Mütter- und Schwangerenforum

Ab wann renovieren und einrichten fürs Baby?

Gehe zu Seite:
sonnenschein1009
4296 Beiträge
26.12.2017 23:17
Zitat von Erika86:

Zitat von sonnenschein1009:

Zitat von Erika86:

Zitat von sonnenschein1009:

Bei der Großen war das Zimner in der 25. Woche komplett fertig.
Die Kleine ist 3 und hat noch kein Zimmer, sie schläft bei uns im Bett, ihr Bett ist nur Deko und Ablagefläche


In der 25ten Woche schon fertig wart ja richtig schnell


Ja das stimmt, allerdings war das Zimmer völlig unnötig, also ich spreche für uns. Sie hat das 1. mal mit 3 in ihrem Zimmer geschlafen. Die Kleine ist noch lange nicht bereit, deswegen sparen wir uns den Stress.


Ja klingt logisch
Dann alles mit der Ruhe


Ja, wir machen uns kein Stress, sie ist erst 3 und darf so lange bei uns schlafen wie sie möchte.
Wünsche dir eine schöne Kugelzeit
Magnolia___
1346 Beiträge
26.12.2017 23:18
Zitat von Emilieerdbeer:

Und trotzdem drubbeln wir uns alle auf einer Matratze


Wow, tolles Bett! Unser Schlafzimmer ist zwar viel zu klein, aber ich bin neidisch

Das zweite Bild ist auch süß. So winzig der kleine
Erika86
82 Beiträge
26.12.2017 23:18
Zitat von sonnenschein1009:

Zitat von Erika86:

Zitat von sonnenschein1009:

Zitat von Erika86:

...


Ja das stimmt, allerdings war das Zimmer völlig unnötig, also ich spreche für uns. Sie hat das 1. mal mit 3 in ihrem Zimmer geschlafen. Die Kleine ist noch lange nicht bereit, deswegen sparen wir uns den Stress.


Ja klingt logisch
Dann alles mit der Ruhe


Ja, wir machen uns kein Stress, sie ist erst 3 und darf so lange bei uns schlafen wie sie möchte.
Wünsche dir eine schöne Kugelzeit


Daaaaaaanke werde ich haben hoffentlich
Viala
7421 Beiträge
26.12.2017 23:20
Zitat von KiBa:

Ob wir vielleicht noch ein beistellbett oder so etwas dazu holen für ins Eltern Zimmer, kann sein. Dennoch möchten wir das Zimmer komplett fertig haben.
Alleine die Kleidung Windeln etc. Lassen in unseren Schrank nicht mehr hinein.
Auch das wickeln möchte ich auf einer wickelkonmode mit einem wärmer oben drüber haben.
Wie macht ihr Das denn, wo die Kinder erst mit 2 oder 3 ein eigenes Zimmer bekommen?
Ich möchte meine Wohnung schon ordentlich haben. Und nicht Über all alles herum liegen haben. Auch möchte ich keine Windeln oder so km Wohnzimmer Schrank haben (wenn das Zimmer vorhanden ist). Wer kein Platz für ein Kinderzimmer hat, muss dies ja anders machen, aber ich nicht. Das Zimmer ist da und soll auch genutzt werden.
beim großen hatten wir noch eine Wickelkommode im Schlafzimmer... Hat für Kleidung und Wickelzeug gereicht... Mit zweiten war mir das zu gefährlich... Ich Wickel auf dem Sofa... Haben so ein Würfelregal, da ist ein Fach dafür... Tatü-Box steht eh immer offen... Sind also nur Windeln und Feuchttücher... Mausi hat eine Kommode im Schlafzimmer, die Jungs teilen sich einen normalen Kleiderschrank im vernachlässigten Kinderzimmer...
Spielzeug hat die Kleine auf ihrer Spieldecke liegen spätestens wenn sie krabbelt wir es wohl mehrheitlich in einer Kiste einstauben... Gibt ja interessantere Sachen
Alaska
8639 Beiträge
26.12.2017 23:21
Oh, ich find jetzt aber schon schade, dass ein Thema, in der eine Mama ein Kinderzimmer einrichten möchte (!), zu einem Familienbettthema mutiert.
Ich betreibe selber Familienbett und möchte es nicht missen. Ich hatte auch Kibas Einstellung bevor das Kind da war.
Aber auch mir käme, selbst jetzt noch beim zweiten, kein Säugling ins Bett. Ich bin davon kein Fan und kann jeden verstehen, der da ebenfalls Bedenken hat. Ich möchte, dass mein Kind sich wenigstens etwas wehren kann, wenn ein Kissen ans Gesicht rutscht.

