Mütter- und Schwangerenforum

Wenn Männer sich heimlich erotische Bilder /Filme ansehen - eure Meinung

Gehe zu Seite:
MiramitLionel
3893 Beiträge
23.08.2016 16:44
Zitat von Jolile:

Zitat von Anja_FFM:

Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Mamota:

...


Ich geh da von einer gesunden Beziehung aus. Wenn mir was nicht passt, spreche ich es an und wir suchen gemeinsam nach einem Kompromiss mit dem wir beide leben können So sieht man eben Stück für Stück, ob es passt oder nicht. Die Frau sagt zum Mann "du, ich ertrag das nicht, wenn du das machst" und der Mann wird dann halt sagen "ok, damit kann ich leben". Daran sehe ich nun nichts Falsches. Kommt er damit gar nicht klar, wird die Beziehung auf Dauer nicht funktionieren und es wird wohl zu Meinungsverschiedenheiten kommen und muss neu verhandelt werden.

Und mein Freund wurde sagen: richtig formuliert, Du hast das Problem. Warum soll ich mich ändern und du nicht Deine Einstellung ...

Es ist eben auch sehr leicht zu erwarten, dass der andere was lässt, weil man selbst nicht klar kommt und stattdessen nicht seine Einstellung hinterfragt und an sich arbeitet.

Wenn der Mann das nicht möchte, dann hat er ja immer noch die Möglichkeit zu gehen. Wieso soll sich einer quälen? In dem Fall die Frau. Wenn beide sich einschränken und einen Kompromiss eingehen kann es funktionieren.

Und ja, am Anfang einer Beziehung schmeißt jeder doch seine Erwartungen erstmal in die Runde. Entweder sie lassen sich vereinbaren oder eben nicht.. Aber bevor ich mich wirklich schlecht fühle, erwarte ich Rücksicht oder eben einen Schlusstrich bevor es wirklich losgeht..


Ich sehe wir verstehen uns
poldi2007
1804 Beiträge
23.08.2016 16:45
Zitat von Anja_FFM:

Zitat von poldi2007:

Das ist ne endlos Diskussion. Ich bleib bei meinem Standpunkt und fertig. Die Männer die ach so lieb erscheinen auch wie Damen können es faustig hinter den Ohren haben.

Stille Wasser sind tief.

Und was hat das mit dem Thema zu tun? Das kann man auf jeden Lebensbereich beziehen.


Hier hat so vieles mit den Thema nichts zu tun.
Anja_FFM
1638 Beiträge
23.08.2016 16:45
Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Sternchen1985:

Zitat von Jolile:

Zitat von born-in-helsinki:

Und die die angeklickt haben "Mein Mann macht das nicht" Ne is klar

Ich kann tatsächlich eigentlich auch sagen, dass mein Mann solche Filme nicht schaut. Ich wüsste nicht wie, wann und wo.. Wir haben mal solche Filme gemeinsam angeschaut, aber alleine kann ich mir nicht vorstellen, auch wenn es mich nicht stören würde.. Aber diese pikanten Bildchen per Whatsapp unter Männern, die haben sie doch alle, oder?


Klar gibts Männer die sowas nicht sehen aber ist gibt genug möglichkeiten welche sich anzsehen ohne das die Frauen es nicht mitbekommen


Ich finde es trotzdem schade, dass so viele meinen ,die Frauen, die sagen, der Mann macht es nicht, hier als naiv dargestellt werden In einer gesunden Beziehung herrscht doch Vertrauen und warum soll ein Mann dann die Frau anlügen, wenn sie doch eh nichts dagegen hätte?

Weil man vielleicht die Befürchtung da ist, dass es doch nicht so cool aufgenommen wird.

Und ehrlich, braucht es echt diese komplette Offenheit?
Mur ist das so was von schnuppe. Es hat für mich überhaupt keine Relevanz
Jolile
4186 Beiträge
23.08.2016 16:46
Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Jolile:

Zitat von Anja_FFM:

Zitat von MiramitLionel:

...

Und mein Freund wurde sagen: richtig formuliert, Du hast das Problem. Warum soll ich mich ändern und du nicht Deine Einstellung ...

Es ist eben auch sehr leicht zu erwarten, dass der andere was lässt, weil man selbst nicht klar kommt und stattdessen nicht seine Einstellung hinterfragt und an sich arbeitet.

