Mütter- und Schwangerenforum

Wenn der Alltag zur Belastung wird - Ehekrise

Gehe zu Seite:
CrazyMya
17549 Beiträge
27.09.2017 14:20
Ok, ich hatte nicht auf dem Schirm, dass du nach einem Jahr wieder vollzeit arbeitest.

Beim Geld kann ich leider nicht mitreden. Da haben wir keine Probleme, da wir sehr sparsam sind ubd ubs deshalb auch etwas gönnen könnten, wenn wir wollen.
MiramitLionel
3876 Beiträge
27.09.2017 14:20
Zitat von Anonym 195336:

Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Anonym 195336:

Zitat von CrazyMya:

Wie wäre es denn, wenn du dir ne putzstelle suchst, wenn eurer kind 1 jahr alt ist.
Meiner Information nach darf man ab dem zweiten Elternzeitjahr auf teilzeit arbeiten. Und wenn du 2 std am Tag arbeitest (putzstelle z. B. Im Büro geht auch mit kleinem Kind), dann sollte sich die finanzielle Situation zu deinen gunsten bessern


Ich arbeite ja dann wieder 40 Std. Und da er keinen Führerschein hat , wir auf dem Land wohnen, ohne gute öffentliche Verkehrsmittel, muss ich die Kinder früh und abends abholen, zu den Vereinen fahren etc. Und ich hatte schon einen Nebenjob plus Vollzeitstelle, glaub mir, ich war dann echt fertig.


Aber wenn du dann wieder Vollzeit arbeitest und sagst, du verdienst doppelt soviel wie er, dann reicht das doch viel besser zum Leben als jetzt, oder? Daher verstehe ich dann das Problem nicht so ganz Dann ist doch auch Essen gehen wieder mehr drin und alles.


Die Rechnung war ja von der Vollzeitbeschäftigung. Ich verdiene dann ca 1600€ netto. Plus Kindergeld. Kommen wir ca auf 2700 , da aber Unterhaltszahlungen ab da wieder anstehen und auch die Fixkosten ja vorhanden sind, bleiben dann ca 600-700€ übrig für Essen, Kleidung, Drogerie - also für das Leben eben. Wir sind aber 5 Personen, bzw meist 4 und in den Ferien, Wochenende 5 Personen. Ja, es reicht, wir kommen zurecht, aber es ist auch nicht viel und es könnte eben, wenn er etwas mehr verdienen würde auch mehr sein. Ich sagte ja, Luxusproblem, aber ich würde mir eben auch gerne Mal was leisten, ohne hoffentlich wachsen die Kinder ihre Füße diesen Monat nicht mehr, verstehst du was ich meine?


Ja doch, wenn du es so beschreibst, versteh ich dich durchaus. Wenn man relativ wenig Geld zur Verfügung hat und dann gucken muss, wie man was ausgibt, das aber ändern könnte, wenn ein Partner anders arbeiten würde, dann verstehe ich deinen Unmut schon.

Als was hat er denn gearbeitet und warum war er damit unzufrieden, wenn ich fragen darf?
shelyra
56230 Beiträge
27.09.2017 14:20
Zitat von Anonym 195336:

Zitat von CrazyMya:

Wie wäre es denn, wenn du dir ne putzstelle suchst, wenn eurer kind 1 jahr alt ist.
Meiner Information nach darf man ab dem zweiten Elternzeitjahr auf teilzeit arbeiten. Und wenn du 2 std am Tag arbeitest (putzstelle z. B. Im Büro geht auch mit kleinem Kind), dann sollte sich die finanzielle Situation zu deinen gunsten bessern


Ich arbeite ja dann wieder 40 Std. Und da er keinen Führerschein hat , wir auf dem Land wohnen, ohne gute öffentliche Verkehrsmittel, muss ich die Kinder früh und abends abholen, zu den Vereinen fahren etc. Und ich hatte schon einen Nebenjob plus Vollzeitstelle, glaub mir, ich war dann echt fertig.

und wenn er den führerschein macht?
das wär ja das mindeste was man von ihm erwarten kann wenn du schon vollzeit arbeiten gehst und somit "der hauptverdiener" bist. dann kann und sollte er dich wenigstens bei der kinderbetreuung entlasten.

oder er sucht sich nen nebenjob, damit er dich wenigstens beim finanziellen entlastet
MiramitLionel
3876 Beiträge
27.09.2017 14:22
Zitat von CrazyMya:

Ok, ich hatte nicht auf dem Schirm, dass du nach einem Jahr wieder vollzeit arbeitest.