@TS: Ein Beistellbett braucht ihr aber auf jeden Fall. Bzw. das Kinderbettchen sollte, wenn es der Platz zulässt, an eurem Bett sein. Alles andere ist nicht gut. Ein Säugling gehört zu Mama und Papa, ich find ehrlich ganz schlimm, wenn so ein Winzling sofort ganz alleine sein muss, ihr müsst hören und spüren, wenn es ihm nicht gut geht und vor allem wird er nachts anfangs noch öfters wach werden (wenn er gleich einen guten Rhythmus hat ca. alle 2-3 Stunden). Wenn du da jedes Mal aufstehst und das Zimmer wechselst wirst du dir mehr Stress machen, als nötig ist.

Schade auch, dass du unterstellst, alle die nicht sofort ein Kinderzimmer eingerichtet hatten (wir hatten den Raum übrigens dennoch) Unordnung in der Wohnung haben.
Ich hab zB einen riesigen Schiebetürenkleiderschrank im Schlafzimmer. Da hätte ich theoretisch massig Platz gehabt, um auch noch Kinderkleidung, Windeln und Co. unterzubringen.
Aber wie gesagt, bei uns war und ist bis heute das Kallax im Kinderzimmer die Lösung. Jedes Fach beinhaltet eine Kleidersorte, unten sind Windeln und Co. drin. Da ich nicht die teuren Schubladen dazu kaufen wollte, nutzen wir die absolut süßen Windelkartons von der Dm-Eigenmarke babylove. Die sind (ganz zufällig ) genauso so groß, dass sie exakt ins Kallax passen.

Allerdings gesteh ich, dass ansonsten alles Massivholz ist und mir das gerade im Kinderzimmer sehr wichtig ist.
NiAn
13584 Beiträge
26.12.2017 23:23
Zitat von shelyra:

Zitat von KiBa:

Ob wir vielleicht noch ein beistellbett oder so etwas dazu holen für ins Eltern Zimmer, kann sein. Dennoch möchten wir das Zimmer komplett fertig haben.
Alleine die Kleidung Windeln etc. Lassen in unseren Schrank nicht mehr hinein.
Auch das wickeln möchte ich auf einer wickelkonmode mit einem wärmer oben drüber haben.
Wie macht ihr Das denn, wo die Kinder erst mit 2 oder 3 ein eigenes Zimmer bekommen?
Ich möchte meine Wohnung schon ordentlich haben. Und nicht Über all alles herum liegen haben. Auch möchte ich keine Windeln oder so km Wohnzimmer Schrank haben (wenn das Zimmer vorhanden ist). Wer kein Platz für ein Kinderzimmer hat, muss dies ja anders machen, aber ich nicht. Das Zimmer ist da und soll auch genutzt werden.

kleider sind am anfang so klein - da hat bei uns locker 1 schublade ausgereicht. die ahben wir dann im elternschlafzimmer frei geräumt.
windeln waren in der wickeltasche zusammen mit einer unterlage und den feuchttüchern. die großpackung lag dann im bad auf dem schrank. bei bedarf wurde die wickeltasche aufgefüllt.
und welches spielzeug? die ersten 6 moanten brauchen sie noch gar nix. danach wollen die kids dann dort spielen wo man selber auch ist - also gab es im wohnzimmer sowie der küche ne kleine kiste. mehr brauchen die kleinen am anfang nicht.


Zumal du merken wirst das du nach 1 Woche pro Tag gefühlt 50 mal am wickeln warst und du es recht bald leid sein wirst jedesmal mit Kind in ein anderes Zimmer zu pilgern um es frisch zu machen. Hier wurde überall gewickelt, eben da wo man gerade war und ich bin ein großer Ordnungsfanatiker bei mir musste man trotz alles überall machen das Babyzeug suchen denn hier lag nie was offen rum. Das Chaos hält jetzt wert mit wachsendem Spielzeugsortiment Einzug den trotz Kizi das so groß wie 2 Zimmer ist wird immer noch am liebsten da gespielt wo Mama und Papa sind

Elsilein
2834 Beiträge
26.12.2017 23:24
Zitat von KiBa:

