mag.

Ich finds gut wenn die Mama daheim ist wenn die Kinder von Kiga/Schule komme, und ob sie jetzt 3/7/14 Jahre.... daheim ist ist ja ihre Entscheidung.

Gwen85
15103 Beiträge
05.09.2013 11:17
Ich habe jetzt nur den Eingangspost gelesen..

Mach erst mal eine Ausbildung, bevor du über ein zweites Kind nachdenkst.
Was du hast, das hast du. Eine ehemalige Klassenkameradin, war auch sehr früh mit ihren Kindern dabei. Bekam mit 17 ihren Sohn und ein paar Jahre später ihre Tochter. Ihre Ausbildung macht sie erst jetzt mit 29 Jahren und sie findet es jetzt alles andere als toll, nach so langer Zeit aus der Schule wieder mit lernen anzufangen. Sicherlich liegt die Entscheidung bei dir, doch du baust damit ja auch was für dich auf. Ich wollte immer unabhängig von einem Mann sein und mein eigenes Geld verdienen. Wenn mein Kind da ist, bleibe ich zwar 2 Jahre zu Hause aber ich werde danach definitiv wieder arbeiten gehen, ich brauch das für den Kopf. Ich bin seit 11 Jahren ununterbrochen berufstätig gewesen, mir stellt sich die Frage gar nicht auf Lebzeit Hausfrau zu sein, weil ich eben mehr will und brauche, das Geld mal außen vor gelassen mein Mann verdient gut ich bräuchte nicht arbeiten, aber ich will arbeiten, weil ich nicht anders kann
sushimum
10504 Beiträge
05.09.2013 11:38
Für mich wirkt es mittlerweile auch so als sei das 2 kind nur geplant damit ihr mann fürs erste eigentlich zuhause bleiben kann da er fürs erste ja nicht mehr in elternzeit gehen kann
weil hier wird die ganze zeit von der lösung gesprochen das 2te kind zu bekommen um die ausbildung machen zu können und trotzdem jemand zuhause zu haben also für mich somit total falsche einstellung

also mit dem geld was ihr bekommt wenn dein freund/mann vollständig arbeiten geht und du die ausbildung machst könnt ihr euch auch die tagesmutter finanzieren geh mal zum JA die helfen dir da weiter um dir mal eine bessere lösung zu ermöglichen so muss kein 2tes Kind herhalten nur damit du deine Ausbilding beginnen kannst und du als mutter gleich nach 4-8 wochen im beruf bist ... also finde es schon wichtig zumindest zu versuchen das erste jahr selber beim kind zu sein zwecks stillen etc. Alles was du deinem ersten Kind ermöglichen willst fällt beim zweiten eher weg weil es eher mittel zum zweck ist überdenke deine entscheidung nochmal
shelyra
61117 Beiträge
05.09.2013 12:30
hast du dich überhaupt schonmal mit dem thema tagesmutter auseinander gesetzt? die sind oft gar nicht teurer als ein kita-platz! überdies gibt es gerade für junge familien mit wenig geld auch unterstützung für einen betreungsplatz.

überdies stellst du es dir so einfach vor mit 2 kids ne ausbildugn zu machen... deine maus ist noch so klein, die macht noch keine arbeit. warte mal bis sie etwas größer wird. dann fängt der stress erst an... und wenn dann noch ein zweites dazu kommt dann regiert das chaos

wenn ihr jetzt schon probleme habt 1 kind unterzubringen wegen deinen zukünftigen schichten. wie wollt ihr dass dann mit 2 kids machen? an den kita-zeiten wird sich ja nix ändern
05.09.2013 12:51
Zitat von marykay:

und mit 17 sind alle total unreif und verantwortungslos! danke. hab nun eigentlich nicht gedacht, dass ihr hier alle so denkt.
mit 35 kann man noch genauso verantwortungslos sein oder nicht?

wir wohnen hier auch ziemlich ländlich und hier gibt es auch kaum kitas. Im Umkreis von 8km ist eine Kita, die nur vormittagsbetreuung hat. und das geht in der ausbildung nun mal nicht, dass man immer sagt, man könnte nur vormittags arbeiten. und teilzeitausbildung ist bei uns auch noch nicht verbreitet.

meinen ausbildungsplatz für nächstes jahr hätte ich ja bereits, aber ich weiß nun mal nicht wie ich das dann mit der kleinen machen soll wenn wir beide arbeiten müssen!


Hallo marykay,

ich finde du hörst dich alles andere als verantwortungslos an. Was du schreibst ist klug, ihr plant euer Leben, macht euch Gedanken und werdet den richtigen Weg wählen.

Ich verstehe auch vollkommen, dass ihr euer Kind nicht in eine Kita geben möchtet. Möchte ich auch nicht solange meine Tochter unter 3 ist. Ich bin selbst Erzieherin und wähle diesen Weg bewusst (aber das ist wieder eine andere Diskussion).

Ich denke ein geringer Altersabstand hat bestimmt seine Vorteile und wenn ihr mit allen Begebenheiten leben könnt (weniger Einkommen, später die Ausbildung, usw.) spricht nichts dagegen. Ich denke du ziehst das mit der Ausbildung durch, egal ob jetzt oder in ein paar Jahren.

Dir muss halt bewusst sein, dass es mit 2 Kindern nicht einfacher wird den Alltag zu meistern.

