Mütter- und Schwangerenforum

Welches Familienmodell lebt ihr?

Gehe zu Seite:
MIU28
895 Beiträge
25.07.2017 22:19
Zu gegebenen Anlass wollt ich euch einfach mal fragen: "Welches Familienmodell lebt ihr? Ganz klassisch? Nestmodell? Eltern-WG? Patchwork? Alleinerziehend? "
Leider haben unser Partner und ich uns getrennt und fragen uns nun, welches Modell für uns in Frage kommt , um auch unserm Schatz trotzdem eine Familie bieten zu können.
Es wäre toll , wenn ihr vielleicht schreiben könntet , ob ihr mit eurem Modell zufrieden seid oder es euch doch ganz anders wünscht. Vielen Dank schonmal für eure Antworten
Skorpi
22772 Beiträge
25.07.2017 22:30
Klassisch. Mein Freund und ich mit unseren gemeinsamen zwei Kindern.

Meine Eltern hatten sich früher geschieden. Mein Vater blieb im Haus wohnen und meine Schwester und ich zogen mit unserer Mutti eine Stadt weiter. Sehen durften wir unseren Vater, wann wir wollten. Da ich ein absolutes Papakind war, war ich auch in der Regel täglich bei ihm. Mein Vater hatte bis zu seinem Tod keine andere Frau mehr, also auch keine weiteren Kinder. Meine Mutti hatte schnell einen neuen Partner gefunden, er hat aber nie die Vaterrolle übernommen und das fand ich auch gut so. Bis heute sind die zwei glücklich, gemeinsame Kinder kamen aber nie. Ich verstehe mich gut mit ihm, für mich ist er aber nur der Freund meiner Mutti, immer noch kein Vaterersatz. Ich hatte einen ganz tollen Vater und den kann einfach auch niemand ersetzen. Wollte er aber auch nie.

25.07.2017 22:56
Zitat von MIU28:

Zu gegebenen Anlass wollt ich euch einfach mal fragen: "Welches Familienmodell lebt ihr? Ganz klassisch? Nestmodell? Eltern-WG? Patchwork? Alleinerziehend? "
Leider haben unser Partner und ich uns getrennt und fragen uns nun, welches Modell für uns in Frage kommt , um auch unserm Schatz trotzdem eine Familie bieten zu können.
Es wäre toll , wenn ihr vielleicht schreiben könntet , ob ihr mit eurem Modell zufrieden seid oder es euch doch ganz anders wünscht. Vielen Dank schonmal für eure Antworten


Hallo Miu!

Erstmal.. tut es mir leid um deine Beziehung! Ich hoffe, euer Kind kommt damit einigermaßen zurecht?!

Ich trennte mich vor 3 Jahren vom Kindsvater!
Meine Tochter wird im Herbst 4!
Seit damals haben wir das wöchentliche Wechselmodell!
Unserer Tochter geht es damit bis jetzt sehr gut!

ABER:
Dafür MUSS eure Kommunikation SEHR GUT funktionieren, sonst scheitert es!

Und ihr müsstet bei Schicht& Wochenendarbeit es so klären, dass ihr in der Kiddies-woche NICHT abends und am Wochenende arbeiten könnt!

Welches Modell schwebt dir denn vor?
Rosa.Wolken
17875 Beiträge
25.07.2017 23:25
Ganz super klassisch.

Verheiratet mit unseren 4 bald 5 Kindern in einem Einfamilienhaus. Er geht arbeiten, ich hüte die Kinder und habe meinen Haushalt und bin damit glücklich.

Mega spießig oder.
Das sind wir aber niemals!
wolkenschaf
6933 Beiträge
26.07.2017 00:07
Ich bin seit 3 Jahren alleinerziehend. Die Kinder haben aber regelmäßig Kontakt zum Papa und sind an 1-2 Wochenenden im Monat und zusätzlich in einem Teil der Ferien bei ihm.
MamiMaria
8809 Beiträge
26.07.2017 06:30
Ganz klassisch.
Verheiratet, 2 Kinder, momentan im Hausbau. Mein Mann arbeitet Vollzeit, ich Teilzeit.

Meine Eltern sind noch immer (nach über 28 Jahren) ein Paar.

Mein Mann ist ein Scheidungskind. Sein Papa ging daran zugrunde und verstarb, da war mein Mann 16. Er war immer ein Papa Kind, lebte aber ein paar Straßen weiter bei seiner Mutter. Sein Bruder ist aus vorangegangener Ehe.
sunshine_26
3007 Beiträge
26.07.2017 06:55
Vater, mutter, gemeinsames kind.