Ob wir vielleicht noch ein beistellbett oder so etwas dazu holen für ins Eltern Zimmer, kann sein. Dennoch möchten wir das Zimmer komplett fertig haben.
Alleine die Kleidung Windeln etc. Lassen in unseren Schrank nicht mehr hinein.
Auch das wickeln möchte ich auf einer wickelkonmode mit einem wärmer oben drüber haben.
Wie macht ihr Das denn, wo die Kinder erst mit 2 oder 3 ein eigenes Zimmer bekommen?
Ich möchte meine Wohnung schon ordentlich haben. Und nicht Über all alles herum liegen haben. Auch möchte ich keine Windeln oder so km Wohnzimmer Schrank haben (wenn das Zimmer vorhanden ist). Wer kein Platz für ein Kinderzimmer hat, muss dies ja anders machen, aber ich nicht. Das Zimmer ist da und soll auch genutzt werden.

Das eine schließt das andere ja nicht aus Wir hatten im Wohnzimmer erst den Laufstall, den mein Sohn sehr gerne genutzt hat und da kam dann irgendwann noch eine Spielecke dazu. Kleiner Tisch mit zwei Stühlchen und daneben eine Kiste mit ein paar Spielsachen. Eine Zeitlang stand auch die Kinderküche im Wohnzimmer. Aufgeräumt haben wir tatsächlich trotzdem täglich
Mittlerweile steht im Wohnzimmer nur noch ein kleines Regal mit Puzzles, Malsachen und Gesellschaftsspielen.
Magnolia___
1346 Beiträge
26.12.2017 23:24
Zitat von KiBa:

Ob wir vielleicht noch ein beistellbett oder so etwas dazu holen für ins Eltern Zimmer, kann sein. Dennoch möchten wir das Zimmer komplett fertig haben.
Alleine die Kleidung Windeln etc. Lassen in unseren Schrank nicht mehr hinein.
Auch das wickeln möchte ich auf einer wickelkonmode mit einem wärmer oben drüber haben.
Wie macht ihr Das denn, wo die Kinder erst mit 2 oder 3 ein eigenes Zimmer bekommen?
Ich möchte meine Wohnung schon ordentlich haben. Und nicht Über all alles herum liegen haben. Auch möchte ich keine Windeln oder so km Wohnzimmer Schrank haben (wenn das Zimmer vorhanden ist). Wer kein Platz für ein Kinderzimmer hat, muss dies ja anders machen, aber ich nicht. Das Zimmer ist da und soll auch genutzt werden.

Die Kinder sind immer bei mir, also unten. Im Wohnzimmer haben wir ne Kiste Spielzeug, ne Kinder Küche und Bücher. Das ist schnell aufgeräumt und sieht nicht wie n Spielzeug Geschäft aus
Kleidung und Windeln waren/sind in der Wickelkommode und mehr braucht man ja nicht für ein Baby.
Wickelkommode stand anfangs im Schlafzimmer, jetzt in einer Küche.
Wenn man ein separaten Raum frei hat würde ich den natürlich auch als "Kinderzimmer" nutzen. Aber halt nur zum Wickeln und für Stauraum....

Ich persönlich finde die Kinderzimmer Sets auch irgendwie unpraktisch und zu teuer
Also ich persönlich würde ne babybay, nen normalen kinderfreundlichen Schrank und ne Wickelkommode kaufen..
Alaska
8639 Beiträge
26.12.2017 23:26
Zitat von NiAn:

Zitat von shelyra:

Zitat von KiBa:

Ob wir vielleicht noch ein beistellbett oder so etwas dazu holen für ins Eltern Zimmer, kann sein. Dennoch möchten wir das Zimmer komplett fertig haben.
Alleine die Kleidung Windeln etc. Lassen in unseren Schrank nicht mehr hinein.
Auch das wickeln möchte ich auf einer wickelkonmode mit einem wärmer oben drüber haben.
Wie macht ihr Das denn, wo die Kinder erst mit 2 oder 3 ein eigenes Zimmer bekommen?
Ich möchte meine Wohnung schon ordentlich haben. Und nicht Über all alles herum liegen haben. Auch möchte ich keine Windeln oder so km Wohnzimmer Schrank haben (wenn das Zimmer vorhanden ist). Wer kein Platz für ein Kinderzimmer hat, muss dies ja anders machen, aber ich nicht. Das Zimmer ist da und soll auch genutzt werden.

kleider sind am anfang so klein - da hat bei uns locker 1 schublade ausgereicht. die ahben wir dann im elternschlafzimmer frei geräumt.
windeln waren in der wickeltasche zusammen mit einer unterlage und den feuchttüchern. die großpackung lag dann im bad auf dem schrank. bei bedarf wurde die wickeltasche aufgefüllt.
und welches spielzeug? die ersten 6 moanten brauchen sie noch gar nix. danach wollen die kids dann dort spielen wo man selber auch ist - also gab es im wohnzimmer sowie der küche ne kleine kiste. mehr brauchen die kleinen am anfang nicht.


