Mütter- und Schwangerenforum

Vater werden

Gehe zu Seite:
NiAn
12511 Beiträge
07.12.2017 10:39
Zitat von Ronja2009:

Hallöchen
Erstmal herzlichen Glückwunsch zur kleinen Prinzessin.
Jasmin ist ja letztes Jahr im Oktober gekommen und draußen waren wir im November meine Hebamme hat gesagt ich soll sie nur warm anziehen.
Mein Mann denkt zwar das sie dadurch damals den rs Virus bekommen hat aber das bezweifle ich.

krank wird man nicht durch Kälte, krank wird man durch Keime Bionachhilfekurs wirkt da wunder. Musste meiner Schwiemu auch erklären das man sich die Krankheitskeime nicht durchs Barfußlaufen aufhuckt

Ich denke auch das nichts dagegen spricht wenn man raus geht.
Wir hatten für den kiwa so ein Kissen als Decke wie früher ich weiß nicht ob das wärmer ist wie ein fußsack oder so

Ich finde es auch total interessant das alles aus der Sicht des Mannes zu lesen.
Obsidian
11668 Beiträge
07.12.2017 11:47
Wir hatten Penaten damals.
Ronja2009
1281 Beiträge
07.12.2017 13:03
Zitat von NiAn:

Zitat von Ronja2009:

Hallöchen
Erstmal herzlichen Glückwunsch zur kleinen Prinzessin.
Jasmin ist ja letztes Jahr im Oktober gekommen und draußen waren wir im November meine Hebamme hat gesagt ich soll sie nur warm anziehen.
Mein Mann denkt zwar das sie dadurch damals den rs Virus bekommen hat aber das bezweifle ich.

krank wird man nicht durch Kälte, krank wird man durch Keime Bionachhilfekurs wirkt da wunder. Musste meiner Schwiemu auch erklären das man sich die Krankheitskeime nicht durchs Barfußlaufen aufhuckt

Ich denke auch das nichts dagegen spricht wenn man raus geht.
Wir hatten für den kiwa so ein Kissen als Decke wie früher ich weiß nicht ob das wärmer ist wie ein fußsack oder so

Ich finde es auch total interessant das alles aus der Sicht des Mannes zu lesen.



Das weiß mein Mann mittlerweile auch
Argos84
47 Beiträge
07.12.2017 20:16
Danke.
Den Tipp mit der Creme werden wir mal versuche, die Hebamme meinte so 30 min. wären mittlerweile kein Problem.
Und mein kleines Milchschlürferlein hat schon die 3000g Marke geknackt.

Teilweise nuckelt sie 30 min. an EINER Brust. Gott... entweder hat dieses Kind ein Loch im Magen oder mein Frauchen ist wirklick die muhkuhmama. (findet sie nichtmal böse. )

Ich kann mir denken das "meine" sicht für Ladys mit Sicherheit Interessant ist. Keine Ahnung ob eure Männer euch sagen wie sie die Situationen Empfinden.
Ich drück meine Gefühle gerne aus... OK nicht unbedingt auf der Baustelle mit den Kollegen. !
Für mich ist es doch ziemlich schwer am Morgen aufzustehen, am Kinderzimmer "vorbeizuschleichen". Naja ich lins gerne rein, lass die beiden aber schlafen.
Den ganzen Tag auf Arbeit zu sein und nichts oder nur sehr wenig zu erfahren ist wirklich anstrengend. Klar wenn was wäre würde ich sofort bescheid bekommen, doch wenn schönes passiert erfahre ich es meistens erst wenn ich nach Hause komme.

Die letzte Zeit ist extrem Anstrengend und so komm ich ziemlich "erschossen" an. Als erstes begrüße ich beide. Allerdings nehm ich sie erst auf den Arm wenn ich geduscht hab und der ganze Dreck weg ist.

Mit dem Wickeln hab ich immer noch ein Problem, wie gesagt... es ist keineswegs ein Eckel. Einfach die Angst dem Knöpfchen weh zu tun, heute auf Arbeit hab ich mit nem Meter rumgespielt und ihn zerbrochen und der erste Gedanke war ein Beinchen der Kleinen.

Abends spiel ich manchmal 30 min. PS4 umd abzuschalten, meist leg mich mit Frauchen aber ins Bett. Die Kleine auf der Brust, die Katze zwischen den Beinen ( ) und genieße einfach dieses Kuscheln.
Sobald ich merke das ich einschlafe geb ich sie meiner Frau.
Viele sagen das nichts passieren kann wenn das Kind mit im Bett schläft, ich fühle mich dabei aber einfach unwohl/unsicher.
Argos84
47 Beiträge
11.12.2017 19:24
heyl

Die letzten Tage lief alles glatt und wir finden so unseren Rythmus.
Morgens fertigmachen, byebye sagen und ab auf Arbeit.
Tagsüber immer wieder an sie denken und keinen Pfusch machen.
Abends heimkommen, Katze reinlassen, hallo... duschen... knuddeln.

Seit vorgestern fängt die kleine Maus so gegen 22 Uhr immer wieder an unruhig zu werden, quengelt und schreit mal auf.
Die Windel ist leer und hunger hat sie auch keinen, rumtragen bingt kurzzeitig etwas Ruhe aber nur bis man sich hinsetzt oder stehen bleibt.
Nach etwa einer Stunde wird sie wieder ruhiger, unsere Hebamme kommt zwar übermorgen aber vllt hat jemand von euch die Lösung dieses Rätsels?!
Meine Frau saß gestern mit Tränen in den Augen auf dem Sofa und meinte sie wäre eine schlechte Mutter da sie die kleine nicht beruhigen kann...
NiAn
12511 Beiträge
11.12.2017 20:31
Zitat von Argos84:

heyl

Die letzten Tage lief alles glatt und wir finden so unseren Rythmus.
Morgens fertigmachen, byebye sagen und ab auf Arbeit.
Tagsüber immer wieder an sie denken und keinen Pfusch machen.
Abends heimkommen, Katze reinlassen, hallo... duschen... knuddeln.

Seit vorgestern fängt die kleine Maus so gegen 22 Uhr immer wieder an unruhig zu werden, quengelt und schreit mal auf.
Die Windel ist leer und hunger hat sie auch keinen, rumtragen bingt kurzzeitig etwas Ruhe aber nur bis man sich hinsetzt oder stehen bleibt.
Nach etwa einer Stunde wird sie wieder ruhiger, unsere Hebamme kommt zwar übermorgen aber vllt hat jemand von euch die Lösung dieses Rätsels?!
Meine Frau saß gestern mit Tränen in den Augen auf dem Sofa und meinte sie wäre eine schlechte Mutter da sie die kleine nicht beruhigen kann...


Sie wird Clustern, wenn es für deine Frau okay ist ruhig an die Brust lassen und nuckeln lassen. Die Maus Verarbeitet ihren Tag, der mag für euch nicht aufregend sein aber für so ein kleines Baby wäre es so als wären wir täglich in der Disco und das den ganzen Tag. Soooo viele neue Reize, Geräusche, Gerüche das muss verarbeitet werden und da sie sich nur durch schreien äußern kann macht sie eben dieses. reizarme Umgebung, viel kuscheln und tragen und stillen, stillen, stillen. Meiner lag zu Beginn gut und gerne mal 3 Stunden dauernuckelnd an meiner Brust. Stillen ist halt einfach so viel mehr als nur Nahrungsversorgung. Das ist aber ein total normales Babyverhalten
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 40 mal gemerkt