Beim Geld kann ich leider nicht mitreden. Da haben wir keine Probleme, da wir sehr sparsam sind ubd ubs deshalb auch etwas gönnen könnten, wenn wir wollen.


Es ist schon sehr wenig, was er bekommt

Ich bekomme BaföG und Waisenrente und hab damit ungefähr so viel, wie der Mann der Ts durch seine Arbeit verdient

Allerdings haben auch wir den Vorteil, dass mein Partner recht gut verdient und wir mit dem Geld so keine Probleme haben.
Anonym 195336
0 Beiträge
27.09.2017 14:30
Zitat von shelyra:

Zitat von Anonym 195336:

Zitat von CrazyMya:

Wie wäre es denn, wenn du dir ne putzstelle suchst, wenn eurer kind 1 jahr alt ist.
Meiner Information nach darf man ab dem zweiten Elternzeitjahr auf teilzeit arbeiten. Und wenn du 2 std am Tag arbeitest (putzstelle z. B. Im Büro geht auch mit kleinem Kind), dann sollte sich die finanzielle Situation zu deinen gunsten bessern


Ich arbeite ja dann wieder 40 Std. Und da er keinen Führerschein hat , wir auf dem Land wohnen, ohne gute öffentliche Verkehrsmittel, muss ich die Kinder früh und abends abholen, zu den Vereinen fahren etc. Und ich hatte schon einen Nebenjob plus Vollzeitstelle, glaub mir, ich war dann echt fertig.

und wenn er den führerschein macht?
das wär ja das mindeste was man von ihm erwarten kann wenn du schon vollzeit arbeiten gehst und somit "der hauptverdiener" bist. dann kann und sollte er dich wenigstens bei der kinderbetreuung entlasten.

oder er sucht sich nen nebenjob, damit er dich wenigstens beim finanziellen entlastet


Da ist er seit Februar angemeldet und bis jetzt hat er noch nicht Mal die Theorie gemacht.

Nebenjob geht nicht, da er total unterschiedlich Arbeitet was mich auch nervt, aber somit kann er auch oft abends zum Beispiel die Kinder gar nicht holen, da er bis 18 Uhr arbeitet, man kann einfach nichts planen.
Anonym 195336
0 Beiträge
27.09.2017 14:36
Ich bin einfach genervt, von dieser Gesamtsituation und im Moment weiß ich einfach nicht mehr weiter. Er wollte dieses Jahr noch Mal in Ausbildung gehen, hätte ich auch unterstützt, auch wenn das echt noch Mal knapp geworden wäre, aber zu Not mit Unterstützung vom Amt, oder die Sparverträge erstmal eingestellt etc, aber als er dann Bewerbungsfotos gemacht hatte, hat er keine einzige Bewerbung geschrieben

Stattdessen kam, mein Chef würde mich ausbilden, ist ja alles schön und gut, aber das ist so ein kleiner Betrieb, der kann ihm auch nach der Ausbildung nicht wirklich mehr bezahlen.

Ist ja nicht nur das hier und jetzt, was ist mit seiner Rente? Bei dem geringen Einkommen bekommt er doch keine 400€ Rente Mal.
CrazyMya
17549 Beiträge
27.09.2017 14:48
Zitat von MiramitLionel:

Zitat von CrazyMya:

Ok, ich hatte nicht auf dem Schirm, dass du nach einem Jahr wieder vollzeit arbeitest.

Beim Geld kann ich leider nicht mitreden. Da haben wir keine Probleme, da wir sehr sparsam sind ubd ubs deshalb auch etwas gönnen könnten, wenn wir wollen.


Es ist schon sehr wenig, was er bekommt

Ich bekomme BaföG und Waisenrente und hab damit ungefähr so viel, wie der Mann der Ts durch seine Arbeit verdient

Allerdings haben auch wir den Vorteil, dass mein Partner recht gut verdient und wir mit dem Geld so keine Probleme haben.
wir haben auch eher wenig Geld, allerdings wohnen wir recht günstig und haben auch sonst keine höheren fixkosten. Da bin ich ganz froh drum. Geldsorgen können wir nicht auch noch gebrauchen...
shelyra
56230 Beiträge
27.09.2017 14:53
Zitat von Anonym 195336:

Zitat von shelyra:

Zitat von Anonym 195336:

Zitat von CrazyMya:

