Mütter- und Schwangerenforum

Große Schwester wünschst sich "Babyspielzeug"

Gehe zu Seite:
JuWu
6879 Beiträge
19.11.2017 19:54
Aber witzig zu sehen, wie meine zwei Gedanken hier auch vertreten sind und die Masse spalten
19.11.2017 20:04
Mein Sohn liebt seine tut tut Flitzer noch abgöttisch und sammelt sie. Er teilt sie auch höchstens Mal mit seinem kleinstem Bruder. Er wird Ende März 5, eigentlich ist es auch nicht mehr seine Alters Klasse aber ganz ehrlich? Mir egal. Er sortiert die jeden Abend vorm schlafen auf seinem Spielteppich und wünscht sich zu Nikolaus noch einen fehlenden, den bekommt er auch.
Pakuna
6073 Beiträge
19.11.2017 20:25
Hab jetzt grad mal Mamikreisel durchforstet. Würde es gebraucht erwerben und zusätzlich mit schenken.
Magnolia___
1458 Beiträge
19.11.2017 20:31
Ich bin voll bei krätzä und Christen.
Es ist ihr Wunsch und den sollte man respektieren.

Ich finde es so viel toller, wenn man etwas schenkt dass den beschenkten auch erfreut!
Wenn es wirklich ihr Wunsch ist , wieso nicht? Wenn sie dann nur kurz mit spielt, dann hast du ja noch ein Baby

Meine Tochter will so ne bescheuerte Baby Born Puppe ..... aber es ist ja nun Mal ihr Weihnachtsgeschenk!!!

Im Übrigen höre ich gerne die drei ???
Auch nicht altersgerecht, aber ich mags. Zum Glück verbietet es mein Freund nicht!
Magnolia___
1458 Beiträge
19.11.2017 20:33
Woher kennt die es eigentlich? Hat sie schonmal damit gespielt?
BlödmannVomDienst
21746 Beiträge
19.11.2017 20:42
Ich gehe davon aus, dass sie einfach nur gern ne Rennbahn mit Looping hätte, weil das ansich ja schon cool ist. Kannst du ihr da nicht einfach alternativ was für ihr Alter raussuchen? So würde ich es machen. Bspw. von Hotwheels (finde ja immer dieses Trennen in Jungs und Mädchenspielzeug blöd), die gibts sogar mit Doppel oder 3er Looping. Und Altersempfehlung von 5 bis 9 Jahre.
Achso natürlich vorher dem Kind die Alternativen zeigen und fragen, was sie denn statt der Babyflitzer Bahn von sowas hält.
Pinguinchen
3946 Beiträge
19.11.2017 20:46
Meine glitzer-elsa-kleidchen tochter wünscht sich zu Weihnachten, da ist sie fast 5, duplo und eine autogarage (und ein elsakleid). Ich sehe kein Problem darin, sie bekommt alles.
Mauselle
10717 Beiträge
19.11.2017 21:06
Sie wünscht es sich - vermutlich recht leidenschaftlich, sonst hättest du den Post ja vermutlich nicht eröffnet
Ich würde an der Stelle einfach meinem Kind den Wunsch erfüllen, was genau spricht denn dagegen? Dass man das nicht „macht“, weil ist ja ein Babyspielzeug? Finde ich persönlich überhaupt keinen Grund, ich hab auch Kinderkram an dem ich nach wie vor festhalte. Ich empfinde das als völlig normal!
StilleWasser
4778 Beiträge
19.11.2017 21:55
Ich würds der Kleinen schenken (wenn ihr es denn eh verschenken wolltet) und fertig - is ja für Kleinkinder.

Dann kann die Große auch damit spielen wenn sie meint.

Ich schenk nur altersgerechtes Spielzeug - deswegen würd ich da gar ned überlegen.
19.11.2017 22:06
Oje oje bei manchen Aussagen muss ich echt den Kopf schütteln
Ich hoffe euch verbietet niemand Mal etwas weil ihr schon zu alt dafür seid...
Once-upon-a-time
199 Beiträge
19.11.2017 22:12
Die Kleine is 5 und keine 15! Würde sie es sich mit 15 wünschen könnte man evtl. von befremdlich sprechen-aber doch nicht mit 5! Altersgerecht? Is doch Wurscht-Hauptsache die Kinder spielen kreativ. Womit is eigentlich egal.

Aber Du könntest die Große doch bitten für die Kleine einen Weihnachtswunschzettel zu schreiben/malen/basteln, weils die Kleine ja nicht kann. Evtl landet das Teil ja dann auch auf diesem Zettel? Dann kannst Du versuchen zu erklären dass 2x das gleiche Käse wäre, dass das Christkind/der Weihnachtsmann vielleicht das Geschenk eher für die Kleine aussuchen würde, dass es evtl sinnvoller wäre die Kleine bekommst, weil dann die große auch damit spielen kann und sich selbst noch was anderes wünschen kann?
cogito_ergo_sum
309 Beiträge
19.11.2017 22:15
Ich würde es ihr schenken oder beiden zusammen (aber zuerst mal noch abwarten, ob sie überhaupt in den nächsten Wochen an dem Wunsch festhält). Das sage ich vor allem als Tochter von Eltern, die hin und wieder Wünsche "gekonnt ignoriert" haben!
19.11.2017 22:33
Ich würde es ihr schenken
Es ist doch ihr Wunsch. Und wenn es im Zweifel an die Schwester weitergegeben werden kann, umso besser.
Schlüpfling
4017 Beiträge
19.11.2017 22:35
Wenn wir bei Freunden sind spielt mein Sohn (6) auch leidenschaftlich gerne mit dem Teil. Also ich würde es ihr holen, wenn sie es sich so sehr wünscht.
Sturmtochter
867 Beiträge
19.11.2017 22:38
Also der Kleinen schenken fänd ich arg unfair und fies. Auch, wenn die Große dann natürlich damit spielen kann, aber es ist einfach was anderes. Wenn es ihr Herzenswunsch ist, dann würd ich ihn einfach erfüllen und fertig Wenn sie dann nach 2 Wochen nicht mehr damit spielen möchte, ist es eben so, dann ist sie ja "selbst schuld".
Und weil ich weiter oben "Baby born" gelesen hab... ... ich leide mit dir! Meine Tochter hat grad zum 7. Geburstag die gefühlt drölfzigste Puppe bekommen - die erste Babyborn des Haushalts. Juhu. Ich find die echt nicht hübsch... aber sie sprach von nix anderem mehr und ich muss ja nicht damit spielen
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 5 mal gemerkt