Mütter- und Schwangerenforum

Welches Familienmodell lebt ihr?

Gehe zu Seite:
Danii90
3027 Beiträge
26.07.2017 08:13
Klassisch verheiratet, ein gemeinsames Kind, Nummer zwei ist auf dem Weg.
Aufgewachsen bin ich allerdings als Scheidungskind und wohnte mit meinen zwei Geschwistern bei unserem Papa, unsere Mutter zog sich arg zurück und wir sahen sie maximal einen Tag im Monat. Das hat unsere Beziehung wirklich nachhaltig und bis heute geschädigt, mein Bruder hat sie nicht mal zur Hochzeit eingeladen, weil er trotz vieler Entschuldigungen und einer leichten Annäherung in den letzten Jahren immer noch zu verletzt ist. Deswegen kann ich wirklich nur raten, findet eine klare Absprache und pflegt wirklich den regelmäßigen Umgang mit beiden Elternteilen.
Pebbi0908
62 Beiträge
26.07.2017 08:15
Guten morgen!

Also ich bin seit 3 1/2 Jahren von dem Papa meiner Kinder getrennt!
Nachdem ich die Mäuse zuerst alleine versorgt habe, hat der Papa sch irgendwann mehr Zeit mit seinen Kindern gewünscht!
Nun leben wir seit 1 1/1 Jahren im Wechselmodell! 3 Wochen bei mir und dann 3 Wochen beim Papa. Das klappt wahnsinnig gut und die Kinder sind total ausgeglichen und glücklich!
Nun wird auch die neue Freundin von meinem Ex-Mann im Januar ein Baby bekommen und ich mit meinem neuen Freund im März!
Wie die Kinder das weg stecken werden ist jetzt noch abzuwarten
Im August wird der große erst mal eingeschult und dann werde ich ihnen nach den ersten 12 Wochen sagen das sie noch ein Geschwisterchen bekommen! Natürlich ist es nur ein Halbgeschwisterchen aber ich denke den Kiddis wird das egal sein!

lg
Schnecke510
2681 Beiträge
26.07.2017 08:26
Klassisch. Vater, Mutter, Kinder - alle Kinder vom gleichen Vater. Der Mann ist der Chef im Haus.
Nine85
5094 Beiträge
26.07.2017 08:29
Zitat von Schnecke510:

Klassisch. Vater, Mutter, Kinder - alle Kinder vom gleichen Vater. Der Mann ist der Chef im Haus .


Ernsthaft jetz?
Schnecke510
2681 Beiträge
26.07.2017 08:30
Zitat von Nine85:

Zitat von Schnecke510:

Klassisch. Vater, Mutter, Kinder - alle Kinder vom gleichen Vater. Der Mann ist der Chef im Haus .


Ernsthaft jetz?


Natürlich nicht.
Aber so ein bisschen Macho darf er sein, das mag ich. Er darf es aber auch nur, weil die Frau des Hauses es so will.
WunschWurm18.2.18
657 Beiträge
26.07.2017 08:45
Patchwork...

Ich bin seit 3 jahren geschieden von dem vater meiner beiden kinder 9 und 6 jahre die haben regelmässigen kontakt alle 14 tage ,zum vater habe ich als mutter auch guten kontakt ohne stress und streit(seit mein lebensgefährte in meinem leben kam) ...
seit 2 jahren leb ich mit meinem Freund und den mädels,seit nem jahr in unserem Eigenheim
nun bekomme ich mein drittes baby von meinem Freund und die mädels lieben ihn genauso wie das kommende baby ....

Ich hätte auch lieber das klassische gehabt nur das der jetzige partner von mir der papa von allen wäre....
ABER...
Ich bin sehr HAPPY....wir als FAMILIE alle zusammen lieben uns wie am ersten tag und ich würde auch an dem nichts ändern wollen...was besseres hätte mir nicht passieren können
zuckerlie
15694 Beiträge
26.07.2017 08:54
Ganz spießig. Erst geheiratet (nach fast 11 Jahren wilder Ehe), dann Kinder bekommen, dann Haus gebaut und nochmal an der Kinderfront nachgelegt. Sind jetzt knapp 20 Jahre glücklich und haben 3 Kinder
Cookie88
21190 Beiträge
26.07.2017 08:56
Klassisch: mein Mann, ich und unsere 3 Jungs.

Er arbeitet und ich bleib mind bis der Jüngste mit 3 in den Kiga geht zu hause.

Ich bin ein Scheidungskind und hab seither keinen Kontakt mehr zu meinem Vater weil er bzw seine Neue das nicht wollte. Aber auch meine Mutter hat viele Fehler gemacht zB viel zu viel Verantwortung auf mir abgeladen. Auch zu ihr habe ich heute kein gutes Vethältnis.

Wenn mein Mann und ich uns mal trennen sollten würden wir trotzdem alle hier wohnen bleiben. Von einem Wechselmodell halten wir nämlich gar nix aber er möchte auch nicht nur Wochenendpapa sein.
Lana_Fey
5451 Beiträge
26.07.2017 08:58
Klassisch. Verheiratet, 2 Kinder und auf der Suche nach einem Haus, damit wir Platz für Kind nr. 3 haben
Katheryna
1231 Beiträge
26.07.2017 08:58
Hier ist es auch klassisch. Zusammengekommen, geheiratet und jetzt haben wir ein Kind... .
vroenchen
391 Beiträge
26.07.2017 09:00
Ich bin seit Januar 2014 alleinerziehend. Junior hat seinen "Erzeuger" seit drei Jahren nicht gesehen. Er möchte das auch nicht. Für mich ist das manchmal aber recht anstrengend. Manchmal wünsche ich mir einfach, dass sich beide füreinander interessieren würden, aber dann bin ich wiederum froh, dass das nicht so ist.
BigGirl37
1915 Beiträge
26.07.2017 09:01
Ganz klassisch!
Große Wohnung, verheiratet, 1 Sohn, und Sohn Nummer 2 kuschelt in meinem Bauch.
Vielleicht in ein paar Jahren mit Eigenheim.
Darwin27
5422 Beiträge
26.07.2017 09:06
Klassisch: Verheiratet, ein Kind, Haustiere, Einfamilienhaus.

Einzig unklassisch ist dass mein Mann Teilzeit-Elternzeit macht und wir somit beide 20 Stunden/Woche arbeiten gehen.

Janna
18701 Beiträge
26.07.2017 09:07
Hier auch ganz klassisch.

erst geheiratet, ein Jahr später den Grossen bekommen, zwischen dem Grossen und der kleinen das haus gekauft, 3 Monate nach Einzug kam die kleine dann schon.
Mann arbeitet Vollzeit, ich bin mit der kleinen zuhause.

brini88
6745 Beiträge
26.07.2017 09:29
Wir leben das klassische Modell, seit 7 Jahren zusammen, davon 5 verheiratet, 3 gemeinsame Wunschkinder. Wir wohnen zur Miete in einem Haus mit Garten auf dem Land, mein Mann arbeitet Vollzeit und ich Teilzeit, wobei ich nun erstmal vier Jahre in elternzeit bin und dann erstmal auf Minijobbasis arbeiten werde damit ich zu Hause bin wenn die Kinder aus der Schule und Kindergarten kommen.

Manche sehen das als spießig, aber wir sind so sehr glücklich mit.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 24 mal gemerkt