Wie wäre es denn, wenn du dir ne putzstelle suchst, wenn eurer kind 1 jahr alt ist.
Meiner Information nach darf man ab dem zweiten Elternzeitjahr auf teilzeit arbeiten. Und wenn du 2 std am Tag arbeitest (putzstelle z. B. Im Büro geht auch mit kleinem Kind), dann sollte sich die finanzielle Situation zu deinen gunsten bessern


Ich arbeite ja dann wieder 40 Std. Und da er keinen Führerschein hat , wir auf dem Land wohnen, ohne gute öffentliche Verkehrsmittel, muss ich die Kinder früh und abends abholen, zu den Vereinen fahren etc. Und ich hatte schon einen Nebenjob plus Vollzeitstelle, glaub mir, ich war dann echt fertig.

und wenn er den führerschein macht?
das wär ja das mindeste was man von ihm erwarten kann wenn du schon vollzeit arbeiten gehst und somit "der hauptverdiener" bist. dann kann und sollte er dich wenigstens bei der kinderbetreuung entlasten.

oder er sucht sich nen nebenjob, damit er dich wenigstens beim finanziellen entlastet


Da ist er seit Februar angemeldet und bis jetzt hat er noch nicht Mal die Theorie gemacht.

Nebenjob geht nicht, da er total unterschiedlich Arbeitet was mich auch nervt, aber somit kann er auch oft abends zum Beispiel die Kinder gar nicht holen, da er bis 18 Uhr arbeitet, man kann einfach nichts planen.

da würd ich meinem mann mal gehörig den kopf waschen und in den hintern treten damit er da voran kommt.
denn das ist dann pure faulheit wenn er da nix macht!

und da würde ich nicht mitmachen und aktiv werden. es kann ja nicht sein, dass alles an dir hängen bleibt (hauptverdiener, kinder, haushalt usw)
MiramitLionel
3876 Beiträge
27.09.2017 14:57
Zitat von CrazyMya:

Zitat von MiramitLionel:

Zitat von CrazyMya:

Ok, ich hatte nicht auf dem Schirm, dass du nach einem Jahr wieder vollzeit arbeitest.

Beim Geld kann ich leider nicht mitreden. Da haben wir keine Probleme, da wir sehr sparsam sind ubd ubs deshalb auch etwas gönnen könnten, wenn wir wollen.


Es ist schon sehr wenig, was er bekommt

Ich bekomme BaföG und Waisenrente und hab damit ungefähr so viel, wie der Mann der Ts durch seine Arbeit verdient

Allerdings haben auch wir den Vorteil, dass mein Partner recht gut verdient und wir mit dem Geld so keine Probleme haben.
wir haben auch eher wenig Geld, allerdings wohnen wir recht günstig und haben auch sonst keine höheren fixkosten. Da bin ich ganz froh drum. Geldsorgen können wir nicht auch noch gebrauchen...


Wir sind auch aufs Dorf gezogen, weils hier günstig ist Und so idyllisch
Anonym 195336
0 Beiträge
27.09.2017 17:23
Zitat von shelyra:

Zitat von Anonym 195336:

Zitat von shelyra:

Zitat von Anonym 195336:

...

und wenn er den führerschein macht?
das wär ja das mindeste was man von ihm erwarten kann wenn du schon vollzeit arbeiten gehst und somit "der hauptverdiener" bist. dann kann und sollte er dich wenigstens bei der kinderbetreuung entlasten.

oder er sucht sich nen nebenjob, damit er dich wenigstens beim finanziellen entlastet


Da ist er seit Februar angemeldet und bis jetzt hat er noch nicht Mal die Theorie gemacht.

Nebenjob geht nicht, da er total unterschiedlich Arbeitet was mich auch nervt, aber somit kann er auch oft abends zum Beispiel die Kinder gar nicht holen, da er bis 18 Uhr arbeitet, man kann einfach nichts planen.

da würd ich meinem mann mal gehörig den kopf waschen und in den hintern treten damit er da voran kommt.
denn das ist dann pure faulheit wenn er da nix macht!

und da würde ich nicht mitmachen und aktiv werden. es kann ja nicht sein, dass alles an dir hängen bleibt (hauptverdiener, kinder, haushalt usw)


Schon Mal gegen eine Wand geredet? Was würdest du denn tun? Er will ihn ja eigtl gar nicht machen und ob er dann überhaupt fährt, so seine Meinung.
Schnecke510
2312 Beiträge
27.09.2017 17:28
Vielleicht habe ich nicht alles mitbekommen, aber wäre es nicht möglich, dass er zusätzlich einen 450 Euro-Job annimmt? Beispielsweise Samstag Abend in der Küche eines Restaurants oder im Supermarkt? Da verdient man auch nicht die Welt, das ist klar, aber es läppert sich. So hättet ihr eure 200 Euro mehr im Monat. Wäre das denn keine Option? Wenn er eh nur 30 Stunden arbeitet?
shelyra
56230 Beiträge
27.09.2017 18:43
Zitat von Anonym 195336:

Zitat von shelyra:

Zitat von Anonym 195336:

Zitat von shelyra:

...


