Mütter- und Schwangerenforum

Wie kann ich lernen wieder zu Vertrauen?

Gehe zu Seite:
Anonym 195062
0 Beiträge
02.09.2017 14:44
Zitat von Seramonchen:

Zitat von Anonym 195062:

Zitat von Maus1718:

Omg mädel du hast eine rosarote brille auf. Ich denke du solltest sie mal absetzten. Was wäre eig wenn du drauf kommst das er dir fremd geht? Suchst du dann wieder den fehler bei dir?

Zu deiner eig frage wie du ihn wieder vertrauen kannst? Alleine diese frage sollte dir zeigen das du es nie können wirst den in deinem unterbewusstsein weißt du das er dreck am steckn (wortwörtlich) hat..

Das mit seiner ex ok... Ein abscbiedskuss und die amdere wollte er aber vögeln? Und dann will er sich auch noch mit anderen treffen auf kaffe und zum quatschen? Na klar...

Da du dich hier ja immer wieder rausredest, hast du schon mal daran gedacht ihm eine falle zu stellen und dich neu dort anzumelden und dich als jemand anderen auszugeben? Dann siehst du woran du bist, den hier reden alle gegen eine wand. (ich weiß sowas tut man nicht aber einen anderen Vorschlag habe ich nicht) Ich denke das musst du selber rausfinden...
Und vertrauen zu diesen menschen wirst du nie wieder aufbauen können...

Ja, meine Liebe das habe ich. Und ich habs sogar gemacht. Und weißt du was? Er hat meinen Fake Account erzählt, dass er eine Freundin hat. Und mir erzählt, dass ihm eine geschrieben hat. Und nun?
Wahrscheinlich ist er so durchtrieben, dass er die Falle gerochen hat, hm?

Sorry! Ja mein Selbstbewusstsein ist nicht groß! Aber blöd bin ich nicht und ich muss hier nicht mut mir reden lassen als ob ich es wäre!

Wer von euren tollen Männern, hat für euch mit seiner Familie gebrochen, weil diese gegen die Beziehung war?

Wer von euren Männern hat sein komplettes Leben für euch zurückgestellt, um euch zu unterstützen mit Kindern, die nichtmal seine sind?

Wer von euren Männern lässt euch bedingungslos jeden Samstag ausschlafen, versorgt die Kinder und macht den Haushalt?

Wer von euren Männern fragt euch ehrlich und aufrichtig jeden Abend wie euer Tag war und hört euch bei jedem noch so kleinen Schwachsinnsproblem mit voller Aufmerksamkeit und wirklichem Interesse zu?

Es gibt 2 Seiten. Zum einen, die scheiße, die er gebaut hat! Zum anderen das was er jeden Tag tut und zeigt.

Aber ich bin hier jetzt selbst raus. Krass wie man von 99% der Leute angefeindet wird!


Mein Mann! Und stell dir vor, zusätzlich dazu trifft und küsst er keine anderen und ist auch nicht in einer Single Börse gemeldet.
Herzlichen Glückwunsch! Das freut mich von ganzem Herzen für Dich
bluesix
2757 Beiträge
02.09.2017 14:47
Zitat von Anonym 195062:

Ja. Ich meine irgendwo möchte ich ihm vertrauen und sehe auch die Gründe dafür. Andererseits hat er mein Vertrauen auch schon missbraucht und, dass er mir dann nicht einfach kurz die Message zeigt wo das Mädel von mir erfährt.

Das würde es in diesem speziellen Fall einfach leichter machen. Er hingegen sagt entweder ich vertraue ihm, oder er löscht seinen Account und bricht den Kontakt ab.

Ich sitze da zwischen den Stühlen. Er würde es ja lassen. Aber wenn er die Wahrheit sagt, dann bin ich die Blöde, die da überreagiert.

Der Tonfall mir gegenüber war schon teils aggressiv. Oder zumindest überheblich. Wie gesagt, ich bin nicht dumm und auch nicht komplett verblendet. Er hat halt einfach auch Dinge getan, bzw tut Dinge, die man nicht einfach aus bequemlichkeit heraus in eine Beziehung investiert.


Sorry aber, doch du bist komplett verblendet. Was du aber logischerweise selbst nicht merkst sonst würde es ja nicht verblendet heißen.

