Mütter- und Schwangerenforum

Das Sexleben der anderen

Gehe zu Seite:
Foxxylove
159 Beiträge
08.03.2017 02:26
Hallo mama's ,

Wie wichtig ist euch sex?
Welchen Stellenwert hat er und wie weit würdet ihr dafür gehen?

Wieso diese frage:

Gestern hatte ich einen netten frauenabend und wir sind auf das Thema zusprechen gekommen, ich fand es schon witzig wie unterschiedlich die Meinungen da sind (was logisch is aber das die Meinungen soweit auseinander gehen War mir nie bewusste)

Bin nicht bös nehm und seit nett zueinander.

Ps.

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.

Ja die frage gab es bestimmt schon oft aber mit Sicherheit liegt die frage schon Monate vielleicht auch jahre zurück

LG foxxy
NiAn
11208 Beiträge
08.03.2017 07:16
Sex hat in meinem Eheleben für mich einen untergeordneten Stellenwert. Ich brauche mehr die Liebe, das Vertrauen, Spaß, gute Gespräche...einfach eine gute und stabile Zwischenmenschlicheebene. Sex ist das Sahnehäubchen aber ich bin auch nicht traurig wenn er mal für ein paar Tage oder gar Wochen ausfällt. Wir haben ein super Sexleben und das auch regelmäßig aber zwingend brauchen tät ich es nicht. Mein Mann ist da anders, typisch Mann eben, er könnte jeden Tag (obwohl er selber merkt das er langsam alt wird ) Die Rekordzahlen von vor 10 Jahren schaffen wir nicht mehr
RedRidingHood
347 Beiträge
08.03.2017 07:31
Zitat von NiAn:

Sex hat in meinem Eheleben für mich einen untergeordneten Stellenwert. Ich brauche mehr die Liebe, das Vertrauen, Spaß, gute Gespräche...einfach eine gute und stabile Zwischenmenschlicheebene. Sex ist das Sahnehäubchen aber ich bin auch nicht traurig wenn er mal für ein paar Tage oder gar Wochen ausfällt. Wir haben ein super Sexleben und das auch regelmäßig aber zwingend brauchen tät ich es nicht. Mein Mann ist da anders, typisch Mann eben, er könnte jeden Tag (obwohl er selber merkt das er langsam alt wird ) Die Rekordzahlen von vor 10 Jahren schaffen wir nicht mehr

Sehe ich auch so. Am Anfang einer Beziehung hat Sex ganz klar eine andere Stellung, aber Prioritäten ändern sich im Laufe einer Beziehung eben auch, gerade wenn dann auch Kinder da sind. Und der Alltag tut sein übriges.

Mir reicht es an den meisten Tagen, wenn wir auf der Couch bei nem Gläschen Wein ne tolle Serie schauen und dabei kuscheln oder reden und dann geht es ins Bett (mein Mann schläft eh die meiste Zeit auf der COuch ein).
sunshine_26
2894 Beiträge
08.03.2017 07:33
Ich schließe mich meinen 2 vorrednerinen an.

joel2008
1132 Beiträge
08.03.2017 08:09
Für mich und meinem freund ist Sex sehr wichtig, vlt weil wir erst 5 Monate zusammen sind. Aber wir beide haben auch schon gesagt das wir hoffen das unser Sex leben nie einschläft. Ich denke die meisten Beziehungen die scheitern ist mit unter anderem auch daran verbunden wenn das Sex leben einschläft, weil dann fehlt die Nähe und das verbundene...
born-in-helsinki
16052 Beiträge
08.03.2017 08:20
Man ist doch auch verbunden und nah ohne dieses reingestecke?

markusmami
113715 Beiträge
08.03.2017 08:24
Zitat von born-in-helsinki:

Man ist doch auch verbunden und nah ohne dieses reingestecke?

Sehr gut - nach 5 Monaten hatten wir das auch noch- aber mit zwei Kindern und viel Schlafdefizit, Alltag etc. - sieht das mal ganz anders aus.
born-in-helsinki
16052 Beiträge
08.03.2017 08:26
Zitat von markusmami:

Zitat von born-in-helsinki:

Man ist doch auch verbunden und nah ohne dieses reingestecke?

Sehr gut - nach 5 Monaten hatten wir das auch noch- aber mit zwei Kindern und viel Schlafdefizit, Alltag etc. - sieht das mal ganz anders aus.


Natuerlich KANN man sich auseinander leben aber dann ist doch der nicht vorhandene Sex eher das kleinere Problem.

Wir sind etwas ueber ein Jahr zusammen, im Moment läuft da auch nix richtig ,mein Bauch zieht, aktuell hab ich nen Hexenschuss und da vergeht einem die Lust schonmal.
Weiss nicht was Sex mit Nähe zutun haben soll, man kann das auch mit kuscheln, tiefen Gesprächen etc empfinden..
markusmami
113715 Beiträge
08.03.2017 08:28
Zitat von born-in-helsinki:

Zitat von markusmami:

Zitat von born-in-helsinki:

Man ist doch auch verbunden und nah ohne dieses reingestecke?

Sehr gut - nach 5 Monaten hatten wir das auch noch- aber mit zwei Kindern und viel Schlafdefizit, Alltag etc. - sieht das mal ganz anders aus.


Natuerlich KANN man sich auseinander leben aber dann ist doch der nicht vorhandene Sex eher das kleinere Problem.

Wir sind etwas ueber ein Jahr zusammen, im Moment läuft da auch nix richtig ,mein Bauch zieht, aktuell hab ich nen Hexenschuss und da vergeht einem die Lust schonmal.
Weiss nicht was Sex mit Nähe zutun haben soll, man kann das auch mit kuscheln, tiefen Gesprächen etc empfinden..
Ich denke auch, es muß ja nicht unbedingt Sex sein, Partnerschaft- Verbundenheit macht doch viel mehr aus.
AmyPixie
4390 Beiträge
08.03.2017 08:28
Ich sehe es ein bisschen wie Joel

Ich hab schon verschiedene Erfahrungen gemacht und finde Sex wichtig. Ich glaube auch, dass das oft unterschätzt wird. Ich denke auch, dass eine Flaute im Bett oft mit anderen Problemen in der Beziehung zusammen hängt. Und zwar in beide Richtungen. Klar gibt es Menschen, denen ist das halt generell nicht so wichtig, dann muss man Glück haben und jemanden finden, der da auch so ist.

Ich denke, dass das Sexleben einer von vielen Gründen ist, wieso meine aktuelle Beziehung in jeder Hinsicht so gut läuft
born-in-helsinki
16052 Beiträge
08.03.2017 08:31
Mir ist Sex auch wichtig aber es gibt auch Tage/Wochen da psssiert nichts weil man muede ist oder weils Kind nicht schlafen will, Stress etcpp.

FInde das in einer längeren Beziehung normal
Und irgendwie, so ganz unter uns, wäre mir das auch zu anstrengend jden Abend die Matraze vom Balkon zu holen (Familienbett lässt gruessen ).

Klar am Anfang konnte man nicht schnell genug sein aber mittlerweile
AmyPixie
4390 Beiträge
08.03.2017 08:33
Ich persönlich rede hier sicher nicht von jeden Tag. Das halte ich (gerade auf Dauer) auch für unrealistisch Aber mal alle 2 Wochen oder einmal im Monat finde ich dann schon wenig. Hatte ich auch schon - will ich nicht mehr. Gut, wie es in ferner Zukunft aussieht weiß ich natürlich nicht
Schnecke510
2314 Beiträge
08.03.2017 08:33
Ich sehe das wie die meisten anderen. Eher ein untergeordneter Stellenwert.

Die sog. "Flaute" wird ja erst zur Flaute, wenn sie das Paar als solche empfindet. Wenn ein Paar jetzt einfach nur wenig Sex hat, aber es nicht als Flaute empfindet, dann gibt es auch keine Flaute.

Also, bei uns ist es im Laufe der Zeit deutlich unwichtiger geworden, wobei wir nicht unzufrieden sind damit und es völlig ausreichend ist.

Jetzt wird es gleich wieder heißen, dass mein Mann fremdgeht. Quatsch! Nicht, wenn er in Deutschland ist. Dann ist das Tabu.
markusmami
113715 Beiträge
08.03.2017 08:39
Zitat von born-in-helsinki:

Mir ist Sex auch wichtig aber es gibt auch Tage/Wochen da psssiert nichts weil man muede ist oder weils Kind nicht schlafen will, Stress etcpp.

FInde das in einer längeren Beziehung normal
Und irgendwie, so ganz unter uns, wäre mir das auch zu anstrengend jden Abend die Matraze vom Balkon zu holen (Familienbett lässt gruessen ).

Klar am Anfang konnte man nicht schnell genug sein aber mittlerweile
Klar am Anfang war ich erstmal sehr viel jünger als jetzt und frisch verliebt. Wir hatten ne Woche, wo wir ne Woche lang quasi durchgemacht haben. Ich kann mich da noch gut daran erinnern, Freitags bin ichi abends von der Arbeit heimgekommen und habe dann bis Samstags durchgeschlafen, dann ging es weiter. Heute würde sowas nicht mehr gehen. Aber wir waren da frisch zusammen, wir waren auch "hormongesteuert" . Heute sind wir 20 Jahre zusammen, und 17 Jahre verheiratet.
Mama-Eule
4297 Beiträge
08.03.2017 08:39
mir ist sex sehr wichtig.
mit meinem mann bin ich dieses jahr 22 jahre zusammen und wir haben noch immer fast täglich sex.

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 25 mal gemerkt
Seitenspringer:
  1. 5
  2. 10