Zumal du merken wirst das du nach 1 Woche pro Tag gefühlt 50 mal am wickeln warst und du es recht bald leid sein wirst jedesmal mit Kind in ein anderes Zimmer zu pilgern um es frisch zu machen. Hier wurde überall gewickelt, eben da wo man gerade war und ich bin ein großer Ordnungsfanatiker bei mir musste man trotz alles überall machen das Babyzeug suchen denn hier lag nie was offen rum. Das Chaos hält jetzt wert mit wachsendem Spielzeugsortiment Einzug den trotz Kizi das so groß wie 2 Zimmer ist wird immer noch am liebsten da gespielt wo Mama und Papa sind


Das kann ich aber auch nicht bestätigen. Mein Kleiner bekommt tagsüber ca. 4-6 Windeln. Nachts behält er eine einzige an, bis er aufsteht.
Ich geh jedes Mal zum wickeln ins KiZi. Denn wenn ich schon so bequem bin, dass ich nicht das Zimmer wechseln möchte, wo hab ich dann die Windeln? Auf dem Sofa, wo ich ihn wickel? Ernstgemeinte Frage. Oder steht die Wickeltasche dann immer neben dem Sofa?
Das würde ich beides nicht haben wollen. Also muss ich doch eh aufstehen.
juuLes
443 Beiträge
26.12.2017 23:29
Ich wär verrückt geworden bzw. würde es jetzt noch werden, wenn ich nachts aufstehen müsste und in ein anderes Zimmer laufen

Ich war am Anfang übrigens auch gegen Familienbett. Naja was heißt dagegen. Ich konnte es mir einfach nicht vorstellen. Naja die Maus hat die ersten 4-5 Wochen nur auf mir geschlafen und jetzt schläft sie auch neben mir, weil sie so einfach ruhiger schläft.

Aber das werdet ihr schon sehen wie es bei euch ist. Ist ja auch nicht verkehrt, ein Babybett zu haben. Irgendwann wird es gebraucht.

Bei uns im Schrank wär auch kein Platz mehr für die Babysachen. Sie hat auch nen eigenen Kleiderschrank. Einen normalen, den sie auch später noch nutzen kann. Das war mir wichtig. Genauso dass die Wickelkommode später als normale Kommode nutzbar ist.

Ganz ehrlich? Wenn ihr sowieso ein Komplettzimmer kaufen wollt, dann halte jetzt immer mal schon nach einem Angebot Ausschau und kauft es einfach. Mir hat das Einrichten und dekorieren wahnsinnig viel Spaß gemacht Zum Ende hin hab ich auch noch gefühlt 10x den Kleiderschrank umgeräumt und neu sortiert

Ich schau auch jetzt schon auf Pinterest immer wieder nach Ideen für ein Kinderzimmer. Auch wenn Mia bestimmt erst mit 3-4 Jahren eins bekommen wird
Die-zauberhafte-Patin
23367 Beiträge
26.12.2017 23:30
Zitat von Alaska:

Oh, ich find jetzt aber schon schade, dass ein Thema, in der eine Mama ein Kinderzimmer einrichten möchte (!), zu einem Familienbettthema mutiert.
Ich betreibe selber Familienbett und möchte es nicht missen. Ich hatte auch Kibas Einstellung bevor das Kind da war.
Aber auch mir käme, selbst jetzt noch beim zweiten, kein Säugling ins Bett. Ich bin davon kein Fan und kann jeden verstehen, der da ebenfalls Bedenken hat. Ich möchte, dass mein Kind sich wenigstens etwas wehren kann, wenn ein Kissen ans Gesicht rutscht.