Noch nicht verheiratet und noch in der wohnung.

In ein paar jahren hoffentlich verheiratet und im neuen haus.

Kind 2 weiß ich noch nicht. Wird später entschieden, steht noch nicht zur debatte.
Sonja1207
144 Beiträge
26.07.2017 07:19
Auch klassisch -
ewig zusammen, ewig verheiratet.
In der Zeit 4 gemeinsame Kinder bekommen.
Er immer Vollzeit und ich was dazu verdient (zwischen Minijob und 25Stunden).
Mami1978
624 Beiträge
26.07.2017 07:28
Seit fast 4 Jahren alleinerziehend, meine beiden Mädels(10&14) leben komplett bei mir können aber ohne feste Reglung ihren Vater sehen....leider ist das Interesse seinerseits eher mässig.
geh voll arbeiten und für uns 3 passt es ,wir sind ein eingespieltes Team.
Shnaddy
10418 Beiträge
26.07.2017 07:28
Auch hier ganz klassisch,seit 12 Jahren zusammen,6 davon verheiratet...

Leben mit unserem Sohn im Mehrfamilienhaus neben den Schwiegis,zweiter Krümel ist unterwegs...

Mein Mann arbeitet Vollzeit und ich eigentlich Teilzeit,aber bin seit Beginn der SS im BV...
NiAn
12026 Beiträge
26.07.2017 07:30
klassisch.

Seit 5 Jahren verheiratet, vor 2,5 Jahren kam das Kind und leben seit Mai im Eigenheim mit Hof und Garten. Wir gehen alle beide Vollzeit arbeiten und Kind in die Kita bzw. wird von der Oma betreut.

So ist/war es auch bei meinen Eltern und meinen Schwiegereltern. Verheiratet, Kind, Eigenheim, beide berufstätig.

Bei uns im östlichen Osten kenne ich kaum jemanden wo es anders ist
Mamota
21615 Beiträge
26.07.2017 07:51
Vater, Mutter, Kind, kein Ring.

Ich habe aber mit meinem Exmann nach der Trennung - allerdings ohne Kind - eine Zeit lang als WG gewohnt. Das hat gut funktioniert. Sollte es hier mal zur Trennung kommen, würden wir das Schnappi zuliebe auch erst mal so handhaben. Dieses Modell verlangt aber, dass man sich immer wieder in Ruhe gut ausspricht und nicht nachtragend ist. Außerdem dürfen neue Partner erst mal nicht mit ins Haus.
Nine85
5094 Beiträge
26.07.2017 07:56
Seit 3 jahren zusammen, 1, 5 Jahre verheiratet, ein gemeinsames Kind. KEIN Eigenheim. Er Vz, ich tz ubd strebe noch mal eine neue Ausbildung an.
Mein 1.Kind ist aus erster Ehe wo ich auch ein Eigenheim hatte. Nach der Trennung wollte ich nie wieder heiraten, nie wieder ein Kind und nie wieder ein Eigenheim. Naja beim letzten Punkt bleib ich standhaft
Milka0885
7816 Beiträge
26.07.2017 08:01
Mittlerweile Patchwork. Bin seit 3,5 Jahren von meinem Exmann getrennt. Er hat mittlerweile auch eine neue Frau und die beiden haben auch ein Kind zusammen.
Ich lebe mit meinem Freund zusammen und wir bekommen in 2 Wochen unser gemeinsames Kind.

Die zwei Großen fahren in den Ferien immer zu ihrem Papa. Wir wohnen 500km auseinander. Das klappt sehr gut.
arielle_waterloo
1298 Beiträge
26.07.2017 08:10
Hier auch ganz klassisch: seit 1 Jahr verheiratet, die gemeinsame Tochter wird Ende August 1 Jahr und seit Juni 2016 leben wir im Eigenheim (altes Bauernhaus).

Ich kenne es von meinen Eltern auch nur klassisch, sie sind seit 34 Jahren verheiratet und ich bin das Produkt ihrer Hochzeitsnacht .

Aus dem Bekannten- und Freundeskreis kenne ich aber so ziemlich alle Konstellationen und würde nie eine Lebensweise verurteilen, solange alle damit glücklich sind.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 24 mal gemerkt