Das was du da beschreibst hat doch mit einer intakten Ehe nichts zu tun.
Wenn diese anderen Sachen die er ja so toll macht die Untreue für dich ausgleichen dann ist doch gut. Aber dann leb damit das er anscheinend andere Grenzen hat als du.
Ist doch alles Schick
feenebeene
14747 Beiträge
02.09.2017 16:26
Zitat von Anonym 195062:

Ja. Ich meine irgendwo möchte ich ihm vertrauen und sehe auch die Gründe dafür. Andererseits hat er mein Vertrauen auch schon missbraucht und, dass er mir dann nicht einfach kurz die Message zeigt wo das Mädel von mir erfährt.

Das würde es in diesem speziellen Fall einfach leichter machen. Er hingegen sagt entweder ich vertraue ihm, oder er löscht seinen Account und bricht den Kontakt ab.

Ich sitze da zwischen den Stühlen. Er würde es ja lassen. Aber wenn er die Wahrheit sagt, dann bin ich die Blöde, die da überreagiert.


Der Tonfall mir gegenüber war schon teils aggressiv. Oder zumindest überheblich. Wie gesagt, ich bin nicht dumm und auch nicht komplett verblendet. Er hat halt einfach auch Dinge getan, bzw tut Dinge, die man nicht einfach aus bequemlichkeit heraus in eine Beziehung investiert.

Ich würde da nicht zwischen den Stühlen sitzen und ich finde, das solltest du auch nicht... Nach dem, was er schon getan hat, würde ich von ihm verlangen, dass er den Kontakt abbricht und seinen Account löscht...

Für mich wäre da auch keine Basis mehr für eine Beziehung vorhanden, aber du möchtest ihn ja, auf jeden Fall, an deiner Seite...
Da wirst du wohl damit leben müssen, wie er sich verhält und auch damit, dass du kein Vertrauen mehr aufbauen kannst, denn das ist in meinen Augen, so, unmöglich...
Maus1718
937 Beiträge
02.09.2017 18:58
Ich muss bluesixx und feenebene da recht geben.
Aber im Endeffekt kannst nur du es entscheiden wie du das angehst. Wenn du damit klar kommst das er mit ander schreibt, sich trifft, und (vlt mehr ist was ich befürchte) dann wirst du ihn wohl oder übel einfach vertrauen müssen.
Wenn es dich stört sag ihm das. Irgendeine Lösung werdet ihr beide finden müssen sonst wird es dich jedes mal Irgendwie quälen.

Du wirst generell nie die sein die ihn verlassen würde da du ihn ja sehr liebst und sein "Verhalten" sogar verstehst.
Aber was wenn er sich echt mal neu verliebt...und er dann geht und dich verlässt ach gott ich denke da bei diesem forum wirst du nicht weit kommen da alle das selbe denken. Ich würde ihm klipp und klar sagen was dich bedrückt nur so kann eure "Beziehung" irgendwie funktionieren und du kannst ihn wieder vertrauen
shelyra
56249 Beiträge
02.09.2017 19:52
naja, einmal schei*** bauen kann man. aber dein typ hat das ja schon mehrfach gemacht. dich schon mehrfach belogen. obwohl du ihm schon bim ersten mal gesagt hast was du davon hälst - aber er hat das ignoriert und weiter gemacht!

glaubst du wirklich, dass er sich jetzt plötzlich ändern wird?

er wird für ein paar tage auf heile welt amchen, aber danach mit 100% sicherheit in alte muster zurück fallen.

wenn du dich weiter in dein unglück stürzen willst - dann tu es! wir können dich nicht aufhalten.

aber du wirst ihm nie wieder vertrauen können - dafür ist eifnach viel zuviel bei euch schief gelaufen. unterbewußt weist du das auch - sonst hättest du diese frage nie gestellt!
born-in-helsinki
16052 Beiträge
15.09.2017 18:54
Und wie siehts hier aus?
Anonym 195062
0 Beiträge
16.09.2017 23:12
Wir haben in den letzten Tagen sehr viel geredet. Zum Glück auch wirklich sehr offen.

Wir konnten einiges klären bzw dem anderen unsere Standpukte verdeutlichen.