@TS: Ein Beistellbett braucht ihr aber auf jeden Fall. Bzw. das Kinderbettchen sollte, wenn es der Platz zulässt, an eurem Bett sein. Alles andere ist nicht gut. Ein Säugling gehört zu Mama und Papa, ich find ehrlich ganz schlimm, wenn so ein Winzling sofort ganz alleine sein muss, ihr müsst hören und spüren, wenn es ihm nicht gut geht und vor allem wird er nachts anfangs noch öfters wach werden (wenn er gleich einen guten Rhythmus hat ca. alle 2-3 Stunden). Wenn du da jedes Mal aufstehst und das Zimmer wechselst wirst du dir mehr Stress machen, als nötig ist.

Schade auch, dass du unterstellst, alle die nicht sofort ein Kinderzimmer eingerichtet hatten (wir hatten den Raum übrigens dennoch) Unordnung in der Wohnung haben.
Ich hab zB einen riesigen Schiebetürenkleiderschrank im Schlafzimmer. Da hätte ich theoretisch massig Platz gehabt, um auch noch Kinderkleidung, Windeln und Co. unterzubringen.
Aber wie gesagt, bei uns war und ist bis heute das Kallax im Kinderzimmer die Lösung. Jedes Fach beinhaltet eine Kleidersorte, unten sind Windeln und Co. drin. Da ich nicht die teuren Schubladen dazu kaufen wollte, nutzen wir die absolut süßen Windelkartons von der Dm-Eigenmarke babylove. Die sind (ganz zufällig ) genauso so groß, dass sie exakt ins Kallax passen.

Allerdings gesteh ich, dass ansonsten alles Massivholz ist und mir das gerade im Kinderzimmer sehr wichtig ist.


Nur mal am Rande: DA liegt schon dein Denkfehler. WENN man einen Säugling mit ins Bett nimmt (was wir ja getan haben vom 1. Tag an), dann müssen die elterlichen Kissen raus! Wir haben in der Zeit nur auf Nackenrollen geschlafen und speziell ich habe seit nun 18 Jahren kein Kissen mehr im Bett. Liegt da zwar am Tage, aber fliegt aus dem Bett, wenn ich schlafen gehe. Also ein Säugling KANN vom ersten Tag an mit ins Bett, wenn man sich wirklich an alle Vorkehrungen hält, die man so treffen sollte. Aber nun zurück zum Thema, denn da hast du Recht, Familienbett war hier nicht das Thema.
shelyra
60755 Beiträge
26.12.2017 23:30
Zitat von Alaska:

Zitat von NiAn:

Zitat von shelyra:

Zitat von KiBa:

Ob wir vielleicht noch ein beistellbett oder so etwas dazu holen für ins Eltern Zimmer, kann sein. Dennoch möchten wir das Zimmer komplett fertig haben.
Alleine die Kleidung Windeln etc. Lassen in unseren Schrank nicht mehr hinein.
Auch das wickeln möchte ich auf einer wickelkonmode mit einem wärmer oben drüber haben.
Wie macht ihr Das denn, wo die Kinder erst mit 2 oder 3 ein eigenes Zimmer bekommen?
Ich möchte meine Wohnung schon ordentlich haben. Und nicht Über all alles herum liegen haben. Auch möchte ich keine Windeln oder so km Wohnzimmer Schrank haben (wenn das Zimmer vorhanden ist). Wer kein Platz für ein Kinderzimmer hat, muss dies ja anders machen, aber ich nicht. Das Zimmer ist da und soll auch genutzt werden.

kleider sind am anfang so klein - da hat bei uns locker 1 schublade ausgereicht. die ahben wir dann im elternschlafzimmer frei geräumt.
windeln waren in der wickeltasche zusammen mit einer unterlage und den feuchttüchern. die großpackung lag dann im bad auf dem schrank. bei bedarf wurde die wickeltasche aufgefüllt.
und welches spielzeug? die ersten 6 moanten brauchen sie noch gar nix. danach wollen die kids dann dort spielen wo man selber auch ist - also gab es im wohnzimmer sowie der küche ne kleine kiste. mehr brauchen die kleinen am anfang nicht.