Wenn der Mann das nicht möchte, dann hat er ja immer noch die Möglichkeit zu gehen. Wieso soll sich einer quälen? In dem Fall die Frau. Wenn beide sich einschränken und einen Kompromiss eingehen kann es funktionieren.

Und ja, am Anfang einer Beziehung schmeißt jeder doch seine Erwartungen erstmal in die Runde. Entweder sie lassen sich vereinbaren oder eben nicht.. Aber bevor ich mich wirklich schlecht fühle, erwarte ich Rücksicht oder eben einen Schlusstrich bevor es wirklich losgeht..


Ich sehe wir verstehen uns

Ja, ich denke auch.. Ich muss nicht auf biegen und brechen eine Beziehung haben, einfach damit ich jemanden habe. Und mich dann noch schlecht fühlen, weil mir Sachen nicht gefallen. Dann warte ich eben auf den richtigen.. Und wenn man nicht überein kommt ist er es einfach nicht..
MiramitLionel
3893 Beiträge
23.08.2016 16:50
Zitat von Anja_FFM:

Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Sternchen1985:

Zitat von Jolile:

...


Klar gibts Männer die sowas nicht sehen aber ist gibt genug möglichkeiten welche sich anzsehen ohne das die Frauen es nicht mitbekommen


Ich finde es trotzdem schade, dass so viele meinen ,die Frauen, die sagen, der Mann macht es nicht, hier als naiv dargestellt werden In einer gesunden Beziehung herrscht doch Vertrauen und warum soll ein Mann dann die Frau anlügen, wenn sie doch eh nichts dagegen hätte?

Weil man vielleicht die Befürchtung da ist, dass es doch nicht so cool aufgenommen wird.

Und ehrlich, braucht es echt diese komplette Offenheit?
Mur ist das so was von schnuppe. Es hat für mich überhaupt keine Relevanz


Ich würde nicht angelogen werden wollen. Mein Freund muss mir keinesfalls sagen "du Schatz, ich hab mich gerade befriedigt", aber wenn ich ihn ansprechen würde, erwarte ich schon, die Wahrheit zu hören. Warum sollte man sich bei dem Thema auch anlügen, wenn es um so eine Sache geht und man weiß, der andere hat da nichts dagegen?
Anja_FFM
1638 Beiträge
23.08.2016 16:54
Zitat von Jolile:

Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Jolile:

Zitat von Anja_FFM:

...

Wenn der Mann das nicht möchte, dann hat er ja immer noch die Möglichkeit zu gehen. Wieso soll sich einer quälen? In dem Fall die Frau. Wenn beide sich einschränken und einen Kompromiss eingehen kann es funktionieren.

Und ja, am Anfang einer Beziehung schmeißt jeder doch seine Erwartungen erstmal in die Runde. Entweder sie lassen sich vereinbaren oder eben nicht.. Aber bevor ich mich wirklich schlecht fühle, erwarte ich Rücksicht oder eben einen Schlusstrich bevor es wirklich losgeht..


Ich sehe wir verstehen uns

Ja, ich denke auch.. Ich muss nicht auf biegen und brechen eine Beziehung haben, einfach damit ich jemanden habe. Und mich dann noch schlecht fühlen, weil mir Sachen nicht gefallen. Dann warte ich eben auf den richtigen.. Und wenn man nicht überein kommt ist er es einfach nicht..


Die Rechnung finde ich zu einfach. Jeder Mensch hat seine Schwachstellen oder Eigenheiten. 100% Übereinstimmung gibt es nicht. Und wie gesagt: ich finde es arg einfach, wenn man selbst das Problem hat, von dem anderen Änderung zu verlangen. Stattdessen vielleicht zu sehen, das es sich ne Weile komisch anfühlt, aber eben daran zu arbeiten. Der Partner zieht in dem Moment eine Grenze zieht. Und man kann schauen, ob die eigene Position da auf Dauer passt. Das hat nichts mit auf biegen und brechen eine Beziehung führen zu wollen zu tun, noch mit mangelnder "Aufopferungsbereitschaft" des Partners in der Beziehung.
Anja_FFM
1638 Beiträge
23.08.2016 16:58
Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Anja_FFM:

Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Sternchen1985:

...


Ich finde es trotzdem schade, dass so viele meinen ,die Frauen, die sagen, der Mann macht es nicht, hier als naiv dargestellt werden In einer gesunden Beziehung herrscht doch Vertrauen und warum soll ein Mann dann die Frau anlügen, wenn sie doch eh nichts dagegen hätte?

Weil man vielleicht die Befürchtung da ist, dass es doch nicht so cool aufgenommen wird.

Und ehrlich, braucht es echt diese komplette Offenheit?
Mur ist das so was von schnuppe. Es hat für mich überhaupt keine Relevanz


Ich würde nicht angelogen werden wollen. Mein Freund muss mir keinesfalls sagen "du Schatz, ich hab mich gerade befriedigt", aber wenn ich ihn ansprechen würde, erwarte ich schon, die Wahrheit zu hören. Warum sollte man sich bei dem Thema auch anlügen, wenn es um so eine Sache geht und man weiß, der andere hat da nichts dagegen?

Ich verstehe nich nicht mal, warum ich ihn das fragen sollte. Geht mich das was an?
Jolile
4186 Beiträge
23.08.2016 16:58
Zitat von Anja_FFM:

Zitat von Jolile:

Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Jolile:

...


Ich sehe wir verstehen uns

Ja, ich denke auch.. Ich muss nicht auf biegen und brechen eine Beziehung haben, einfach damit ich jemanden habe. Und mich dann noch schlecht fühlen, weil mir Sachen nicht gefallen. Dann warte ich eben auf den richtigen.. Und wenn man nicht überein kommt ist er es einfach nicht..


Die Rechnung finde ich zu einfach. Jeder Mensch hat seine Schwachstellen oder Eigenheiten. 100% Übereinstimmung gibt es nicht. Und wie gesagt: ich finde es arg einfach, wenn man selbst das Problem hat, von dem anderen Änderung zu verlangen. Stattdessen vielleicht zu sehen, das es sich ne Weile komisch anfühlt, aber eben daran zu arbeiten. Der Partner zieht in dem Moment eine Grenze zieht. Und man kann schauen, ob die eigene Position da auf Dauer passt. Das hat nichts mit auf biegen und brechen eine Beziehung führen zu wollen zu tun, noch mit mangelnder "Aufopferungsbereitschaft" des Partners in der Beziehung.

So hat eben wie überall im Leben, jeder seine Meinung. Für mich käme es nicht in Frage eine Beziehung zu führen, in der sich auch nur irgendwas komisch anfühlt. Und ich verlange es nicht von meinem Partner. Er hat auch die Wahl die Beziehung überhaupt nicht mit mir einzugehen. Und diese Grundvoraussetzungen prüfe ich für mich, bevor ich mich näher darauf einlasse..
MiramitLionel
3893 Beiträge
23.08.2016 16:59
Zitat von Anja_FFM:

Zitat von Jolile:

Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Jolile:

...


Ich sehe wir verstehen uns

Ja, ich denke auch.. Ich muss nicht auf biegen und brechen eine Beziehung haben, einfach damit ich jemanden habe. Und mich dann noch schlecht fühlen, weil mir Sachen nicht gefallen. Dann warte ich eben auf den richtigen.. Und wenn man nicht überein kommt ist er es einfach nicht..


Die Rechnung finde ich zu einfach. Jeder Mensch hat seine Schwachstellen oder Eigenheiten. 100% Übereinstimmung gibt es nicht. Und wie gesagt: ich finde es arg einfach, wenn man selbst das Problem hat, von dem anderen Änderung zu verlangen. Stattdessen vielleicht zu sehen, das es sich ne Weile komisch anfühlt, aber eben daran zu arbeiten. Der Partner zieht in dem Moment eine Grenze zieht. Und man kann schauen, ob die eigene Position da auf Dauer passt. Das hat nichts mit auf biegen und brechen eine Beziehung führen zu wollen zu tun, noch mit mangelnder "Aufopferungsbereitschaft" des Partners in der Beziehung.