Alles Liebe für euch!
santelinchen

PS: Jetzt habe ich alles gelesen.... vielleicht ändere ich meine Meinung nochmal.
Die folgenden Posts zeigen schon, dass du es eher erzwingen willst und euch die Mittel fehlen.
Ich bin raus.
05.09.2013 14:05
Zitat von santelinchen:

Zitat von marykay:

und mit 17 sind alle total unreif und verantwortungslos! danke. hab nun eigentlich nicht gedacht, dass ihr hier alle so denkt.
mit 35 kann man noch genauso verantwortungslos sein oder nicht?

wir wohnen hier auch ziemlich ländlich und hier gibt es auch kaum kitas. Im Umkreis von 8km ist eine Kita, die nur vormittagsbetreuung hat. und das geht in der ausbildung nun mal nicht, dass man immer sagt, man könnte nur vormittags arbeiten. und teilzeitausbildung ist bei uns auch noch nicht verbreitet.

meinen ausbildungsplatz für nächstes jahr hätte ich ja bereits, aber ich weiß nun mal nicht wie ich das dann mit der kleinen machen soll wenn wir beide arbeiten müssen!


Hallo marykay,

ich finde du hörst dich alles andere als verantwortungslos an. Was du schreibst ist klug, ihr plant euer Leben, macht euch Gedanken und werdet den richtigen Weg wählen.

Ich verstehe auch vollkommen, dass ihr euer Kind nicht in eine Kita geben möchtet. Möchte ich auch nicht solange meine Tochter unter 3 ist. Ich bin selbst Erzieherin und wähle diesen Weg bewusst (aber das ist wieder eine andere Diskussion).

Ich denke ein geringer Altersabstand hat bestimmt seine Vorteile und wenn ihr mit allen Begebenheiten leben könnt (weniger Einkommen, später die Ausbildung, usw.) spricht nichts dagegen. Ich denke du ziehst das mit der Ausbildung durch, egal ob jetzt oder in ein paar Jahren.

Dir muss halt bewusst sein, dass es mit 2 Kindern nicht einfacher wird den Alltag zu meistern.

Alles Liebe für euch!
santelinchen

PS: Jetzt habe ich alles gelesen.... vielleicht ändere ich meine Meinung nochmal.
Die folgenden Posts zeigen schon, dass du es eher erzwingen willst und euch die Mittel fehlen.
Ich bin raus.

Gut dass du noch mal alles gelesen hast, ich dachte schon...Klug???

Sie brauchte wohl bis jetzt schon Hilfe mit Hartz 4 über die runden zu kommen, Erstausstattung wurde bezahlt.

Genau, dann lieber noch ein Kind statt arbeiten zu gehen, der Staat zahlt ja, wenn man es so nimmt ist es klug "an Geld zu kommen ohne arbeiten zu gehen"...gewusst wie...
marykay
165 Beiträge
05.09.2013 16:01
Hier wird man ja schnell abgestempelt, ganz toll
Erstmal .. Das erstausstattungsgeld haben wir beantragt, weil ich zum Zeitpunkt der ss nichts verdient habe und mein mann noch student war. Konnten ja nicht wissen, dass mein mann so schnell gute arbeit findet.
Das sind ja echt keine Meinungen mehr, was hier geschrieben wird. Schade. Hatte bisher nur gute Erfahrungen in den foren gemacht. Das hat sich nun wohl schlagartig geändert. Brauch mir hier nicht so fiese sachen anhören.
Danke trotzdem für die ernstgemeinten Meinungen. Selbstverständlich werden wir darüber noch viel nachdenken, morgen hab ich nen termin beim Jugendamt.
Und dass ich ja so eine verantwortungslose hartz 4 mutter wäre, vergess ich mal ganz schnell!!!
Minchen1990
2047 Beiträge
05.09.2013 16:42
Es steht doch schon für dich fest das du noch ein Kind jetzt haben willst, also wirst du deine Ausbildung dann nicht antreten können, wenn du die kleine nicht in den Kiga geben willst und dein Mann arbeiten muss damit ihr nicht ins H4 fallt.

Und das in einem Forum auch aussagen kommen die man nicht hören will ist doch klar

Alles Gute
05.09.2013 16:45
Aber entschuldige, du fragst in einem öffentlichem Forum nach Rat.

Was soll man dir raten, du bist 17 und denkst über ein 2. Kind nach...wer soll dir da Applaus spenden, du bist ja noch nicht mal volljährig und hast keine Ausbildung!

Es ist ja gar nicht böse gemeint, aber alleine der Gedankengang als solches kann von den meisten hier nicht nachvollzogen werden (außer Mausi).

Es ist toll, dass es mit deinem Kind und deiner Tochter alles so gut klappt, aber wie soll denn Deine Zukunft aussehen...?!

Klar wenn man so früh ein Kind bekommt, würde ich das 2. auch bis 25 bekommen, doch nicht jetzt.

ist dein Mann mal arbeitslos oder verlässt dich, bist du automatisch Harzt 4 und sich bewusst in so eine Gefahr zu bringen finde ich halt sehr naiv.

Du bist noch soooo jung, hörst du sehr oft, ja, aber ist die Wahrheit, lass dir noch Zeit. Du hast ein Kind konzentrier dich darauf und versuche deine Ausbildung zu machen, alleine für dich und dein Kind.

Später wird es um so schwieriger und da wer stellt ne 20 Jährige mit 2 Kindern als Azubi ein? Wird schwierig...

Also sei mal selbstkritisch und fasse nicht alles böse auf, aber realistisch gesehen, würde ich einer Minderjährigen nicht raten, jetzt noch ein 2. Kind zu bekommen.

Du stürzt dich total in die Abhängigkeit. Das ist nicht gut.

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt