Mütter- und Schwangerenforum

Wahl des passenden Papas

Gehe zu Seite:
Darwin27
5884 Beiträge
08.01.2018 19:08
Zitat von Anonym 196374:

Zitat von born-in-helsinki:

Und ist schon eine Entscheidung gefallen?


Ja. Vorausgesetzt niemand ändert während der Bedenkzeit noch seine Meinung. Ich löse dann auf, auf wen die Wahl gefallen ist, wenn es dann wirklich los geht.


Respekt, ihr geht das sehr durchdacht an, scheint es. Ich drücke die Daumen, dass alles so klappt, wie du dir das wünschst!
FräuleinFee
3211 Beiträge
08.01.2018 21:56
Ich bin gespannt .
Wünsche Euch alles Gute
Anonym 196374
0 Beiträge
28.01.2018 19:35
So, die Bedenkzeit ist vergangen und wir alle stehen nach wie vor auf dem selben Standpunkt und sind uns einig.

Die Wahl ist auf den guten Freund gefallen.

Am Ende war es mehr eine Herzentscheidung, was sich für mich selbst auch besser angefühlt hat. Beide Möglichkeiten haben sich richtig angefühlt, aber allein die Option, mit dem Freund eine "richtige Familie" eventuell haben zu können, hat mehr überzeugt. Je mehr das Thema Kind aufkam umso näher sind wir uns - emotional - gekommen. Wir geben uns eine Chance.

Das Thema Vollgeschwister hat keinen von uns Beteiligten überzeugt, obwohl wir sehr lange darüber diskutiert haben. Trotzdem vielen Dank für die Einblicke in eure persönlichen Gefühlslagen in der Hinsicht.

Mein Expartner und seine Frau haben nach wie vor die Chance auf ein "zweites" Kind, sie streben nun eine Auslandsadoption an.

Im Februar wird der Zyklus nochmal gecheckt und alles weitere Nötige gemacht und im März startet dann der erste Versuch.

kataleia
4383 Beiträge
28.01.2018 20:02
Oh wow!

Herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung. Hört sich sehr überlegt an und auch logisch.
Toll, dass es vielleicht eine wirkliche Familie wird mit dem Freund. Wollt ihr zusammen ziehen?

Und hast du es schon mit dem FA besprochen? Wie wird das konkret ablaufen?

Wie alt ist eigentlich dein vorhandenes Kind?
Poca
40308 Beiträge
28.01.2018 21:37
Alles gute euch!
Würde mich freuen, wenn du uns weiter auf dem Laufenden hältst
Anonym 196374
0 Beiträge
29.01.2018 10:30
Zitat von kataleia:

Oh wow!

Herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung. Hört sich sehr überlegt an und auch logisch.
Toll, dass es vielleicht
Vielen Dank.

Ja die Sache ist wirklich sehr gründlich überlegt. Immerhin geht es um ein Kind und nicht um ein Auto.

Zusammen ziehen erstmal nicht, erst mal abwarten, ob es überhaupt klappt mit dem schwanger werden und austragen. Man muss ja realistisch bleiben.

Es läuft über eine Kinderwunschklinik im Ausland. Eizellen werden entnommen, befruchtet und wieder eingesetzt.

Mein erstes Kind ist fünf Jahre alt.
Anonym 196374
0 Beiträge
29.01.2018 10:31
Vielen Dank. 

Ja die Sache ist wirklich sehr gründlich überlegt. Immerhin geht es um ein Kind und nicht um ein Auto. 

Zusammen ziehen erstmal nicht, erst mal abwarten, ob es überhaupt klappt mit dem schwanger werden und austragen. Man muss ja realistisch bleiben. 

Es läuft über eine Kinderwunschklinik im Ausland. Eizellen werden entnommen, befruchtet und wieder eingesetzt. 

Mein erstes Kind ist fünf Jahre alt.  
kataleia
4383 Beiträge
29.01.2018 12:34
Und mal ganz dumm gefragt: wenn ihr euch doch eh näher gekommen seid, warum es dann nicht auf konventionellem Wege versuchen schwanger zu werden?

Ich drücke so oder so die Daumen und hoffe es klappt auf Anhieb

Würde mich freuen, wenn du weiter berichtest
Anonym 196374
0 Beiträge
29.01.2018 15:58
Wir sind uns nur emotional näher gekommen. Körperlich ist das noch eine ganz andere Sache. Zumindest für mich persönlich. Außerdem ist die Chance auf eine Schwangerschaft mit der Klinik höher, dazu ist die Anzahlung geleistet, Reisetickets und so bereits ebenfalls gebucht und Hotelreservierungen getätigt, alles quasi geplant und das würde nun bei Abbruch einen unnötigen finanziellen Verlust bedeuten.
Seramonchen
32889 Beiträge
29.01.2018 16:03
Warum Ausland?
Anonym 196374
0 Beiträge
29.01.2018 16:18
Deutsche Kliniken hatten so ihre Probleme mit uns als "Kunden", da wir ein unverheiratetes "Paar" sind. Im Ausland wird noch dazu später eingesetzt, damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass es klappt und der Embryo gesund ist, nochmal erhöht.
Seramonchen
32889 Beiträge
29.01.2018 16:30
Hm ok komisch. Setzen sie im Ausland später als fünf Tage nach Befruchtung ein?
Anonym 196374
0 Beiträge
29.01.2018 16:41
Zitat von Seramonchen:

Hm ok komisch. Setzen sie im Ausland später als fünf Tage nach Befruchtung ein?


Ja. Wir könnten sogar das Geschlecht frei wählen. Allerdings hat das für mich keine Bedeutung. Wichtig ist mir lediglich, die besten Voraussetzungen für das Möglichste an Gesundheit zu haben.
kataleia
4383 Beiträge
29.01.2018 16:53
Ja klar wenn finanziell schon was geleistet wurde wäre es blöd.

Aber was heißt später eingesetzt?

Wann wird welcher Zeitpunkt bevorzugt und warum?

Puh das mit dem Geschlecht wählen ist ja krass.

Wird das im Vorfeld überprüft?

Wie viele lässt du einsetzen?
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 87 mal gemerkt