Zumal du merken wirst das du nach 1 Woche pro Tag gefühlt 50 mal am wickeln warst und du es recht bald leid sein wirst jedesmal mit Kind in ein anderes Zimmer zu pilgern um es frisch zu machen. Hier wurde überall gewickelt, eben da wo man gerade war und ich bin ein großer Ordnungsfanatiker bei mir musste man trotz alles überall machen das Babyzeug suchen denn hier lag nie was offen rum. Das Chaos hält jetzt wert mit wachsendem Spielzeugsortiment Einzug den trotz Kizi das so groß wie 2 Zimmer ist wird immer noch am liebsten da gespielt wo Mama und Papa sind


Das kann ich aber auch nicht bestätigen. Mein Kleiner bekommt tagsüber ca. 4-6 Windeln. Nachts behält er eine einzige an, bis er aufsteht.
Ich geh jedes Mal zum wickeln ins KiZi. Denn wenn ich schon so bequem bin, dass ich nicht das Zimmer wechseln möchte, wo hab ich dann die Windeln? Auf dem Sofa, wo ich ihn wickel? Ernstgemeinte Frage. Oder steht die Wickeltasche dann immer neben dem Sofa?
Das würde ich beides nicht haben wollen. Also muss ich doch eh aufstehen.

ich hätte zb jedes mal ins og gehen müssen (wo beim ersten kidn auch usnere geschenkte, aber so gut wie ungenutzte wickelkommode stand). die wickeltasche dagegen stand im wohnzimmer hinter der tür - da war sie griffbereit, gleichzeitig aber nicht sofort sichtbar.
da war das wickeln im wohnzimmer erheblich einfacher und zeitsparender. benutzte windeln hab ich so oder so immer in die tonne draußen gebracht. auch in den windeleimern fing das stinken an, fand ich (noch dazu sind diese extra tüten für windeleimer schweineteuer auf dauer... und extreme umweltbelastung wenn jede windeln einzeln eingedreht wird)
26.12.2017 23:32
Bei meiner Tochter haben wir es in der 29 SSW bestellt und eine Woche später gehabt und aufgebaut in der 28 SSW haben wir schon gestrichen.

Jetzt haben wir auch schon gestrichen Möbel stehen auch seid 3 Wochen schon. Fehlt nur das Bett.
Emilieerdbeer
3840 Beiträge
26.12.2017 23:33
Zitat von Alaska:

Zitat von NiAn:

Zitat von shelyra:

Zitat von KiBa:

Ob wir vielleicht noch ein beistellbett oder so etwas dazu holen für ins Eltern Zimmer, kann sein. Dennoch möchten wir das Zimmer komplett fertig haben.
Alleine die Kleidung Windeln etc. Lassen in unseren Schrank nicht mehr hinein.
Auch das wickeln möchte ich auf einer wickelkonmode mit einem wärmer oben drüber haben.
Wie macht ihr Das denn, wo die Kinder erst mit 2 oder 3 ein eigenes Zimmer bekommen?
Ich möchte meine Wohnung schon ordentlich haben. Und nicht Über all alles herum liegen haben. Auch möchte ich keine Windeln oder so km Wohnzimmer Schrank haben (wenn das Zimmer vorhanden ist). Wer kein Platz für ein Kinderzimmer hat, muss dies ja anders machen, aber ich nicht. Das Zimmer ist da und soll auch genutzt werden.

kleider sind am anfang so klein - da hat bei uns locker 1 schublade ausgereicht. die ahben wir dann im elternschlafzimmer frei geräumt.
windeln waren in der wickeltasche zusammen mit einer unterlage und den feuchttüchern. die großpackung lag dann im bad auf dem schrank. bei bedarf wurde die wickeltasche aufgefüllt.
und welches spielzeug? die ersten 6 moanten brauchen sie noch gar nix. danach wollen die kids dann dort spielen wo man selber auch ist - also gab es im wohnzimmer sowie der küche ne kleine kiste. mehr brauchen die kleinen am anfang nicht.


Zumal du merken wirst das du nach 1 Woche pro Tag gefühlt 50 mal am wickeln warst und du es recht bald leid sein wirst jedesmal mit Kind in ein anderes Zimmer zu pilgern um es frisch zu machen. Hier wurde überall gewickelt, eben da wo man gerade war und ich bin ein großer Ordnungsfanatiker bei mir musste man trotz alles überall machen das Babyzeug suchen denn hier lag nie was offen rum. Das Chaos hält jetzt wert mit wachsendem Spielzeugsortiment Einzug den trotz Kizi das so groß wie 2 Zimmer ist wird immer noch am liebsten da gespielt wo Mama und Papa sind


Das kann ich aber auch nicht bestätigen. Mein Kleiner bekommt tagsüber ca. 4-6 Windeln. Nachts behält er eine einzige an, bis er aufsteht.
Ich geh jedes Mal zum wickeln ins KiZi. Denn wenn ich schon so bequem bin, dass ich nicht das Zimmer wechseln möchte, wo hab ich dann die Windeln? Auf dem Sofa, wo ich ihn wickel? Ernstgemeinte Frage. Oder steht die Wickeltasche dann immer neben dem Sofa?
Das würde ich beides nicht haben wollen. Also muss ich doch eh aufstehen.