Es gibt Dinge, über die kann man hinweg sehen und eben Dinge, da gehts einfach nicht und dann macht die Beziehung keinen Sinn. Hier funktioniert die Beziehung auch durch viel reden und Kompromisse. Ich hab Zeit gebraucht, um aus meiner Haut zu können, für ihn hat es sich gelohnt zu warten, weil ich viel lockerer geworden bin (aber bei uns gings ja nicht um Pornos ) .
Wenn sich zwei Menschen lieben und ähnliche Ansichten haben, werden sie sicher auch bereit sein, beide einzulenken, ist einer zu starrköpfig und will nichts tun, ist wohl die Beziehung schon am Scheitern.
Sagt also die Frau, sie will nicht, dass er Pornos anschaut, und er sagt, sie soll ihre Einstellung ändern, ist das auch ein Lösungsansatz, wenn sie bereit dazu ist. Stellt sie sich quer, wird es wohl scheitern.
Jolile
4186 Beiträge
23.08.2016 17:01
Zitat von Anja_FFM:

Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Anja_FFM:

Zitat von MiramitLionel:

...

Weil man vielleicht die Befürchtung da ist, dass es doch nicht so cool aufgenommen wird.

Und ehrlich, braucht es echt diese komplette Offenheit?
Mur ist das so was von schnuppe. Es hat für mich überhaupt keine Relevanz


Ich würde nicht angelogen werden wollen. Mein Freund muss mir keinesfalls sagen "du Schatz, ich hab mich gerade befriedigt", aber wenn ich ihn ansprechen würde, erwarte ich schon, die Wahrheit zu hören. Warum sollte man sich bei dem Thema auch anlügen, wenn es um so eine Sache geht und man weiß, der andere hat da nichts dagegen?

Ich verstehe nich nicht mal, warum ich ihn das fragen sollte. Geht mich das was an?

Weil es auch mal Situationen geben kann, in denen so eine Frage auf den Tisch kommt? Sei es, dass der Partner gerade einen regelrechten Marathon im Bett hinlegt und man das vielleicht sonst nicht so kennt? Dann wäre das eine Erklärung dafür..

Also ich bin froh, dass mein Mann und ich uns auch die etwas unangenehmeren Fragen gegenseitig stellen können und diese wahrheitsgemäß beantworten.
MiramitLionel
3893 Beiträge
23.08.2016 17:02
Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Anja_FFM:

Zitat von Jolile:

Zitat von MiramitLionel:

...

Ja, ich denke auch.. Ich muss nicht auf biegen und brechen eine Beziehung haben, einfach damit ich jemanden habe. Und mich dann noch schlecht fühlen, weil mir Sachen nicht gefallen. Dann warte ich eben auf den richtigen.. Und wenn man nicht überein kommt ist er es einfach nicht..


Die Rechnung finde ich zu einfach. Jeder Mensch hat seine Schwachstellen oder Eigenheiten. 100% Übereinstimmung gibt es nicht. Und wie gesagt: ich finde es arg einfach, wenn man selbst das Problem hat, von dem anderen Änderung zu verlangen. Stattdessen vielleicht zu sehen, das es sich ne Weile komisch anfühlt, aber eben daran zu arbeiten. Der Partner zieht in dem Moment eine Grenze zieht. Und man kann schauen, ob die eigene Position da auf Dauer passt. Das hat nichts mit auf biegen und brechen eine Beziehung führen zu wollen zu tun, noch mit mangelnder "Aufopferungsbereitschaft" des Partners in der Beziehung.


Es gibt Dinge, über die kann man hinweg sehen und eben Dinge, da gehts einfach nicht und dann macht die Beziehung keinen Sinn. Hier funktioniert die Beziehung auch durch viel reden und Kompromisse. Ich hab Zeit gebraucht, um aus meiner Haut zu können, für ihn hat es sich gelohnt zu warten, weil ich viel lockerer geworden bin (aber bei uns gings ja nicht um Pornos ) .
Wenn sich zwei Menschen lieben und ähnliche Ansichten haben, werden sie sicher auch bereit sein, beide einzulenken, ist einer zu starrköpfig und will nichts tun, ist wohl die Beziehung schon am Scheitern.
Sagt also die Frau, sie will nicht, dass er Pornos anschaut, und er sagt, sie soll ihre Einstellung ändern, ist das auch ein Lösungsansatz, wenn sie bereit dazu ist. Stellt sie sich quer, wird es wohl scheitern.


Ach ja und wenn sie es dann einfach nicht schafft, werden beide wohl nicht zusammen passen

Ich könnte tatsächlich auch keine Beziehung mehr führen, in der mein Partner nicht auf mich eingeht, sondern nur ich meine Einstellung ändern müsste. Ich bin inzwischen aber sehr verwöhnt was das angeht
MiramitLionel
3893 Beiträge
23.08.2016 17:04
Zitat von Jolile:

Zitat von Anja_FFM:

Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Anja_FFM:

...