Da ist er seit Februar angemeldet und bis jetzt hat er noch nicht Mal die Theorie gemacht.

Nebenjob geht nicht, da er total unterschiedlich Arbeitet was mich auch nervt, aber somit kann er auch oft abends zum Beispiel die Kinder gar nicht holen, da er bis 18 Uhr arbeitet, man kann einfach nichts planen.

da würd ich meinem mann mal gehörig den kopf waschen und in den hintern treten damit er da voran kommt.
denn das ist dann pure faulheit wenn er da nix macht!

und da würde ich nicht mitmachen und aktiv werden. es kann ja nicht sein, dass alles an dir hängen bleibt (hauptverdiener, kinder, haushalt usw)


Schon Mal gegen eine Wand geredet? Was würdest du denn tun? Er will ihn ja eigtl gar nicht machen und ob er dann überhaupt fährt, so seine Meinung.

ich würde ihm ganz klare ansagen machen!

entweder er macht den führerschein oder sucht sich nen job, oder er kann seinen eigenen haushalt führen! dann würde ich nicht mehr für ihn waschen, nicht für ihn kochen oder einkaufen. usw

denn wer mir nicht hilft, dem helfe ich eben auch nicht!

im moment merkt er, dass du es durchgehen lässt und daher aht er nicht mal nen anreiz sich zu ändern! ist so ja auch bequemer für ihn - du amchst alles und er kann "faul" zuhause sitzen
Anonym 195336
0 Beiträge
27.09.2017 19:49
Zitat von Schnecke510:

Vielleicht habe ich nicht alles mitbekommen, aber wäre es nicht möglich, dass er zusätzlich einen 450 Euro-Job annimmt? Beispielsweise Samstag Abend in der Küche eines Restaurants oder im Supermarkt? Da verdient man auch nicht die Welt, das ist klar, aber es läppert sich. So hättet ihr eure 200 Euro mehr im Monat. Wäre das denn keine Option? Wenn er eh nur 30 Stunden arbeitet?


Da er nie 100% weiß wann er nächste Woche arbeiten muss nur 3 Tage sind fest geregelt, ist das nicht ganz so einfach. Gibt auch Wochen da arbeitet er das doppelte.
Anonym 195336
0 Beiträge
27.09.2017 19:52
Zitat von shelyra:

Zitat von Anonym 195336:

Zitat von shelyra:

Zitat von Anonym 195336:

...

da würd ich meinem mann mal gehörig den kopf waschen und in den hintern treten damit er da voran kommt.
denn das ist dann pure faulheit wenn er da nix macht!

und da würde ich nicht mitmachen und aktiv werden. es kann ja nicht sein, dass alles an dir hängen bleibt (hauptverdiener, kinder, haushalt usw)


Schon Mal gegen eine Wand geredet? Was würdest du denn tun? Er will ihn ja eigtl gar nicht machen und ob er dann überhaupt fährt, so seine Meinung.

ich würde ihm ganz klare ansagen machen!

entweder er macht den führerschein oder sucht sich nen job, oder er kann seinen eigenen haushalt führen! dann würde ich nicht mehr für ihn waschen, nicht für ihn kochen oder einkaufen. usw

denn wer mir nicht hilft, dem helfe ich eben auch nicht!

im moment merkt er, dass du es durchgehen lässt und daher aht er nicht mal nen anreiz sich zu ändern! ist so ja auch bequemer für ihn - du amchst alles und er kann "faul" zuhause sitzen


Also, er tut schon was. Spülmaschine, Waschmaschine, Mal Staubsaugen, zumindest wenn ich arbeite und er frei hat macht er das schon. Ansonsten sagt er eben, ihm macht sein Job Spaß und das sei das wichtigste.
Bianca1980
4882 Beiträge
27.09.2017 20:45
Es gibt noch genügend Arbeit um Geld dazu zu verdienen
Zeitungen oder Prospekte austragen
Oder was halt zeitlich flexibel ist
Wo ein Wille da ein Weg
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 24 mal gemerkt