Mütter- und Schwangerenforum

Nach Abtreibung keine Nähe mehr

Gehe zu Seite:
Anonym 196557
0 Beiträge
16.01.2018 19:36
Ich hatte Ende Dezember einen Schwangerschaftsabbruch und will seitdem keine körperliche Nähe mehr von meinen Mann.
Mich beschäftigt das thema noch sehr ihn überhaupt nicht mehr.

Ich will nicht mal annähernd sex mit ihm und wenn ich ihn das sage ist er beleidigt.

Ich bin doch kein eisblock und ich weine noch viel wegen der ganzen Sache

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

zu privat

shelyra
59591 Beiträge
16.01.2018 19:40
hol dir hilfe um das ganze zu verarbeiten!
kataleia
4356 Beiträge
16.01.2018 19:57
Bist du die, die zunächst fragte ob Abbruch lieber durch AS oder mit Tabletten und der das ganze so schwer gefallen war, weil das Risiko für eine extreme Frühgeburt der Grund war?

Ich kann dich sehr verstehen.

Ich kann nur sagen, dass Männer da häufig einen viel größeren Abstand zu haben scheinen.

Ich kenne es "nur" aus der FG Sicht.

Hol dir ärztliche Hilfe.

Ich wünsche dir alles gute!
Anonym 196557
0 Beiträge
16.01.2018 20:11
Ja bin ich.
ich denke noch sehr oft daran und habe erst gestern wieder deswegen geweint und mein mann benimmt sich wie ein "arsch"

ich bin so enttäuscht von ihn
Engelchen1711
102544 Beiträge
16.01.2018 20:12
Nicht nur du solltest dir Hilfe holen, dein Mann sollte da auch mit
einbezogen werden. Klar das es für ihn anders zu verarbeiten ist,
er muss die Abtreibung und die Folgen dadurch ja auch nicht
mitmachen.

Aber vll kann eine Paartherapie ihm begreiflich machen wie das
für DICH ist, welche Folgen du bearbeiten musst.

Ich nehme an das für dich auch noch die "Angst" dazu kommt
wieder schwanger zu werden und nochmal abtreiben zu "müssen" ?
Anonym 196557
0 Beiträge
16.01.2018 20:18
Ich muss einfach die ganze Zeit daran denken wie ich den test gemacht habe
Wie weit ich jetzt wäre.
shelyra
59591 Beiträge
16.01.2018 20:20
sorry - das war doch abzusehen! schon in deinem allerersten thread wurde dir geraten dir professionellen beistand zu holen da man merkte wie schwer dir die abtreibung fiel.

in deinem zweiten thread zu diesem thema hat man dir das erneut geraten.

und jetzt sitzt du hier und "jammerst" und hast es immer noch nicht getan. und auch hier kann man dir nur den gleichen tipp geben wie zuvor - hol dir hilfe!

daher - arsch hochbekommen und morgen das telefon in die hand nehmen. ruf deinen fa und/oder ha an und hol dir bei ihnen hilfe, lass dich zu einem therapeuten überweisen (und och auf die dringlichkeit...) und arbeite gemeinsam mit diesem die abtreibung auf! udn am besten sollte dein mann da auch mit ins boot geholt werden, denn auch bei ihm wird die abtreibung nicht eifnach so ohne spuren zu hinterlassen vorbei gehen.
kataleia
4356 Beiträge
16.01.2018 20:44
Wie würdet ihr denn jetzt verhüten?

Ich denke am besten wäre eine vasektomie ....

Und hol dir wirklich professionelle Hilfe.
sternfeuer
3516 Beiträge
16.01.2018 20:47
Hey, warum musstest oder wolltest du den abreiben?


So traurig. So wie sich das liest, hättest du das Kind gewollt auch wenn es ungelegen kam..
kataleia
4356 Beiträge
16.01.2018 20:52
Zitat von sternfeuer:

Hey, warum musstest oder wolltest du den abreiben?


So traurig. So wie sich das liest, hättest du das Kind gewollt auch wenn es ungelegen kam..


Es gab wie ich schreib schon zwei Beiträge dazu.

Sie hat schon zwei Kinder die arge Frühgeburten waren und bei der dritten wäre es sehr gefährlich gewesen, dazu die zwei kleinen vorhandenen Kinder, um die sie sich beim stationären liegen im kh nicht kümmern könnte.
Der Arzt hat wohl auch dazu geraten.
sternfeuer
3516 Beiträge
16.01.2018 20:54
Zitat von kataleia:

Zitat von sternfeuer:

Hey, warum musstest oder wolltest du den abreiben?


So traurig. So wie sich das liest, hättest du das Kind gewollt auch wenn es ungelegen kam..


Es gab wie ich schreib schon zwei Beiträge dazu.

Sie hat schon zwei Kinder die arge Frühgeburten waren und bei der dritten wäre es sehr gefährlich gewesen, dazu die zwei kleinen vorhandenen Kinder, um die sie sich beim stationären liegen im kh nicht kümmern könnte.
Der Arzt hat wohl auch dazu geraten.


ah ok. Hab die anderen Beiträge nicht gelesen. ...
kataleia
4356 Beiträge
16.01.2018 20:56
Zitat von sternfeuer:

Zitat von kataleia:

Zitat von sternfeuer:

Hey, warum musstest oder wolltest du den abreiben?


So traurig. So wie sich das liest, hättest du das Kind gewollt auch wenn es ungelegen kam..


Es gab wie ich schreib schon zwei Beiträge dazu.

Sie hat schon zwei Kinder die arge Frühgeburten waren und bei der dritten wäre es sehr gefährlich gewesen, dazu die zwei kleinen vorhandenen Kinder, um die sie sich beim stationären liegen im kh nicht kümmern könnte.
Der Arzt hat wohl auch dazu geraten.


ah ok. Hab die anderen Beiträge nicht gelesen. ...


Macht ja nix, darum dachte ich, gebe ich dir die Kurzfassung, denn ihr fällt es vielleicht schwerer ....
nilou
3464 Beiträge
17.01.2018 06:43
Es wird dir nichts helfen hier immer wieder neue Therads zu eröffnen. Du brauchst Hilfe im richtigen Leben.

Evtl schnelle Hilfe: kannst du nicht da anrufen wo du zur Beratung vor dem Abbruch warst? Das sind doch Psychologen die genau auf diese Situation geschult sind. Die helfen doch bestimmt nicht nur vor dem Abbruch sondern auch hinterher. Und wenn nicht können sie dir Tipps geben.

Und gib nicht deinen Mann die "Schuld" oder stell ihn als Arsch hin. Vielleicht geht es ihm ähnlich schlecht und er reagiert nur anders. Gemeinsam auch mal zur Beratung gehen dürfte nicht schaden.
Anonym 196557
0 Beiträge
17.01.2018 07:14
Wenn man zum Psychologen möchte muss man erstmal einen Kostenvoranschlag einholen und das dauert
Ist nicht so dass ich mich nicht kümmer
Brina22
43 Beiträge
17.01.2018 07:30
Zitat von Anonym 196557:

Wenn man zum Psychologen möchte muss man erstmal einen Kostenvoranschlag einholen und das dauert
Ist nicht so dass ich mich nicht kümmer


Warum Kostenvoranschlag holen?Hab ich ja noch nie gehört.einfach zum HA oder du kannst auch so einen Termin bei einem Psychologen vereinbaren.das zählt doch alles die Krankenkasse
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 6 mal gemerkt