Ich würde nicht angelogen werden wollen. Mein Freund muss mir keinesfalls sagen "du Schatz, ich hab mich gerade befriedigt", aber wenn ich ihn ansprechen würde, erwarte ich schon, die Wahrheit zu hören. Warum sollte man sich bei dem Thema auch anlügen, wenn es um so eine Sache geht und man weiß, der andere hat da nichts dagegen?

Ich verstehe nich nicht mal, warum ich ihn das fragen sollte. Geht mich das was an?

Weil es auch mal Situationen geben kann, in denen so eine Frage auf den Tisch kommt? Sei es, dass der Partner gerade einen regelrechten Marathon im Bett hinlegt und man das vielleicht sonst nicht so kennt? Dann wäre das eine Erklärung dafür..

Also ich bin froh, dass mein Mann und ich uns auch die etwas unangenehmeren Fragen gegenseitig stellen können und diese wahrheitsgemäß beantworten.


Ist hier auch so Wobei es für uns nicht unangenehm ist. Wir teilen so ziemlich alles miteinander, er zeigt mir auch mal mit so Filmchen, was ihm gefällt oder umgekehrt Ich finde es gar nicht verwerflich.
Skorpi
22844 Beiträge
23.08.2016 17:06
Zitat von Anja_FFM:

Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Anja_FFM:

Zitat von MiramitLionel:

...

Weil man vielleicht die Befürchtung da ist, dass es doch nicht so cool aufgenommen wird.

Und ehrlich, braucht es echt diese komplette Offenheit?
Mur ist das so was von schnuppe. Es hat für mich überhaupt keine Relevanz


Ich würde nicht angelogen werden wollen. Mein Freund muss mir keinesfalls sagen "du Schatz, ich hab mich gerade befriedigt", aber wenn ich ihn ansprechen würde, erwarte ich schon, die Wahrheit zu hören. Warum sollte man sich bei dem Thema auch anlügen, wenn es um so eine Sache geht und man weiß, der andere hat da nichts dagegen?

Ich verstehe nich nicht mal, warum ich ihn das fragen sollte. Geht mich das was an?


Das gleiche wollte ich auch schreiben. Warum soll man sowas fragen? Fragt ihr das echt euren Partner?

Anonym 1898207
0 Beiträge
23.08.2016 19:18
Mein Partner und ich haben ein sehr ausgeprägtes Sexleben. Diese Zweisamkeit ist uns sehr wichtig und leben wir auch aus. Dazu gehören ebenfalls Pornos. Jeder für sich oder auch zu zweit. Demzufolge haben wir relativ früh über "dieses Thema" gesprochen und sind auch sehr offen in der Hinsicht. Diese Offenheit kommt aber nicht daher, dass wir die Kontrolle über den anderen haben wollen, sondern vielmehr, da es uns beiden zu Gute kommt
23.08.2016 20:25
Zitat von Jolile:

Zitat von Anja_FFM:

Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Anja_FFM:

...


Ich würde nicht angelogen werden wollen. Mein Freund muss mir keinesfalls sagen "du Schatz, ich hab mich gerade befriedigt", aber wenn ich ihn ansprechen würde, erwarte ich schon, die Wahrheit zu hören. Warum sollte man sich bei dem Thema auch anlügen, wenn es um so eine Sache geht und man weiß, der andere hat da nichts dagegen?

Ich verstehe nich nicht mal, warum ich ihn das fragen sollte. Geht mich das was an?

Weil es auch mal Situationen geben kann, in denen so eine Frage auf den Tisch kommt? Sei es, dass der Partner gerade einen regelrechten Marathon im Bett hinlegt und man das vielleicht sonst nicht so kennt? Dann wäre das eine Erklärung dafür..

Also ich bin froh, dass mein Mann und ich uns auch die etwas unangenehmeren Fragen gegenseitig stellen können und diese wahrheitsgemäß beantworten.


Sehe ich genauso. Hier wird auch offen und ehrlich gesprochen und wenn nur ein blöder und ironischer Spruch kommt: Na dann mach es dir selbst ...

Ja, darüber machen wir Witze. Situationsbedingt.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 13 mal gemerkt