Wir wissen jetzt genau, wo wir beim anderen stehen und dass unsere Bindung uns beiden sehr wichtig ist.

Nach langen Gesprächen kamen wir nun zu der Vereinbarung, unsere Beziehung offen zu machen. Wir haben dafür feste Regeln aufgestellt und bisher fühle ich mich ganz gut damit.
wirrwarr
985 Beiträge
16.09.2017 23:45
Zitat von Marz:

Ja dann, Glückwunsch zur tollen und seinerseits offenen Beziehung!
Bitte wach auf und such dir einen vernünftigen Mann...


Ich habe jetzt noch nicht alles gelesen, bin gerade erst über diesen Thread gestolpert.

Aber ich finde diesen eigentlich ironisch gemeinten Beitrag gar nicht so schlecht als möglichen Lösungsansatz.

Leider muss ich den anderen Recht geben, dein Partner erweckt den Eindruck als verarscht und betrügt er dich nach Strich und Faden.

Innerlich weißt du das auch, sonst würdest du dich nicht fragen wie du ihm wieder vertrauen kannst Du versuchst gerade deine Intuition zu verarschen

Dass eine Trennung für dich nicht in Frage kommt, habe ich schon verstanden, du hält an den vermeintlich überwiegenden positiven Seite der Beziehung fest.

Hast du dann mal versucht komplett umzudenken? Also was wäre wenn du wüsstest, dass er sich zum Sex, flirten, Selbstbewusstsein aufpolieren oder was auch immer mit anderen Frauen trifft. Und für dürftest das im gleichem Maße auch.

Wenn er dir offen sagen könnte "Du Schatz, ich hab vor 2 Tagen auf der Datingseite wieder eine Frau kennengelernt mit der ich morgen Abend treffe." Und du wüsstest er hat Sex mit ihr und es würde dir nichts ausmachen, wäre dein "Vertrauensproblem" auch gelöst.
Also warum führt ihr nicht einfach eine offene Beziehung?
wirrwarr
985 Beiträge
16.09.2017 23:54
Zitat von Anonym 195062:

Wir haben in den letzten Tagen sehr viel geredet. Zum Glück auch wirklich sehr offen.

Wir konnten einiges klären bzw dem anderen unsere Standpukte verdeutlichen.

Wir wissen jetzt genau, wo wir beim anderen stehen und dass unsere Bindung uns beiden sehr wichtig ist.

Nach langen Gesprächen kamen wir nun zu der Vereinbarung, unsere Beziehung offen zu machen. Wir haben dafür feste Regeln aufgestellt und bisher fühle ich mich ganz gut damit.




Ich hätte fertig lesen sollen

Wie kommst du damit klar? Wie ist das nun für dich?
Was macht dein "Vertrauensgefühl" zu ihm?
Anonym 195062
0 Beiträge
16.09.2017 23:59
Zitat von wirrwarr:

Zitat von Anonym 195062:

Wir haben in den letzten Tagen sehr viel geredet. Zum Glück auch wirklich sehr offen.

Wir konnten einiges klären bzw dem anderen unsere Standpukte verdeutlichen.

Wir wissen jetzt genau, wo wir beim anderen stehen und dass unsere Bindung uns beiden sehr wichtig ist.

Nach langen Gesprächen kamen wir nun zu der Vereinbarung, unsere Beziehung offen zu machen. Wir haben dafür feste Regeln aufgestellt und bisher fühle ich mich ganz gut damit.




Ich hätte fertig lesen sollen

Wie kommst du damit klar? Wie ist das nun für dich?
Was macht dein "Vertrauensgefühl" zu ihm?
mir geht es damit erstaunlich gut
Die Angst, dass etwas nicht stimmen könnte und es an mir liegt ist weg. Ich weiß wie wichtig ich ihm bin und wie ernst es ihm ist. Und ich kann jetzt auch ohne schlechtes Gewissen flirten. Das tut mir und meinem kaputten Selbstvertrauen sehr gut. Ich habe auch das Gefühl, dass wir seitdem viel offener reden können. Man kann nichts falsches sagen.. im Moment geht es mir sehr gut damit. Wir kommen uns auch wieder viel näher, sind entspannter miteinander...
wirrwarr
985 Beiträge
17.09.2017 00:29
Zitat von Anonym 195062:

Zitat von wirrwarr:

Zitat von Anonym 195062:

Wir haben in den letzten Tagen sehr viel geredet. Zum Glück auch wirklich sehr offen.