Also ich lege mir für die Nacht 2-3 Windeln und feuchttücher ans fußende am Bett und fertig.
Die volle Windel lege ich auf den Boden und morgens kommt alles wieder an seinen Platz.
Den großen muss ich ja nicht mehr nachts wickeln.
Magnolia___
1346 Beiträge
26.12.2017 23:33
Zitat von Alaska:

Zitat von NiAn:

Zitat von shelyra:

Zitat von KiBa:

Ob wir vielleicht noch ein beistellbett oder so etwas dazu holen für ins Eltern Zimmer, kann sein. Dennoch möchten wir das Zimmer komplett fertig haben.
Alleine die Kleidung Windeln etc. Lassen in unseren Schrank nicht mehr hinein.
Auch das wickeln möchte ich auf einer wickelkonmode mit einem wärmer oben drüber haben.
Wie macht ihr Das denn, wo die Kinder erst mit 2 oder 3 ein eigenes Zimmer bekommen?
Ich möchte meine Wohnung schon ordentlich haben. Und nicht Über all alles herum liegen haben. Auch möchte ich keine Windeln oder so km Wohnzimmer Schrank haben (wenn das Zimmer vorhanden ist). Wer kein Platz für ein Kinderzimmer hat, muss dies ja anders machen, aber ich nicht. Das Zimmer ist da und soll auch genutzt werden.

kleider sind am anfang so klein - da hat bei uns locker 1 schublade ausgereicht. die ahben wir dann im elternschlafzimmer frei geräumt.
windeln waren in der wickeltasche zusammen mit einer unterlage und den feuchttüchern. die großpackung lag dann im bad auf dem schrank. bei bedarf wurde die wickeltasche aufgefüllt.
und welches spielzeug? die ersten 6 moanten brauchen sie noch gar nix. danach wollen die kids dann dort spielen wo man selber auch ist - also gab es im wohnzimmer sowie der küche ne kleine kiste. mehr brauchen die kleinen am anfang nicht.


Zumal du merken wirst das du nach 1 Woche pro Tag gefühlt 50 mal am wickeln warst und du es recht bald leid sein wirst jedesmal mit Kind in ein anderes Zimmer zu pilgern um es frisch zu machen. Hier wurde überall gewickelt, eben da wo man gerade war und ich bin ein großer Ordnungsfanatiker bei mir musste man trotz alles überall machen das Babyzeug suchen denn hier lag nie was offen rum. Das Chaos hält jetzt wert mit wachsendem Spielzeugsortiment Einzug den trotz Kizi das so groß wie 2 Zimmer ist wird immer noch am liebsten da gespielt wo Mama und Papa sind


Das kann ich aber auch nicht bestätigen. Mein Kleiner bekommt tagsüber ca. 4-6 Windeln. Nachts behält er eine einzige an, bis er aufsteht.
Ich geh jedes Mal zum wickeln ins KiZi. Denn wenn ich schon so bequem bin, dass ich nicht das Zimmer wechseln möchte, wo hab ich dann die Windeln? Auf dem Sofa, wo ich ihn wickel? Ernstgemeinte Frage. Oder steht die Wickeltasche dann immer neben dem Sofa?
Das würde ich beides nicht haben wollen. Also muss ich doch eh aufstehen.

Also, ich dachte auch anfangs, ich wickel unten im Wohnzimmer weil ich keine Lust hab mit Baby und Kleinkind jedes Mal hoch zu latschen. Hatte hier je eine Kiste mit dem Zeugs vom jeweiligen Kind. Aber mit den Stoffwindeln und den zwei Wickelkinder war das immer so n Chaos, da bin ich nach n paar Wochen komplett wieder mit dem Wickeln "hochgezogen".
Ich wickel einfach gerne am Tisch, mit meiner wärmelampe, meinem Wasser, den ganzen Stoffwindeln, allen Klamotten für spontanes Umziehen nach kakaexplosionen griffbereit
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt