Mütter- und Schwangerenforum

Hilfe zum wieder annähern zum Patner

Gehe zu Seite:
Arielle15
10 Beiträge
23.08.2017 19:32
Hallo Ihr.
Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben.ich weiß wirklich nicht mehr weiter.
Mein Mann und ich wollten immer ein Kind haben. Leider ist es erfolglos gewesen...trotz künstlicher Befruchtung hat es nie geklappt.nach 7 Jahren haben wir uns dazu entschlossen ein Pflegekind aufzunehmen.
Das hat auch geklappt..seit 10 Monaten ist unsere Prinzessin (11 Monate) bei uns.
Jetzt hat mein Mann mir letzte Woche gestanden,dass er nicht mehr weiß was er für mich empfindet..wir haben uns auseinander gelebt..wir haben vor lauter erfüllten Kinderwunsch als Liebespaar vergessen...
Jetzt ist die Stimmung ziemlich eisig zwischen uns...mein Mann sagt er bräuchte Zeit..um zu schauen,ob wir uns wieder annähern oder ob die Trennung im Haus steht...ich komme mit der Situation gar nicht klar..dieses in der Luft hängen treibt mich in den Wahnsinn....ich weiß auch gar nicht wie ich mit ihm umgehen soll...ich meine,ich liebe ihn und ich will auch das es funktioniert und wir uns wieder näher kommen..haben ja nicht umsonst 10 Jahre alles zusammen überstanden...aber er sagt immer er will es versuchen,aber ob es klappt wüsste er nicht...
Wie kann ich ihm helfen?
Ich will ihm auch nicht bedrängen...
rosa123
1370 Beiträge
23.08.2017 22:46
Ich würde ihm die Zeit schon geben und ihn auf keinen Fall bedrängen. Ganz viel Glück von mir.
Arielle15
10 Beiträge
24.08.2017 08:32
Zitat von rosa123:

Ich würde ihm die Zeit schon geben und ihn auf keinen Fall bedrängen. Ganz viel Glück von mir.


Danke schön.
Ja,dass mache ich auch..aber ich fühle mich so hilflos bei der Sache...irgendwas muss ich doch machen..bin ja auch schuld an der Sache..
Winterkinder
8690 Beiträge
24.08.2017 11:01
Was sagt er denn, wie er sich das "wieder näherkommen" vorstellt? Das funktioniert ja nicht indem man sich distanziert.
Habt ihr Abende als Paar alleine? Einfach mal ausgehen, Zeit zu zweit geniessen?
Wenn ihr zusammen seid, wie verbringt ihr die Zeit ?
Was wünscht er sich konkret?

Man kann ja schwer etwas raten, wenn man so gar nicht weiss, wie es in euch aussieht.
Arielle15
10 Beiträge
24.08.2017 11:14
Zitat von Winterkinder:

Was sagt er denn, wie er sich das "wieder näherkommen" vorstellt? Das funktioniert ja nicht indem man sich distanziert.
Habt ihr Abende als Paar alleine? Einfach mal ausgehen, Zeit zu zweit geniessen?
Wenn ihr zusammen seid, wie verbringt ihr die Zeit ?
Was wünscht er sich konkret?

Man kann ja schwer etwas raten, wenn man so gar nicht weiss, wie es in euch aussieht.


Das ist ja das Problem..er redet kaum...
Er sagt immer nur er wüsste es nicht..er hätte eine leere im Kopf...das ist alles was ich höre...
Wir wollen jetzt mal abends alleine essen gehen,aber damit ist es ja nicht gut...
Es ist auch nichts mehr zwischen uns...mittlerweile sind wir ne wg..
cookie23
3172 Beiträge
24.08.2017 11:29
Schwierig wenn er nicht richtig spricht.
Das aber mit einmal ausgehen ,nicht alles gut wird,ist ja klar,aber öfter ausgehen ,Zweisamkeit und so ,quasi (ja hört sich blöd an) euer Feuer oder eure liebe neu entfachen ,ich hoffe du weißt wie ich das meine.
Wie ist es denn bei euch? Ist er am Abend zu Hause? Ihr könnt ja mit kleinen Dingen anfangen ,zusammen kochen ,Spaß haben,dass liest sich alles sicher total bekloppt.
Mein Mann und ich haben die letzten 3 Jahre auch viel "durchgemacht" ich habe die ersten 2,5 in gegengesteuert Schicht gearbeitet,wir haben uns nur an Sonntag gesehen. Irgendwann haben wir uns total gestritten und er ist gegangen,ich habe echt gedacht das es das war. Wir sind dann zu einer Therapie,ich habe den Betrieb gewechselt und wir hatten wieder Zeit für uns. Haben uns abends zum kochen auch mal eine Flasche Wein aufgemacht,zu dritt gekocht,gegessen und die kleine ins Bett gebracht,dann hätten wir etwas Zeit für uns. Auch wenn es mit Kleinigkeiten angefangen hat ,es hat uns sehr geholfen. Wir sind näher zusammen gerückt als wir je waren und dann irgendwann,habe ich überraschend sogar positiv getestet. Alles fängt irgendwann klein an,aber es sind ja meist die kleinen Dinge im Leben ,die uns zusammen bringen (ich habe den Drang,wie man merkt ,mich immer zu erklären,ich hoffe du weißt was ich mit den Text sagen möchte)
Arielle15
10 Beiträge
24.08.2017 11:35
Zitat von cookie23:

Schwierig wenn er nicht richtig spricht.
Das aber mit einmal ausgehen ,nicht alles gut wird,ist ja klar,aber öfter ausgehen ,Zweisamkeit und so ,quasi (ja hört sich blöd an) euer Feuer oder eure liebe neu entfachen ,ich hoffe du weißt wie ich das meine.
Wie ist es denn bei euch? Ist er am Abend zu Hause? Ihr könnt ja mit kleinen Dingen anfangen ,zusammen kochen ,Spaß haben,dass liest sich alles sicher total bekloppt.
Mein Mann und ich haben die letzten 3 Jahre auch viel "durchgemacht" ich habe die ersten 2,5 in gegengesteuert Schicht gearbeitet,wir haben uns nur an Sonntag gesehen. Irgendwann haben wir uns total gestritten und er ist gegangen,ich habe echt gedacht das es das war. Wir sind dann zu einer Therapie,ich habe den Betrieb gewechselt und wir hatten wieder Zeit für uns. Haben uns abends zum kochen auch mal eine Flasche Wein aufgemacht,zu dritt gekocht,gegessen und die kleine ins Bett gebracht,dann hätten wir etwas Zeit für uns. Auch wenn es mit Kleinigkeiten angefangen hat ,es hat uns sehr geholfen. Wir sind näher zusammen gerückt als wir je waren und dann irgendwann,habe ich überraschend sogar positiv getestet. Alles fängt irgendwann klein an,aber es sind ja meist die kleinen Dinge im Leben ,die uns zusammen bringen (ich habe den Drang,wie man merkt ,mich immer zu erklären,ich hoffe du weißt was ich mit den Text sagen möchte)


Er arbeitet sehr viel..
Er ist dementsprechend auch immer sehr ko wenn er heim kommt..er sitzt auf dem Sofa und pennt so ein..obwohl er es nicht will...
Wir schaffen im Moment ja nichtmal mehr ein normales Gespräch...
cookie23
3172 Beiträge
24.08.2017 11:45
Fängt mit einem Tag am Wochenende an. Einen schönen Tag draußen mit der kleinen und abends einen netten Abend zu zweit wenn die kleine im Bett ist oder so
Es ist natürlich schwierig. Aber ihr habt 10 Jahre zusammen gemeistert und bestimmt nicht nur schöne Zeiten gehabt ,aber ihr habt euch und das wird er sicher nicht einfach so weg werfen. Also denke ich mal,ich kenne ihn ja nicht aber du liebst ihn und möchtest ja was dafür tun das ihr wieder zueinander findet und da findet man sicher einen Weg ,auch wenn man erstmal nach dem richtigen suchen muss
Arielle15
10 Beiträge
24.08.2017 11:52
Zitat von cookie23:

Fängt mit einem Tag am Wochenende an. Einen schönen Tag draußen mit der kleinen und abends einen netten Abend zu zweit wenn die kleine im Bett ist oder so
Es ist natürlich schwierig. Aber ihr habt 10 Jahre zusammen gemeistert und bestimmt nicht nur schöne Zeiten gehabt ,aber ihr habt euch und das wird er sicher nicht einfach so weg werfen. Also denke ich mal,ich kenne ihn ja nicht aber du liebst ihn und möchtest ja was dafür tun das ihr wieder zueinander findet und da findet man sicher einen Weg ,auch wenn man erstmal nach dem richtigen suchen muss


Aber das Problem ist doch bei der Sache ist,dass er nicht mal weiß ob es was bringt..er redet auch ständig so: wenn wir uns trennen,dann weiß ich das die kleine es gut bei dir hat...das du finanziell abgesichert bist etc...
Aber nicht mal ein wir schaffen es bestimmt oder so..außerdem können wir uns nicht annähern,Wenn er es nicht mal schafft zu fragen wie mein Tag war...
cookie23
3172 Beiträge
24.08.2017 12:29
Sehen ob es etwas bringt,wird man aber nur,wenn man es versucht.
Man weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
Wenn er so redet,ist es vllt einfach nur seine Art,da ich ihn nicht kenne,weiß ich es nicht,aber ich für mich weiß,dass ich alles versuchen würde.. und wenn es nur damit anfängt sein Lieblingsessen zu kochen oder so. Frag du ihn wie sein Tag war,vllt steckt er einfach gerade wirklich in ein tief?

Arielle15
10 Beiträge
24.08.2017 12:53
Zitat von cookie23:

Sehen ob es etwas bringt,wird man aber nur,wenn man es versucht.
Man weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
Wenn er so redet,ist es vllt einfach nur seine Art,da ich ihn nicht kenne,weiß ich es nicht,aber ich für mich weiß,dass ich alles versuchen würde.. und wenn es nur damit anfängt sein Lieblingsessen zu kochen oder so. Frag du ihn wie sein Tag war,vllt steckt er einfach gerade wirklich in ein tief?


Hab ihm die letzte Woche jeden Tag sein Essen gekocht,was er gerne isst..und immer die Brote für seine Arbeit fertig gemacht..ich frage jeden Tag wie sein Tag war..meist bekomme ich ne ein Wort Antwort..langsam merke ich dass ich anfange ihn zu ignorieren..und das will ich nicht...
Muckel007
2366 Beiträge
24.08.2017 15:26
Wenn ihr die Möglichkeit habt , fahrt ein
Wochenende weg ..... nur ihr zwei ... das hilft manchmal Wunder .....
nanizi
3784 Beiträge
24.08.2017 20:24
Ich bin kein Beziehungsexperte, aber bevor er sich ganz verabschiedet, würde ich jetzt die Hilfe eines Eheberaters einschalten. Zeit geben und Warten, und der andere redet gar nicht, kann nur schief gehen meines Erachtens.
MIU28
895 Beiträge
24.08.2017 21:07
Hallo
Du beschreibst unsere Situation vor 2 Monaten
Er sagte das gleiche zu mir , war kalt und abweisend. Wir haben uns nur noch gestritten und ich hab alles was er sagte absolut auf die Goldwaage gelegt und alles persönlich genommen. Wir haben so viel gestritten.Ich konnte den Gedanken nicht ertragen , dass er mich nicht mehr so liebt. Dem vorausgegangen war auch , dass wir uns auseinander gelebt haben und uns keine Mühe mehr gaben.

Ich habe die Reissleine gezogen und Schluss gemacht. Wir konnten nicht mehr sprechen und ich wollte auch nicht , dass unser Sohn nur noch streitende und weinende Eltern vor sich hat.
Seit dem geben wir uns sehr viel Mühe und leben auch noch zusammen in einer Art Eltern-Wg. Am Montag fahren wir mit unserm Kleinen in Urlaub
Für uns war dieser Schnitt glaub ich totale wichtig um wieder klar denken zu können , die Erwartungen runterzuschraubrn.
Ich hoffe , dass wir irgendwann wieder zueinander finden aber vorerst freu ich mich , dass wir einfach gute Eltern sind.

Natürlich heisst dass nicht dass du schluss machen solltest. Versuche aber deine Erwartungen runterzuschraubrn. Dich nicht ärgern , wenn er nicht fragt wie dein Tag war. Konzentrier dich auf dich und tu dir auch Gutes. Ich glaube es isg wichtig dass man sein Glück nicht komplett vom anderen abhängig macht , sonsg hat man zu hohe Erwartungen.
Ich schick dir liebe Grüße und hoffe ihr vekommt das nochmal hin

Arielle15
10 Beiträge
25.08.2017 08:58
Guten Morgen.
Wir haben uns Hilfe von außen geholt..durch unseren Pflegekinderdienst...dort arbeiten Familientherapeuten...wir hatten gestern das erste Gespräch...es war echt hart für mich..mein Mann saß da und sagte: ich empfinde gar nichts mehr für dich im Moment..mein Kopf ist einfach nur leer...er weiß nicht ob sich das ändert...aber er bittet mich,das ganze mit ihm nochmal etwas auszuhalten,weil er möchte,dass es wieder anders wird und wir die glückliche Familie werden,die wir waren und werden wollten...mein Bauchgefühl sagt,mir dass es nichts bringt....aber mein Herz wünscht sich was anderes...auf jeden Fall werden wir weiter betreut,wenn wir das weiterhin möchten...
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 8 mal gemerkt