Wir konnten einiges klären bzw dem anderen unsere Standpukte verdeutlichen.

Wir wissen jetzt genau, wo wir beim anderen stehen und dass unsere Bindung uns beiden sehr wichtig ist.

Nach langen Gesprächen kamen wir nun zu der Vereinbarung, unsere Beziehung offen zu machen. Wir haben dafür feste Regeln aufgestellt und bisher fühle ich mich ganz gut damit.




Ich hätte fertig lesen sollen

Wie kommst du damit klar? Wie ist das nun für dich?
Was macht dein "Vertrauensgefühl" zu ihm?
mir geht es damit erstaunlich gut
Die Angst, dass etwas nicht stimmen könnte und es an mir liegt ist weg. Ich weiß wie wichtig ich ihm bin und wie ernst es ihm ist. Und ich kann jetzt auch ohne schlechtes Gewissen flirten. Das tut mir und meinem kaputten Selbstvertrauen sehr gut. Ich habe auch das Gefühl, dass wir seitdem viel offener reden können. Man kann nichts falsches sagen.. im Moment geht es mir sehr gut damit. Wir kommen uns auch wieder viel näher, sind entspannter miteinander...


Das klingt dich gut. Um wieder vertrauen fassen zu können ist ein entspanntes miteinander eine wichtige Grundlage.
Ich wünsche euch, dass diese Beziehungsform eich beide glücklich macht und du ggf aufkommende Eifersucht kompensieren kannst. Dafür ist Offenheit sehr wichtig. Nicht nur um zu sagen mit wem man sich vergnügen wird, sondern um auch mal darüber sprechen zu können wenn es dem anderen nicht so gut damit geht.... und wer weiß vielleicht ist es für deinen Partner auch eine völlig neue Erfahrung wenn du eines Tages sagst "Schatz, dann und dann bin ich mit einem Mann verabredet"

Anderenfalls solltet ihr darauf achten dass daraus nicht eine Art Machtkampf entsteht. Du triffst dich mit einem anderen, er spürt Eifersucht aufkommen und setzt dann immer eines obendrauf, oder eben umgekehrt. Es sollte dennoch alles in einem gesundem Gleichgewicht statt finden

Alles Gute euch
Anonym 195062
0 Beiträge
17.09.2017 01:15
Zitat von wirrwarr:

Zitat von Anonym 195062:

Zitat von wirrwarr:

Zitat von Anonym 195062:

Wir haben in den letzten Tagen sehr viel geredet. Zum Glück auch wirklich sehr offen.

Wir konnten einiges klären bzw dem anderen unsere Standpukte verdeutlichen.

Wir wissen jetzt genau, wo wir beim anderen stehen und dass unsere Bindung uns beiden sehr wichtig ist.

Nach langen Gesprächen kamen wir nun zu der Vereinbarung, unsere Beziehung offen zu machen. Wir haben dafür feste Regeln aufgestellt und bisher fühle ich mich ganz gut damit.




Ich hätte fertig lesen sollen

Wie kommst du damit klar? Wie ist das nun für dich?
Was macht dein "Vertrauensgefühl" zu ihm?
mir geht es damit erstaunlich gut
Die Angst, dass etwas nicht stimmen könnte und es an mir liegt ist weg. Ich weiß wie wichtig ich ihm bin und wie ernst es ihm ist. Und ich kann jetzt auch ohne schlechtes Gewissen flirten. Das tut mir und meinem kaputten Selbstvertrauen sehr gut. Ich habe auch das Gefühl, dass wir seitdem viel offener reden können. Man kann nichts falsches sagen.. im Moment geht es mir sehr gut damit. Wir kommen uns auch wieder viel näher, sind entspannter miteinander...


