Mütter- und Schwangerenforum

...bald wieder alleine

Gehe zu Seite:
born-in-helsinki
16191 Beiträge
23.09.2017 09:21
Es wirkt ja schon etwas so als sehe er hier die 6 Monate eher als Urlaub und nicht als "endlich sehe ich meine Familie wieder""
Schnecke510
2681 Beiträge
23.09.2017 10:07
Zitat von born-in-helsinki:

Es wirkt ja schon etwas so als sehe er hier die 6 Monate eher als Urlaub und nicht als "endlich sehe ich meine Familie wieder""

Damit tut man ihm Unrecht. Er vermisst uns schon. Es sind für ihn sehr anstrengende Monate mit viel Arbeit und viel Stress. Und abends kommt er in sein 1-Zimmer-Appartement zurück, ist alleine dort, und kocht Nudeln oder holt sich was bei McDonalds...und ruft mich dann per skype an.
Letztlich nervt es mich ein wenig, wenn er sich so verwöhnen lässt hier. Das habe ich ja schon gesagt. Andererseits mache ich es ja gerne, denn in den anderen 6 Monaten muss er ja wirklich alles selbst machen. Er ist halt auch nur ein Mann. Wenn ich ihn besuche für 3 oder 4 Tage, dann mache ich - wenn er arbeitet - Wäsche, ich putze alles und koche ihm was. Da könnte man auch sagen, er lässt mich "einfliegen", damit ich seinen Dreck wegmache. Aber er ist eine Art Fürsorge, die er sehr schätzt und ich mache es gerne...er freut sich darüber, wenn alles schön ist und er nach Hause kommt und ein leckeres Essen auf dem Tisch steht. Versteht ihr, wie ich das meine? Ein Mann aus dieser Generation ist eben einfach ein Mann aus dieser Generation.
Ich muss nur die Grenze setzen. Und das gelingt mir nicht aufgrund der gegebenen Situation. Einerseits möchte ich ihm jeden Wunsch von den Augen ablesen, weil er ja auch 6 schwere Monate ohne uns hat, andererseits darf ich mich dabei selber nicht vergessen. Bei 3 oder 4 Tagen ist man eben euphorisch, da handelt und denkt man anders bzw. die Hormone schalten jegliche kritische Haltung aus. Aber wenn das 6 Monate so geht, dann ist es stressig.
Er sorgt auch für mich. Nicht nur finanziell, sondern er bringt mir Aufmerksamkeiten mit von Reisen oder führt mich in schicke Restaurants aus usw. Er weiß, dass ich das mag. Wie soll ich sagen...einerseits würde ich mir wünschen, dass er mal mit Kindern oder Haushalt engagierter ist. Andererseits denke ich mir, er tut so viel für uns, es wäre kleinlich, wenn er jetzt noch Fenster putzen soll. Und es ist halt tatsächlich auch eine Generationenfrage. Wir haben hier eine klassische Rollenverteilung, was wir beide so wollen, aber das bringt es halt mit sich, dass er sich für den Haushalt insbesondere nicht zuständig fühlt.
Marf
16894 Beiträge
23.09.2017 12:30
Hm,also ich finde das ihr,für diese langen Trennungszeiten,eigentlich eine normale Ehe führt.
Man kann sich in einer Beziehung wohl fühlen und trotzdem kritisch sein.Und das bist du ja.Aber nur in eine Richtung....Ehe ist aber Zwei Richtungen.
Wenn du ihn verwöhnen willst,mach das.Jeder findet es toll wenn der Partner das macht.Aber vergiss nicht,er sollte das auch tun.Und nicht nur in Form von Ausgehen o.hübschen Geschenken.
Eher in der Form - ich habe mir 5 Tage freigeschaufelt,flieg her ,sofort - ,verstehst du?!
Oder er kommt alle 6 Wochen für ein WE.
Ich glaube das würde dir eher Bestätigung geben ( die du brauchst) als jedes Mitbringsel.
Schnecke510
2681 Beiträge
23.09.2017 13:15
Zitat von Marf:

Hm,also ich finde das ihr,für diese langen Trennungszeiten,eigentlich eine normale Ehe führt.
Man kann sich in einer Beziehung wohl fühlen und trotzdem kritisch sein.Und das bist du ja.Aber nur in eine Richtung....Ehe ist aber Zwei Richtungen.
Wenn du ihn verwöhnen willst,mach das.Jeder findet es toll wenn der Partner das macht.Aber vergiss nicht,er sollte das auch tun.Und nicht nur in Form von Ausgehen o.hübschen Geschenken.
Eher in der Form - ich habe mir 5 Tage freigeschaufelt,flieg her ,sofort - ,verstehst du?!
Oder er kommt alle 6 Wochen für ein WE.
Ich glaube das würde dir eher Bestätigung geben ( die du brauchst) als jedes Mitbringsel.

Ja, 5 freigeschaufelte Tage wären toll, sind aber wahrscheinlich unrealistisch (bzw. wir waren ja im Urlaub in den Sommerferien! )...aber es sind eben so kleine Sachen; er schaufelt sich ja auch frei, wenn er mit mir in ein Restaurant geht z.B.
Übrigens, der Urlaub war toll. Mal richtig Familienzeit, ohne Stress und Schreibtisch, war eine wunderschöne Woche - ohne jeglichen Luxus usw., nur als Familie in einem ganz normalen Club.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 22 mal gemerkt