Das klingt dich gut. Um wieder vertrauen fassen zu können ist ein entspanntes miteinander eine wichtige Grundlage.
Ich wünsche euch, dass diese Beziehungsform eich beide glücklich macht und du ggf aufkommende Eifersucht kompensieren kannst. Dafür ist Offenheit sehr wichtig. Nicht nur um zu sagen mit wem man sich vergnügen wird, sondern um auch mal darüber sprechen zu können wenn es dem anderen nicht so gut damit geht.... und wer weiß vielleicht ist es für deinen Partner auch eine völlig neue Erfahrung wenn du eines Tages sagst "Schatz, dann und dann bin ich mit einem Mann verabredet"

Anderenfalls solltet ihr darauf achten dass daraus nicht eine Art Machtkampf entsteht. Du triffst dich mit einem anderen, er spürt Eifersucht aufkommen und setzt dann immer eines obendrauf, oder eben umgekehrt. Es sollte dennoch alles in einem gesundem Gleichgewicht statt finden

Alles Gute euch
Danke ich glaube nicht, dass es zu einem Machtkampf wird. Wir haben schon darüber gesprochen, dass wenn einer von uns doch nicht damit klar kommt, wir darüber reden und es im Fall das es echt nicht geht auch wieder lassen. Ich denke uns tut das gut und das wir das gut hinbekommen.

Führst du selbst auch eine offene Beziehung?
wirrwarr
985 Beiträge
17.09.2017 12:33
Zitat von Anonym 195062:

Zitat von wirrwarr:

Zitat von Anonym 195062:

Zitat von wirrwarr:

...
mir geht es damit erstaunlich gut
Die Angst, dass etwas nicht stimmen könnte und es an mir liegt ist weg. Ich weiß wie wichtig ich ihm bin und wie ernst es ihm ist. Und ich kann jetzt auch ohne schlechtes Gewissen flirten. Das tut mir und meinem kaputten Selbstvertrauen sehr gut. Ich habe auch das Gefühl, dass wir seitdem viel offener reden können. Man kann nichts falsches sagen.. im Moment geht es mir sehr gut damit. Wir kommen uns auch wieder viel näher, sind entspannter miteinander...


Das klingt dich gut. Um wieder vertrauen fassen zu können ist ein entspanntes miteinander eine wichtige Grundlage.
Ich wünsche euch, dass diese Beziehungsform eich beide glücklich macht und du ggf aufkommende Eifersucht kompensieren kannst. Dafür ist Offenheit sehr wichtig. Nicht nur um zu sagen mit wem man sich vergnügen wird, sondern um auch mal darüber sprechen zu können wenn es dem anderen nicht so gut damit geht.... und wer weiß vielleicht ist es für deinen Partner auch eine völlig neue Erfahrung wenn du eines Tages sagst "Schatz, dann und dann bin ich mit einem Mann verabredet"

Anderenfalls solltet ihr darauf achten dass daraus nicht eine Art Machtkampf entsteht. Du triffst dich mit einem anderen, er spürt Eifersucht aufkommen und setzt dann immer eines obendrauf, oder eben umgekehrt. Es sollte dennoch alles in einem gesundem Gleichgewicht statt finden

Alles Gute euch
Danke ich glaube nicht, dass es zu einem Machtkampf wird. Wir haben schon darüber gesprochen, dass wenn einer von uns doch nicht damit klar kommt, wir darüber reden und es im Fall das es echt nicht geht auch wieder lassen. Ich denke uns tut das gut und das wir das gut hinbekommen.

Führst du selbst auch eine offene Beziehung?


Nein, ich selbst nicht. Ich könnte das auch nicht, also zumindest mit meinem Mann nicht. Ich würde regelmäßig zur Mörderin werden....
Ich kenne aber ein paar das so eine Beziehung führt. Beide sind glücklich damit und sie lieben sich sehr. Wenn man nicht weiß, dass die beiden eine offene Beziehung führen, würde man es nie erahnen. Die beiden besuchen auch Swingerclubs, was sie wohl besonders anregend finden.
Es gibt viele Möglichkeiten eine Beziehung zu gestalten und jeder muss selbst wissen welches Beziehungsmodell (mir ist kein besseres Wort eingefallen ) ihm am besten behagt. Wichtig ist nur, dass beide damit glücklich und zufrieden sind.
Anonym 195062
0 Beiträge
17.09.2017 15:08
Zitat von wirrwarr:

Zitat von Anonym 195062:

Zitat von wirrwarr:

Zitat von Anonym 195062:

...


Das klingt dich gut. Um wieder vertrauen fassen zu können ist ein entspanntes miteinander eine wichtige Grundlage.
Ich wünsche euch, dass diese Beziehungsform eich beide glücklich macht und du ggf aufkommende Eifersucht kompensieren kannst. Dafür ist Offenheit sehr wichtig. Nicht nur um zu sagen mit wem man sich vergnügen wird, sondern um auch mal darüber sprechen zu können wenn es dem anderen nicht so gut damit geht.... und wer weiß vielleicht ist es für deinen Partner auch eine völlig neue Erfahrung wenn du eines Tages sagst "Schatz, dann und dann bin ich mit einem Mann verabredet"

Anderenfalls solltet ihr darauf achten dass daraus nicht eine Art Machtkampf entsteht. Du triffst dich mit einem anderen, er spürt Eifersucht aufkommen und setzt dann immer eines obendrauf, oder eben umgekehrt. Es sollte dennoch alles in einem gesundem Gleichgewicht statt finden

Alles Gute euch
Danke ich glaube nicht, dass es zu einem Machtkampf wird. Wir haben schon darüber gesprochen, dass wenn einer von uns doch nicht damit klar kommt, wir darüber reden und es im Fall das es echt nicht geht auch wieder lassen. Ich denke uns tut das gut und das wir das gut hinbekommen.

Führst du selbst auch eine offene Beziehung?


Nein, ich selbst nicht. Ich könnte das auch nicht, also zumindest mit meinem Mann nicht. Ich würde regelmäßig zur Mörderin werden....
Ich kenne aber ein paar das so eine Beziehung führt. Beide sind glücklich damit und sie lieben sich sehr. Wenn man nicht weiß, dass die beiden eine offene Beziehung führen, würde man es nie erahnen. Die beiden besuchen auch Swingerclubs, was sie wohl besonders anregend finden.
Es gibt viele Möglichkeiten eine Beziehung zu gestalten und jeder muss selbst wissen welches Beziehungsmodell (mir ist kein besseres Wort eingefallen ) ihm am besten behagt. Wichtig ist nur, dass beide damit glücklich und zufrieden sind.
Pu nein. Swingerclubs wären gar nicht mein Ding. Aber jedem das Seine Wir wollen da auch gegenseitig nichts von den Erlebnissen des anderen wissen. Nur, dass wir uns treffen. Ich glaube für uns ist es echt gut so und ich weiß, dass ich immer an erster Stelle komme, genau so wie er.
wurmli
513 Beiträge
17.09.2017 17:16
Zitat von Anonym 195062:

Zitat von wirrwarr:

Zitat von Anonym 195062:

Zitat von wirrwarr:

...
Danke ich glaube nicht, dass es zu einem Machtkampf wird. Wir haben schon darüber gesprochen, dass wenn einer von uns doch nicht damit klar kommt, wir darüber reden und es im Fall das es echt nicht geht auch wieder lassen. Ich denke uns tut das gut und das wir das gut hinbekommen.

Führst du selbst auch eine offene Beziehung?


Nein, ich selbst nicht. Ich könnte das auch nicht, also zumindest mit meinem Mann nicht. Ich würde regelmäßig zur Mörderin werden....
Ich kenne aber ein paar das so eine Beziehung führt. Beide sind glücklich damit und sie lieben sich sehr. Wenn man nicht weiß, dass die beiden eine offene Beziehung führen, würde man es nie erahnen. Die beiden besuchen auch Swingerclubs, was sie wohl besonders anregend finden.
Es gibt viele Möglichkeiten eine Beziehung zu gestalten und jeder muss selbst wissen welches Beziehungsmodell (mir ist kein besseres Wort eingefallen ) ihm am besten behagt. Wichtig ist nur, dass beide damit glücklich und zufrieden sind.
Pu nein. Swingerclubs wären gar nicht mein Ding. Aber jedem das Seine Wir wollen da auch gegenseitig nichts von den Erlebnissen des anderen wissen. Nur, dass wir uns treffen. Ich glaube für uns ist es echt gut so und ich weiß, dass ich immer an erster Stelle komme, genau so wie er.
ich hoffe für dich, das du dich nicht selbst belügst. Aber ich wünsche dir das es gut geht
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 17 mal gemerkt